PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hündin bis max. 5 Jahre gesucht


Buss
21.01.2013, 14:04
Hallo,

wir suchen für unsere Männer WG (Ich, Rasse Mensch) mein Sohn (Rasse ebenfalls Mensch) und meiem Dicken (Boerboel 5 Jahre) eine liebe Hündin.

Das kann sein, CC, BB, DC, BM oder ähnlich evtl. auch ein Mix oder eine BX. Letztere jedoch mit dem schönen Kopf!

Ich sage von vorne herein, dass ich jedoch keinen traumatisierten Hund haben möchte und auch keine Hündin, der man mit 5 Jahren erstmal ALLES beibringen muss, weil sie nichts kennt. Und es soll KEIN Jagshund sein.

Sie sollte das typische Kurzfell ohne Unterfell und den typischen Molosser Dickkopf haben, wobei mir die Farbe in erster Linie völlig egal ist.

Sie sollte sich mit meinem Dicken vertragen und nichts aggressiv sein. alles andere bekomme ich hin.

Was ich biete: Ein liebevolles, konsequentes Zuhause mit entsprechender langjähringen Erfahrung in Erziehung, Haltung und rassetypischen Krankheiten, wo die Hunde sich frei bewegen können, einschl. umzäunten Garten.

Die Hunde sind den ganzen Tag mit mir zusammen, weil ich sie überall mit hin nehme, auch zur Arbeit, wo sie sich ebenfalls frei bewegen können.

Es wird an nichts fehlen, eher ist das Gegenteil der Fall.

Wenn es irgendwo diese Hündin gibt, würde ich mich sehr freuen, wenn ich informiert werde.

Alles andere kann gerne per PN oder am Telefon geklärt werden.

Peppi
21.01.2013, 14:13
Schöne Vorstellung,

herzlich willkommen! :lach4:

asw-steyr
21.01.2013, 16:04
Servus und hallo,

eines gleich voweg, DC haben einen gesteigerten Jagttrieb ...:kicher:

Gruß

Mike

Louis&Coco
21.01.2013, 16:08
Grüß' dich erstmal! ;)

Was ist ein Jagshund? Meintest du Jagdhund...also soll deine Zukünftige keinen Jagdtrieb haben oder wie?

Schon bei den Nothunden gestöbert?

Buss
21.01.2013, 17:20
Servus und hallo,

eines gleich voweg, DC haben einen gesteigerten Jagttrieb ...:kicher:

Gruß

Mike

Ach deswegen verfolgen die mich immer.....:lach4:

Grüß' dich erstmal! ;)

Was ist ein Jagshund? Meintest du Jagdhund...also soll deine Zukünftige keinen Jagdtrieb haben oder wie?

Schon bei den Nothunden gestöbert?

Ja ich meine Jagdhund und sie soll keinen Jagdtrieb haben, bzw. im normalen Rahmen. Mein Dicker rennt auch den Katzen oder Kanickeln hinterher, ist aber immer abrufbar. Mit anderen Worten ein Mix wo ein Terrier drin ist, ist nichts für mich, wir sind eher die gemütlichen Läufer....

Bei den Nothunden habe ich schon gestöbert und schon Kontakte gehabt. Leider sind die Hunde nicht alle aktuell, oder noch nicht vermittelbar, oder sie haben irgendwelche anderen Probleme.

Aufpäppeln, medizinisch versorgen, alles kein Thema, so lange sie nicht traumatisiert sind und das ist am häufigsten der Fall. Leider muss man dazu sagen.

Gruß
Martin

Ronja
22.01.2013, 07:34
Das kann sein, CC, BB, DC, BM oder ähnlich evtl. auch ein Mix oder eine BX. Letztere jedoch mit dem schönen Kopf!

Sie sollte das typische Kurzfell ohne Unterfell und den typischen Molosser Dickkopf haben, wobei mir die Farbe in erster Linie völlig egal ist.

Sie sollte sich mit meinem Dicken vertragen und nichts aggressiv sein. alles andere bekomme ich hin.

Was ich biete: Ein liebevolles, konsequentes Zuhause mit entsprechender langjähringen Erfahrung in Erziehung, Haltung und rassetypischen Krankheiten, wo die Hunde sich frei bewegen können, einschl. umzäunten Garten.

Die Hunde sind den ganzen Tag mit mir zusammen, weil ich sie überall mit hin nehme, auch zur Arbeit, wo sie sich ebenfalls frei bewegen können.

Es wird an nichts fehlen, eher ist das Gegenteil der Fall.



BM und BX haben Unterfell! Fällt also schon mal weg.
Bulldoggen und Presa's können vielleicht auch noch auf Deine Liste, kein Unterfell.
Was hast Du gegen Unterfell? Muss man nur bürsten :)

Keiner kann Dir vorher sagen ob "die" Hündin sich mit Deinem Bub verstehen wird, manchmal zeigt es sich sofort, manchmal erst nach Wochen.
Dein Bub versteht sich mit jeder Hündin?

Hört sich nach einem super Zuhause an was Du zu bieten hast, klasse.

:lach3:

Buss
22.01.2013, 08:11
BM und BX haben Unterfell! Fällt also schon mal weg.
Bulldoggen und Presa's können vielleicht auch noch auf Deine Liste, kein Unterfell.
Was hast Du gegen Unterfell? Muss man nur bürsten :)


Ich mag es nicht, aber BM oder BX haben ein anderes Unterfell als ein Rotti z.B. oder liege ich da falsch?


Keiner kann Dir vorher sagen ob "die" Hündin sich mit Deinem Bub verstehen wird, manchmal zeigt es sich sofort, manchmal erst nach Wochen.
Dein Bub versteht sich mit jeder Hündin?

Hört sich nach einem super Zuhause an was Du zu bieten hast, klasse.

:lach3:

Meiner versteht sich mit jeder Hündin, die nicht aggressiv ist, Er ist mit seiner Schwester aufgewachsen und liebt es hofiert zu werden. Er ist da ziemlich cool und entspannt. Eher derjenige, auch wenn die Hündin nach Wochen meint, sie muss bestimmen, dann nach dem Motto, mach Du mal, dann muss ich nicht andauernd aufspringen und zur Tür. Wenn was ist, dann ruf mich....:kicher:

Leider musste ich das Mädchen im letzten Januar einschläfern lassen, mit noch nicht mal 4 Jahren. Uns hat es das Herz zerrissen und wir waren Wochen wie im Trauma...

Ja, ich denke, dass es ein Hund gut hat bei uns. Sie verstehen halt sehr schnell, dass wir eine Familie sind...:-)

Ronja
23.01.2013, 07:53
Hmm Du magst keine Unterwolle, sorry aber ich habe noch niemanden erlebt der seine Hunde nach der Unterwolle aussucht :)

Ich würde mich auch über die Charaktere der für Dich in Frage kommenden Rassen erkundigen, da gibts auch einige Unterschiede!

Und Du weißt schon, dass Molosser z.B. auch BM und BX schon mal heftig sabbern können.:schreck:
Wenn die sabbern und Du nicht schnell genug bist, das Zeugs kann bis an die Decke fliegen, nur zur Info.:schreck: :)
Es ist ja nicht so das BM und BX ständig viele Haare verlieren, da gibt es hier und da mal Zeiten wo es mehr ist, normal aber nach ein paar Tagen vorbei, normal :D
Da kommt dann aber einiges an Unterwolle raus sag ich Dir, dass wäre dann nix für Dich.:p
Bürsten gehört für mich aber zur Pflege dazu, genauso wie Ohren sauber machen usw.

Der Rotti hat finde ich, ein härteres dichteres Fell aber ebenso Unterwolle.
Aber wenn er Haare lässt, dann kommt er sicher nicht an BM und BX ran.
Also wie gesagt, denke daher BM und BX sind wirklich nix für Dich, wenn es Dir so wichtig ist.

Das mit Eurem Mädel tut mir sehr leid, 4 Jahre erst gewesen schlimm.
Darf man fragen weshalb sie so früh gehen musste?

:lach3:

zantoboy
23.01.2013, 11:21
Unsere BX haart manchmal wie S... Büschelweise, trotz regelmäßigem Kämmen ist im Frühjahr und Herbst haartechnisch die Hölle los. Eigentlich müßte sie dann als Nackthund unterwegs sein :D

Mein Langhaar mit gaaanz viel Unterwolle ist da viel viel pflegeleichter. Einmal die Woche bürsten und gut ist. Dann verliert er ganzjährig kaum Haare. :ok:

Buss
23.01.2013, 11:39
Hmm Du magst keine Unterwolle, sorry aber ich habe noch niemanden erlebt der seine Hunde nach der Unterwolle aussucht :)

Das mit Eurem Mädel tut mir sehr leid, 4 Jahre erst gewesen schlimm.
Darf man fragen weshalb sie so früh gehen musste?

:lach3:

Ich denke, bzgl. Unterwolle weiß jeder wie ich das meine. Es geht mir nicht um die Pflege, oder dass sie haaren, ich finde es einfach schöner, wenn sie ein Kurzfell haben.

Ich bin da vielleicht etwas anders gestrickt, als andere, aber bisher habe ich immer das bekommen was ich haben wollte.

Und was Charaktere angeht, behaupte ich jetzt mal frech, dass ich mich mit 22 Jahren Molossererfahrung in Erziehung, Aufzucht (nicht zu vergleichen mit Züchten) und Krankheiten gut auskenne.

Ich bin eher derjenige, der weiß was er will und so lange wartet, bis mich die Fellnase ansieht und es bei beiden klick macht...:kicher:

Das mit Eurem Mädel tut mir sehr leid, 4 Jahre erst gewesen schlimm.
Darf man fragen weshalb sie so früh gehen musste?

:lach3:

Darfst Du!

Nach einem KBR haben wir sofort eine TPLO in einer Klinik setzen lassen, welche in unserer Region eigentlich einen guten Ruf hat.

Mein Dicker hatte dort ebenfalls eine TPLO bekommen und lief sofort danach, wie es sein sollte.

Nicht so bei der Maus, es folgte eine lange Tortour bis wir nach 8 Wochen der Ärztin druck gemacht haben und das Bein erneut geröntg wurde.

Dabei wurde festgestellt, dass eine Schraube von der TPLO ins Knie geschraubt wurde. Damit aber noch nicht genug, wollte man uns noch verkaufen, dass es sich um eine optische Täuschung handelt und sie das Bein schon nicht verlieren wird.

Natürlich bestand ich darauf, dass die Schraube unverzüglich entfernt wird, was dann auch komischerweise kostenlos gemacht wurde.

Danach ging es für 6 Wochen gut und von heute auf morgen war es wieder vorbei. Wir sind dann zu einem anderen TA gefahren, der sehr viel Erfahrung mit Molossern hat. Er sollte das Bein aufmachen, weil es schon wie Pudding war.

Dann kam der Anruf:traurig:

Das Bein ist offen, das gesamte Gewebe ist schon verflockt, das Gewebewasser läuft so raus. Der Knochen löst sich schon auf. Nach seiner Empfehlung sollte die Kleine nicht mehr aufwachen, weil das Bein nicht mehr zu retten ist. Und ein Hund mit 50 KG kann nicht ohne weitere Folgeschäden mit 3 Beinen laufen.

Ich war so geschockt und habe den TA gebeten, dass er mir Zeit gibt. Wir hatten 5 Minuten über Leben oder Tot zu entscheiden. Nachdem ich dann bei 2 Freunden angerufen habe, ebenfalls Tierärzte, wurde mir empfohlen, die Kleine zu erlösen und nicht mehr aufwachen zu lassen.

Man hätte uns auch das Herz raus reißen können, der Schmerz wäre glaub ich erträglicher gewesen, als die bis heute gebliebene Ungewissheit, ob sie nicht doch noch eine Chance gehabt hätte.....

Die Ärztin hatte recht gehabt, sie hat ihr Bein nicht verloren.... Wir haben den ganzen Hund verloren....

Wie Waldi
23.01.2013, 12:19
Ich bin eher derjenige, der weiß was er will und so lange wartet, bis mich die Fellnase ansieht und es bei beiden klick macht...:kicher:


:ok: Gute Einstellung!
Auch wenn man einwenden kann, dass es genug Notfälle gibt, die schnell Hilfe brauchen. Ich finde gerade mit vorhandenem Kind und Hund sollte man sich ausreichend Zeit lassen. Ich denke, dann kann man zusätzlich auch noch so Sachen wie Unterwolle achten. Gehe davon aus, dass, wenn alles andere passt, das eh kein k.o.-Kriterium für Dich wäre...

Ronja
23.01.2013, 16:44
Ich denke, bzgl. Unterwolle weiß jeder wie ich das meine. Es geht mir nicht um die Pflege, oder dass sie haaren, ich finde es einfach schöner, wenn sie ein Kurzfell haben.

Ich bin da vielleicht etwas anders gestrickt, als andere, aber bisher habe ich immer das bekommen was ich haben wollte.

Und was Charaktere angeht, behaupte ich jetzt mal frech, dass ich mich mit 22 Jahren Molossererfahrung in Erziehung, Aufzucht (nicht zu vergleichen mit Züchten) und Krankheiten gut auskenne.

Ich bin eher derjenige, der weiß was er will und so lange wartet, bis mich die Fellnase ansieht und es bei beiden klick macht...:kicher:


Hallo, ich wollte Deine langjährige Erfahrung nicht in Frage stellen, fand halt das Thema bzgl. der Unterwolle aber schon komisch.:)
Also verzeih, hier melden sich manchmal Leute zu Wort, da weiß man erstmal gar nicht wo man dran ist, man wird vorsichtig.
Und das mit den Charakteren sagte ich, weil mir dies erstmal wichtiger wäre als Unterwolle :)
Trotzdem muss ich noch sagen, dass ich schon ein Kurzfell Hund habe:)Spaaaß ich verstehe jetzt wie Du es meinst :D
Du wirst schon das passende Mädel für Euch finden, denke auch dann würde es bestimmt nicht an der Unterwolle scheitern.

In Privatanzeigen sehe ich auch ab und an Molosser die wegen Trennung, beruflicher Veränderung etc. abgegeben werden müssen.
Sind von Welpe an in der Familie und gut aufgezogen worden, haben also noch nichts negatives erlebt wenn man allem glauben kann, somit kein traumatisierter Hund.

Das mit Deiner Maus ist so furchtbar, mir fehlen die Worte und es tut mir sehr leid. Ich möchte nicht daran denken was Ihr alles durch gemacht habt und an Euren Schmerz :(

Buss
24.01.2013, 01:03
Hallo, ich wollte Deine langjährige Erfahrung nicht in Frage stellen, fand halt das Thema bzgl. der Unterwolle aber schon komisch.:)
Also verzeih, hier melden sich manchmal Leute zu Wort, da weiß man erstmal gar nicht wo man dran ist, man wird vorsichtig.(

Kein Problem, bin doch nicht sauer, wenn solche Kommentare kommen. Ist doch in jedem Forum so, dass es immer wieder Neunmal Kluge gibt. Nur die die am meisten wissen, schreiben am wenigsten rein.:kicher:

Und das mit den Charakteren sagte ich, weil mir dies erstmal wichtiger wäre als Unterwolle :)
Trotzdem muss ich noch sagen, dass ich schon ein Kurzfell Hund habe:)Spaaaß ich verstehe jetzt wie Du es meinst :D
Du wirst schon das passende Mädel für Euch finden, denke auch dann würde es bestimmt nicht an der Unterwolle scheitern.

In Privatanzeigen sehe ich auch ab und an Molosser die wegen Trennung, beruflicher Veränderung etc. abgegeben werden müssen.
Sind von Welpe an in der Familie und gut aufgezogen worden, haben also noch nichts negatives erlebt wenn man allem glauben kann, somit kein traumatisierter Hund.:(

Genau das meinte ich mit Unterfell :D:D

Ich habe wahrscheinlich schon ein Mädchen gefunden, bzw. mir wurde eine angeboten, wo alles genauso ist, wie Du es beschrieben hast. Schon am Sonntag werde ich sie kennen lernen und dann werden wir sehen was ist. Bis jetzt hört sich alles gut an. Ist eine DC und vom aussehen und ihren "Macken" genauso wie ich es mir vorgestellt habe.....:D

Das mit Deiner Maus ist so furchtbar, mir fehlen die Worte und es tut mir sehr leid. Ich möchte nicht daran denken was Ihr alles durch gemacht habt und an Euren Schmerz :(

Mit der Zeit heilen alle Wunden und es bleiben nur die Narben zurück! Sie wird immer meine Prinzessin bleiben auch wenn sie nicht mehr da ist. Jeder Hund, den ich ich als Welpen hatte, war ein Teil von mir, aber Sie war etwas besonderes, was ich nicht beschreiben kann....

Was mich am meisten angekotzt hat, entschuldigt bitte den Ausdruck, war, dass uns die Ärztin noch für doof verkauft hat. Wer außer dem, der den Hund in und auswendig kennt, an ihren Augen sehen kann, das was nicht stimmt, soll denn für ihn sprechen. Und dann diese verarsche. Sowas macht mich wütend, aber bisher habe ich Leute immer 2 x getroffen in meinem Leben....:kicher:

Ich rege mich grad schon wieder auf, deswegen lasse ich das Thema jetzt.

Mittlerweile habe ich ein absolute Spitzen Klinik gefunden, wie ich es noch nicht erlebt habe. Sowas von fürsorglich mit Mensch und Tier habe ich noch nicht erlebt. Allem voran, obwohl ich es nicht benötigte, wurde mir bei der Terminierung angeboten, dass man auch alles in Raten zahlen kann.

Davon war ich schon sehr beeindruckt, auch wenn sie dadurch vielleicht noch Geld machen, aber oftmals ist es ja so, dass eine OP dann kommt, wenn es eigentlich gar nicht passt. Und ohne Täler keine OP.

Hier steht das Tier im Vordergrund und so muss das sein! Dafür fahre ich auch 250 KM.

Und wie wars in der Klinik? Absolute Ruhe! Keine Massenabfertigung, kein Stress, Kaffee (kostenlos) für Herrchen / Frauchen, Wasser fürs Felltier. Die Ärzte sprechen deutsch und nicht Fachchinesisch und erklären alles in einer Ruhe, das man gar keine Angst mehr hat.

So, nun warte ich mal gespannt auf den kommenden Sonntag und werde Euch auf jeden Fall berichten?....

zantoboy
24.01.2013, 04:36
Du darfst uns auch gerne den Namen der empfehlenswerten Klinik nennen. Wir sind alle immer an guten Ärzten/Kliniken interessiert

Grazi
24.01.2013, 07:02
Du darfst uns auch gerne den Namen der empfehlenswerten Klinik nennen. Wir sind alle immer an guten Ärzten/Kliniken interessiert Den Namen der anderen Klinik leider nicht.... aber das weiss Martin ja offenbar schon selber, weil er sie wohlweislich nicht namentlich genannt hat.

Ich bin jedoch sehr daran interessiert zu erfahren, wo man die TPLO derart versaut hat (bitte per PN :lach4:)... bei mittlerweile 3 erfolgreich durchgeführten TPLOs an meinen Hunden weiss ich zwar, an welchen Chirurgen ich mich weiterhin wenden werde (egal in welcher Klinik er gerade arbeitet), aber man kann ja nie wissen.

Und ganz ehrlich: was ihr mit eurem Mädel erlebt hat, wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht. Das ist der absolute Horror gewesen... für Mensch und Tier. :(

Grüßlies, Grazi

Buss
24.01.2013, 08:16
Du darfst uns auch gerne den Namen der empfehlenswerten Klinik nennen. Wir sind alle immer an guten Ärzten/Kliniken interessiert

Gerne, es ist die Tierklinik in Frankfurt. Nennt sich Tierklinik am Stadtwald, Frankfurt. Buss wurde von Dr. Behrend operiert.

Bei der anderen Klinik waren wir uns auch sicher, da Buss dort auch eine TPLO bekommen hat u alles gut war, obwohl es schon da zu Spannungen gekommen ist, weil ich zu dem Zeitpunkt so viel zu tun hatte, und den Hund erst um 20 Uhr abholen konnte.

Es gab richtig Druck, ich hätte das Tier bis 18 Uhr abzuholen sonst wird er nicht mehr raus gegeben. Ok das schaffe ich nicht. Dann morgen? Antwort: wir sind doch kein Hotel. Bei allem Verständnis aber sowas kommt durch die Massenabfertigung.

Hast PN:lach4:

Grazi
24.01.2013, 08:21
Gerne, es ist die Tierklinik in Frankfurt. Nennt sich Tierklinik am Stadtwald, Frankfurt. Buss wurde von Dr. Behrend operiert. Dort haben wir auch "unsere" TPLOs machen lassen, allerdings bei Dr. Delfs (der mittlerweile in Hofheim ist).

Grüßlies, grazi

Bärentatze
28.01.2013, 19:06
Emma sucht ein erfahrenes Zuhause!
www.hilfe-fuer-polnische-tierheimhunde.de

VG U. Bär

Impressum - Datenschutzerklärung