PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BX Rüde mit Demodikose


Krümel
11.02.2013, 18:51
Hallo,
Ich muss euch mal erzählen wie diese sch.... Krankheit bei unserem Krümel verläuft und hoffe, dass mir eventuell jemand noch einen guten Tip geben kann... was man vielleicht noch machen kann.
Wir haben letztes Jahr im Mai unseren Krümel in Bremen abgeholt. Damals war er 12 Wochen alt. Keine 2 Monate später fing er an sich ständig zu kratzen und sein Fell zu verlieren. Unsere TA versuchte es erstmal mit Floh-Milben... Zeug. Keine Besserung. Danach fingen wir mit Cortison spritzen und Antibiotika an weil die Haut an machen Stellen schon so gereizt war und auch schon offen - auch nur kurze Besserung. Unser TA meinte er möchte uns jetzt zu einem Facharzt für Dermatologie schicken, da Krümel ja noch ein so junger Hund sei und ihm geholfen werden müsse. Gesagt - getan. Termin in Potsdam in der Tierklinik ge,macht und hin gefahren. Dort stellte sich schnell raus, dass Krümel an Demoxidose mit massiver Hautreizung leidet. Wir haben mir Virbamec begonnen und beim letzten Besuch vor 6 Wochen waren auch nur noch ganz wenige von den doofen Milben zu finden. Letzte Woche fing das mit dem Haarausfall wieder an. Wir füttern seit 6Monaten nur noch Royal Canine Sensitivity. Jetzt sollen wir auf Royal Canine Hypoallergenic umstellen. Anscheinend hat Krümel nicht nur ein Demoxproblem sondern auch noch eine Allergie... Wir dürfen in der Zeit der Eliminationsdiät auch keine Leckerle füttern. Nur eventuell Pferdefleisch - getrocknet. Hat jemand schon mal getrocknetes Pferdefleisch gesehen? Die Stücke sind so groß, das eine BX sich garantiert verschluckt... denn unsere BX kann ja noch nicht mal Trockenfutter zu sich nehmen ohne die Pellets in der kompletten Küche zu verteilen....:kicher:
Vielleicht hat ja einer von Euch die selben Probleme und gute Ratschläge was wir noch machen können. Ach so bevor ich es vergesse - Krümel muss auch 2 mal die Woche duschen mit speziellem Duschgel - findet er auch nicht so prickelnd...

Scotti
11.02.2013, 19:08
Eine Ausschlussdiaet macht man nicht mit Fertigfutter.
Ich wuerde auf Pferd und Kartoffel (beides gekocht) umstellen und den Fertigkram der sauteuer ist und nur Mist enthaelt weglassen.
Demodex Milben sind normale Bewohner des Hundes und nehmen Ueberhand wenn das Immunsystem nicht richtig funktioniert.
Was sagen die Blutwerte?

Renate A.
11.02.2013, 19:56
Bei Demodikose ist eine Behandlung mit Cortison absolut contraindiziert, da sich eine Cortisonbehandlung negativ auf das Immunsystem auswirkt und es nach Cortisoneinsatz i.d.R. zur totalen Vermehrung der Milben kommt. Das ist bei Demodexverdacht also eine sehr unglückliche Behandlung, die zum Supergau führt / führen kann.

Ich würde versuchen, das Immunsystem zu stärken.
Ausserdem ist es ganz wichtig, dass die Bekämpfung der Milben ausreichend lange durchgeführt wird, also auch noch über den Zeitraum hinaus, wenn keine Milben mehr nachgewiesen werden können.

Zum Thema Futter kann ich nur sagen, dass sich etliche vermutete "Allergien" oder Futterunverträglichkeiten durch eine Umstellung auf Barf im Nichts auflösen.

Ich wünsche gute Besserung !

ananda
12.02.2013, 12:49
Genau wie bei meinem Ako, zuerst Demodikose, dann Allergien.

Haben wir aber alles in den Griff bekommen, die Demodex mit Ivomecin, dann die Allergien mit Cortison und Atopica.

@ Scotti: Eine Ausschlussdiät kann auch mit einen speziellen Trofu gemacht werden, hatten wir auch. Pferd und Kartoffel ist zwar weit verbreitet, aber nicht die einzige Möglichkeit.

Scotti
12.02.2013, 13:26
Genau wie bei meinem Ako, zuerst Demodikose, dann Allergien.

Haben wir aber alles in den Griff bekommen, die Demodex mit Ivomecin, dann die Allergien mit Cortison und Atopica.

@ Scotti: Eine Ausschlussdiät kann auch mit einen speziellen Trofu gemacht werden, hatten wir auch. Pferd und Kartoffel ist zwar weit verbreitet, aber nicht die einzige Möglichkeit.

Nein, wenn du es mit Trofu machst, weisst du nie genau was drin ist, daher ist es nicht sinnvoll es so zu machen.
Bei diesem Hypoallergenen Zeug hast du nur voellig klein gemachte Inhaltsstoffe.
Die Eiweisse werden so veraendert dass der Koerper sie nicht als Allergieausloesend erkennt.
Wenn du also Gefluegel als Hydrolysiertes Futter geben kannst, heisst das nicht dass der Hund Huhn vertraegt.

ananda
12.02.2013, 13:36
Ja, genau, die Inhaltsstoffe in diesen speziellen Futtersorten sind so verändert, dass sie keine allergischen Reaktionen auslösen.

Ob und was Hund verträgt wird dann, nach vielen Wochen Eleminationsdiät nacheinander ausprobiert, darüber sagt das Diätfutter nichts aus. Stimmt genau, was Du schreibst. So haben wir es auch gemacht.

:lach4:Dagmar und Ako

paulawackelzahn
04.03.2013, 14:33
Hallo Krümel,
vielleicht helfen Dir und Deinem Hund folgendes; Mein Max war ultrakontaminiert mit Demodex und Malassezien und ich habe nach vielen Irrfahrten endlich die Tierärztin gefunden, die Max endlich geholfen hat:
Max hat über 6 Wochen hochdosiert Antibiotika bekommen, alle 2 Tage eine Waschung mit Ectodex, dazu 1.5 ml Ivomec oral über 4 Wochen!
Futter nur gekochte Kartoffeln (gerieben), rohes Pferdefleisch untergemischt, geriebene rohe Karotte, darüber ein hochwertiges Öl; reich an ungesättigten Ölen.
Beim Max hatte dies innerhalb von 5 Tagen einen Wahnsinnserfolg; aus einem unendlich traurigem Hund wurde nach und nach ein aufgeweckter junger und durchaus frecher Bursche!!!
6 Wochen nach dieser Behandlung war Max frei von den fiesen Demodex Milben und auch die noch fieseren Malassezien waren verschwunden!!!
Sein Immunsystem ist Tip Top; wir füttern nur noch BARF; er bekommt dazu auch 2x die Woche frischen Fisch, Blättermagen, Hühnermägen und Hühnerherzen, 1x im Monat Hühnerleber. Dazu immer Gemüse; morgends alle 3 Tage mit einem Stück Obst.
Als Lekkerlis bekommt er getrocknete kleine Fische; er steht darauf wie die berühmte "Schmidts Katze", außerdem zu Hause getrocknete Pferdelunge. Seine Blutwerte sind Top, und seine Lymphknoten, die vorher die größe von Hühnereiern hatten sind endlich ganz normal.
Laß Dich von vielen negativen Einträgen vom Ectodex nicht verunsichern; der TA muß es ganz genau auf das Gewicht abmessen und Du hast ja auch keinen Collie oder so.
Versuch es, Du kannst mich auch gerne per PN kontaktieren, vielleicht hilft Euch auch meine Tierärztin.

Viele liebe Grüße und gute und schnelle Besserung!!!

Iris und Max :lach3:

Krümel
28.07.2013, 21:00
Hallo,

wollte doch nur mal kurz mitteilen, dass Krümel nach 9 Monaten endlich gesund ist
. Keine Demoxmilben mehr, keine Allergien.... Also ganz knapp gesagt, ich schwöre auf die Behandlung mit Virbamec. Er hat es gehasst aber ohne dieses Zeug könnte er heute noch unter den Milben leiden.

Hoffe das er sein Leben jetzt endlich genießen kann.... Das erste Jahr war ja doch recht anstrengend.
LG Anke

ananda
29.07.2013, 09:44
Wir freuen uns sehr mit Euch:lach3:.

Danke für die guten Neuigkeiten.

Dagmar und Ako

Grazi
29.07.2013, 10:52
Vielen Dank für die Rückmeldung! :ok:

Wünsche euch weiterhin alles Gute! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung