PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wachhund gestohlen


Mickey48
04.01.2013, 14:02
Aus der Wetterauer Zeitung, Ausgabe vom Mittwoch, 2. Januar 2013

Wachund gestohlen
Ginshem Gustavsburg (dpa/Ihe)
Einen ungewöhnlichen Coup haben Diebe in der Nacht zum Montag in Ginsheim-Gustavsburg gelandet: Die Unbekannten stahlen beim Einbruch in einen lagerplatz ausgerechnet den Wachhund.
Das große und kräftige Tier der Rasse "Boerboel South African" sei durchaus respekteinflößend, erklärte die Polizei.
Auch die beamten rätselten daher, wie sich die Diebe das Vertrauen des Vierbeiners namens "Stratos" erschleichen konnten.
Sie hatten zuvor ein Loch in den Zaun geschnitten.
Den Scahden schätzte die Polizei auf rund 2000 Euro.

Doc_S
04.01.2013, 15:08
...was mir etwas seltsam erscheint...
Ich käme nie auf die Idee, so einen Kaventsmann zu mopsen.
Und der fällt genau in mein Beuteschema.
Und doch wird die Aussage einiger BB-Züchter und Boerboelaner bestätigt, daß ein Piebald kein richtiger BB ist.

Hier mehr Infos:
http://www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2390612&firmaid=4969

Alano-Dennis
04.01.2013, 16:14
Naja wer weiß schon wie die Hintergünde sind,
die werden das schon genau abgecheckt haben,
und sicher sich mit dem Hund zu Geschäftszeiten
"angefreundet" haben.
Und respekteinflössend bringt nix, wenn
unbestechlich und wachsam nich auch mit
von der partie sind. :hmm:
Somit hat den Kolegen sicher keiner auf gut Glück
geklaut. Denke auch so richtig asoziale Wachhunde,
gibts eh nich allzu viele. In den meißten Fällen
ist man mit ner Horde bießtiger Spitze oder ähnl.
besser beraten. :D:D

Und "reinrassig" hin oder her, die Boerboel
die ich gesehen oder von denen mir erzählt wurde,
sind in jeglicher hinsicht reine Wundertüten.
Der abgebildete Hund sieht jedenfalls ganz nett aus.

kangalronja
04.01.2013, 16:25
Die wenigsten Hunde sind mit einer reinen Bewachungsaufgabe unbelebter Gegenstände glücklich. Tagsüber im Zwinger weggesperrt, kaum Reize, kaum Gassi und Nachts dann auf dem eingezäunten Grundstück :(

Ich bin auch schon an viele solcher Wach-HSH ran und konnte problemlos durch das Gitter/Tor/Zaun greifen um die Hunde zu kraulen.
Einen Kangal hab ich beim ersten sehen aus dem Zwinger geholt und mitgenommen. Völlig problemlos und ohne Anstalten des Hundes mich irgendwie abzuwehren....dabei hieß es der wäre in den Niederlanden auf Menschen scharf gemacht worden. Konnte ich gar nicht bestätigen.
Einzig meine Pommes wurden angefallen während der mehrstündigen Autofaht ins neue Zuhause :D

Conner
05.01.2013, 07:32
Haben sich schon beim BB-Club gemeldet. Finde es auch irgendwie seltsam!

Peppi
05.01.2013, 08:01
Bestimmt ein typvoller Champion! :D

Bei den American Bulldogs wurden laufend Hunde geklaut. Entweder weil der Pöbel die Kohle nicht aufbringen konnte, oder sich nicht an Vereinbarungen mit dem Züchter, wegen Deckakt oder First Pick Puppy, oder was weiss ich gehalten wurde... :pfeiff:

Guayota
05.01.2013, 09:36
In dem anderen Forum hat jemand augenzwinkernd vermutet, dass er vielleicht von seinem 3000qm Grundstück, das er bewachen durfte, "befreit" wurde, um ihn in die 30qm Wohnung auf die Couch zu vermitteln (oder so ähnlich)...:kicher:

Naja. Ein Mensch sollte mit Zeit und Vorbereitung vom Intellekt her in der Lage sein, jeden Hund jeder Rasse "klauen" zu können, wenn der sich alleine auf einem abgelegenen Grundstück befindet. Oder?
Eigentlich reicht z.B. ein Betäubungsmittel und ein Blasrohr.
Oder ne Schlaufe...

Man kann nur hoffen, dass er nicht in falsche Hände geraten ist...

chrieso
05.01.2013, 10:21
vielleicht war der hund auch im Betriebsrat und war dadurch unkündbar.... deswegen hat der Besitzer den diebstahl vorgetäuscht um so einen unbeliebten Mitarbeiter los zu werden

Tyson
05.01.2013, 10:52
Die wenigsten Hunde sind mit einer reinen Bewachungsaufgabe unbelebter Gegenstände glücklich. Tagsüber im Zwinger weggesperrt, kaum Reize, kaum Gassi und Nachts dann auf dem eingezäunten Grundstück :(

Ich bin auch schon an viele solcher Wach-HSH ran und konnte problemlos durch das Gitter/Tor/Zaun greifen um die Hunde zu kraulen.
Einen Kangal hab ich beim ersten sehen aus dem Zwinger geholt und mitgenommen. Völlig problemlos und ohne Anstalten des Hundes mich irgendwie abzuwehren....dabei hieß es der wäre in den Niederlanden auf Menschen scharf gemacht worden. Konnte ich gar nicht bestätigen.
Einzig meine Pommes wurden angefallen während der mehrstündigen Autofaht ins neue Zuhause :D

:lach4: Sozusagen eine neue Hundeflüsterin;)

bx-junkie
05.01.2013, 11:02
Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 2000 Euro.
:kicher: War der Zaun so teuer?

Tyson
05.01.2013, 11:04
:kicher: War der Zaun so teuer?

:ok::kicher:

kangalronja
05.01.2013, 19:26
:lach4: Sozusagen eine neue Hundeflüsterin;)

Neee :lach3: Fleischwurst und Schafskäse sind gute Bestechungsmittel :D

In Gelsenkirchen wurden zwei Kangal auf einem großen Grundstück nahe der Feuerwache gehalten mit Schafe, Ziegen, etc. und der Rüde mochte mich irgendwie. Hat immer alle angebellt nur mich nicht und dann hab ich den einfach mal gekrault. Daraus wurden regelmäßige Besuche wenn ich in der Gegend war. Das erstaunte Gesicht des türkischen Halters als er mich das erste Mal sah :kicher:
Da langt die durch die Torstäbe und krault den Rüden, die Hündin und die Ziegen... Der kam sofort an und hat sich mit mir unterhalten, war ein ganz netter Mann.

Claudia :ok: das war vergoldete Gitterstabmatte :kicher:

Peppi
06.01.2013, 07:39
Kommst Du aus GE?

kangalronja
06.01.2013, 08:43
Bis Sommer 2008 hab ich 6 Jahre da gelebt. Inzwischen lebe ich im Münsterland :D Bist du da in der Ecke?

Peppi
06.01.2013, 08:59
Bis vor 2 Jahren hab ich auch in GE gewohnt!

Und seit zwei Monaten arbeite ich in Münster! :D

kangalronja
06.01.2013, 09:15
Neee oder???? :D Da arbeite ich auch :D Das ist ja mal richtig klasse!!!

Impressum - Datenschutzerklärung