PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierschutz... und es geht noch doller


guppingers
23.03.2006, 15:44
Hi zusammen,

unsere "Vorgeschichte" im Bezug auf Tierschutz werden die meisten wohl kennen, wenn nicht siehe hier (http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=2038).

Heute erreicht uns ein Brief vom Regierungspräsidium Darmstadt.
O-Ton: "Meiner Behörde hat davon Kenntnis bekommen, dass sie in ihrer Wohnung eine Gelbe Anakonda (Eunectes notaeus) sowie ca. zwanzig Giftschlangen halten."

Wir sollen nun mal eine Auflistung des genauen Tierbestandes schicken etc.
Wie sich das liest könnte ich mir vorstellen, dass sie jemanden vorbeischicken zur Kontrolle.

Da fragt man sich doch woher sie die interessanten Mengenangaben haben. 20 Giftschlangen... aktuell haben wir genau zwei.
Sogar hier im Forum stehen aufgrund des Interesses einiger Leute die genauen Zahlen.

Für die die zu faul zum Suchen sind hier gerne nochmals der aktuelle Bestand:
1.2 Eunectes notaeus (Gelbe Anakonda)
0.1 Candoia carinata paulsoni (Pazifikboa)
0.1 Python [curtus] curtus (Schwarzer Buntpython)
1.1 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
3.2.1 Python regius (Königspython)
1.1 Python reticulatus (Netzpython)
0.1 Crotalus atrox (Texasklapperschlange)
1.0 Bitis gabonica rhinoceros (Gabunviper)

Falls das jemandem nicht bekannt ist: Die Zahlen geben das Geschlechterverhältnis an. Die erste Zahl die Männchen, die zweite Zahl die Weibchen und die eventuell auftauchende dritte Zahl die unbestimmten Tiere. 1.3.2 wären also bspw. ein Männchen, drei Weibchen und 2 unbestimmte Tiere.

Zur weiteren Erklärung:
Pythons -> nicht giftig
Boas -> nicht giftig
Anakonda, gehört zu den Boas, damit -> nicht giftig
Klapperschlange -> giftig
Viper -> giftig

Summa summarum ergibt das:
11x Pythons -> 11x nicht giftig
+
1x Boa -> 1x nicht giftig
+
3x Anakondas, gehört zu den Boas, damit -> 3x nicht giftig
=
15x nicht giftig

1x Klapperschlange -> 1x giftig
+
1x Viper -> 1x giftig
=
2x giftig

Ich möchte niemanden beschuldigen, aber allem Anschien nach, hat derjenige, der meinte uns dort anschwärzen zu müssen, die Informationen hier aus dem Forum. Ob das nun ein User oder ein Gastmitleser ist.
Jetzt hast du vielleicht wenigstens die richtigen Infos und kannst es nochmals versuchen.
Wir jedenfalls werden ebenfalls weitere Schritte einleiten. Vielleicht lernen wir uns ja dann mal persönlich kennen.

Falls Fragen aufkommen: Natürlich sind alle Tiere bei denen es aus Artenschutzrechtlichen Gründen hinsichtlich der Bundesartenschutzverordnung nötig ist (also alle Tiere, die im Washingtoner Artenschutzübereinkommen Anhang 1 oder 2 stehen, wobei wir nur Tiere aus Anhang 2 halten) ordnungsgemäß gemeldet. Haltungseinschränkungen bei der Haltung gefährlicher Tiere wie Giftschlangen oder großen Riesenschlangen gibt es hier in Hessen nicht.
Nicht umsonst habe ich seit 2004 den Sachkundenachweis für Terraristik inkl. §11-Schein abgelegt. Was den Behörden ebenfalls bekannt ist, da die Prüfung durch den Amtsveterinär abgenommen wird.

Ich jedenfalls finde es amüsant, dass manche Menschen scheinbar nichts besseres zu tun haben. Sucht euch ein ausfüllendes Hobby. Ich kann die Terraristik nur empfehlen.

Gruß Stefan und Jasmin

Grazi
23.03.2006, 15:57
Heute erreicht uns ein Brief vom Regierungspräsidium Darmstadt.
O-Ton: "Meiner Behörde hat davon Kenntnis bekommen, dass sie in ihrer Wohnung eine Gelbe Anakonda (Eunectes notaeus) sowie ca. zwanzig Giftschlangen halten." Ach, dann läuft das also bei den Schlangenleuten genauso wie bei den Hundehaltern: Denunziantentum ist von Amts wegen gern gesehen. *kopfschüttel*

Ich möchte niemanden beschuldigen, aber allem Anschien nach, hat derjenige, der meinte uns dort anschwärzen zu müssen, die Informationen hier aus dem Forum. Ob das nun ein User oder ein Gastmitleser ist.Meinst du wirklich? Könnte der Denunziant seine "Infos" nicht auch aus anderen Foren (ob nun Hundler oder Reptilienbegeisterter) haben?

Jetzt hast du vielleicht wenigstens die richtigen Infos und kannst es nochmals versuchen. :D

Ich jedenfalls finde es amüsant, dass manche Menschen scheinbar nichts besseres zu tun haben. Sucht euch ein ausfüllendes Hobby. Ich kann die Terraristik nur empfehlen. Schön, dass du die Sache noch mit Humor nimmst... ich liefe vor lauter Wut und Ärger über solch eine Gemeinheit wahrscheinlich Gefahr, ein Magengeschwür zu bekommen. :boese5:

Dass ihr nichts zu verbergen habt und in Bezug auf eure Tierhaltung sehr auskunftfreudig seid, habt ihr bei der Beantwortung aller (neugierigen) Fragen ja schon bewiesen. Trotzdem ist es ärgerlich, dass ihr euch nun mit den Behörden rumschlagen müsst. :(

Da kann man nur sagen: nur nicht unterkriegen lassen!

Grüßlies, Grazi

brasil
23.03.2006, 16:03
hi jasmin, hi stefan,:lach3:

wenn es wirklich jemand aus dem forum ist, finde ich es eine riesen große sauerei!

aber leider gibt es hier ja leute, die alles besser und genauer wissen!

in wirklichkeit aber keine ahnung haben. sorry, aber so ist es nun mal.

begebt euch bloss nicht auf deren niveau.

liebe grüsse

elke:lach1:

Goofymone
23.03.2006, 16:03
Das ist ja wohl nicht wahr oder???? Ich meine es ist schon der Gipfel der Frechheit und Dreistigkeit in meinen Augen!!!!!:boese5: :boese5:

Wie kann man jemanden den man gar nicht kennt so dermassen denonzieren??????
Wie kann man sich ein Bild davon machen, wenn man nie selber Vorort war???
Für wie dämlich werdet Ihr eigentlich eingeschätzt, wenn dann hier auch noch in Eurer Vorstellung die genausten Zahlen und Arten preiszugeben sind???

Da muss aber jemand sehrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr sehrrrrrrrrrrrrrrrrrr viel Langeweile und Zeit haben!!!!!:boese5:
Und vielleicht sollte der/die/das mal vor seiner eigenen Tür kehren!

Kann dazu nur sagen, Jasmin und Stefan, ich würde mir das nicht bieten lassen und weitere Schritte unternehmen!!! Habe es selber hinter mir, nein falsch, bin immernoch mitten drin!!!! Und lasse mir auch nicht unverschuldet ans Bein pinkeln!

Also Kopf hoch, Ärmel hochkrempeln und ran an die Sache!
Wünsche Euch alles Gute dafür!

Verständnislose liebe Grüße
Mone

Tut mir nur verdammt leid für Euch!

KsCaro
23.03.2006, 16:29
Ich kann jetzt nur für unser Forum sprechen, das sich ja hauptsächlich um Listenhunde (Liste 1/ Liste 2) dreht...bei uns lesen die Behörden häufig ganz "eigenständig" mit.

Don
23.03.2006, 16:29
Hallo guppingers
tut mir herzlich leid für euch
aber so ist es halt ,erst reden dann denken Willkommen
im Club .
Gruß Don

Solltet ihr Fragen haben (bezüglich Schritte unternehmen) stehe ich gerne zur Verfügung .:sorry:

bmk
23.03.2006, 16:35
scheinbar gibts leute mit ner menge zuviel freizeit.
tut mir leid das ihr euch mit sowas rumärgern müsst...

Jacci
23.03.2006, 18:05
Das ist ja mal wieder der Gipfel. Interessant, dass andere Leute immer besser Bescheid wissen, als man selber. Was ist das nur für ein armseliges Hobby, das Leben Anderer zu erschweren oder zu versauen, einfach nur zum Kotzen!
Wie weh Rufmord tut, weiß auch ich aus eigener Erfahrung. Jasmin & Stefan, ich wünsche Euch sehr viel Kraft in Eurer Situation und hoffe, dass diese Schweinerei ein gutes und schnelles Ende findet! Bin in Gedanken bei Euch und gerne bereit, zu helfen, sollte das möglich sein!!!

morpheus
23.03.2006, 18:06
...ist mindestens ebenso häßlich wie Feigheit. Wenn ich aber richtig interpretiere was ihr geschrieben habt, ist die Haltung der Tierchen in Hessen, ob nun giftig oder nicht, nicht erlaubnispflichtig. Behördlicherseits kann also kein Ungemach drohen, oder?

Wie dem auch sei, ärgerlich ist es auf alle Fälle. Ich wünsch euch zukünftig etwas ruhigere Zeiten.

Claudia Aust-W.
23.03.2006, 18:28
Das ist so was von typisch DEUTSCH! Ich könnte ****** (wir brauchen ein KOTZSMILIE, SIMONE!!!). :boese5:

Ehrlich, wenn ich im Lotto gewänne, müßte ich mir stark überlegen in diesem kleingeistigen, intoleranten, faulenden Land zu bleiben!

Könnten es vielleicht, falls es niemand aus dem Forum war, die Tierheimmitarbeiter gewesen sein???

LG!
Claudi

cane de presa
23.03.2006, 18:46
Da könnte ich ein Gif bild anbieten
http://img475.imageshack.us/img475/3712/insaneserver9hu.gif

Winki
23.03.2006, 23:47
Nicht unterkriegen lassen. Ihr macht das schon. Aber ärgerlich ist die ganze Sache.

holger
24.03.2006, 08:28
Das ist ja ein Dingen...

Nicht alle kennen sich ja in der Terraszene aus, ich allerdings. Ich habe noch nie davon gehört, das das Amt einfach nur so kommt. Sei denn du ziehst um und ein anderer Vet. ist zuständig und bekommt die Unterlagen der gemeldeten Tiere. Bei nem Bekannten der Umzug war der Bestand der Reptilien deutlich höher, alles Tiere mit Cites und da kam mal tatsächlich einer raus.

Bei einem Bekannten der ein Terraristikgeschäft betreibt kam der Vet. und hat ihm haargenau vorgerechnet wieviel Quadratmeter er für die Tiere die er im Bestand hatte bräuchte. Wenn er sich daran halten würde hätte er nur noch 20 Tiere im Angebot.. Tss.. Unmöglich.

Von daher denke ich hat dich wirklich einer angeschwärzt. Ob von hier oder aus der Nachbarschaft, nun das wirst du denke ich nie rausbekommen. Schade, allerdings... Ich denke avber mit §11 sollte es beim einsenden der Liste bleiben. Drücke dir die Daumen.

Anne
24.03.2006, 08:56
Guppi,

ihr habt nichts zu verbergen,daher ist diese Sache ein Schuß ins Leere.
Allerdings geht (wir haben uns darüber unterhalten), aus dem "Amtsschreiben" hervor, dass der Denunziant in dieser Forumsszene zu finden ist.

Pfui Deibel kann ich da nur sagen,scher dich zum Teufel:boese5:

Mal schauen,was uns noch alles um die Ohren fliegt:lach1:

BeateH
24.03.2006, 10:20
da kann ich echt auch nur sagen Pfui Deibel.:boese5:
Dass die Leute nix anderes zu tun haben, als andere irgendwo anzuschwärzen....und das auch noch haltlos.
Ich kenn das auch, letztes Jahr hat ein netter Mensch unserem Finanzamt einen Wink gegeben,dass die mal überprüfen sollen, ob wir nicht Kohle mit unserer Hundezucht verdienen und Steuern zahlen müssten. Ich bin bald hinten über gekippt, als ich das Schreiben bekam. Hab dann in stundenlanger Arbeit alles zusammengetragen und konnte dem Finanzamt das Gegenteil beweisen. Ich würde bis heute immer noch gerne wissen, wer das war. Einen Verdacht hab ich ja, aber kannst ja nich beweisen. Finanzamt darf keine Auskunft geben. Kann man denn eigentlich irgendwie rausfinden wer das war (ich mein jetzt auch bei den guppingers), soweit ich weiss, gehen die Behörden anonymen Anzeigen doch nicht nach, also müssen die ja einen Namen haben. Geht das irgendwie mit Rechtsanwalt oder so?

Grazi
24.03.2006, 11:04
Dass die Leute nix anderes zu tun haben, als andere irgendwo anzuschwärzen....und das auch noch haltlos.
Ich kenn das auch, letztes Jahr hat ein netter Mensch unserem Finanzamt einen Wink gegeben,dass die mal überprüfen sollen, ob wir nicht Kohle mit unserer Hundezucht verdienen und Steuern zahlen müssten. So "nette" Leute finden sich leider überall. :(

Vor Jahren war eine hundehaltende Nachbarin mal beim Steueramt der Stadt Bonn angeschwärzt worden, weil sie angeblich einen zweiten Hund hatte. Ein zweiter Hund war unter der Woche tagsüber tatsächlich bei ihr anzutreffen, doch gehörte er ihrer Tochter, die in einer anderen Stadt wohnte und den Hund dort gemeldet hatte. Da sie berufstätig war, betreute eben die Mutter ihren Hund.

Logik des Steueramts: wenn ein Hund den Großteil seiner Zeit in einer bestimmten Stadt verbringe und seine Geschäfte dort verrichte (!), müsse auch in dieser Stadt Hundesteuer für ihn entrichtet werden. Dabei ist dieses Argument eigentlich nicht zulässig, da die Hundesteuer nicht zweckgebunden ist und man daher nicht behaupten kann, diese Steuer würde für die Beseitigung von Hundekot verwendet.

Grüßlies, Grazi

kleiner-engel
24.03.2006, 15:20
Ich kann jetzt nur für unser Forum sprechen, das sich ja hauptsächlich um Listenhunde (Liste 1/ Liste 2) dreht...bei uns lesen die Behörden häufig ganz "eigenständig" mit.

Die Behörden soltlen sie lieber mal wichtige Fälle annehmen!

Impressum - Datenschutzerklärung