PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hi alle


ALABAI_
07.12.2012, 01:37
Hi alle

Bin neu hier und wollte mich mal vorstellen .Ihr könnt mich Sino nennen , bin 29 und komme aus Berlin .Mein letzter Hund war nen Rotti(rüde),jetzt nach einem jahr zieht bald in ca 4 wochen ein Alabai welpe (rüde) zu mir ein. Freu mich auf die unterhaltungen und den austausch .wenn es soweit ist , krieht ihr natürlich auch bilder zusehen ;)

Greetz
Sino

ps : ich hoffe das es euch nicht stört und ausmacht, mich hier angemeldet zu haben , da ein Alabai (Zentralasiatischer owtscharka) ein herdenschutzhund ist.

Susanne
07.12.2012, 07:31
Hallo und Herzlich Willkommen aus NRW/ Wanne-Eickel und viel Spaß hier im Forum!

Susanne

szaja
07.12.2012, 08:05
viel spass hier :)

Sanny
07.12.2012, 08:08
Herzlich Willkommen, bin schon sehr auf Bilder gespannt :ok:

Tyson
07.12.2012, 08:23
:lach4: Willkommen :lach4:

Tyson
07.12.2012, 08:24
Herzlich Willkommen, bin schon sehr auf Bilder gespannt :ok:

:hmm: Auch wenn er kupiert ist? Trotzdem Bilder, dann ist die nächste Diskussion ja schon vorprogrammiert :lach4:

Sanny
07.12.2012, 08:40
Ich hoffe immer wieder, dass es noch Menschen gibt, die als erstes an das Wohl des Tieres denken und solche Hunde nicht kaufen :hmm:
Notvermittlungen natürlich ausgeschlossen!

ALABAI_
07.12.2012, 09:30
Hey

danke an alle für den netten empfang :D
neee, ohren und schwanz alles dran , nix kupiert ;)

Guayota
07.12.2012, 09:38
Klasse!

So sehen sie nämlich mal richtig edel aus!

Herzlich Willkommen!:lach4:

Louis&Coco
07.12.2012, 11:23
Na dann hallo und herzlich Willkommen! :lach4:

Alles dran find ich gut! :ok:

Peppi
07.12.2012, 11:25
Hey

danke an alle für den netten empfang :D
neee, ohren und schwanz alles dran , nix kupiert ;)

Achsooooooo. Dann ist das wohl kein originaler, echter, traditionsbehafteter CAO! ;)

Herzlich willkommen hier. Ich freu mich über alle HSH Infos aus erster Hand und ohne Rassebrille! :lach4:


Unter den hoch offiziellen Molossern gibt's auch HSH! :)

Sanny
07.12.2012, 11:33
Hey

danke an alle für den netten empfang :D
neee, ohren und schwanz alles dran , nix kupiert ;)

Das freut mich sehr :)

Tyson
07.12.2012, 13:02
:lach4: Ich hab vorhin noch was vergessen, Du schreibst Du kommst aus Berlin. Nimmst Du den Hund mit in eine Wohnung oder hast Du ein Haus? Lebt er drinnen oder kommt er in einen Zwinger? LG Manuela

Bonsai
07.12.2012, 13:41
Sper, endlich mal ein ganzer CAO!
Wünsche dir, so von Berliner zu Berliner, viel Spaß hier! :lach3:

Mrs. Brightside
07.12.2012, 15:32
Herzlich Willkommen, so von Berliner zu Berliner.. :)

Pöllchen
07.12.2012, 18:52
Hallo und herzlich willkommen :lach4:




:lach4: Ich hab vorhin noch was vergessen, Du schreibst Du kommst aus Berlin. Nimmst Du den Hund mit in eine Wohnung oder hast Du ein Haus? Lebt er drinnen oder kommt er in einen Zwinger? LG Manuela

Manuela, mein erster Gedanke war ähnlich. Wunderte mich, dass keiner der "Skeptiker" ein Wort über einen Herdenschutzhund Berlin verlor... :sorry:

Guayota
07.12.2012, 22:57
Manuela, mein erster Gedanke war ähnlich. Wunderte mich, dass keiner der "Skeptiker" ein Wort über einen Herdenschutzhund Berlin verlor... :sorry:

Hmmm?

"Einen Herdenschutzhund Berlin"? Was meinst du denn damit?:confused:

Und wen meinst du mit "Skeptiker"? Kupier-Skeptiker???

Was war deine Motivation für den seltsamen Beitrag und welchen Sinn verfolgst du?

ALABAI_
08.12.2012, 00:47
Hi

Ich wohne direkt berlin-grunewald in einer wohnung ,leider kein haus . kein zwinger. so würde er in einer wohnung leben aber dafür viel viel mehr auslauf und auslastung haben.kenn einige die leben nur im garten und kommen da nie bis kaum raus .bei mir wäre es in einer wohnung aber dafür täglich stunden lang draussen im wald .

greetz

Tyson
08.12.2012, 07:27
:hmm:bist Du Dir da sicher, daß Du einem HSH damit gerecht wirst? Sie sind nur bedingt ableinbar das würde für Deinen Hund bedeuten niemals Freiheit. Desweiteren machen sie sich verbal sehr lautstark bemerkbar, denn das gehört zu ihren Aufgaben. Da mußt Du dann aber sehr tolerante Nachbarn haben oder eine gut isolierte Wohnung, denn die Stimmen sind nicht leise.LG Manuela:lach4:

Tyson
08.12.2012, 07:31
Hmmm?

"Einen Herdenschutzhund Berlin"? Was meinst du denn damit?:confused:

Und wen meinst du mit "Skeptiker"? Kupier-Skeptiker???

Was war deine Motivation für den seltsamen Beitrag und welchen Sinn verfolgst du?

:lach4: Moin Jörg, ich denke mal das hat nichts mit dem Kupieren zu tun sondern mit der Haltung.
Und wie ich nun lese kommt er in eine Wohnung, ich hoffe wenigstens mit Fahrstuhl oder 1. Stock. Denn der Riesenhund wird ja wohl nicht die Treppen laufen müssen und tragen ist dann ja wohl nicht mehr möglich.LG Manuela:lach4:

ALABAI_
08.12.2012, 13:24
ja klar, hab ihn ja dann auch mit 8 wochen hier und so sollte es besser gehen wie wenn er mit 3 jahren von den bergen in eine wohnung kommt . freiheit ? soll ich dir mal sagen wo ich wohne .Grunewald ! das ist der grösste auslaufgebiet berlins ,d.h. so gross wie eine kleine stadt rieeeeesig mit see . und hunde dürfen da OHNE leine rumlaufen und alles machen. ich glaub was besseres gibt es für einen hund garnicht.vorallem sind da sehr viele hunde ,sehr gut mit anderen hunden sozial aufzuwachsen.werde stundenlang täglich da sein .sonst hätt ich mir ein CAO für wohnung und 3-4 raus gassi gehen , nicht geholt.
wohne erdgeschoss .ach das mit dem bellen ,kann ich dir versichern , dass die kleinen racker um einiges schlimmer sind , wie zb mein nachbar in der 1. etage .vielleicht 2-3 hände gross aber bellt ununterbrochen :D

greetz

Sanny
08.12.2012, 14:54
Was hat denn die Rasse mit der Stadt zu tun?
Berlin besteht nicht nur aus der Innenstadt, wo ich ehrlicherweise keinen Hund halten würde, unabhängig von der Rasse.
Und die Randbezirke sind hier teilweise sehr schön und von der Wohngegend nicht anders 2km weiter in Brandenburg. Also hübsche Ein- bis Zweifamilienhäuser etc.

Und der Grunewald ist tatsächlich eine sehr sehr schöne Gegend.
Ich bezweifel nur ehrlich gesagt auch, ob dieses Auslaufgebiet direkt was für eine CAO ist. Da sind täglich hunderte von Hunden, ich stelle mir das sehr schwierig vor.

Tyson
08.12.2012, 15:08
:ok: Genau das meine ich auch Saskia, denn dort kann er sicher nie frei herumlaufen, egal wie groß das Gebiet ist.

@Alabai und das mit dem Bellen ist bestimmt nicht Dein Ernst gewesen oder:schreck:? Ich hatte selbst 2 HSH und weiß wovon ich rede, LG Manuela :lach4:

Louis&Coco
08.12.2012, 15:25
...da war doch so ein toller Link letztens...;)

http://baical.de/html/besonderheiten_dieser_rasse.html :lach4:

Tyson
08.12.2012, 16:03
...da war doch so ein toller Link letztens...;)

http://baical.de/html/besonderheiten_dieser_rasse.html :lach4:

:ok::ok::ok:

ALABAI_
08.12.2012, 17:50
was wollt ihr mir jetzt alle sagen .... ihr macht euch wirklich sorgen um den hund oda wie haha , das er es nicht gut genug hat bei mir , dass er was weiss ich ,wie ihr es nennen wollt behandelt wird und ich ihn nur den grunewald biete und nicht den mount everest ? ich glaub ihr kennt die welt nicht oder ?! dann geht mal in die weite welt und guckt euch die hunde an ,statt euch mit andere wegen 1-2 kleinigkeiten worüber ich lachen muss , zu diskutieren.
um ehrlich zu sein , bin ich in foren noch nie gut angekommen , denn ich komme einfach mit solchen leuten ,die auf jede kleinigkeit achten und wenn mal nen baum oder garten zu wenig freiheit für den hund sein soll und daraus gleich nen film machen und auch die leute mit ihren kinderersatz als hunde ,wie menschen behandelt werden dazu noch dieses kaffeegetrasch .... wenn ich sowas schon wieder lesen muss.... geht nach russland ukraine hunderte andere länder , wo täglich tausende hunde abgeschlachtet werden und kümmert euch um die ,statt hier den sorgevollen hundehalter rauszulassen .die grosse unterdrückte tierwelt wartet auf euch .....

ps: nicht alle sind damit gemeint , angesprochen sollen sich,die fühlen ,zu dem auch die beschreibung passt und sich dementsprechend benehmen und aufspielen.

Tyson
08.12.2012, 17:58
:lach4: Ich fühle mich mal nicht angesprochen, denn das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun.
Allerdings sorge ich mich wirklich um den Welpen, denn es ist eigentlich vorprogrammiert was mit dem Welpen geschieht.
Es gibt soviele andere Rassen, denen würdest Du mit dem was Du bietest gerecht werden. Aber ganz sicher keinem CAO.

Was mich aber noch interessieren würde - Berliner-Ecke - bekommst Du Deinen Welpen von Murat Karasu? LG Manuela :lach4:

ALABAI_
09.12.2012, 02:33
hatte nen langen text geschrieben und wieder gelöscht ,kein sinn hier.
nein wat fürn murat karasu ,hole von wo anders.

Tyson
09.12.2012, 08:55
:hmm: Jetzt muß ich sagen, daß ich doch etwas enttäuscht von Dir bin. Du hast Dich hier so offen und geradlienig dargestellt und nun lügst Du.
Ich weiß ganz genau, daß Dein Welpe von dort kommt aber naja vielleicht ist es unter diesen Umständen besser nicht die Wahrheit zu sagen.Denn ein seriöser Züchter bzw. überhaupt Züchter hätte Dir keinen CAO in reine Wohnungshaltung gegeben. Schade, hätte Dir etwas anderes zugetraut, LG Manuela :lach3:

Peppi
09.12.2012, 08:58
Die Überwachung läuft noch immer ganz gut! :D

Tyson
09.12.2012, 09:04
Die Überwachung läuft noch immer ganz gut! :D

:lach4:Stimmt, Hauptsache nicht kupiert alles andere ist egal oder? Das hat mit Überwachung absolut nichts zu tun sondern mit katastrophalen Mißständen.
Aber freu Dich auf Rasseinfos aus 1. Hand ohne Rassebrille:kicher:, LG Manuela

Peppi
09.12.2012, 09:18
:lach4:Stimmt, Hauptsache nicht kupiert alles andere ist egal oder? Das hat mit Überwachung absolut nichts zu tun sondern mit katastrophalen Mißständen.
Aber freu Dich auf Rasseinfos aus 1. Hand ohne Rassebrille:kicher:, LG Manuela

Manu, Du hast leider die Kritik am Kupieren überhaupt nicht kapiert und worum es geht, oder zumindest mir ging. Aber das werde ich wohl auch nicht mehr ändern.

Aber auf keinen Fall macht das Eine das Andere besser.

Oder wachsen den kupierten Hunden die Ohren und Ruten nach, wenn andere nicht mehr bei "Vermehrern und Hundefarmen" kaufen?

Knuddler an Loki! Johannes 8, 7

:56:

Tyson
09.12.2012, 09:23
Manu, Du hast leider die Kritik am Kupieren überhaupt nicht kapiert und worum es geht, oder zumindest mir ging. Aber das werde ich wohl auch nicht mehr ändern.

Aber auf keinen Fall macht das Eine das Andere besser.

Oder wachsen den kupierten Hunden die Ohren und Ruten nach, wenn andere nicht mehr bei "Vermehrern und Hundefarmen" kaufen?

Knuddler an Loki! Johannes 8, 7

:56:

:lach4: Ich finde kupieren auch nicht gut aber darum gings mir auch nicht.Wir haben uns dann wohl beide mißverstanden.
Vielleicht würdest Du anders denken, wenn Du mehr über die Situation wüßtest.
Mir geht es ausschließlich um den armen Welpen. LG Manuela

Peppi
09.12.2012, 09:26
:lach4: Ich finde kupieren auch nicht gut aber darum gings mir auch nicht.Wir haben uns dann wohl beide mißverstanden.
Vielleicht würdest Du anders denken, wenn Du mehr über die Situation wüßtest.
Mir geht es ausschließlich um den armen Welpen. LG Manuela

Wo ist Loki her?

Tyson
09.12.2012, 09:28
:lach4: Wie Du weißt, ist Loki bei mir geboren. Aber was hat er mit der Sache zu tun? Loki hat ein passendes Zuhause genau wie Deine Jungs. LG Manu

Peppi
09.12.2012, 09:39
:lach4: Wie Du weißt, ist Loki bei mir geboren. Aber was hat er mit der Sache zu tun? Loki hat ein passendes Zuhause genau wie Deine Jungs. LG Manu

Du hast/hattest doch auch einen Hund von einer Welpenfarm, den Du aus Mitleid gerettet hast, oder? War das nicht Loki?

Tyson
09.12.2012, 09:47
:lach4: Nein das war nicht Loki, dieser arme Hund lebt leider nicht mehr.
Aber dieser CAO wird nicht aus Mitleid gekauft oder gerettet. Die Motivation sieht ein Blinder mit Krückstock es ist natürlich besser mit einem "krassen" Alabai als mit einem "normalen" Rottweiler durch den Grunewald zu rennen.
Im Gegensatz zu Dir hab ich wirklich Hintergrundinfos was diesen Wurf betrifft.
Aber ich möchte mich nun wirklich nicht mehr dazu äußern weil es dem Welpen sowieso nicht hilft. Ich wünsch Dir einen schönen 2. Advent, LG Manu:lach4:

Peppi
09.12.2012, 09:51
:lach4: Nein das war nicht Loki, dieser arme Hund lebt leider nicht mehr.
Aber dieser CAO wird nicht aus Mitleid gekauft oder gerettet.

:kicher:

Sorry Manu, beim Vermehrer kaufen ist beim Vermehrer kaufen.

Das Ergebnis bleibt das Selbe. Und dann sollte man keine Steine werfen, nur weil jemand was kritisches zum Hund vom Töchterchen gesagt hat.


Ich wünsch Dir aber trotzallem auch einen schönen zweiten Advent.

Tyson
09.12.2012, 09:57
:lach4: Der Vermeher wär mir egal, ich finde nur ein CAO gehört nicht in reine Wohnungshaltung, LG Manuela

Peppi
09.12.2012, 10:04
Ja, kannst Du doch! Dein gutes Recht.

Ich finde das etwas "pauschal", darum ging es mir.

Nur was hat der Rest Deiner Andeutungen damit zu tun, das jemand einen HSH in einer Wohnung hält?



Den genauen Fall hier kenne ich nicht persönlich.

Tyson
09.12.2012, 10:06
:lach4: Nun, er hat doch geschrieben, daß der Hund in reine Wohnungshaltung kommt und das find ich echt nicht gut, LG Manu

Pöllchen
09.12.2012, 10:14
Hmmm?

"Einen Herdenschutzhund Berlin"? Was meinst du denn damit?:confused:

Und wen meinst du mit "Skeptiker"? Kupier-Skeptiker???

Was war deine Motivation für den seltsamen Beitrag und welchen Sinn verfolgst du?


Ich wunderte mich lediglich darüber, dass die sonst so kritischen User nichts gegen einen HSH in Berlin einzuwenden haben. Sonst ist doch das Geschrei gerne mal groß...

Einen tieferen Sinn sollte mein Beitrag nicht haben. Ich wollte auch niemanden persönlich damit ansprechen, sondern war wirklich einfach nur überrascht :lach4:

ALABAI_
09.12.2012, 10:30
@Tyson

wie ich wirklich heisse und was ich als beruf mache interessiert niemanden,genausowenig bin ich niemanden rechenschaft schuldig ,woher ich den welpen hole.aber du kannst mir ruhig erklären , warum du mich dann hier fragst ,woher der welpe kommt,wenn du dir doch so sicher bist und weisst von wo der welpe ist? dein ziel vielleicht mich als lügner darzustellen und dir auf die schulter klopfen ,was ne tolle arbeit du gemacht hast (mich ertappt) !dann kannst du mir ja sagen ,wie du auf die idee kommst ,das der welpe wirklich von da ist ,denn das weiss nur eine person und ich hoffe ,dass nicht sie die lästertante war.
was denkst du eigentlich wer du bist und nimmst dir das recht so über diesen züchter (wobei es eine einmalige sache ist) zu urteilen. bei sowas könnte ich echt an die decke .
ich sei am anfang nett gewesen und jetzte nicht mehr ? haha omg. ich weiss nicht in was für einer kultur du aufgewachsen bist ,aber bei uns sagt man zu das ,was ich schreibe, offen und direkt sein und nicht wie manch andere, die über andere menschen schlecht reden und urteilen , ohne sie zu kennen (oooo er verkauft ein CAO an einen,der in einer wohnung wohnt,weltuntergang .die tierwelt ist am ende !!! rette du sie doch bitte).ich würde an deiner stelle versuchen mit kritiken,das umgehen zu lernen , statt sich beleidigt zufühlen und andere als nicht nett mehr zu bezeichnen.ich bin ein super netter kerl ,der direkt und offen ist ,der mit kritiken umgehen kann ,tips und ratschläge gerne sich anhört ,aber wenn man unrechtes tut ,oder beleidigend wird,kann ich auch anderes und keine sorge beleidigend werd ich bestimmt nicht , denn so schwach bin ich nicht.

ich glaub ich sollte in zukunft mit dir öfter schreiben , denn so spar ich mir die 70 cents für die berliner zeitung und zum lachen brigste mich auch noch :ok:

Bonsai
09.12.2012, 10:58
Irgendwie ist das ganze merkwürdig.
Auf den Wink zu Murat habe ich ihn bei FB angeschrieben. Der meint, er wüsste nichts davon und er würde seine Hunde nicht an Wohnungshalter abgeben..
Was auch immer hier los ist, es ist mir zu hoch. :gruebel:

Ich freu mich mal trotzdem, dass der Hund unkupiert ist, Wohnunghaltung hin oder her..

Tyson
09.12.2012, 12:02
:lach4: Und Du meinst Murat muß sich bei Dir rechtfertigen? Wie alt bist Du denn, daß Du das glaubst, LG Manuela

Tyson
09.12.2012, 12:06
@Tyson

wie ich wirklich heisse und was ich als beruf mache interessiert niemanden,genausowenig bin ich niemanden rechenschaft schuldig ,woher ich den welpen hole.aber du kannst mir ruhig erklären , warum du mich dann hier fragst ,woher der welpe kommt,wenn du dir doch so sicher bist und weisst von wo der welpe ist? dein ziel vielleicht mich als lügner darzustellen und dir auf die schulter klopfen ,was ne tolle arbeit du gemacht hast (mich ertappt) !dann kannst du mir ja sagen ,wie du auf die idee kommst ,das der welpe wirklich von da ist ,denn das weiss nur eine person und ich hoffe ,dass nicht sie die lästertante war.
was denkst du eigentlich wer du bist und nimmst dir das recht so über diesen züchter (wobei es eine einmalige sache ist) zu urteilen. bei sowas könnte ich echt an die decke .
ich sei am anfang nett gewesen und jetzte nicht mehr ? haha omg. ich weiss nicht in was für einer kultur du aufgewachsen bist ,aber bei uns sagt man zu das ,was ich schreibe, offen und direkt sein und nicht wie manch andere, die über andere menschen schlecht reden und urteilen , ohne sie zu kennen (oooo er verkauft ein CAO an einen,der in einer wohnung wohnt,weltuntergang .die tierwelt ist am ende !!! rette du sie doch bitte).ich würde an deiner stelle versuchen mit kritiken,das umgehen zu lernen , statt sich beleidigt zufühlen und andere als nicht nett mehr zu bezeichnen.ich bin ein super netter kerl ,der direkt und offen ist ,der mit kritiken umgehen kann ,tips und ratschläge gerne sich anhört ,aber wenn man unrechtes tut ,oder beleidigend wird,kann ich auch anderes und keine sorge beleidigend werd ich bestimmt nicht , denn so schwach bin ich nicht.

ich glaub ich sollte in zukunft mit dir öfter schreiben , denn so spar ich mir die 70 cents für die berliner zeitung und zum lachen brigste mich auch noch :ok:

:kicher: Das freut mich aber, daß wenigstens einer lachen kann. Du verstehst mich einfach nicht! Schade das wir uns nicht von Angesicht zu Angesicht unterhalten können, ich denke, daß würde einiges klären, LG Manuela

ALABAI_
09.12.2012, 12:17
:lach4: Und Du meinst Murat muß sich bei Dir rechtfertigen? Wie alt bist Du denn, daß Du das glaubst, LG Manuela

haha :kicher:

ALABAI_
09.12.2012, 12:25
:kicher: Das freut mich aber, daß wenigstens einer lachen kann. Du verstehst mich einfach nicht! Schade das wir uns nicht von Angesicht zu Angesicht unterhalten können, ich denke, daß würde einiges klären, LG Manuela



glaube das klärt sich gerade auf :ok:
und danke hab dich auch lieb :lach4:

Tyson
09.12.2012, 12:27
glaube das klärt sich gerade auf :ok:
und danke hab dich auch lieb :lach4:

:lach4:Ein klärendes Gespräch ist immer gut, stimmts:knuddel:

ALABAI_
09.12.2012, 12:36
:lach4:Ein klärendes Gespräch ist immer gut, stimmts:knuddel:

ja klar doch
haha >> :knuddel: (geiler smily)

Peppi
09.12.2012, 12:58
:lach4:Ein klärendes Gespräch ist immer gut, stimmts:knuddel:

Ist er jetzt umgezogen? Haus? Schafherde? Eigene Alm? :crazy:

ALABAI_
09.12.2012, 13:11
Ist er jetzt umgezogen? Haus? Schafherde? Eigene Alm? :crazy:

hahahaha

ihr findet mich jetzt auf dem mount everest :lach4:

Bonsai
09.12.2012, 13:30
Wo schrieb ich denn, dass sich irgendwer rechtfertigen müsste?
Lächerlich, dass du mich in eine Schublade steckst.

Ich zitiere 'Hahahahahahahaha'.

Tyson
09.12.2012, 13:47
Wo schrieb ich denn, dass sich irgendwer rechtfertigen müsste?
Lächerlich, dass du mich in eine Schublade steckst.

Ich zitiere 'Hahahahahahahaha'.

:kicher: Das hahaha hat er für Dich gemacht :kicher::29::29::29:

Mickey48
09.12.2012, 15:33
Leeeuuuteee....:help:
Kommt doch erstmal alle wieder runter, das Gezanke führt doch zu nichts.
Warum springt sich in der Weihnachtszeit eigentlich alles wegen jedem Anreiz an?
Könnte man die dort verbrauchte Energie nicht auch besser verwenden?
Zum Beispiel durch Autoscheiben enteisen, Fenster putzen, Staub wischen, Splitt/Sand/Salz streuen, den Hund ausführen/trainieren/kuscheln...
Oder was Dr. Hatler aus "Der Wixxer" (http://www.youtube.com/watch?v=WnYZVTKJcAQ) vorschlagen würde:
"Tun Sie doch lieber was Sinnvolles. Spielen sie mit ihrem Schäferhund, bauen Sie eine schöne Autobahn oder marschieren Sie irgendwo ein; in die Kneipe, in die Oper oder in den P*uff..."

Sanny
10.12.2012, 09:39
Ich wunderte mich lediglich darüber, dass die sonst so kritischen User nichts gegen einen HSH in Berlin einzuwenden haben. Sonst ist doch das Geschrei gerne mal groß...

Hallo Pöllchen, erklärst du mir das bitte nochmal? Ich sehe da keinen Zusammenhang. Das war mein Post ein paar Seiten vorher...

Was hat denn die Rasse mit der Stadt zu tun?
Berlin besteht nicht nur aus der Innenstadt, wo ich ehrlicherweise keinen Hund halten würde, unabhängig von der Rasse.
Und die Randbezirke sind hier teilweise sehr schön und von der Wohngegend nicht anders 2km weiter in Brandenburg. Also hübsche Ein- bis Zweifamilienhäuser etc.



was wollt ihr mir jetzt alle sagen .... ihr macht euch wirklich sorgen um den hund oda wie haha , das er es nicht gut genug hat bei mir , dass er was weiss ich ,wie ihr es nennen wollt behandelt wird und ich ihn nur den grunewald biete und nicht den mount everest ? ich glaub ihr kennt die welt nicht oder ?! dann geht mal in die weite welt und guckt euch die hunde an ,statt euch mit andere wegen 1-2 kleinigkeiten worüber ich lachen muss , zu diskutieren.
um ehrlich zu sein , bin ich in foren noch nie gut angekommen , denn ich komme einfach mit solchen leuten ,die auf jede kleinigkeit achten und wenn mal nen baum oder garten zu wenig freiheit für den hund sein soll und daraus gleich nen film machen und auch die leute mit ihren kinderersatz als hunde ,wie menschen behandelt werden dazu noch dieses kaffeegetrasch .... wenn ich sowas schon wieder lesen muss.... geht nach russland ukraine hunderte andere länder , wo täglich tausende hunde abgeschlachtet werden und kümmert euch um die ,statt hier den sorgevollen hundehalter rauszulassen .die grosse unterdrückte tierwelt wartet auf euch .....

ps: nicht alle sind damit gemeint , angesprochen sollen sich,die fühlen ,zu dem auch die beschreibung passt und sich dementsprechend benehmen und aufspielen.

Ich wollte mit meinem Post nicht sagen, dass du nicht in der Lage bist EINEM Hund gerecht zu werden. Aber man muss sich ja auch mal den einzelnen Hund dazu ansehen. Meiner ist zB im Grunewald im Paradies. Er liebt es, wenn alles um ihn herum wuselt und er ist zum Glück super verträglich mit jedem anderen Hund. Dann gibt es aber wieder Hunde, für das absoluter Stress ist, wenn alle 2 Sekunden 3 Hunde an ihm vorbeirennen. Mein Wissen über HSH ist wirklich nur blanke Theorie, aber ich denke nicht, dass er so super verträglich werden wird, einfach aufgrund seiner Rasseeigenschaften. Und was machst du, wenn er komplett unverträlich wird, aber euch bei euren Spaziergängen ständig andere Hunde begegnen? Es entstehen ständig Stresssituationen, die ich auf Dauer nicht haben wollen würde.
Das ist alles, nichts gegen dich im Allgemeinen als Hundehalter ;)

Guayota
10.12.2012, 10:18
Ich wunderte mich lediglich darüber, dass die sonst so kritischen User nichts gegen einen HSH in Berlin einzuwenden haben. Sonst ist doch das Geschrei gerne mal groß...

Einen tieferen Sinn sollte mein Beitrag nicht haben. Ich wollte auch niemanden persönlich damit ansprechen, sondern war wirklich einfach nur überrascht :lach4:

Ach so. Okay.
Dachte du wolltest darauf hinaus, dass alle "Skeptiker" lieber einen unkupierten Hund in einem ungeeigneten Umfeld sehen, als einen kupierten in einem geeigneten...oder so.;)

Ich persönlich kenne Berlin nicht gut bzw. auch nur den Asphaltdschungel und nicht die Aussenbezirke.
Für mich hat ein Alabai auch nichts in einer Wohnung und im "Hundeparkfreilaufdingens" zu suchen...eigentlich ist das für mich sogar die denkbar ungeeignetste Kombination überhaupt. Aber mei! Was soll man machen?
Darf ich mal fragen, wie du auf die Rasse gekommen bist?

Louis&Coco
10.12.2012, 10:41
Sorry wenn du dich auf den Schlips getreten fühlst, aber wer sich wirklich, ehrlich und vor allem ernsthaft mit der Rasse bzw. HSH im Allgemeinen auseinander gesetzt hat und reichlich darüber nachgedacht hat, der weiß dass ein solcher Hund nichts in der Stadt -in einer Wohnung- zu suchen hat. Sch***egal wieviele Stunden man mit ihm "im Grünen" spazieren geht. Meine Meinung. Punkt. ;)

...gilt im übrigen nicht nur für HSH-da würden mir noch so einige Rassen dazu einfallen...:hmm:

Da aber die meisten Menschen dazu neigen ihre eigenen Bedürfnisse, Vorlieben und Wünsche vor die eines anderen Lebewesens zu stellen, weiß ich wiederum, dass es dir wahrscheinlich ziemlich egal sein wird was die Mitglieder hier, die es allesamt gut mit dem Hund, dir und der Allgemeinheit meinen, sagen oder zu belehren versuchen.
Du bist nicht der erste...;)

Ein HSH "Züchter", der einen seiner Hunde in eine reine Wohnungshaltung abgibt, kann selbst nicht sehr viel Ahnung haben und schon gar kein Verantwortungsgefühl. Oder aber es ist ihm einfach gleichgültig. Da du Hundeerfahrung zu haben scheinst bist du wohl noch die bessere Wahl, wenn man bedenkt welchen Leuten er sonst noch seine Welpen anvertrauen könnte... So gesehen wünsche ich dir und dem "Kleinen" alles Gute und hoffe du bekommst den Charakter der zu dir und deinem Leben passt.

Freue mich trotzdem das du wenigstens einen ganzen Hund bekommst und keinen mutwillig verstümmelten. :lach4:

Pöllchen
10.12.2012, 19:14
@ Saskia: Eigentlich beantwortest du schon selbst das, was ich von einigen Usern hier erwartet hatte. Dass es eben nicht optimal für einen Hund mit diesen speziellen Veranlagungen sein muss. Mehr wollte ich mit meinem Post nicht sagen!

Und ansonsten habe ich genau die von Jörg und Agnes vorgebrachten Argumente/Meinungen zu einem HSH in Berlin erwartet. ;)


@ Jörg: "...dass alle "Skeptiker" lieber einen unkupierten Hund in einem ungeeigneten Umfeld sehen,..."
Auch nicht schlecht :D Aber in die Richtung hatte ich überhaupt nicht gedacht :)

ALABAI_
10.12.2012, 19:29
@ Sanny

Endlich mal jemand der ahnung hat und weiss wovon er redet ,dem hinter seinem text auch was verbirgt ,was man nachvollziehen kann. im allgemeinen stimm ich dir voll und ganz zu ,aber du solltest wissen , dass die meisten hunde ,die so reagieren nicht mit sowas aufgewachsen sind . meinen werd ich mit 8 wochen kriegen und werde ihn damit aufwachsen lassen.es kann sein das es trotzdem vorkommt ,dass er irgentwann ausgewachsen trotzdem garnicht auf andere hunde klarkommt und unverträglich wird.aber ich als HH hab vertrauen und bin mir sicher das ich diese last von meinem hund nehmen kann auch wenn es ein HSH .und wenn es trotzdem doch sein sollte , werd ich eben ecken im grunewald gehen wo sich keine hunde befinden ,da gibt es einige (teufelsberg usw).

@ Guayota

Gut ok das ist deine meinung ,die ich akzeptiere aber garnicht dahinter stehe .hab die rasse öfters kennengelernt persöhnlich und hatte auch ab und zu mit ihnen das vergnügen ,absolut wunderbare tiere,passen ,wie der deckel aufs topf ,zu mir .so hatte ich das gefühl jedesmal und dies wurde mir auch von anderen CAO halter gesagt , die mich kannten.

@ Louis&Coco

Schöne meinung hast du und die kannst auch gerne für dich behalten.werf mir doch nicht sowas bitte an den kopf und steck mich auch nicht bitte mit den leuten in den topf , mit den du die schlechten erfahrungen hattest. weisst du wie oft ich mir das anhören musste ,wo ich mein ersten rotti holen wollte .ich hatte absolut keine erfahrung nur gelesen und gelesen ,nix in der praxis. rotti sei kein hund für wohnung und kein hund für anfänger und und und .als ich doch mehr vertraun in mir selbst hatte ,statt auf andere zuhören ,holte ich mir ein rotti. ob du es glauben willst oder nicht .jeder ob es grunewald ,in der öffentlichkeit ,verwante ,freunde sogar die polizei bei mir ,fanden mein hund genial , wie ich ihn erzogen hatte .das war mein erster hund und leute die schon mehrere hunde hatten ,fragten mich jedesmal egal wo ,nach tips und wie man erzieht usw .auch wollten sehr viele mein hund kaufen ,was mir alles angeboten wurde. auch mein 2. rotti das selbe in grün.in der ganzen zeit lernte ich ein HH im grunewald kennen , der hatte ein CAO und ein kaukasichen owt. . wir sahen uns fast täglch da und wieviel erfahrung der mit HSH hatte ,das glaubt mir eh keiner .er war sozusagen der vater alle HSH für tierheime und alles andere , die nichts mehr mit solchen hunden was anfangen konnten.durch ihn lernte ich diese wundervolle rasse kennen und lieben.mit ihn hatte ich mich stundenlang unterhalten auch über wohnungshaltung usw .naja ich könnte jetzt noch ne halbe std schreiben aber ob es zu was führt ist fraglich .fest steht , das ein CAO an meiner seite leben wird . und danke ,ich denke ich werd den richtigen schon finden ,werd die welpen auch 2-3 mal vor dem kauf besuchen und beobachten :lach4:

Greetz
Sino

Niederrhein-Fee
10.12.2012, 20:00
Herzlich willkommen hier!

Ich melde mich hier nicht oft zu Wort, aber wenn ich lese, wie Du hier "begrüßt" wirst und wie man Dich gleich "anspringt", überkommt mich doch der Zweifel, ob das nicht die Netiquette, die hier gefordert wird, sprengt.

Sorry, daß Du so einen Einstand hier hast.

Karin

Guayota
11.12.2012, 08:53
Ich melde mich hier nicht oft zu Wort, ...

...nur zu so dringenden und wichtigen Anlässen wie diesem, erbittest du dir etwas "Redezeit"...um die Netiquette anzumahnen... :lol:

Das wolltest du sagen, oder?:kicher::kicher::harhar: Sorry!!!

Peppi
11.12.2012, 10:01
Hier mal ein schöner Fred aus der KSG mit "HSH" im Urlaub in Frankreich!

http://forum.ksgemeinde.de/foto-ecke/139682-urlaub.html

Louis&Coco
11.12.2012, 10:11
Schau geschätzter Sino...

...was wären wir für Menschen, wenn wir jedem der hier reinschreibt und meint er holt sich einen CAO in eine Wohnung in die Stadt gleich beifallrufend auf die Schulter klopfen würden und sagen wie toll das nicht ist, hm?
Man kann in keinen Menschen hineinsehen, keiner hier kennt dich und wahrscheinlich werden die wenigsten hier dich richtig kennenlernen. So ist das eben in einem Internet-Forum.
Du als -wie du uns eindrucksvoll weismachen willst- fachkundiger Hundehalter müsstst das doch verstehen...;)

Heutzutage müssen Hunde sich derart an unsere Gesellschaft anpassen -gerade in Ballungszentren- sodass man aus Verantwortung dem Hund und der Gesellschaft gegenüber schlichtweg von gewissen Rassen abgeraten werden sollte.
Klar sind Prägung und Sozialisation das A und O in einem Hundeleben, dennoch darf man genetische Veranlagungen nicht einfach so unter den Teppich kehren. Auch wenn jeder Hund für sich ein individueller Charakter ist, so ist doch Rasse nicht gleich Rasse!

Du als Hundemensch müsstest das doch verstehen, oder nicht? ;)
Würdest du einem jeden dahergelaufenen, der deinen Hund so toll findet, gleich zureden sich einen in eine reine Wohnungshaltung zu holen? :twink:

Schön wenn du dich selbst als geeignet erachtest und von dir überzeugt bist, aber was ist mit den möglichen naiven zukünftigen CAO-Haltern, die sich wenig bis keine Gedanken über diese Rasse machen und sich einfach einen Welpen vom Vermehrer holen weil er so schick aussieht...
Falls die sich zufällig im Netz umsehen, sollen die hier dann lesen, dass man ohne weiteres einen HSH in der Großstadt in einer Wohnung halten kann?
...das ist nämlich die Quintessenz an dem Ganzen-das bleibt in den Köpfen hängen! Und nicht wieviele Stunden du versuchst ihn zu beschäftigen, was du gegen das wahrscheinliche Gebelle unternimmst, etc. ...

"Kapierst" du was ich meine? ;)

Und zum Thema Netiquette kann ich nur sagen -wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus...;):kicher:

bx-junkie
11.12.2012, 10:14
Hier mal ein schöner Fred aus der KSG mit "HSH" im Urlaub in Frankreich!

http://forum.ksgemeinde.de/foto-ecke/139682-urlaub.html

:ok: einfach nur toll! Und ein entspannter Hund ;)

Guayota
11.12.2012, 10:23
Quasi ein Beweis dafür, dass man einen CAO in einer Wohnung halten sollte.
Mit Auslauf auf Hundebegegnungswiesen.

Ich halte es nicht für unmöglich aber für denkbar ungünstig/ungeeignet.

Peppi
11.12.2012, 10:39
Quasi ein Beweis dafür, dass man einen CAO in einer Wohnung halten sollte.
Mit Auslauf auf Hundebegegnungswiesen.


Mit Nichten und Neffen!

Nur mal ein Beispiel, wie sowas AUCH aussehen kann.

Wie Hundebegegnungen aussehen KÖNNEN.


Ist ja aber auch kein waschechter CAO, deshalb gilt der Vergleich/dieses "Beispiel" doch eh nicht!

Und der hat ja auch nur Urlaub in der "Zivilisation" gemacht. Normalerweise wohnt der in einer Höhle in den Anden!

;)

Louis&Coco
11.12.2012, 10:48
Ich halte es nicht für unmöglich aber für denkbar ungünstig/ungeeignet.

:ok:

ALABAI_
11.12.2012, 10:52
Schau geschätzter Sino...

...was wären wir für Menschen, wenn wir jedem der hier reinschreibt und meint er holt sich einen CAO in eine Wohnung in die Stadt gleich beifallrufend auf die Schulter klopfen würden und sagen wie toll das nicht ist, hm?
Man kann in keinen Menschen hineinsehen, keiner hier kennt dich und wahrscheinlich werden die wenigsten hier dich richtig kennenlernen. So ist das eben in einem Internet-Forum.
Du als -wie du uns eindrucksvoll weismachen willst- fachkundiger Hundehalter müsstst das doch verstehen...;)

Heutzutage müssen Hunde sich derart an unsere Gesellschaft anpassen -gerade in Ballungszentren- sodass man aus Verantwortung dem Hund und der Gesellschaft gegenüber schlichtweg von gewissen Rassen abgeraten werden sollte.
Klar sind Prägung und Sozialisation das A und O in einem Hundeleben, dennoch darf man genetische Veranlagungen nicht einfach so unter den Teppich kehren. Auch wenn jeder Hund für sich ein individueller Charakter ist, so ist doch Rasse nicht gleich Rasse!

Du als Hundemensch müsstest das doch verstehen, oder nicht? ;)
Würdest du einem jeden dahergelaufenen, der deinen Hund so toll findet, gleich zureden sich einen in eine reine Wohnungshaltung zu holen? :twink:

Schön wenn du dich selbst als geeignet erachtest und von dir überzeugt bist, aber was ist mit den möglichen naiven zukünftigen CAO-Haltern, die sich wenig bis keine Gedanken über diese Rasse machen und sich einfach einen Welpen vom Vermehrer holen weil er so schick aussieht...
Falls die sich zufällig im Netz umsehen, sollen die hier dann lesen, dass man ohne weiteres einen HSH in der Großstadt in einer Wohnung halten kann?
...das ist nämlich die Quintessenz an dem Ganzen-das bleibt in den Köpfen hängen! Und nicht wieviele Stunden du versuchst ihn zu beschäftigen, was du gegen das wahrscheinliche Gebelle unternimmst, etc. ...

"Kapierst" du was ich meine? ;)

Und zum Thema Netiquette kann ich nur sagen -wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus...;):kicher:


Gebe dir voll und ganz recht und stimme dir voll überein.aber warum nur bitte nicht gleich von anfang so sachlich und verständnisvoll wie jetzt ,statt mich anzugreifen ,dann hätten wir uns auch einges sparen können.naja schwamm drüber ,ist ja nichts gross passiert und wir leben immernoch :D
freut mich auch mal solche beiträge mit verstand ,lesen zu können :ok:

greetz
Sino

ps: diesen donnerstag oder freitag geh ich mir die welpen (zZ 4 wochen alt),elterntiere und alles andere anschauen :lach4:

Schnuck-Schnuck
11.12.2012, 11:18
Hier mal ein schöner Fred aus der KSG mit "HSH" im Urlaub in Frankreich!

http://forum.ksgemeinde.de/foto-ecke/139682-urlaub.html

Unsere Pyrenäen waren immer mit im Urlaub. Und Merlin hab ich sowieso überall mit hingeschleppt.

Peppi
11.12.2012, 13:06
Unsere Pyrenäen waren immer mit im Urlaub. Und Merlin hab ich sowieso überall mit hingeschleppt.

Wo ist denn dann das Problem? Oder machen HSH auch mal Urlaub? :D


Ich verstehe einfach diese pauschale Vor-Verurteilung nicht. :sorry:

Es gibt grüne Ecken in Berlin.

Es gibt auch Wohnungen mit Garten. Miet- und Eigentum.


(Nochmal zur Erinnerung: Ich kenne den konkreten Fall, den Züchter und den User nicht. Mir geht es nur darum, das aus den obigen Infos gleich ein Seil gestrickt wird).

:unschuldig:

Schnuck-Schnuck
11.12.2012, 13:23
Wo ist denn dann das Problem?
Ich hab mich zu dem Fall doch gar nicht geäußert.....

Ronja
11.12.2012, 13:44
Und der Grunewald ist tatsächlich eine sehr sehr schöne Gegend.
Ich bezweifel nur ehrlich gesagt auch, ob dieses Auslaufgebiet direkt was für eine CAO ist. Da sind täglich hunderte von Hunden, ich stelle mir das sehr schwierig vor.
Wohnung oder Haus dazu sage ich jetzt mal nix.
Mir geht es um dieses Auslaufgebiet.
Wenn man in einem Gebiet wohnt und dort immer spazieren geht weil es halt in der Nähe ist, dort alle Hunde frei laufen und der eigene Hund sich dann aber doch anders entwickelt als man sich erhoffte und dachte, dann kann es sich zu einem großen Problem entwickeln, sofern es keine Ausweichmöglichkeiten gibt.
Die anderen Menschen mit ihren frei laufenden Hunden werden es sein, die sich dann beschweren und man selber wird entweder mit dem Auto woanders hin fahren müssen oder der Hund wird an der Leine gelassen.
Daher, hätte ich nur einen Park zum spazieren gehen egal wie groß, würde ich manche Rassen einfach nicht dort halten wollen.

Hier mal ein schöner Fred aus der KSG mit "HSH" im Urlaub in Frankreich!
http://forum.ksgemeinde.de/foto-ecke/139682-urlaub.html
Aber im Urlaub ist es vielleicht doch anders als zu Hause auf den täglichen Wegen, also im eigenen Revier?
In Österreich sind die Hunde auch frei auf den Gassen gelaufen, alle fremden Hündinnen, sogar die die kläffend auf uns zu liefen und die Ronja normal nicht immer gleich akzeptiert wurden im Urlaub freundlich von ihr begrüßt, gegenseitiges beschnüffeln usw.
Nur mal zu dem Thema Urlaub.

:lach3:

Peppi
11.12.2012, 14:21
Aber im Urlaub ist es vielleicht doch anders als zu Hause auf den täglichen Wegen, also im eigenen Revier?

Hmmmh... HERDENSCHUTZHUND... geht es da nicht um "umherziehende" Herden. Oder um ein Territorium! ???

Aber mir reicht schon das "vielleicht"! ;)

Peppi
11.12.2012, 14:22
Ich hab mich zu dem Fall doch gar nicht geäußert.....

It's been "allgemein"... ;)

Bonsai
11.12.2012, 15:38
Wenn man in einem Gebiet wohnt und dort immer spazieren geht weil es halt in der Nähe ist, dort alle Hunde frei laufen und der eigene Hund sich dann aber doch anders entwickelt als man sich erhoffte und dachte, dann kann es sich zu einem großen Problem entwickeln, sofern es keine Ausweichmöglichkeiten gibt.
Die anderen Menschen mit ihren frei laufenden Hunden werden es sein, die sich dann beschweren und man selber wird entweder mit dem Auto woanders hin fahren müssen oder der Hund wird an der Leine gelassen.
Daher, hätte ich nur einen Park zum spazieren gehen egal wie groß, würde ich manche Rassen einfach nicht dort halten wollen.

Erinnert mich an die vielen Musher die losschreien, wenn man sich als 'nicht ZHS'ler' mit Huskymix outet.. :hmm:


Und was ist der Unterschied zum Haus mit Garten?
Oder gehen alle CAO Besitzer mit ihren Hunden immer nur in den Garten, draußen könnten ja fremde Hunde herumlaufen?
Falls ja frage ich mich inwieweit das artegerecht für einen Hund sei, der normalerweise sein gesamtes Leben draußen verbringt und laufen kann so weit er will.
Falls nein erschließt sich mir der Sinn von Haus/ Gartenhaltung nicht. Zumindest nicht in dem Maße warum es in einer Wohnung nicht klappen könnte.

Kann das vielleicht nochmal jemand für Dummbratzen wie mich erklären?

Schnuck-Schnuck
11.12.2012, 16:08
der normalerweise sein gesamtes Leben draußen verbringt und laufen kann so weit er will.


Das ist genau der Knackpunkt! Diese Hunde lieben es draußen zu sein. Unser Merlin z.B. hat bei mir mit im Bett geschlafen bis er ein Jahr alt war. Dann wollte er kein Indoor Hund mehr sein. Er kam auch mal kurz rein wollte aber immer wieder raus. Er schlief nicht in seiner Hütte, selbst um Winter ließ er sich einschneien und schlief teilweise draußen. Ergul ist sehr gern mit drin, noch..... Ich hoffe das bleibt so. Aber man weiß eben nicht in welche Richting sich ein Hund entwickelt. Es kann gut gehen, es kann aber auch nach hinten losgehen. Ich persönlich halte es bei einem HSH für nicht richtig ihn ausschließlich in der Wohnung zu halten. Deshalb hatte ich auch keinen als wir "nur" eine Wohnung mit kleinem Garten hatten. Ich hoffe das es einen Plan B gibt falls es mit dem Welpen so nicht klappt..... Aber meine Meinung kennt Sino ;)

Bonsai
11.12.2012, 16:45
Das ist genau der Knackpunkt! Diese Hunde lieben es draußen zu sein. Unser Merlin z.B. hat bei mir mit im Bett geschlafen bis er ein Jahr alt war. Dann wollte er kein Indoor Hund mehr sein. Er kam auch mal kurz rein wollte aber immer wieder raus. Er schlief nicht in seiner Hütte, selbst um Winter ließ er sich einschneien und schlief teilweise draußen.
Okay, das kann ich nachvollziehen.
Naja, wir werden ja sehen wie sich das Ganze entwickelt..

Jule69
11.12.2012, 19:00
Das ist genau der Knackpunkt! Diese Hunde lieben es draußen zu sein. Unser Merlin z.B. hat bei mir mit im Bett geschlafen bis er ein Jahr alt war. Dann wollte er kein Indoor Hund mehr sein. Er kam auch mal kurz rein wollte aber immer wieder raus. Er schlief nicht in seiner Hütte, selbst um Winter ließ er sich einschneien und schlief teilweise draußen. Ergul ist sehr gern mit drin, noch..... Ich hoffe das bleibt so. Aber man weiß eben nicht in welche Richting sich ein Hund entwickelt. Es kann gut gehen, es kann aber auch nach hinten losgehen. Ich persönlich halte es bei einem HSH für nicht richtig ihn ausschließlich in der Wohnung zu halten. Deshalb hatte ich auch keinen als wir "nur" eine Wohnung mit kleinem Garten hatten. Ich hoffe das es einen Plan B gibt falls es mit dem Welpen so nicht klappt..... Aber meine Meinung kennt Sino ;)

:ok: Hat viele Seiten gedauert bis es jemand auf den Punkt bringt.

Die HSH in meinem engeren Umfeld lieben es bei ihren Menschen zu sein, sie sind gerne mal mit im Haus, gehen problemlos stundenweise mit in´s Büro, kriechen auch gerne mal zum kuscheln mit in´s Bett, aber sie wären nicht so glücklich und entspannt wenn sie nicht die Möglichkeit hätten ihr Territorium (Grundstück/Garten) zu durchstreifen und zu bewachen. Sie haben eigentlich fast immer die freie Wahl drinnen oder draußen zu sein und bevorzugen eindeutig den Platz draußen und insbesondere der Rüde ist kaum von der überdachten Terrasse zu locken, denn von dort hat er seine Menschen drinnen sowie jederzeit sein Revier draußen im Blick. Wenn ihnen was "verdächtig" vorkommt kann es auch mal ordentlich laut werden.

Reine Innenhaltung (egal ob Haus oder Wohnung) kann mMn so einen Hund nicht glücklich machen und ein eigenes Territorium ersetzen auch stundenlange Spaziergänge nicht.
Hat er kein eigenes Territorium das man ihm zur Verfügung stellt, könnte er sein tägliches Auslaufgebiet zu diesem deklarieren und sich so eine Aufgabe suchen.
Ob das die Sozialisierung leichter macht :hmm:?

Aber ich dachte bei der Erfahrung die der User vorgibt, sollte das eigentlich gar nicht erwähnenswert sein ;).

ALABAI_
11.12.2012, 21:48
:ok: Hat viele Seiten gedauert bis es jemand auf den Punkt bringt.

Die HSH in meinem engeren Umfeld lieben es bei ihren Menschen zu sein, sie sind gerne mal mit im Haus, gehen problemlos stundenweise mit in´s Büro, kriechen auch gerne mal zum kuscheln mit in´s Bett, aber sie wären nicht so glücklich und entspannt wenn sie nicht die Möglichkeit hätten ihr Territorium (Grundstück/Garten) zu durchstreifen und zu bewachen. Sie haben eigentlich fast immer die freie Wahl drinnen oder draußen zu sein und bevorzugen eindeutig den Platz draußen und insbesondere der Rüde ist kaum von der überdachten Terrasse zu locken, denn von dort hat er seine Menschen drinnen sowie jederzeit sein Revier draußen im Blick. Wenn ihnen was "verdächtig" vorkommt kann es auch mal ordentlich laut werden.

Reine Innenhaltung (egal ob Haus oder Wohnung) kann mMn so einen Hund nicht glücklich machen und ein eigenes Territorium ersetzen auch stundenlange Spaziergänge nicht.
Hat er kein eigenes Territorium das man ihm zur Verfügung stellt, könnte er sein tägliches Auslaufgebiet zu diesem deklarieren und sich so eine Aufgabe suchen.
Ob das die Sozialisierung leichter macht :hmm:?

Aber ich dachte bei der Erfahrung die der User vorgibt, sollte das eigentlich gar nicht erwähnenswert sein ;).


Unfassbar das ihr immernoch darüber redet :streit:
es langweilt ....:o

Jule69
11.12.2012, 21:52
Unfassbar das ihr immernoch darüber redet :streit:
es langweilt ....:o

Du hast Recht :ok:. Völlig überflüssig, denn du verstehst es eh nicht :lach4:.

Peppi
12.12.2012, 06:22
Hallo Michele,

das war doch mal ein interessanter Aspekt, dass die Teile unbedingt raus wollen. War mir so auch nicht so präsent.

Allerdings glaube ich weniger, dass die Motivation zu irgendwelchen Schutzhandlungen sich auf das "Territorium" bezieht, als auf die zu schützende (sich bewegende) Herde.

Deshalb wird's für einen HSH auch weniger "Urlaub" geben... außer "von seiner Herde!" Was sich ja auch bei der Vermittlung häufig nach einiger Zeit zeigt ;)

Territorial? Da wären wir eher bei den "Wachhunderassen/spezialisten"...



GSD haben wir einen Garten! ;)


@Ronja: Von dem Urlauber-HSH-Halter gibt's reichlich Beiträge in der KSG. Auch von den Hunden "daheim". Lohnt sich da mal reinzuschauen, wenn man sich dafür interessiert.

ALABAI_
12.12.2012, 08:00
du hast recht :ok:. Völlig überflüssig, denn du verstehst es eh nicht :lach4:.

:29:

Dega
12.12.2012, 08:39
nach meiner bescheidenen Erfahrung mit HSH, insbesondere CAOs und Tornjaks, sind die wirklich am liebsten draußen. Hier in der Gegend wohnt eine Familie, die ein paar davon hat, und die halten sich überwiegend auf dem (großen) Grundstück oder im Zwinger auf.
Man wird nicht "warm" mit den Hunden, nicht einmal die direkt angrenzende Nachbarin (typisch klischeehafte TS-Tante von der unangenehmen Sorte) schafft es, in irgendeiner Weise Kontakt aufzunehmen, obwohl sie das wohl ständig versucht und Leckerlies über den Zaun wirft :hmm:

Schnuck-Schnuck
12.12.2012, 09:08
Man wird nicht "warm" mit den Hunden, nicht einmal die direkt angrenzende Nachbarin (typisch klischeehafte TS-Tante von der unangenehmen Sorte) schafft es, in irgendeiner Weise Kontakt aufzunehmen, obwohl sie das wohl ständig versucht und Leckerlies über den Zaun wirft :hmm:

Genau deshalb setze ich Ergul soviele Menschen wie möglich vor.
Er liebt unseren Besuch und unsere Nachbarin,welche immer schön Brot verfüttert, ebenfalls.Die braucht er nur von Weitem sehen, da geht dann lautstark die Post ab.
Draußen begegnet er Menschen allerdings neutral,um nicht zu sagen es interessiert ihn nicht die Bohne wenn wir wen treffen und ein Schwätzchen halten.

Peppi
12.12.2012, 09:30
Draußen begegnet er Menschen allerdings neutral,um nicht zu sagen es interessiert ihn nicht die Bohne wenn wir wen treffen und ein Schwätzchen halten.

Genau wie unser Mops!


Hmmmm.... :gruebel:

Schnuck-Schnuck
12.12.2012, 09:33
Genau wie unser Mops!


Hmmmm.... :gruebel:

:wie:

Peppi
12.12.2012, 09:41
Nur ein Spaß. ;-)

Aber ich glaube manche Aspekte sind eher "individuelle" als "rassetypische".

Oder wir haben einen Herdenschutzmops! ;)

Schnuck-Schnuck
12.12.2012, 09:46
Nur ein Spaß. ;-)

Aber ich glaube manche Aspekte sind eher "individuelle" als "rassetypische".

Oder wir haben einen Herdenschutzmops! ;)

Das seh ich doch genauso. Ich glaube nicht,dass wir bestimmte Eigenschaften gepachtet haben nur weil er ein CAO ist.
Ich wollte ihn lediglich etwas beschreiben :)

Guayota
12.12.2012, 09:47
Ich lehne mich bei HSHs nicht weit aus dem Fenster, aber ich denke mal, dass sie, wie ein "Wachhund" auch, das Haus vor Einbrechern schützen wenn die Herde...äh...Familie nicht zuhause ist.
Ich kannte ein CAO Pärchen bei einem Nachbarn, der war schon mit den beiden in Dorfrandlage (direkt am Feld) aber in einer Art "Neubausiedlung" relativ überfordert. Übrigens wollten die Hunde auch nicht ins Haus, nicht um's verrecken - im wahrsten Sinne.:)
Ich kenne noch einen Kangal flüchtig, braver, ruhiger Kerl, aber anfassen ist nicht. Und mit anderen Rüden kann der garnicht.
In meiner Welpenstunde war ab und an ein erwachsener (Not-)Sarplaninac von der Trainerin dabei, der (Rüde) war richtig super mit den kleinen Terroristen. Obwohl er immer irgendwie abwesend wirkte und immer so in die Ferne schaute. Und er war extrem "ernst", kein Spiel mit den Kleinen, kein Schwanzwedler bei den Haltern usw. Aber gut. So genau hab ich mir nicht angeschaut - war viel zu sehr mit meinem Kleinen beschäftigt, der überhaupt garkeine Angst und keinerlei Respekt vor dem zotteligen Riesenvieh hatte.:hmm:
Wenn ich mich richtig erinnere wurde er noch in der Zeit als ich dort war vermittelt.:)
Ach so und ich kannte noch eine Kuvasz-Hündin, die ging nur an der Leine Gassi. Wie auch immer - sie hat einmal die "Rettung" des Herrchens, der während dem Spaziergäng irgendeinen Schwächanfall hatte, um ein Haar vereitelt.;) Sie hat einfach nicht die Sanitäter an das Herrchen rangelassen...
Ich kenne und kannte bestimmt noch mehr - aber die fallen mir gerade ein.

Ich finde es trotzdem - und auch wenn ich mich nicht gut mit HSHs auskenne - ein kleines bisschen leichtsinnig, gutgläubig....gefährlich...wenn hier Herdenschutzhunde als ideale Hunde für die Stadt empfohlen werden. Und das Gschmäckle bleibt bisher.
Aber viel mehr hab ich hier nicht beizutragen - wäre vielleicht interessanter, wenn sich der zukünftige Besitzer nicht schon selbst disqualifiziert hätte...

Peppi
12.12.2012, 09:51
Ich finde es trotzdem - und auch wenn ich mich nicht gut mit HSHs auskenne - ein kleines bisschen leichtsinnig, gutgläubig....gefährlich...wenn hier Herdenschutzhunde als ideale Hunde für die Stadt empfohlen werden.

Ich für meinen Teil, wollte das sicher nicht "suggerieren". Sonst hätt ich selber einen! ;)


Aber ich denke, dass trifft auf noch viel mehr Rassen/Hunde zu...

bx-junkie
12.12.2012, 10:34
Ich finde es trotzdem - und auch wenn ich mich nicht gut mit HSHs auskenne - ein kleines bisschen leichtsinnig, gutgläubig....gefährlich...wenn hier Herdenschutzhunde als ideale Hunde für die Stadt empfohlen werden. Und das Gschmäckle bleibt bisher.
Aber viel mehr hab ich hier nicht beizutragen - wäre vielleicht interessanter, wenn sich der zukünftige Besitzer nicht schon selbst disqualifiziert hätte...

:ok:

Schnuck-Schnuck
12.12.2012, 10:41
Ach so und ich kannte noch eine Kuvasz-Hündin, die ging nur an der Leine Gassi. Wie auch immer - sie hat einmal die "Rettung" des Herrchens, der während dem Spaziergäng irgendeinen Schwächanfall hatte, um ein Haar vereitelt.;) Sie hat einfach nicht die Sanitäter an das Herrchen rangelassen...


Dazu möchte ich mal von unserem Alvere erzählen.Der erste eigene Pyrenäe,den wir Mitte der 80iger von meinem Großeltern bekommen haben,weil sie ihn zur Zucht nicht brauchten.
Für mich noch heute der absolut tollste Hund den wir hatten.
Sowas hab ich nie wieder erlebt.Dieser Hund hat so in sich selber geruht.
Er war 85 cm groß und wog über 80 Kg. Ein Bild von einem Pyrenäenberghund.
Wie oft habe ich meine Mutter sagen hören : "Der hilft den Einbrechern noch beim Raustragen"
Er hat nie auf Provokationen von anderen Hunden reagiert. Der Spitz von unserem Nachbarn kam mal durch den Zaun,hing sich in Alveres Kehlwamme und knurrte und zerrte. Alvere ging einfach weiter,als ob der Spitz nicht an ihm hängen würde.
Wir konnten ihm sämtliches Getier vorsetzen,er hat alles akzeptiert.
Solange wir Zuhause waren durfte auch jeder Besuch mit rein. Bis wir dann feststellten,wenn er allein war,ließ er den Besuch rein aber nicht mehr raus.

Was er nicht mochte waren große Menschenansammlungen,ich glaub das war ihm zu unübersichtlich. Da wollte er sich dann auch nicht von jedem anfassen lassen.
Und er hat mich als Kind beschützt,was natürlich keiner wusste und auch nicht gedacht hätte.
Mein Vater kam in großer Rage und meckerte mit mir und hat mich dabei am Arm gehalten,keine Ahnung mehr worum es überhaupt ging....
Plötzlich kam Alvere sah das Szenario,packte meinen Vater am Arm und drückte ihn gegen die Wand.
Wir waren alle fassungslos!
Ich habe mir das immer wieder zu Nutzen gemacht,wenn mein Vater meckern wollte.Dann bin ich zum Hund gegangen und sowie mein Vater seine Stimme erhob,stellte sich Alvere demonstrativ zwischen uns. Mein Vater ging dann immer...:D
Und auch im Urlaub, quasi beim Ortswechsel passte er verschärft auf,Fremde durften dann nicht auf's Grundstück.
Dieser Hund reagierte wirklich immer nur in ernsthaften Situationen.
Ansonsten war er immer freundlich und gelassen zu allem und jeden.
Er starb mit 13 Jahren,er ist einfach eingeschlafen. Er hat im Leben keinen TA gesehen,außer zum Impfen.
Er war ein Juwel und jetzt sitz ich hier und heule...
Er fehlt mir und wir denken oft an ihn,obwohl er nun schon so lange tot ist.

Dega
12.12.2012, 10:46
Genau deshalb setze ich Ergul soviele Menschen wie möglich vor.
Er liebt unseren Besuch und unsere Nachbarin,welche immer schön Brot verfüttert, ebenfalls.Die braucht er nur von Weitem sehen, da geht dann lautstark die Post ab.
Draußen begegnet er Menschen allerdings neutral,um nicht zu sagen es interessiert ihn nicht die Bohne wenn wir wen treffen und ein Schwätzchen halten.

Ich hätte es nicht so gern, wenn meine Nachbarn unkontrolliert irgendwelche Sachen über den Zaun schmeißen, wobei ich wirklich nichts dagegen habe, wenn der Hund von Nachbarn/Besuch Leckerchen bekommt, aber bitte nicht ständig was über den Zaun werfen oder dem Hund zustecken ohne zu fragen.
Ich hab auch nichts gegen Leute, die sich im TS engagieren, nicht falsch verstehen bitte, aber es gibt auch seltsame Figuren da draußen.
Dein Ergul ist noch jung, vielleicht fruchtet das auf die Dauer, wenn du ihn mit vielen Menschen bekannt machst - du weißt, was du tust und hast entsprechende Erfahrung, die ich nicht habe, weil ich die paar Hunde nur von "außen" kenne.
Meine Hündin lässt diejenigen Nachbarn, die regelmäßig reinkommen ohne zu klingeln, auch hinein (und auch am Stück wieder hinaus) und freut sich einen Ast. Sie ist sowieso ganz groß im Verteilen ihrer Zuneigung, obwohl Distanz Fremden gegenüber eigentlich und theoretisch der Rasse zugeschrieben wird. Sie ist auch noch ziemlich jung, vielleicht schlägt das noch um, aber das glaube ich nicht.
Die CAOs hier in der Nachbarschaft sind auch neutral und ignorieren, wenn man ihnen auf dem Spaziergang begegnet, das sind ja keine wilden Bestien, nur wird man halt nicht "warm" mit ihnen, sie wollen das nicht. Das ist ganz und gar nicht negativ gemeint, nur eine Feststellung. Diese Leute da haben HSH seit ich denken kann, sie haben ein paar Tausend Quadratmeter Grund, auf dem die Hunde umherlaufen. Auf dem Sofa kuscheln dürfen sie wohl nicht, aber ich glaube, das wollen sie auch nicht. Es ist eine ganz andere Haltung und es sind ganz andere Hunde als meine.

Schnuck-Schnuck
12.12.2012, 10:55
Ich hätte es nicht so gern, wenn meine Nachbarn unkontrolliert irgendwelche Sachen über den Zaun schmeißen, wobei ich wirklich nichts dagegen habe, wenn der Hund von Nachbarn/Besuch Leckerchen bekommt, aber bitte nicht ständig was über den Zaun werfen oder dem Hund zustecken ohne zu fragen.
Ich hab auch nichts gegen Leute, die sich im TS engagieren, nicht falsch verstehen bitte, aber es gibt auch seltsame Figuren da draußen.
Dein Ergul ist noch jung, vielleicht fruchtet das auf die Dauer, wenn du ihn mit vielen Menschen bekannt machst - du weißt, was du tust und hast entsprechende Erfahrung, die ich nicht habe, weil ich die paar Hunde nur von "außen" kenne.
Meine Hündin lässt diejenigen Nachbarn, die regelmäßig reinkommen ohne zu klingeln, auch hinein (und auch am Stück wieder hinaus) und freut sich einen Ast. Sie ist sowieso ganz groß im Verteilen ihrer Zuneigung, obwohl Distanz Fremden gegenüber eigentlich und theoretisch der Rasse zugeschrieben wird. Sie ist auch noch ziemlich jung, vielleicht schlägt das noch um, aber das glaube ich nicht.
Die CAOs hier in der Nachbarschaft sind auch neutral und ignorieren, wenn man ihnen auf dem Spaziergang begegnet, das sind ja keine wilden Bestien, nur wird man halt nicht "warm" mit ihnen, sie wollen das nicht. Das ist ganz und gar nicht negativ gemeint, nur eine Feststellung. Diese Leute da haben HSH seit ich denken kann, sie haben ein paar Tausend Quadratmeter Grund, auf dem die Hunde umherlaufen. Auf dem Sofa kuscheln dürfen sie wohl nicht, aber ich glaube, das wollen sie auch nicht. Es ist eine ganz andere Haltung und es sind ganz andere Hunde als meine.

Nein ,ich hab das schon richtig verstanden und weiß wie du das meinst :lach4:

bx-junkie
12.12.2012, 11:26
Dazu möchte ich mal von unserem Alvere erzählen.Der erste eigene Pyrenäe,den wir Mitte der 80iger von meinem Großeltern bekommen haben,weil sie ihn zur Zucht nicht brauchten.
Für mich noch heute der absolut tollste Hund den wir hatten.
Sowas hab ich nie wieder erlebt.Dieser Hund hat so in sich selber geruht.
Er war 85 cm groß und wog über 80 Kg. Ein Bild von einem Pyrenäenberghund.
Wie oft habe ich meine Mutter sagen hören : "Der hilft den Einbrechern noch beim Raustragen"
Er hat nie auf Provokationen von anderen Hunden reagiert. Der Spitz von unserem Nachbarn kam mal durch den Zaun,hing sich in Alveres Kehlwamme und knurrte und zerrte. Alvere ging einfach weiter,als ob der Spitz nicht an ihm hängen würde.
Wir konnten ihm sämtliches Getier vorsetzen,er hat alles akzeptiert.
Solange wir Zuhause waren durfte auch jeder Besuch mit rein. Bis wir dann feststellten,wenn er allein war,ließ er den Besuch rein aber nicht mehr raus.

Was er nicht mochte waren große Menschenansammlungen,ich glaub das war ihm zu unübersichtlich. Da wollte er sich dann auch nicht von jedem anfassen lassen.
Und er hat mich als Kind beschützt,was natürlich keiner wusste und auch nicht gedacht hätte.
Mein Vater kam in großer Rage und meckerte mit mir und hat mich dabei am Arm gehalten,keine Ahnung mehr worum es überhaupt ging....
Plötzlich kam Alvere sah das Szenario,packte meinen Vater am Arm und drückte ihn gegen die Wand.
Wir waren alle fassungslos!
Ich habe mir das immer wieder zu Nutzen gemacht,wenn mein Vater meckern wollte.Dann bin ich zum Hund gegangen und sowie mein Vater seine Stimme erhob,stellte sich Alvere demonstrativ zwischen uns. Mein Vater ging dann immer...:D
Und auch im Urlaub, quasi beim Ortswechsel passte er verschärft auf,Fremde durften dann nicht auf's Grundstück.
Dieser Hund reagierte wirklich immer nur in ernsthaften Situationen.
Ansonsten war er immer freundlich und gelassen zu allem und jeden.
Er starb mit 13 Jahren,er ist einfach eingeschlafen. Er hat im Leben keinen TA gesehen,außer zum Impfen.
Er war ein Juwel und jetzt sitz ich hier und heule...
Er fehlt mir und wir denken oft an ihn,obwohl er nun schon so lange tot ist.

Toller Hund! Kann verstehen das du ihn vermisst, den Freund und Beschützer deiner Kindheit :knuddel:
Wenn man Plan hat von diesen Hunden, sind sie sicherlich etwas besonderes...ich persönlich würde mir nicht zutrauen solch einen Hund zu halten. Ich würde sicher massig Fehler machen, die andere Rassen eventuell verzeihen würden, aber ob ein HSH es tun würde?
Und in einer Wohnung selbst mit Garten, in einem Mehrfamilienhaus würde ich gar net erst auf die Idee kommen, davon mal abgesehen.

Sari
12.12.2012, 15:01
Wir haben vor ewigen Zeiten Kontakt zu einem HSH Züchter aufgenommen, viel erfahren und ein interessanten Video von seinen eigenen Hunden und über die Entstehung usw. der HSH bekommen. War sehr aufschlußreich und letztendlich haben wir beschlossen, diese Vertreter sind nichts für uns.

Und bei Schnuck Schnuck`s Opa waren wir damals auch und durften seine Pyrenäen bewundern.

Bonsai
12.12.2012, 17:02
Hat jemand mal Hautnah den Spagat zwischen nordischem Schlittenhund und HSH erlebt?
Von Husky und Co. sagt man ja auch immer sie seien lieber draußen.
Als ich meine Huskymixdame für einpaar Tage in den Urlaub geschickt habe war sie auch Tag und Nacht mit dem fremden Huskyrudel draußen und das im Winter, obwohl sie es vorher nicht kannte.
Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass es ihr groß etwas ausmacht in einer Wohnung zu leben.
Vielleicht einwenig 'was man nicht kennt kann man nicht vermissen'..?

Aufjedenfall würde mich stark intressieren ob man das miteinander vergleichen kann.

Tyson
12.12.2012, 17:07
Dazu möchte ich mal von unserem Alvere erzählen.Der erste eigene Pyrenäe,den wir Mitte der 80iger von meinem Großeltern bekommen haben,weil sie ihn zur Zucht nicht brauchten.
Für mich noch heute der absolut tollste Hund den wir hatten.
Sowas hab ich nie wieder erlebt.Dieser Hund hat so in sich selber geruht.
Er war 85 cm groß und wog über 80 Kg. Ein Bild von einem Pyrenäenberghund.
Wie oft habe ich meine Mutter sagen hören : "Der hilft den Einbrechern noch beim Raustragen"
Er hat nie auf Provokationen von anderen Hunden reagiert. Der Spitz von unserem Nachbarn kam mal durch den Zaun,hing sich in Alveres Kehlwamme und knurrte und zerrte. Alvere ging einfach weiter,als ob der Spitz nicht an ihm hängen würde.
Wir konnten ihm sämtliches Getier vorsetzen,er hat alles akzeptiert.
Solange wir Zuhause waren durfte auch jeder Besuch mit rein. Bis wir dann feststellten,wenn er allein war,ließ er den Besuch rein aber nicht mehr raus.

Was er nicht mochte waren große Menschenansammlungen,ich glaub das war ihm zu unübersichtlich. Da wollte er sich dann auch nicht von jedem anfassen lassen.
Und er hat mich als Kind beschützt,was natürlich keiner wusste und auch nicht gedacht hätte.
Mein Vater kam in großer Rage und meckerte mit mir und hat mich dabei am Arm gehalten,keine Ahnung mehr worum es überhaupt ging....
Plötzlich kam Alvere sah das Szenario,packte meinen Vater am Arm und drückte ihn gegen die Wand.
Wir waren alle fassungslos!
Ich habe mir das immer wieder zu Nutzen gemacht,wenn mein Vater meckern wollte.Dann bin ich zum Hund gegangen und sowie mein Vater seine Stimme erhob,stellte sich Alvere demonstrativ zwischen uns. Mein Vater ging dann immer...:D
Und auch im Urlaub, quasi beim Ortswechsel passte er verschärft auf,Fremde durften dann nicht auf's Grundstück.
Dieser Hund reagierte wirklich immer nur in ernsthaften Situationen.
Ansonsten war er immer freundlich und gelassen zu allem und jeden.
Er starb mit 13 Jahren,er ist einfach eingeschlafen. Er hat im Leben keinen TA gesehen,außer zum Impfen.
Er war ein Juwel und jetzt sitz ich hier und heule...
Er fehlt mir und wir denken oft an ihn,obwohl er nun schon so lange tot ist.

:traurig: und nun wein ich auch wieder! Mein Alvi - er war wirklich toll!

Jule69
12.12.2012, 18:32
Er war ein Juwel und jetzt sitz ich hier und heule...
Er fehlt mir und wir denken oft an ihn,obwohl er nun schon so lange tot ist.

:traurig: und nun wein ich auch wieder! Mein Alvi - er war wirklich toll!

Och menno, verfluchte Erinnerungen....sie sind oft so schön und tun so weh :traurig:.

Ich hab gerade das Bedürfnis euch mal zu drücken :knuddel:.

Mein Willi ist mit Kuvasz (und Winhunden) groß geworden und beide Rassen haben einen großen Beitrag zu seiner Sozialisierung geleistet. Der Kuvaszrüde (intakt) ist einer seiner besten Kumpels und ein toller, exzellent sozialisierter Hund :). Seine Kuvaszfreundin ist leider kürzlich verstorben. Ein großer Verlust :(.

Ronja
13.12.2012, 08:02
Aber mir reicht schon das "vielleicht"! ;)
:):ok:


@Ronja: Von dem Urlauber-HSH-Halter gibt's reichlich Beiträge in der KSG. Auch von den Hunden "daheim". Lohnt sich da mal reinzuschauen, wenn man sich dafür interessiert.
Dankeschön, dass werde ich machen :lach3:

Schnuck-Schnuck
13.12.2012, 08:20
Och menno, verfluchte Erinnerungen....sie sind oft so schön und tun so weh :traurig:.

Ich hab gerade das Bedürfnis euch mal zu drücken :knuddel:.

Mein Willi ist mit Kuvasz (und Winhunden) groß geworden und beide Rassen haben einen großen Beitrag zu seiner Sozialisierung geleistet. Der Kuvaszrüde (intakt) ist einer seiner besten Kumpels und ein toller, exzellent sozialisierter Hund :). Seine Kuvaszfreundin ist leider kürzlich verstorben. Ein großer Verlust :(.

:airkiss: Danke......ja genauso ist das mit den Erinnerungen,
Ich finde Windhunde auch ganz toll von ihrem Wesen.Die erinnern mich immer an Diven.
Eine Freundin von mir hatte sich sehr in der Podenco Association engagiert,war oft in Spanien und so sind letztlich bei ihr 18 Podencos und Galgos gelandet.
Das war der Wahnsinn wenn die losgespurtet sind :schreck:

Ronja
13.12.2012, 08:24
Freu mich auf die unterhaltungen und den austausch .
Unfassbar das ihr immernoch darüber redet :streit:
es langweilt ....:o
:29:

Ich finde es sehr schade wie Du reagierst und kann es nicht verstehen.
Du willst eigentlich keine Unterhaltung und Austausch, Du möchtest nur in Deiner Meinung bestätigt werden, geschieht dies nicht zeigst Du deutlich was Du davon hälst.
Sei doch froh so viel wie möglich zu erfahren, klar Du hast Dir die Rasse in den Kopf gesetzt, man sollte aber nicht egoistisch entscheiden und sich wirklich Gedanken machen.
Auch nicht so arrogant sein, sich vielleicht anders zu entscheiden.
Es geht ja hier um ein Lebewesen.
Auch würde ich mir Gedanken machen wenn mir jemand einfach so einen Hund überhaupt gibt.
:lach3:

Schnuck-Schnuck
13.12.2012, 08:26
Ich finde es sehr schade wie Du reagierst und kann es nicht verstehen.
Du willst eigentlich keine Unterhaltung und Austausch, Du möchtest nur in Deiner Meinung bestätigt werden, geschieht dies nicht zeigst Du deutlich was Du davon hälst.
Sei doch froh so viel wie möglich zu erfahren, klar Du hast Dir die Rasse in den Kopf gesetzt, man sollte aber nicht egoistisch entscheiden und sich wirklich Gedanken machen.
Auch nicht so arrogant sein, sich vielleicht anders zu entscheiden.
Es geht ja hier um ein Lebewesen.
Auch würde ich mir Gedanken machen wenn mir jemand einfach so einen Hund überhaupt gibt.
:lach3:

:ok:

anna1
14.12.2012, 10:26
Der Kangal einer Bekannten wurde schon ein paar Mal von der Polizei aufgegriffen, weil er aus dem Fenster der Wohnung gesprungen war. Er ist dann durch die Straßen gestreift…
Ich habe bis jetzt noch keinen HSH kennen gelernt, der nicht gern draußen ist.

Peppi
14.12.2012, 11:02
Ich kenn auch sonst keinen Hund, der am Gartentor zurück ins Haus spurtet, wenn es heisst "Gassi"... ;)

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/PhotoMix%202010/schulle12.jpg

anna1
14.12.2012, 12:49
Ich kenn auch sonst keinen Hund, der am Gartentor zurück ins Haus spurtet, wenn es heisst "Gassi"... ;)

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/PhotoMix%202010/schulle12.jpg

Ja ja, für Dich noch einmal präzise... der nicht auch "ohne Begleitung" ...

Peppi
14.12.2012, 12:50
Ja ja, für Dich noch einmal präzise... der nicht auch "ohne Begleitung" ...

Das hab ich schon verstanden und mein Kommentar zielte in eine andere Richtung! :p

bx-junkie
14.12.2012, 14:50
Ich kenn auch sonst keinen Hund, der am Gartentor zurück ins Haus spurtet, wenn es heisst "Gassi"... ;)

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/PhotoMix%202010/schulle12.jpg

Ich hab nix dazu zu sagen...ich wollte nur noch mal das Bild zitieren...ich finde das soooo goldig :love:

sorry...

Wie Waldi
14.12.2012, 15:21
Jooo zweimal auf der gleichen Seite ist eindeutig zu wengig ;)

bx-junkie
14.12.2012, 15:33
Jooo zweimal auf der gleichen Seite ist eindeutig zu wengig ;)

http://www.bordeauxdoggenforum.de/images/smilies/genau.gif

Mickey48
15.12.2012, 12:10
Ich kenn auch sonst keinen Hund, der am Gartentor zurück ins Haus spurtet, wenn es heisst "Gassi"... ;)

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/PhotoMix%202010/schulle12.jpg

Irgendwie musste ich gerade hieran (http://www.youtube.com/watch?v=R3WwcsjWPIQ) denken, als ich das Foto sah.:kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung