PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie merkt man, dass der Hund alt wird?


Simone
24.03.2006, 09:42
Hallo!

Bei Luna merke ich es immer deutlicher. Sie ist schon eine richtige Oma, aber ich schätze das Omahafte wirklich sehr an ihr. Sie hat schon einen ganz grauen - und süßen - Schnuffel!

Ein weiteres deutliches Indiz: Wenn ich nach Hause komme, begrüßt mich zunächst nur ein Hund: Lisa. Luna kommt dann entweder nach einer Weile von alleine (dann ist sie gut drauf), oder ich mache mich auf der Suche nach ihr. Dann entdecke ich sie meist schlafend in meinem Bett. Die Süße hat mich gar nicht kommen hören... Wenn sie mich sieht, wird der Kopf gehoben und mit dem Schwanz gewedelt, dann weitergeschlafen.

Beim Spaziergang gehe ich mittlerweile anderen Hunden aus dem Weg. Lunas Verträglichkeit ist seit mittlerweile mind. einem Jahr ist von der Tagesform abhängig und die wechselt oft und ist nicht voraus zu sehen. Manchmal kann sie andere Hunde gut leiden, dann gibt es aber auch Tage, wo sie sofort knurrt und keinen Kontakt will.

Spazieren gehen wir selten, wenn, dann nur ganz langsam und wenig. Luna schafft keine lange Strecke mehr.

Hat Luna einen richtig guten Tag, dann spielt sie sogar mal mit Lisa und ist gerne und mehr im Garten. Ansonsten verbringt sie den ganzen Tag auf dem Bett oder Sofa....

Sie frißt sehr gerne! Aber obwohl ihre Ration sehr klein ist und sie Senior-Diätfutter bekommt, wird sie immer rundlicher...

Wenn nachts ein Geräusch zu hören ist und Lisa anschlägt und die Treppe zur Haustür runterrennt, hebt Luna zunächst nur den Kopf und lauscht. Ggf. knurrt sie dann ein wenig. Wenn Lisa weiterhin bellt, steht Luna langsam auf und stellt sich oben an die Treppe. Dort wartet sie dann ab... Der Weg zur Haustür ist zu weit...

Sie ist schon eine richtig alte Dame....

Impressum - Datenschutzerklärung