PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krallenproblem- Schneiden, Pflege etc, wer kennt sich aus?


Alano-Dennis
27.12.2012, 16:36
Die Krallen meiner Hündin machen uns zunehmend zu schaffen,
wir gehen keine 20% auf Asphalt, gleichzeitig find ich auch nich das sie übermäßig zu lang sind, zudem sind sie sehr weit durchblutet.
Heißt da gehen max. 3mm von weg.
Nun hat sie dieses Jahr 3 Krallen im innenstädtischen Bereich,
ausschließlich in diesen engmaschigen Fußabtreter Gittern verlohren/abgerissen. :schreck:
Nicht nur schmerzhaft, auch ne langwierige Geschichte an einer denkbar schlechten Stelle. Jetzt über die F.Tage eine vorne eine hinten, besser kanns kaum kommen :(:( Mit Schutzschuh laufen, geht die ersten 2 Tage auch nur beschwerlich.
Auf dauer werdens wohl die werden, und zwar vorbeugend;
http://www.dogs4friends.de/product_info.php?info=p126_Hunde-Schuhe-fuer-sportliche-Hunde--Von-Ruff-Wear.html

Denn sie ist logischerweise nich sehr erfreut, wenn wir irgendwo reinwollen und auf diese Gitter treffen, seh ich das selber nich sofort, versucht sie selber, höchst koncentriert aber völlig unkoordniert und vorallem schnell das Problemfeld zu überwinden (verständlich), und schon isses gleich wieder passiert. :(

Ich hab nun mal nen Bild gemacht, wie das ganze Werksmäßig ausschaut
und will dazu wissen wie die Erfahrungen zum Kürzen etc sind!?!?

http://up.picr.de/12929944bm.jpg

BÖR
27.12.2012, 18:17
bei Bör spalten sich manchmal die Krallen längs und dafür nehme ich einen Knipex Elektronikzange, die sehr praezise schneidet. Die normalen Krallenzangen sind viel zu ungenau und stumpf. Damit kürze ich auch mal ein Millimeterchen und dann nehme ich eine Nagelfeile für Kunstfingernägel, die eine sehr grobe Seite und eine etwas feinere Seite hat und feile. Bei ihm kann man an manchen Krallen ( er hat dunkle und helle) das Leben nicht erkennen. Am besten geht das, wenn der Herr auf dem Sofa liegt und tief und fest schlummert:)

Lee-Anne
27.12.2012, 19:31
Ich kenne das gut von meiner Hündin. Wir laufen auch relativ wenig auf Asphalt und die Krallen sind trotzdem nicht zu lang (laut TA).

Meine kaut zudem gerne mal an ihren „Daumen“ und die spalten sich dann und reißen ein oder ab. Ich schmiere dann sofort „Drachenblut“ (Sangre de grado“) drauf und das hilft sehr gut. Probiere es einfach mal aus.

sina
28.12.2012, 21:33
Calle reisst sich sehr oft die Daumenkralle ab bzw. an wenn er durchs Feld rennt. Ich mache ihm dann Desinfektionsspray drauf und einen kleinen Verband rum. Nach 2 Tagen ist die Kralle abgefallen.
Heinis Krallen wachsen sehr schnell und ich gehe bewusst dann ins Dorf wo er über den Asphalt schlurfen kann.
Ich würde es mir nie zutrauen die Krallen selber zu schneiden.

anna1
28.12.2012, 21:41
Die Krallensind schon recht lang. Wenn Du angst vorm Knipsen hast, nimm eine Feile. Klappt super und Du kannst se nicht verletzen. :lach4:

Alano-Dennis
28.12.2012, 23:38
Ja ok, feilen wäre ne Maßnahme. Hab halt sone 08-15 Krallenschere,
viel mehr wie 2-3mm gehen da aber ohne Blutung nich weg,
das is ja das ärgerliche. Wächst das Leben einfach so weit noch vorne
weil die Krallen insgesammt zu lang sind, oder ist das einfach Bauartbedingt??

Kenne das Problem bisslang auch nur von Hunden die den ganzen Tag auf dem Grundstück rumliegen.

Dega
29.12.2012, 00:04
Ich glaube, das ist bauartbedingt. Meine Hündin hat die Krallen vorn auch lang, dafür aber hinten kurz, und sie bewegt ja alle 4 Beine gleich viel.
Es gibt auch solche Knipser mit eingebauter Warnanzeige (grünes Licht: schneiden ok, rotes Licht: zu weit), hab ich mal irgendwo gesehen, aber weil ich sowas nicht habe, weiß ich auch nicht, ob und was das taugt.

Jule69
29.12.2012, 01:46
Ich glaube, das ist bauartbedingt. Meine Hündin hat die Krallen vorn auch lang, dafür aber hinten kurz, und sie bewegt ja alle 4 Beine gleich viel.

Ich denke das ist so nicht ganz richtig. Die Vorwärtsbewegung kommt ja vor allem duch den Schub aus der Hinterhand. Deshalb tänzeln gut bemuskelte Hunde ja so schön :). Dadurch werden die hinteren Krallen aber auch mehr beansprucht.

@Alano-Dennis
Ich find nur die äußeren Krallen etwas zu lang. Die inneren würde ich nur plan feilen. Ich denke da geht nicht mehr viel, sonst steht sie im Blut.
Meine beiden haben auch ganz unterschiedliche Krallen/Pfoten. Der eine hat Katzenpfoten und sehr kurze, kleine Krallen an die ich mich falls mal notwendig selber rantraue und der andere hat Bärenkrallen die selbst meinem TA den Fußschweiß auf die Stirn treiben. Auch er arbeitet da mehr "auf gut Glück". Da geh ich selbst nur zur Schadensbegrenzung ran.

bx-junkie
29.12.2012, 12:28
Meine Hündin hat auch längere Krallen vorne, wie alle meine Hündinnen (öhm ich hatte ja nur zwei bislang :D ) meine Rüden haben damit nie ein Problem gehabt, woran das liegt...keine Ahnung.
Je länger die Krallen sind/werden desto weiter gehen auch die Blutgefässe und die Nerven...hatte dazu letztens noch was interessantes gelesen, hab aber den Link nicht mehr. Jedenfalls kürze ich bei Vanity alle 4-6 Wochen die Krallen vorne und halte bei den dunkleren Nägeln von unten eine Taschenlampe (bißchen wie röntgen ;) ) dann sehe ich sehr gut wo das "Leben" beginnt und knipse sie so weit ab...klappt prima, meine TAin bekommt das nicht so gut hin, die hat immer Schiss gehabt :D

Monty
29.12.2012, 16:16
Bei uns sind merkwürdigerweise auch nur einzelne Krallen zu lang, oder der Hund knabbert selbst. Ich gehe dann nur mit der feile ran zum ausgleichen und glätten. Zum abknipsen fehlt mir die Kraft und der Mumm, ich habe bei den dunklen Krallen immer Angst...
aussehen tut es dann so wie bei Liesbeth und Constanze

http://www.youtube.com/watch?v=7p53sfKXMJU&list=UUmY_H6ndhkGTZxCUPYloxDA&index=15

Alano-Dennis
29.12.2012, 21:41
halte bei den dunkleren Nägeln von unten eine Taschenlampe (bißchen wie röntgen ;) ) dann sehe ich sehr gut wo das "Leben" beginnt und knipse sie so weit ab...klappt prima, meine TAin bekommt das nicht so gut hin, die hat immer Schiss gehabt :D

Keine schlechte Idee, werd ich auch mal antesten.
Wobei ich ja jetzt nach der 3. Kralle, etwa weiß
wie das Leben innen aufgebaut ist und wie weit es reicht.

Aber mal intressant zu lesen, das ich nicht als einziger
Krallengeschädigt bin. :kicher:

Perro
28.01.2013, 15:04
Find das die Krallen ganz schön lang sind, aber dafür sehr sauber.echt ladylike.
Bei meiner wetzen sich die mittleren eher ab.Die werden nie länger als ca. ein Drittel von dem wie sie auf deinem Bild sind.Die an der Seite kürze ich, wenn sie diese Länge haben, um etwa 5-6 mm.Dafür benutze ich so nen "Zigarrenendenabschneider". Klappt 1a. So ne Kabelknippex, wie hier auch schon genannt, wär natürlich noch besser.

Kenne das Krallenabreißen von ihrem Vorgänger.Der war allerdings auch xtrem Gitterrosterprobt.Da haben die Polizeihunde samt HF immer Riesenaugen gemacht, wenn die xtra zum üben hier waren.

artreju
28.01.2013, 15:26
schau mal hier:

http://www.google.de/imgres?q=krallen+schneiden+hund+kosten&um=1&hl=de&safe=active&sa=N&tbo=d&biw=1280&bih=899&tbm=isch&tbnid=Leejq2XfhpNsAM:&imgrefurl=http://lobitoazul.wordpress.com/category/gesundheit/&docid=KB9KQNdXxnByeM&imgurl=http://lobitoazul.files.wordpress.com/2012/06/429721_10150526004038751_251414208750_8707972_7769 66785_n.jpg%253Fw%253D652&w=652&h=411&ei=GooGUffVJYmX1AWHq4HoBg&zoom=1&iact=rc&dur=376&sig=100705130293008517082&page=1&tbnh=136&tbnw=216&start=0&ndsp=31&ved=1t:429,r:28,s:0,i:171&tx=72&ty=60


gaaaanz weit nach unten scrollen

bx-junkie
28.01.2013, 15:33
schau mal hier:

http://www.google.de/imgres?q=krallen+schneiden+hund+kosten&um=1&hl=de&safe=active&sa=N&tbo=d&biw=1280&bih=899&tbm=isch&tbnid=Leejq2XfhpNsAM:&imgrefurl=http://lobitoazul.wordpress.com/category/gesundheit/&docid=KB9KQNdXxnByeM&imgurl=http://lobitoazul.files.wordpress.com/2012/06/429721_10150526004038751_251414208750_8707972_7769 66785_n.jpg%253Fw%253D652&w=652&h=411&ei=GooGUffVJYmX1AWHq4HoBg&zoom=1&iact=rc&dur=376&sig=100705130293008517082&page=1&tbnh=136&tbnw=216&start=0&ndsp=31&ved=1t:429,r:28,s:0,i:171&tx=72&ty=60


gaaaanz weit nach unten scrollen

Hast du da den Bericht und das Bild von der Galga gesehen? Die sich an einer Flexileine derartig verletzt hat?:schreck:

Alano-Dennis
31.01.2013, 22:34
Gut beschrieben!!!

Ivan
01.02.2013, 10:20
Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Je kürzer man die Krallen hält, um so weiter bildet sich das "Leben" zurück. Ich geh da mit dem Proxxon oder Dremel dran. Heb den Fuß wie beim Pferd an und so sehe ich -trotz dunklen Nagel- wie weit ich kann. Versüsst wird das ganze mit Käsestückchen :kicher:
Bei uns war es so, je kürzer man die krallen hält, umso weniger ist da gesplittert oder eingerissen (diese Probleme hatten wir früher auch).

Impressum - Datenschutzerklärung