PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fieber senken?


Grazi
19.12.2012, 06:44
Vega macht mir arge Sorgen...

Sie kam mir schon am Sonntag etwas verhalten vor; am Montag war mir klar, dass etwas nicht stimmt... sie wirkt matt und abgeschlagen, wollte nicht wirklich laufen, so dass wir unseren morgendlichen Spaziergang abgebrochen haben. Ich schob es auf Schmerzen und erhöhte ihre Medikation.

Gestern morgen dann wollte sie nicht fressen, verweigerte auch die Medikamentenaufnahme.

Ab zum TA: 39,8 °C. :(

Wir spritzten ein Antibiotikum und Schmerzmittel. Ein Röntgenmarathon brachte uns nicht weiter (eine wenig kontrastreiche Stelle müssen wir evtl. noch per Ultraschall abklären).

Das Fieber sank im Laufe des Tages auf 39° und Vega wurde munterer. Hat abends normal gefressen.

Heute morgen um 2.00 Uhr hat sie das kaum verdaute Futter erbrochen.

Sie ist wieder extrem matt, das Fieber ist auf 39,9° gestiegen.

Was kann ich jetzt tun? Feuchtes, kühles Tuch an den Bauch legen... mehr fällt mir nicht ein.

Nachher sind wir selbstverständlich wieder bei der TA.

Besorgt, Grazi

Scotti
19.12.2012, 07:14
Ohje.
So aus der Ferne kann man nicht viel sagen, ich drueck euch aber die Daumen dass es ihr schnell wieder besser geht.

Grazi
19.12.2012, 07:24
Habe gerade mit Andreas telefoniert (Astrids Mann, ist TA)... der hat mich erst mal "beruhigt" und gesagt, dass Bauch- und Wadenwickel genau das Richtige sind.

Da wir gleich eh zur TA müssen, wird die wieder was spritzen... Antibiotikum, fiebersenkendes Schmerzmittel und evtl. was gegen Übelkeit, da es sich tatsächlich nach einem Infekt anhört.

So... jetzt muss ich schnell mit den anderen Wauzis laufen, um zeitig mit Vega losfahren zu können (wir haben es etwas weiter bis zur TA unseres Vertrauens).

Grüßlies, Grazi

Louis&Coco
19.12.2012, 07:32
Oje, na dann wünsche ich ihr gute Besserung! :lach3:

bx-junkie
19.12.2012, 08:27
Alles Gute für Vega!
Magen-Darm geht im Moment wieder um...

Dega
19.12.2012, 08:28
eine schnelle und gute Besserung wünsche ich!
Ich hätte jetzt aus dem Bauch heraus auch gesagt, Wickel machen.

artreju
19.12.2012, 08:51
Gute Besserung für Vega:lach3:

Sari
19.12.2012, 09:16
Gute Besserung für Vega.

Tyson
19.12.2012, 10:05
:ok: Drücke die Daumen und wünsche gute Besserung, LG Manuela:knuddel:

Das Maychen
19.12.2012, 11:44
Mensch, hoffentlich nur ein Virus.

Dicker Daumendrücker !

Grazi
19.12.2012, 11:44
Komme gerade wieder...unsere TA (der Vega gaaaaar nicht gefiel) hat uns gleich weiter zum Ultraschall geschickt. Der dritte TA (in Ahrweiler) war dann auch bereit, sie gleich dranzunehmen. :hmm:

O-Ton schallende TA: "Überall wo man im Bauchraum hinguckt, begegnet man der Milz oder Milzgewebe". :(

Sprich: Das Teil ist extrem vergrößert und zeigt wolkige Gewebeveränderungen, die auf einen Tumor hinweisen können. Selbst wenn es aber "nur" ein Hämatom ist, besteht die Gefahr einer Ruptur.

Da die restlichen Organe, insbesondere die Leber, sauber aussehen und Vega noch einigermaßen beieinander ist, lautet die Empfehlung, sie schnellstmöglich zu operieren.... falls das Labor uns keine bösen Überraschungen praesentiert und falls unsere Haus-TA, die Vega am besten kennt, eine OP für vernünftig hält.

Die Blutwerte bekommen wir erst heute Nachmittag...aber wir rotieren jetzt schon, um Vega evtl. am Freitag morgen auf dem Tisch zu haben.

Muss mich sputen... die Arbeit ruft!

Völlig fertig, Grazi

Manuela
19.12.2012, 11:53
gute Besserung für Vega und Daumen für sie drücke :(

Ute
19.12.2012, 11:57
Wie geht es der armen kranken Vega?
Ich drücke die Daumen, auf das es schnell besser wird. Dich, liebe Grazi, knuddel ich ganz doll :knuddel:

Ute
19.12.2012, 12:01
Oh, da haben sich unsere posts überschnitten.
Mensch, Grazi, dass hört sich nicht so gut an :schreck:. Die Daumen bleiben natürlich gedrückt. Ich schicke dir viel Kraft für die nächsten Tage.

Louis&Coco
19.12.2012, 12:10
:schreck::schreck::schreck: Du meine Güte! Toi toi toi...und alles Gute nochmal!

bx-junkie
19.12.2012, 12:43
ach du Sch. :schreck: Mensch Grazi du bzw. Vega machen aber auch was mit in der letzten Zeit...ich drücke feste die Daumen für das Mädchen und denke am Freitag (so die OP stattfindet) ganz feste an euch :knuddel:

Doc_S
19.12.2012, 12:54
...oh Mann...
Euch alles Gute. :lach4:

Dani
19.12.2012, 13:06
Grazi wir denken an Euch und drücken wie wir es immer tun die Daumen ich hoffe bei Vega geht alles gut.

lieben Gruß Daniela und die Jungs

Guayota
19.12.2012, 13:09
Da die restlichen Organe, insbesondere die Leber, sauber aussehen und Vega noch einigermaßen beieinander ist, lautet die Empfehlung, sie schnellstmöglich zu operieren.... falls das Labor uns keine bösen Überraschungen praesentiert und falls unsere Haus-TA, die Vega am besten kennt, eine OP für vernünftig hält.

Was für eine OP? Milz raus?
Ich drücke feste die Daumen...:(

Dega
19.12.2012, 13:13
oh je ... :(
Drücke weiterhin fest die Daumen!

Iris
19.12.2012, 18:05
Oh weia..alles Gute für die Maus.

Schnuck-Schnuck
19.12.2012, 18:27
*Puh* harter Tobak,schon wieder....
Ich drück euch auch ganz fest die Daumen und wünsch dem Mädchen alles erdenklich Gute :(

Natalie
19.12.2012, 20:28
:schreck: Wir drücken auch alle Daumen und Pfoten für Vega!

:knuddel: für Euch!

Grazi
20.12.2012, 06:52
Gestern konnten wir das Fieber senken (mittlerweile bekommt Vega 2 Antibiotika, Schmerzmittel und etwas gegen die Übelkeit). Heute morgen sind wir bei 39,2°.

Gefressen hatte sie gestern gar nicht und auch heute hat sie sich nicht gerührt, als es Futter gab. Als ich mit der lauwarmen Schonkost kam, hat sie zumindest ein kleines bisschen aus der Hand gefressen... wahrscheinlich eher mir "zuliebe".

Sie ist weiterhin matt.

Gestern (von Arbeit aus) noch kurz mit meiner TA telefoniert, die bis dahin nur ein Fax der Internistin bekommen hatte, dass sie keinen Tumor gesehen habe. Kein Wort von der Dringlichkeit mehr, mit der sie mir eine Heidenangst gemacht hat. :hmm:

Und meine TA möchte ungern eine fast 10-jährige Hündin aufmachen, falls es nicht unbedingt nötig ist. Die vergrößerte Milz könne auch "nur" von dem Infekt kommen und zumindest die Leukos sind stark erhöht. Sie möchte Vega also heute erst mal sehen, bevor sie eine Entscheidung fällt.

Ich habe sie gebeten, auf jeden Fall mit der Internistin zu telefonieren...und falls die sich nicht meldet, selber anzurufen.

Nun bin ich erst mal gespannt auf die kompletten Laborwerte (ob z.B. eine Anämie vorliegt oder nicht). Vegas Schleimhäute sind nämlich seit gestern sehr blass.

Mehr (und hoffentlich Positiveres) später...

Grüßlies, Grazi

Hola
20.12.2012, 10:53
oh man...drück euch feste die daumen!

bx-junkie
20.12.2012, 11:03
:( Was ist da nur los? Ich drücke weiterhin feste die Daumen...

Jule69
20.12.2012, 11:06
Ach verflucht, das klingt nicht gut :( und das Verhalten der Internistin ist für mich nicht nachvollziehbar :shake:.

Bleibt wohl nur wie gehabt das Daumen- und Pfotendrücken und weiterhin hoffen.....

Knuddler an dein tapferes Mädchen :knuddel:

Grazi
20.12.2012, 11:24
So... Fieber ist runter (38,7°), Schleimhäute sind blassrosa, Blutdruck ist im Keller (mussten 3x stechen und haben nur mit heftigem Stauen noch Blut bekommen).

Massive Erhöhung der Leukos und der Granulozyten, Hämoglobin & Co. sind dafür zu niedrig.

Die TA möchten nun noch den Hämatokritwert haben, sich die Ultraschallbilder und -videos angucken, mit der Internistin sprechen und sich mit einer Kollegin besprechen. Dann wird sie entscheiden, ob wir morgen operieren oder nicht.

Ich habe echt Bammel, dass wir was verpassen, z.B. eine Blutung in der Milz. Bei unserem Glück rupturiert das Teil ausgerechnet über die Weihnachsfeiertage und dann haben wir den Salat. :(

Momentan tendiere ich dazu, Vega aufmachen zu lassen, solange sie noch relativ gut beieinander ist. Sollte irgendwas verdächtig aussehen, wird's rausgenommen, ansonsten kann man sie ja einfach wieder zumachen.

Na ja... gucken wir mal, was meine TA nachher sagt. Aber wie sie selber schon sagte, "das ist alles ziemlich unbefriedigend". :hmm:

Seufzend, Grazi

anna1
20.12.2012, 11:31
Uff! Daumen sind gedrückt!

bx-junkie
20.12.2012, 12:06
Momentan tendiere ich dazu, Vega aufmachen zu lassen, solange sie noch relativ gut beieinander ist. Sollte irgendwas verdächtig aussehen, wird's rausgenommen, ansonsten kann man sie ja einfach wieder zumachen.



Dazu würde ich auch tendieren, gerade die Milz...aber gut, ich bin kein TA und du vertraust doch deiner Tierärztin, oder?
Bin in Gedanken bei euch :knuddel:

sude
20.12.2012, 13:58
Kann eine " Milzdrehung" ausgeschlossen werden ? Ist es eine Milzdrehung,muß SOFORT operiert werden.....

Das Maychen
20.12.2012, 14:08
Da mir Maychens Milzgeschichte noch sehr sehr praesent ist, wünsch ich Euch alles erdenklich Gute und jede Menge positive Energie !

Mickey48
20.12.2012, 19:37
Momentan tendiere ich dazu, Vega aufmachen zu lassen, solange sie noch relativ gut beieinander ist. Sollte irgendwas verdächtig aussehen, wird's rausgenommen, ansonsten kann man sie ja einfach wieder zumachen.
Ich kann dich da nur bestärken, sei froh, dass deine Maus wenigstens Symptome zeigt, Chrissy war symptomfrei bis sie im Garten zusammenbrach und erlöst werden musste, der TA vermutete eine Ruptur eines Milz- oder Lebertumors.:(

Ich drücke euch die Daumen, dass es positivere Neuigkeiten gibt!:ok:

Goofymone
20.12.2012, 19:47
Wir wünschen für Vega das allerbeste und hoffen das keine OP nötig ist und sie schnell wieder richtig auf die Beine kommt

sina
20.12.2012, 21:10
Arme Vega, drücke die Daumen das ihr es auch ohne OP schafft!:ok:

Grazi
21.12.2012, 03:48
Also... da es Vega deutlich besser geht (kein Fieber mehr, hat gefressen und das Futter bei sich behalten, ist munterer) und sich auch die Blutwerte verbessern (Entzündungswerte sind leicht gesunken, Hämatokrit ist leicht angestiegen), hätte meine TA echt Magenschmerzen, Vega auf Verdacht hin aufzumachen.

Selbst wenn kein Tumor zu sehen wäre, bliebe dann ja auch die Frage, ob sie eine "lediglich" vergrößerte Milz entnehmen soll.... ohne die Ursache für die Vergrößerung zu kennen. Die Splenomegalie könnte ja auch nur ein Symptom sein für etwas ganz anderes und dann wäre Vega um ein Organ ärmer, das ja nun auch seinen Sinn und Zweck hat.

Wir warten also ab und forschen weiter.

Abgeklärt werden nachher noch eine Pankreatitis (Vega zeigt zwar ansonsten keine typischen Symptome, aber die alkalische Phosphatase ist erhöht) und eine Anaplasmose (Grund ist mir entfallen... habe von Arbeit aus mitten im heftigsten Weihnachtstrubel mit der TA telefoniert).

Notfallplan für die Weihnachtsfeiertage wird natürlich abgesprochen.

Daumendrücken ausdrücklich erwünscht! ;)

Liebe Grüße, Grazi

Scotti
21.12.2012, 05:35
Wir druecken sowas von mit!!!

bullkess
21.12.2012, 07:12
Einen guten Morgen zusammen,
@Grazi,
Daumen sind gedrückt :ok:.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

bx-junkie
21.12.2012, 08:14
http://up.picr.de/12862518hq.jpg
Ich hoffe Vega erholt sich vollständig!

BÖR
21.12.2012, 08:20
auch von uns gute Besserung an das Mädchen und Daumen werden natürlich auch gedrückt:lach3:

Louis&Coco
21.12.2012, 09:41
Gedrückt! :lach3:

Monty
21.12.2012, 10:37
ich schnaufe ein wenig auf...seit Tagen drücke ich mich davor hier reinzulesen und diesmal ist mein planloses davor-weglaufen-zu-lesen, mit ein klein wenig Erfolg belohnt.

Zum Glück geht es ein wenig besser - eure Sorgen für das Mäuslein, möchte ich trotzdem nicht teilen.

Ich wünsche allen Zwei und -vierbeinern ganz viel Gesundheit und schöne freie Tage.

Grazi
21.12.2012, 11:40
Vielen Dank für's Mitfieber und Daumendrücken! :lach4:

Laut TA ist Vega zwar noch nicht außer Gefahr, doch hat sich ihr Allgemeinzustand derart verbessert, dass sie sie keinesfalls übereilt operieren und die Milz entfernen möchte. Sie vermutet, dass nicht die Milz das ursächliche Problem ist.

Die TA, bei der wir geschallt haben, sieht das anders... :hmm:

Wir haben nun Blut für weitere Untersuchungen abgezapft (Vegas Blick aus großen verletzten Augen zeigte dabei sooooooo deutlich, dass sie menschlich extrem enttäuscht von der guten Frau ist :D), haben noch eine Ladung Medis in sie reingejagt, einen Schwung Medis mit nach Hause genommen.... und nun heisst es abwarten und hoffen, dass alles gut wird!

Außerdem wollen / sollen wir Anfang Januar auf jeden Fall ein Kontroll-Ultraschall machen lassen, dann aber bei unserem Wunsch-Internisten in Köln.

Aufatmend, Grazi

anna1
21.12.2012, 11:49
Alles Gute für die Maus und ruhige Feiertage wünsche ich!!

Simone
21.12.2012, 22:07
Hallo Grazi,

ich drücke Euch die Daumen, dass es Vega weiterhin immer besser geht und sie sich wieder - und am besten ohne OP - erholt. Sie ist doch ein Steh-Auf-Mädchen.... So oft lese ich hier, dass mir ihr etwas ist und dann schafft sie es doch und erholt sich wieder vollständig. Somit drücke ich die Daumen :ok: und hoffe, dass sie alles gut übersteht.

Meine Luna war auch so eine Dame. ;)

Louis&Coco
22.12.2012, 09:36
Das sind ja schon mal gute Neuigkeiten! :)

Mrs. Brightside
22.12.2012, 09:54
Wir drücken auch fleißig mit.:ok:

Grazi
22.12.2012, 11:24
Auch euch ein ganz herzliches Dankeschön! :lach4:

Ja, Vega ist wirklich ein Steh-Auf-Männchen und eine Kämpferin... die lässt sich so leicht nicht unterkriegen! Im Augenblick merkt man ihr zwar immer noch an, dass sie nicht ganz ok ist, aber sie ist munter, frisst mit gutem Appetit und ist auch auf Spaziergängen fröhlich unterwegs.

Wir sind also zuversichtlich und gespannt, was die nächsten Untersuchungen sowie der Kontroll-Untraschall Anfang Januar ergeben werden!

Grüßlies, Grazi

Ute
22.12.2012, 11:43
Wie schön, Entwarnung :lach3:
Ich freue mich ganz doll für euch und drücke weiterhin die Daumen.

Jule69
22.12.2012, 11:43
Na Gott sei Dank :).
Ich hatte mir schon überlegt wie wir ohne den Einsatz der Daumen die Geschenke öffnen sollen :hmm: und beim Weihnachtsschmausen wird das Besteck halten ohne Daumen auch zur Herausforderung :D.
Dann können wir diese aber ja jetzt zumindest vorübergehend entspannen :ok:.

Ich freu mich für die tapfere Lady und für euch.

Sanny
22.12.2012, 14:08
Das klingt doch erstmal ganz gut :)

Hier werden auch die Daumen gedrückt, dass sie sich wieder schnell ganz erholt :ok:

Dani
22.12.2012, 14:49
weiterhin wünschen wir für Vega alles Gute und drücken die Daumen das es Stück für Stück vorwärts geht

Lieben Gruß Daniela und die Jungs

Gabi
23.12.2012, 13:54
Auch hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. Weiterhin gute Besserung für die Maus

Grazi
26.12.2012, 05:50
Vega ist weiterhin stabil und gut gelaunt! :ok:

Leider hat meine TA mich am Montag telefonisch nicht erreicht und ich hab's im Weihnachtstrubel auf Arbeit nicht geschafft, sie anzurufen.... von daher kenne ich die neuen Laborbefunde noch nicht und bin dementsprechend gespannt.

Am Donnerstagmorgen geht's gleich in die Praxis. Dann wissen wir hoffentlich mehr.

Grüßlies, Grazi

Sanny
26.12.2012, 16:26
Solang bleiben natürlich die Daumen gedrückt ;)

bx-junkie
26.12.2012, 17:05
Yep auch ich drücke die Daumen weiterhin! Zumindest liest es sich nun entspannter :ok:

Grazi
27.12.2012, 11:47
Gestern schon zeigte sich Vega wieder zunehmend alberner… kugelte sich auf dem Wasserbett, strampelte mit allen Vieren, biss spielerisch in die Decken und ließ sich den nacktrasierten Bauch kraulen. :)

Und heute würde niemand vermuten, dass sie uns erst vor einer knappen Woche einen solchen Schrecken eingejagt hat und wir alle – inclusive TA – schon dachten, wir würden sie verlieren!

As wir heute morgen in der Praxis auftauchten, stimmte Vega sogleich in das übliche Heul-, Winsel- und Fiepkonzert ein, dass sie jedesmal veranstaltet, wenn sie es nicht erwarten kann, ihre Lieblingsärztin zu sehen. Sobald wir aufgerufen wurden, ging es mit durchdrehenden Pfoten im Sauseschritt ins Behandlungszimmer, wo das Mädel dann richtig aufdrehte. Sie sprang an der TA hoch, wuffte, bellte und pfiff sich ein Leckerchen nach dem anderen rein.

Wir sind also seeeeeehr zufrieden mit ihrem Zustand und sind erleichtert, dass es sich als die richtige Entscheidung herausgestellt hat, sie nicht zu operieren.

Laut Laborbefund sind zwar weder eine Pankreatitis noch eine Anaplasmose an der Milzvergrößerung schuld, doch könnte die ja auch lediglich durch den heftigen Infekt ausgelöst worden sein. Spannend wird es also noch mal nächste Woche, wenn wir Vega erneut schallen lassen.

Nochmals ganz lieben Dank an euch alle für's Daumendrücken, das Mitfiebern und die guten Wünsche! :lach4:

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
27.12.2012, 12:34
Ich sitze hier gerade mit einem breiten Grinsen vorm Bildschirm :D
Die Maus...Hammer...aber so schön zu lesen Grazi!!

Grazi
31.12.2012, 07:55
Die Freude hielt nicht lange an:
Seit gestern ist Vega wieder matter, sie zitterte und hatte leicht erhöhte Temperatur.
Heute morgen sind wir wieder bei 39,8 °C und sie hat das Fressen verweigert.

Wir fahren jetzt los zur TA, werde auf Leptospirose untersuchen und ihr wieder eine Runde Antibiotika verpassen lassen.

Seufzend, Grazi

bx-junkie
31.12.2012, 09:08
:(
Das kann echt nicht wahr sein...Grazi ich kann nur sagen...Daumen sind sowas von feste gedrückt! Und ich würde eventuell doch mal eine OP in Betracht ziehen, wenn es denn wirklich an der Milz liegen sollte...ich drück dich und halte uns auf dem laufenden bitte.

Tyson
31.12.2012, 09:10
Ach menne, daß tut mir leid! Ich drücke Euch fest die Daumen und wünsch der Maus gute Besserung, LG Manuela:ok:

Grazi
31.12.2012, 10:34
Klar...wenn's die Milz ist, kommt sie raus. Aber wir finden die Ursache einfach nicht. Das wiederkehrende Fieber und die hohen Entzündungswerte sprechen jedenfalls nicht für einen Tumor....machen uns aber natürlich arge Sorgen.

Vielleicht sehen wir nach dem Ultraschall beim Spezialisten klarer.

An Leptospirose glaubt die TA übrigens nicht (denn dann müssten an sich auch Nieren- und Leberwerte verschoben sein), aber wir testen so langsam auf so ziemlich alles. Da das Labor aber heute kein Blut mehr abholt, lassen wir auch das übermorgen beim Internisten machen.

Wir haben nun die Schmerzmittel abgesetzt und machen mit Antibiotikum und Cortison weiter. Und ich soll gucken, dass ich Futter in das Mädchen reinkriege...alles was sie mag.

Vega hat in der Praxis zumindest eine kleine Dose Nassfutter (Sensitiv) weggeputzt, den Reiseproviant (Pferdedörrfleisch) hat sie aber schon wieder verweigert. Und sie ist echt kein Mäkler!

Uff, Grazi

Mickey48
31.12.2012, 12:21
Das Problem der Futterverweigerung habe Katzenbesitzer ständig, bei ihnen ist es sogar einen Tick schlimmer, da Katzen den Großteil ihrer Flüssigkeit über die Nahrung gewinnen und "Fastentage" auf Leber und Nieren gehen.
Deshalb gibt es dort lauter Produkte zur "Zwangsfütterung" (überspitzt ausgedrückt), die man auch wunderbar bei Hunden einsetzen kann.
Am Besten funktionieren Pasten und Cremes, da man diese nicht "ausspucken" kann sondern sich ihrer nur mit wegschlabbern entledigen kann.
Ein Tipp von unserem TA ist die "Tankwartmethode" für absolute Futterverweigerer, wo dringend baldige Nahrungsaufnahme erforderlich ist, das heißt Tülle ins Maul einführen und dann mit zwei Fingern von hinten die Tube glattstreichen bis das Mäulchen voll ist (was bei Katzen nicht lange dauert).


Leberwursttube (http://www.fressnapf.de/shop/premio-leberwurst-75-g)
Geflügellbeberwursttube (http://www.fressnapf.de/shop/premio-leberwurst-mit-gefluegel-75g)
Lachscremetube (http://www.fressnapf.de/shop/premio-lachscreme-75g)
Katzenjoghurt (Laktosereduziert) (http://www.fressnapf.de/shop/yoghurt-fuer-katzen-150g)
Katzenpudding (Laktosereduziert) (http://www.fressnapf.de/shop/pudding-fuer-katzen-150g)
Malzpaste (http://www.fressnapf.de/shop/gimpet-malt-soft-extra)
Multivitaminpaste (http://www.fressnapf.de/shop/gimpet-multi-vitamin-extra)
Käsepaste (http://www.fressnapf.de/shop/gimpet-kaese-paste) (<- nutzen wir bei unserem Kater)

Gabi
31.12.2012, 15:50
oh Mann ich drücke weiterhin die Daumen für die Maus!

Ute
31.12.2012, 16:08
Ich denke ganz doll an euch und drücke die Daumen noch fester.

Paulchen
31.12.2012, 16:22
OH man..... wir drücken alle und zur Verfügung stehenden Daumen und Pfötchen!

Grazi
31.12.2012, 18:16
Nachdem Vegas Temperatur um 17.00 Uhr auf 40,4 °C gestiegen war, haben wir ihr auf Andreas' Rat hin Novalgin gegeben... damit (sowie "Wadenwickeln") ist die Temperatur innerhalb von 30 Minuten auf 39,7 °C gefallen.... weitere 30 Minuten später waren wir wieder bei 40,1 °.
Um 19.00 Uhr: 39,8 °.

Fieber-Ping Pong. :(

Vega ist aber munter und ansprechbar, hat auch um 18.00 Uhr mit Appetit gefressen (Hackfleisch-Spätzle-Pfanne mit gekochtem Gemüse und etwas Joghurt). Hat sogar die Schüssel ausgeleckt. ;)

Während wir eben gegessen haben, fing sie an zu sabbern... Görk befürchtete schon, ihr sei schlecht... ich hielt es für Gier. Probe auf's Exempel: Görk bot ihr von seinem Rindfleisch (wir haben Fondue gemacht) ein Häppchen an...und Vega hat sich begeistert drauf gestürzt. :ok:

Nun denn... schauen wir mal, wie wir die Nacht überstehen.

Gegen 23.00 Uhr werden wir ihr noch eine Ladung Novalgin verpassen, falls wir immer noch so um die 40 rumkrebsen.

Wünsche euch allen einen lustigeren Abend und Rutsch ins Neue Jahr!

Grüßlies, Grazi

Scotti
31.12.2012, 18:40
Oh menno, hier sind weiter alle Daumen gedrueckt!

kangalronja
31.12.2012, 18:54
Ach Grazi, dass tut mir sehr leid für dich und wir drücken hier natürlich auch alle Daumen und Pfoten damit alles wieder gut wird!

Liebe Grüße
Jessica

Jule69
31.12.2012, 23:14
Ich drück euch die Daumen und hoffe das es bei euch glimpflicher ausgeht ausgeht als bei uns :traurig::traurig::traurig:.

Grazi
01.01.2013, 11:57
Heute morgen nur noch erhöhte Temperatur (39,5 °C) und Appetit.
Jetzt sind wir runter auf 39,3 ° C. Yippee! :ok:

Aufatmend, Grazi

Gabi
01.01.2013, 13:37
Das klingt gut, Daumen und Pfoten sind weiter gedrückt

bx-junkie
01.01.2013, 14:07
Ich trau mich schon gar nix mehr zu schreiben...aber verhaltener Optimismus macht sich breit...Daumen sind weiter fest gedrückt!

Andrea, was meinst du hiermit? Ist doch hoffentlich alles gut mit deinen Wauzis?
Ich drück euch die Daumen und hoffe das es bei euch glimpflicher ausgeht ausgeht als bei uns :traurig::traurig::traurig:.

Jule69
01.01.2013, 14:33
Andrea, was meinst du hiermit? Ist doch hoffentlich alles gut mit deinen Wauzis?

Nein, gar nichts ist mehr gut. Nichts ist mehr wie es war und wird es auch nie mehr sein. Ich könnte schreien....:traurig::traurig::traurig:

Scotti
01.01.2013, 14:34
Was ist los? :(

bx-junkie
01.01.2013, 14:58
Nein, gar nichts ist mehr gut. Nichts ist mehr wie es war und wird es auch nie mehr sein. Ich könnte schreien....:traurig::traurig::traurig:

:( Magst anrufen? Bin grade total geschockt...

Grazi
02.01.2013, 11:30
Neben dem, was Andrea gerade durchmacht, ist das hier natürlich "lächerlich".... trotzdem mal Vegas aktueller Status:

Kein Fieber, dafür Futterverweigerung.

Laut Ultraschall ist die Milz weiterhin stark vergrößert und das Gewebe ist stark verdächtig verändert. Alles deutet auf ein Tumorgeschehen hin, auf das sich - dank Vegas geschwächtem Immunsystem - eine bakterielle Infektion gelegt hat.

Leukos sind noch weiter angestiegen, Hämatokrit ist immer noch erhöht und irgendwelche Granulotyten ebenfalls. Dazu Anämie.

Morgen früh um 8.00 Uhr wird operiert.

Und ich versuche nun irgendwie zu klären, dass ich morgen nicht zur Arbeit muss.

Seufzend, Grazi

Das Maychen
02.01.2013, 11:37
Und hier die geballte Ladung positive Energie und alle vorhandenen Daumen und Pfötchen sind gedrückt !

bx-junkie
02.01.2013, 11:43
Grazi ich glaube es geht nicht um Wertigkeiten, was Andrea durchmacht ist ganz furchtbar, aber deine bzw. Vegas Geschichte geht mir genauso an die Nieren :(
Ich drücke ganz ganz feste die Daumen für Vegamaus morgen und dir schicke ich ein riesiges http://up.picr.de/12993717qv.gif und einen Knuddel :knuddel:

Alles wird gut werden (muss einfach)

Goofymone
02.01.2013, 12:27
Alles erdenklich Gute für morgen

Scotti
02.01.2013, 12:35
Daumen sind weiterhin gedrueckt!

Sanny
02.01.2013, 12:36
Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass Vega die OP gut übersteht!

Was wird denn genau gemacht? Die Milz und das verdächtige Gewebe entfernt?

Ute
02.01.2013, 13:23
Mensch Grazi, das ist ja zum heulen :traurig:
Ich denke ganz doll an euch, schicke euch viel Kraft und drücke die Daumen :knuddel: :airkiss:

Dani
02.01.2013, 13:27
Alles Gute für morgen Daumen sind gedrückt

lieben Gruß Daniela und die Jungs

Jule69
02.01.2013, 13:37
Neben dem, was Andrea gerade durchmacht, ist das hier natürlich "lächerlich".... trotzdem mal Vegas aktueller Status:

Kein Fieber, dafür Futterverweigerung.

Laut Ultraschall ist die Milz weiterhin stark vergrößert und das Gewebe ist stark verdächtig verändert. Alles deutet auf ein Tumorgeschehen hin, auf das sich - dank Vegas geschwächtem Immunsystem - eine bakterielle Infektion gelegt hat.

Leukos sind noch weiter angestiegen, Hämatokrit ist immer noch erhöht und irgendwelche Granulotyten ebenfalls. Dazu Anämie.

Morgen früh um 8.00 Uhr wird operiert.

Und ich versuche nun irgendwie zu klären, dass ich morgen nicht zur Arbeit muss.

Seufzend, Grazi

Nein Grazi, was ihr da durchmacht ist vermutlich keinen Deut besser oder einfacher als unser Kummer :(.

Ich drück euch mit aller mir noch verbleibenden Kraft die Daumen das wenigstens ihr es schafft.....und das du morgen für sie da sein kannst.
Ich werde in Gedanken bei euch sein.

Mitfühlend und tieftraurig, Andrea

Paulchen
02.01.2013, 14:09
Wir drücken für morgen ganz besonders die Dauemn Pfötchen!
Ihr schafft das!!

Hola
02.01.2013, 15:50
Hier wird natürlich auch alles gedrückt!
Viel Glück für morgen!

sina
02.01.2013, 16:14
Ach Grazi, wir drücken der Vega auch ganz kräftig die Daumen!:ok:
Hoffentlich kehrt bei euch bald Ruhe und Gesundheit ein.

sina
02.01.2013, 16:17
Nein Grazi, was ihr da durchmacht ist vermutlich keinen Deut besser oder einfacher als unser Kummer :(.

Ich drück euch mit aller mir noch verbleibenden Kraft die Daumen das wenigstens ihr es schafft.....und das du morgen für sie da sein kannst.
Ich werde in Gedanken bei euch sein.

Mitfühlend und tieftraurig, Andrea

Andrea, ich lese immer nur Andeutungen, darf ich fragen was bei euch passiert ist?

Unwissend, mitfühlend, nicht neugierig,
Sylvia

bx-junkie
03.01.2013, 04:53
Grazi Daumen sind feste gedrückt für heute! Ich hoffe du hast frei bekommen und kannst dich um deine Maus kümmern...alles Gute und Kopf hoch :knuddel:

Kurze
03.01.2013, 05:53
Auch wir drücken für die anstehende OP ganz doll die Daumen und hoffen, dass es Vega danach wieder besser geht!

Glg

Grazi
03.01.2013, 05:58
Danke, ihr Lieben! Vor allem dir, Andrea... dass du jetzt noch an jemand anderen denken kannst :knuddel:

@Claudia: Ich habe glücklicherweise frei bekommen.

Und falls ich es nicht schaffen sollte, Vega nach der OP aus dem Auto zu heben und ins Haus zu bringen, kann ich glücklicherweise meinen Schwager oder einen meiner Neffen anrufen... einer könnte auf jeden Fall zu uns rüberfahren und mir helfen.

@Saskia: Ja, die Milz wird entfernt.... der Spezialist hat mir gestern auf dem Ultraschall ganz genau gezeigt, wie umfangreich das veränderte Gewebe im Vergleich zum normal aussehenden Milzbereich ist.... und der Unterschied ist schon ziemlich krass.

Natürlich könnte auch im Nachhinein (laut Pathologie) rauskommen, dass es "nur" ein altes Hämatom ist, aber tumoröse Veränderungen würden Anämie und Leukozytose erklären. Er hält letzteres also für viel wahrscheinlicher.

So...in einem Viertelstündchen müssen wir los. *schluck*

Grüßlies, Grazi

Ronja
03.01.2013, 06:35
Drücke feste die Daumen, alles Gute für Vega!

BÖR
03.01.2013, 07:11
alles Gute für Vega:knuddel:

bullkess
03.01.2013, 07:20
Wir drücken ebenfalls alle Daumen und Poten das alles gut geht :ok:.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Grazi
03.01.2013, 11:46
Nur ganz kurz: sind gerade eben nach Hause gekommen....

Vega hat die OP gut überstanden, alles lief komplikationslos. Es hat sie aber auch ein sehr erfahrenes und gut eingespieltes Chirurgenteam aufgemacht. Hapuuh!

Milz war recht groß (900 g) und ordentlich verändert. Die TA hat mir das im Detail gezeigt und ich habe mit dem Foto meinen Mann schockiert. :kicher:

Die Maus hat sich bei der TA 2x übergeben, dann was gegen die Übelkeit bekommen und schließlich auf ihren eigenen vier Pfoten die Praxis verlassen.
Aus dem Auto konnte ich sie auch locker selber heben (die Süße wiegt ja nix mehr... gerade mal 36,5 kg.... bzw. ohne Milz noch weniger ;)).

So, und jetzt machen wir es uns schön gemütlich.

Erleichtert, Grazi

sina
03.01.2013, 11:50
Das hört sich doch positiv an, gute Besserung für Vega!:ok:

Tyson
03.01.2013, 11:51
:lach4: Das ist schön, ich freu mich sehr, daß alles so verlaufen ist! Michi ihre Jadi hat ja auch keine Milz mehr, sie ist halt jetzt schneller "groggi".
Ich war sehr erschrocken, die Milz war so groß wie die von einem Rind.

Ich wünsch Deiner Maus schnelle und gute Besserung weiterhin, LG Manuela :ok:

bx-junkie
03.01.2013, 11:59
:ok: Danke für die kurze Info Grazi und erholt euch beide gut!

Das Maychen
03.01.2013, 12:00
:ok: GsD ist das Ding jetzt raus und ich denke noch gerade rechtzeitig.

Und jetzt wünsch ich der Guten eine ganz schnelle Genesung und noch ganz viel Zeit

Ute
03.01.2013, 12:07
Wie schön, dass ihr es überstanden habt. Vega wünsche ich gute Besserung und dir genug Zeit zum Durchatmen und Luft holen :knuddel:

Dani
03.01.2013, 12:35
Dann könnt ihr ja wieder Aufatmen schön das Vega die OP gut weggesteckt hat wir wünschen weiterhin gute Besserung und toi toi toi das nun alles Berg auf geht

Lieben Gruß Daniela und die Jungs

Grazi
03.01.2013, 16:58
Sodele: Vega hat vorhin ein paar Fitzelchen hauchdünnen italienischen gekochten Schinken genommen und wird nachher ganz bestimmt mit Appetit zu Abend essen. :)

Sie ist relativ sicher auf den Beinen, hat auch schon draußen gepieselt und tapert von einem Liegeplatz zum anderen. Jetzt liegt sie auf der Couch... da mussten wir ihr allerdings helfen. So ein Bauchschnitt ziept ja schon ein bissel...

Grüßlies, Grazi

Hola
03.01.2013, 17:08
hört sich ja schon mal gut an....weiterhin schnelle genesung und das damit das thema endlich durch ist!

sina
03.01.2013, 17:09
Wie schön, Vega eine kleine Feinschmeckerin, das wird wieder!:lach4:

Grazi, ich weiss das ich es Dir nicht sagen muß aber pass bitte arg auf wenn die Maus aufs Sofa klettert.
Bei Heinrich ist die innere Naht gerissen, nur durchs laufen und er währe fast innerlich verblutet.:schreck:

Gabi
03.01.2013, 17:17
weiterhin gute Besserung für die Maus!

Sanny
03.01.2013, 18:29
Das klingt doch bisher sehr sehr positiv, auf das es so weiter geht! :ok:

Dega
03.01.2013, 19:14
Das hört sich doch gut an, alles Gute auch weiterhin! :)

Paulchen
03.01.2013, 19:47
Super!
Toi, toi, toi weiterhin.

Grazi
04.01.2013, 13:27
Vega hat die OP wirklich super weggesteckt. Die Wundnaht suppt nicht, keine Rötung oder Schwellung zu sehen.

Klar... es ziept ein bissel und Vega bewegt sich - trotz Schmerzmedikation - etwas vorsichtiger, aber sie ist klar, hat sich heute morgen schon wieder über die TA gefreut und hat auch mir "verziehen". ;)

@Silvia: Keine Sorge... bei uns ist noch nie eine innere Naht aufgegangen und da Vega eine extrem brave Patientin ist, die sich nicht an die Wundnaht geht, bin ich da relativ relaxt. Hüpfen und springen darf sie natürlich nicht, am hohen Wasserbett nutzt sie die Hundetreppe und die Couch ist bei ihrer Größe kein Problem.

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
04.01.2013, 19:24
Mensch das hört sich doch schon sehr viel optimistischer an :ok: Freu mich und auch Vega scheint ein harter Brocken zu sein ;)
Alles Gute weiterhin für euch :)

kangalronja
05.01.2013, 17:10
Wie geht es Vega denn jetzt und wie sieht die Wunde aus?
Wir drücken auch weiterhin! :ok:

Grazi
06.01.2013, 08:26
Vega ist relativ gut drauf, aber man merkt ihr an, dass die Schmerzmittel nicht reichen.... knochentechnisch. Sie soll aber bis zum Fädenziehen kein Cortison (und damit nicht das Phen-Pred für ihre Knochen) bekommen, so dass wir momentan nur Previcox geben.

Hier ein Foto von Vega ein paar Stunden nach der OP, auf der Couch:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/vega/nach_milz_OP.jpg

Und die Wundnaht, gestern (ca. 15 cm). Das Rote sind wohl nur Einblutungen im Gewebe... da ist nix geschwollen oder heiß:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/vega/wundnaht_milz.jpg

Möchte noch jemand die entnommene Milz sehen? :D

Grüßlies, Grazi

Scotti
06.01.2013, 08:36
Möchte noch jemand die entnommene Milz sehen? :D

Grüßlies, Grazi

Ja bitte. :)

Hola
06.01.2013, 08:37
ja ich würd sie auch gerne sehen!

Grazi
06.01.2013, 10:17
Leider ist die Milz hier nicht langausgestreckt, so dass man die typische Form nicht erkennen kann. Habe sie halt fotografiert, so wie sie in der Schüssel lag. ;)

Es gab mehrere Auffälligkeiten:


auf der Seite, an der die ganzen Blutgefäße anschlossen, waren wulstige Veränderungen
eine Verklebung (als ob dort schon mal was aufgeplatzt wäre)
der große "Knubbel", den ich mit dem Pfeil markiert habe


http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/vega/vegas_milz.jpg

Um den Knubbel rum ist das Gewebe auch sichtbar verändert (viel gröbere Struktur). Das könnte ein Tumor sein, ein Abszess oder ein abszedierter Tumor... mal gucken, was das Labor dazu sagt.

Grüßlies, Grazi

bullkess
06.01.2013, 10:37
Hallo zusammen,
@Grazi,
toll das sie das so gut weggesteckt hat,die Naht sieht sehr gut aus was man auf dem Foto erkennen kann :ok:.
Zu der entnommenen Milz braucht man nichts zu schreiben,gut das sie raus ist!
Weiterhin gute Besserung :lach4:.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Guayota
06.01.2013, 10:43
Würd' sagen diese Milz ist "gut weiter"...:)

Mal schauen, was jetzt der Befund ergibt.

bx-junkie
06.01.2013, 10:54
Die Wunde sieht sehr gut aus finde ich :ok: Die Milz...ok darüber lässt sich streiten :D
Mal gut dass das Teil raus ist, man kann wirklich sehr gut die veränderten Bereiche erkennen. Jetzt noch Daumen drücken das es damit getan ist und die Maus sich endlich erholen kann :knuddel:

sina
06.01.2013, 13:17
Schön das Vega es so wegsteckt, gute Besserung dem Mädel!:lach4:
Die Narbe sieht gut aus und so sauber vernäht, hast einen guten TA gehabt!:ok:
Bei Heini sah es eher aus wie ein Rollbraten der zusammen gestopft wurde.:schreck:

Sari
06.01.2013, 13:37
Gute Besserung für Vega.

kangalronja
06.01.2013, 22:07
Die Wunde und die Naht sehen super aus :ok:
Aber die Milz :schreck: Gut das sie raus ist!
Wie verträgt Vegali denn das Previcox?

Gute Besserung weiterhin für die hübsche Maus :lach4:

Schnuck-Schnuck
07.01.2013, 06:04
Gut, dass Vega die OP gut überstanden hat!! Jadis Milz war damals übersät mit diesen Knubbeln. Aber wir haben keinen Befund erhalten. Erst durch Blutuntersuchung ergab sich ihre Allergie und man vermutete,dass sich diese auf die Milz "gelegt" hat. Jadis ihre Milz war 60cm groß und fast 3 Kg schwer. Sie war zum Teil schon um ihren Magen gewickelt und wir hatten keinerlei Anzeichen. Nach der OP ging es ihr lange schlecht und wir mussten ganz schön bangen. Ich hoffe dein Mädchen "fängt" sich komplett und ihr habt endlich Ruhe. Dicke Genesungsknuddler an Vega!!!

anna1
07.01.2013, 11:56
Gute Genesung!!

:fuerdich:

Grazi
08.01.2013, 06:43
Nochmals danke für all die guten Wünsche! :lach4:

@Jessica: Vega verträgt das Previcox ganz hervorragend, nur leider wirkt es bei ihr nicht gut genug, zumindest nicht bzgl. ihres Knochenapparats.

Wir werden also demnächst wieder das Schmerzmittel wechseln müssen bzw. hat mich gestern eine TS-Kollegin angerufen, deren BM-Hündin innerhalb von 3 Wochen 5 kg Muskelmasse verloren hatte... evtl. als Nebenwirkung vom Phen-Pred, welches Vega seit Mitte Juni bekommt. Vegas Muskelabbau (mittlerweile fast 6 kg) hatte zwar schon davor begonnen, aber evtl. ist das der Grund, warum wir keine Muckies mehr aufgebaut bekommen.

Muss also heute mal meine TA anrufen und fragen, ob wir es mal "nur" mit dem Phenylbutazon (Arthrisel) ausprobieren sollen.

@Michele: drei Kilo... wie krass ist das denn? :schreck:
Da wundert es nicht, dass Jadis an der OP lange zu knabbern hatte, obwohl sie damals ja noch ein Jungspund war. Es stimmt mich jedoch zuversichtlich, dass sie - einmal davon erholt - so super ohne Milz auskommt! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
08.01.2013, 17:10
Nur ganz kurz, weil ich ein bissel in Zeitdruck bin...

Meine TA hat angerufen und Entwarnung gegeben. Laut Labor war es KEIN Tumor! :36:

Überglücklich, Grazi

Louis&Coco
08.01.2013, 17:52
Kein Tumor-sehr gut! Weiterhin alles Gute! :ok:

Ute
08.01.2013, 18:04
:36: wie schön :knuddel: Nun werden hier die Daumen für eine schnelle Genesung gedrückt :airkiss:

Sari
08.01.2013, 18:09
Freu mich mit euch, nun heißt es wieder auf die 4 Beine kommen.:ok:

sina
08.01.2013, 21:35
Freu mich, eine gute Nachricht!:ok:

Dega
09.01.2013, 06:03
Sehr schöne Nachricht! Eine schnelle Besserung wünsche ich! :lach4:

bx-junkie
09.01.2013, 06:28
Nur ganz kurz, weil ich ein bissel in Zeitdruck bin...

Meine TA hat angerufen und Entwarnung gegeben. Laut Labor war es KEIN Tumor! :36:

Überglücklich, Grazi

:ok::ok: Freut mich sehr :) Aber was es ist/war was die Milz hat so explodieren lassen weiß man noch nicht?

Grazi
09.01.2013, 07:13
Es waren wohl mehrere Abszesse.

Da ich gleich eh zur TA fahre, hole ich mir den Befund in Kopie ab, dann kann ich Näheres sagen. :lach4:

Grüßlies, Grazi

Guayota
09.01.2013, 09:12
Das freut mich! :)

Bei meinem Leon ist ja ein Milz-Tumor geplatzt - ich hab ja auch so gehofft, dass die Veränderung im U-Schall irgendwie gutartig ist.
Beim Wegmachen der Milz haben die Ärzte dann auch noch einen auffälligen Teil am Leberlappen mit weggeschnitten - und durch den Riss hat er stark in die Bauchhöhle eingeblutet.

Beim Befund kam heraus, dass sowohl das veränderte Gewebe der Milz, alsauch die Auffälligkeiten an der Leber bösartig waren und davon ausgegangen werden musste, dass mit der Einblutung auch Absiedlungen in den Bauchraum gelangt sind.
Ca. 30 Min. nach dem Befund ist er auf meinem Arm eingeschlafen, schwach, rappeldürr wegen der OP, verwirrt wegen den Medis und komplett verloren wegen den 3 Tagen Intensivstation. Aber auch irgendwie "angekommen", voller Vertrauen und letztendlich friedlich.

Ich hab ein Video auf meinem Handy - ein paar Tage vorher. Da rennt er und spielt wild mit dem Dicken...da würde kein Mensch denken, dass er ca. 1 Woche später tot ist. Ist jetzt bald ein Jahr her aber es fühlt sich an wie gestern.:( Darum halte ich hier immer die Luft an, wenn ich "Milz" lese...

Grazi
09.01.2013, 12:26
Ach Jörg, wenn ich so was lese, wird mir wieder ganz anders. :(

Wir haben (endlich mal) Glück gehabt und sind uns bewusst, dass das nicht allen Hunden vergönnt ist. Reissen Milz oder Milz-Tumore stehen die Chancen immer schlecht... und wenn dann auch die Leber betroffen ist, sieht es noch übler aus. *seufz*

Es tut mir leid, dass durch Vegas Geschichte diese schmerzlichen Erinnerungen wieder so stark hochgekommen sind... das einzig Gute an dem, was ihr erlebt hat, ist sicherlich, dass Leon bei dir sein konnte, als er starb... und dass er deine Anwesenheit, deine Sicherheit und deine Liebe gespürt hat.

Traurig, Grazi

Grazi
09.01.2013, 12:34
Nun denn, hier in aller Ausführlichkeit der Bericht:

Innerhalb der eingesandten Proben zeigen sich umfangreiche Einblutungen unter Ansammlung von Blut und Fibrin; teils sind diese subkapsulär gelegen und von einem beginnenden, chronisch-fibrosierenden Prozess umgeben.
Multifokal lassen sich Ansammlungen aus massenhaft neutrophilen Granulozyten und Zelldetritus darstellen; zudem Beteiligung von Makrophagen mit exzentrisch gelegenem Zellkern und schaumig-wabigem Zytoplasma. Auch sind zahlreiche Siderophagen vorhanden, in der Peripherie immer wieder Einblutungen. Zudem lassen sich regelrechte Pulpaanteile nachweisen; hierin sind extra-medulläre Hämatopoeseherde vorhanden. Kapselanteile sind teils vorgewölbt; angrenzendes mesenterielles Fettgewebe teilweise mit Einblutungen.

DIAGNOSE
Milz: Multiple, noduläre Hämatome mit multiplen Abszessen

DIGNITÄT:
Benigne

PROGNOSE:
Günstig

KOMMENTAR:
Es handelt sich um Einblutungen und Entzündungsherde innerhalb der Milz.
Hinweise für ein neoplastisches Geschehen liegen nicht vor.
Ursache können Septikämien oder Bakteriämien sein.

Guayota
09.01.2013, 13:05
Es tut mir leid, dass durch Vegas Geschichte diese schmerzlichen Erinnerungen wieder so stark hochgekommen sind...

Aber das braucht dir doch nicht leid zu tun! :)
Sorry, ich wollte auch niemanden damit belasten, war vielleicht nicht richtig, sowas ausgerechnet hier und jetzt zu schreiben.:sorry:

Ich freue mich sehr, dass bei Vega alles gut gegangen ist und hab hier einfach auch mit "aufgeatmet"!
Und jetzt genießt die Zeit und gute Genesung! Das bisschen Milz wird sie nicht vermissen!:D

Gabi
09.01.2013, 15:32
ich freue mich so über die guten Nachrichten!!!!!

Grazi
11.01.2013, 17:51
Sorry, ich wollte auch niemanden damit belasten, war vielleicht nicht richtig, sowas ausgerechnet hier und jetzt zu schreiben.:sorry: Quatsch! Natürlich darf und soll man auch (wenn man es schafft) solche "Negativgeschichten" schreiben.... der nächste mir einer Milzsymptomatik kann nur davon profitieren und weiss, worauf er achten musss!

Mir tut's halt nur leid, wenn man selber noch so betroffen ist und schwer an dem Verlust seines vierbeinigen Gefährten zu knapsen hat....und im Forum über Threads stolpert, die noch mal alles hochkommen lassen.

Und jetzt genießt die Zeit und gute Genesung! Das bisschen Milz wird sie nicht vermissen!:D Danke! :lach4:

Vega kommt wirklich erstaunlich gut zurecht... ich hätte gedacht, sie hätte länger an der OP zu knapsen. Aber heute hat sie sich schon ganz arg über einen stattlichen Dackel-Mix-Rüden gefreut... ist tänzelnd auf ihn zu, hat ihre Schäker-Torero-Ohren aufgesetzt und ist dann um ihn rumgehopst... um dann - über's ganze Gesicht lachend - im Hoppelgalopp zu mir zurückzurennen. :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung