PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DC Rhana (Hündin, 1 Jahr) in Baden-Württemberg


Grazi
11.01.2013, 12:09
Rhana

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DogoCanario_Rhana_sitzend.jpg

Dogo Canario, kastrierte Hündin, geboren am 19.11.2011
Standort: zwischen Freiburg und Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Die Besitzerin schreibt über Rhana:

Rhana war von der 8. Woche bis zum 5. Monat in einer anderen Familie untergebracht. Was sie in dieser Zeit erlebt hat, wissen wir nicht. Die Familie hat Rhana zur Züchterin zurückgebracht, da sie 2 kleine Kinder hatten und 18!!! Katzen im Garten hielten …. die Katzen hatte sie der Züchterin verheimlicht. Kurz danach haben wir Rhana zu uns geholt. Sie hat sich total schnell hier eingelebt.

Von Anfang an war Rhana an der Leine bei Hundebegegnungen relativ aggressiv. Wir haben mit ihr regelmäßig die Hundeschule besucht und es wird langsam besser – aber man muss auf jeden Fall weiter daran arbeiten.

In der Junghund-Spielgruppe ohne Leine war sie anderen Hunden gegenüber niemals auffällig. Sie hat schön mit den anderen gespielt und war teilweise eher der ruhigere und zurückhaltende Part, da sie sowieso ein sensibler und eher unsicherer Hund ist.

Die Grundkommandos beherrscht Rhana hervorragend – läuft auch ohne Leine bei Fuß, wenn man ihr das Kommando gibt.

Rhana lernt unheimlich schnell und hat auch Freude an Herausforderungen. Auslastung ist extrem wichtig, sowohl geistig als auch körperlich. Da sie aufgrund ihres Alters noch recht ungestüm ist, sollten keine Kinder im Haushalt leben. Mit Katzen und Kleintieren hat sie keinerlei Erfahrungen und sollte auch nicht zu ihnen vermittelt werden.

Menschen gegenüber war Rhana immer freundlich. Bei uns ist sie ein absoluter Kuschelbär. Auch dem Tierarzt gegenüber verhält sie sich entspannt. Fremden Personen gegenüber ist sie anfangs zurückhaltend und geradezu “schüchtern” – nach ein paar Mal Schnuppern gibt sich das aber recht schnell wieder. Zu Frauen fasst sie in der Regel leichter Vertrauen.

Wie alle Dogo Canarios hat sie einen Jagdinstinkt, daher sollte beim Spaziergang ohne Leine darauf geachtet werden, dass kein Wild, andere Hunde oder irgendetwas in Sichtweite sind. Ansonsten kann es gut möglich sein, dass sie hinterher rennt. In dem Alter ist das Abrufen noch recht schwierig, wenn sie erst einmal etwas entdeckt hat. Ansonsten hört sie wirklich sehr gut.

Rhana wurde vor 4 Wochen kastriert, alles ist super verheilt und die Narbe ist kaum noch sichbar. Leider hat sie sich am 25.12.2012 beim Toben eine Sehne gerissen und sich eine Schnittwunde an der rechten Pfote zugezogen. Es sieht aber alles gut aus, heute wurden bereits die Fäden gezogen und nächste Woche ist dann auch der Verband weg. Natürlich muss der Fuß noch geschont werden – mit Herumtoben ist in den nächsten 3 Wochen leider nichts.

Rhana braucht auf jeden Fall ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, am liebsten bei Rassekennern. Sie benötigt eine klare Führung und genug Auslauf, damit sie ausgeglichen ist – und natürlich Zuneigung, da sie sehr gerne kuschelt.

Rhana ist sehr sensibel. Wenn jemand laut wird, zieht sie den Schwanz ein und verkriecht sich auf ihren Platz. Deshalb braucht sie einen ruhigen, erfahrenen Rudelführer, der entspannt mit ihr umgehen kann und sie nicht ständig anbrüllt oder sie drillt – sie ist KEIN typischer selbstbewusster Dogo Canario.

Rhana hat nun 33 kg und es kommen in den nächsten Jahren sicherlich noch 7 kg dazu. Sie ist nahezu ausgewachsen.

Wir wünschen uns für Rhana ein Zuhause mit Garten, ohne Haustiere und Kinder bei einer Einzelperson oder einem Paar mit Hundeerfahrung. Die sensible Hundedame sucht ein schönes Zuhause bei Menschen, die genügend Zeit für sie haben. Ihre Menschen sollten ihr helfen, zu einer selbstbewussten Hündin zu werden, die lernt, dass andere Hunde und Menschen ihr nichts Böses wollen.

Vermittlung zu den tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr, nur in Haltung mit engem Familienanschluss. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Grazi
14.01.2013, 07:45
Der Verband ist mittlerweile ab… die Narbe sieht super aus und alles ist gut verheilt!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/dc_rhana.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/dc_rhana_sitzt.jpg

Grazi
17.01.2013, 05:15
Ach ja, die Maus mit dem Babyface ist gerade mal 57 cm groß.

Grüßlies, Grazi

Grazi
02.05.2013, 07:01
Nach langem Hin und Her hat man sich dazu entschlossen, die leichter vermittelbare Mopsdame der Familie abzugeben. Sie hat nun ein schönes neues Heim ganz in der Nähe gefunden und lebt jetzt mit einem Mopsfreund zusammen, mit dem sie sich blendend versteht. :ok:

Rhana darf also bleiben…und die Familie trainiert hochmotiviert mit ihr weiter.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung