PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : idealer Bodenbelag für Molosser bzw. Hunde allgemein


Faltendackelfrauchen
11.11.2012, 18:35
Hallo zusammen,

welchen Bodenbelag findet Ihr ideal für Molosser bzw. Hunde allgemein. Bis auf Fliesen sind ja alle Beläge ziemlich glatt. Also Parkett, Laminat, PVC, Kork oder Linolium. Fliesen gibt es auch in rauher, ist aber pro Quadratmeter ziemlich teuer, vor allem wenn man selbst nicht verlegen kann/will. Teppich kommt wegen der schnellen Verschmutzung nur als Auflage in Frage und nicht als festverlegter Bodenbelag.

Was habt Ihr und welche Erfahrungen?

Erna ist ja ziemlich tollpatschig und die ganzen glatten Böden sind mir zu gefährlich. Auch bei meinen alten rückengeschädigten Hunden war ein glatter Boden immer ein großes Problem. Gibt es vielleicht auch griffigeren Laminat, Parkett oder Holzböden, die aber auch nicht gleich jede Flüssigkeit für immer in sich aufsaugen??? Und die auch noch bezahlbar sind?

Es geht um 60 qm!

Oder bleiben doch nur rauhe Fliesen??

*Grübel*

blue
11.11.2012, 18:43
Ideal ist wohl Steinteppich...mein Traum.

Mrs. Brightside
11.11.2012, 19:21
Also wir haben hier Dielenfußboden, der keine Flüssigkeit durchlässt. (Er wird von mir auch regelmäßig gewachst).
Das Problem daran ist, dass er für Bertha doch sehr rutschig ist, obwohl er aus Menschensicht nicht rutschig ist. Ich bin hier noch nie ausgerutscht, aber Madam gleitet fast jedes Mal aus dem "Sitz" ins "Platz". (Aber auch nur dann, im stehen ist sie noch nie ausgerutscht!)
Wir werden ihr jetzt an ihren Lieblingsstellen (Am Bett) einen kleinen Teppich hinlegen müssen.
Dafür ist er sehr pflegeleicht und ich liebe einfach Holzdielen. ;)

sina
11.11.2012, 21:03
In einem Haus habe ich Parkett und muß sagen das es für meine Bullys und BM total ungeeignet ist. Nicht nur das es sehr empfindlich ist und jede Flüssigkeit
schnell aufgenommen wird, die Hunde haben auch Probleme mit dem Parkett weil sie sehr leicht ausrutschen.:schreck:
So schön es auch ist, ich würde es mir nie wieder legen lassen.
Etwas anders sieht es mit alten Dielenböden aus. Die sind nicht mehr so empfindlich und auch nicht glatt.
Jetzt habe ich in meinem Haus einen Steinboden, ideal zu pflegen, die Hunde rutschen nicht und es sieht toll aus!:ok:

Simone
12.11.2012, 08:11
Wir haben Laminat, Teppichboden und Steinfliesen. Der Laminat ist ungeeignet, da er viel zu rutschig ist und zudem jede Flüssigkeit aufnimmt. :hmm: Der Steinboden ist gut, wenn auch etwas rutschig. Der Teppich ist angenehm, aber natürlich nicht lange sauber.... und somit ungeeignet.

Im Urlaub hatten wir Linoleum, allerdings weiß ich nicht, wie rutschig der Boden ist.

bmk
12.11.2012, 09:30
Hab so ziemlich alle verschiedenen Bodenbeläge im Angebot. Laminat ist zu rutschig, Teppich versaut. Finde Fliesen mit robusten Teppichen und Läufern drauf am besten.

Natalie
12.11.2012, 09:51
Wir haben uraltes Parkett im Wohnzimmer, Teppich im Büro und Steinzeug im Flur / Fliesen im Eingangsbereich, alles nur bedingt geeignet für die Monster.

Meine Hoffnung liegt jetzt auf Design Bodenbelägen. :lach4:
http://www.joka.de/de/joka/joka-produkte/fussboeden/cv-elastische-boeden/design.html

www.objectflor.de/objectflor/deutsch/mainsites/produkte.html

bx-junkie
12.11.2012, 10:05
Wir haben auch Laminat, in Fliesenoptik (fällt den Leuten nie auf, ich muss sie immer drauf aufmerksam machen, das es Laminat ist :D )
http://www.holzprofi24.de/shop/bodenbelaege/laminat/pa0089.html

Ist etwas rauher als normales Laminat von der Struktur her und sie rutschen auch nicht weg wenn sie mal schneller drüber laufen...nur spielen (was unsere gerne machen im Wohnzimmer) geht nicht, deswegen hab ich einen Teppich in schwarz 2,50 x 2,50 hingelegt...da können sie drauf spielen und rutschen nicht weg ;)

Ronja
12.11.2012, 11:03
Wir hatten vorher glatte Fließen, diese wollte ich wegen der enormen Rutschgefahr nicht mehr haben.
Sahen zwar sehr schön aus und waren glänzend, aber für Hunde halt sehr schlecht.
Daher haben wir jetzt rauhe Fließen genommen, viel besser.

Laminat haben wir auch, da haben wir so einen geriffelten genommen.
Der Verkäufer war selbst Hundebesitzer und hatte uns diese Struktur empfohlen. Wir sind sehr zufrieden da rauer als normales Laminat.
Dieser geriffelte Laminat ist etwas dicker und teurer, dafür soll auch die Flüssigkeit nicht gleich aufgenommen werden und er soll insgesamt robuster sein.

Bei Fließen und Laminat, normales drüber laufen oder auch schneller, gar kein Problem. Nur spielen geht da auch nicht.
Wir haben auch überall Teppiche oder Läufer noch drauf liegen.

:lach3:

Schnuck-Schnuck
12.11.2012, 11:11
Wir haben auch verschiedene Böden. Granit(welcher sehr rutschig ist)
Lino, allerdings "richtigen" zu 100% Naturbelag und Design Planken. Die Planken sind mein Favorit,nicht rutschig,können auch Flüssigkeit ab und sehen toll aus :ok:

blue
12.11.2012, 11:31
Ich würde so einen netten Steinteppich (http://www.dersteinteppich.de/?gclid=CLG8i9GpybMCFYta3godbyYArQ) nicht einfach übergehen..er ist schön,extrem belastbar und haltbar....gut,nicht immer pflegeleicht..kommt eben auf die Körnung an....
Und bezahlbar ist er mittlerweile auch !

Schnuck-Schnuck
12.11.2012, 11:31
Wir haben uraltes Parkett im Wohnzimmer, Teppich im Büro und Steinzeug im Flur / Fliesen im Eingangsbereich, alles nur bedingt geeignet für die Monster.

Meine Hoffnung liegt jetzt auf Design Bodenbelägen. :lach4:
http://www.joka.de/de/joka/joka-produkte/fussboeden/cv-elastische-boeden/design.html



Mensch,gar nicht gesehen,genau das sind die Design Planken.
Wir haben die Joka Design Deluxe. Die sind topp!!!!!
Die sind auch total im Kommen.Wir (mein Mann) verlegen die jetzt seit 3 Jahren (ca. 10.000 qm im Jahr) und die Kunden sind alle total zufrieden

Natalie
12.11.2012, 12:23
Wir haben uraltes Parkett im Wohnzimmer, Teppich im Büro und Steinzeug im Flur / Fliesen im Eingangsbereich, alles nur bedingt geeignet für die Monster.

Meine Hoffnung liegt jetzt auf Design Bodenbelägen. :lach4:
http://www.joka.de/de/joka/joka-produkte/fussboeden/cv-elastische-boeden/design.html



Mensch,gar nicht gesehen,genau das sind die Design Planken.
Wir haben die Joka Design Deluxe. Die sind topp!!!!!
Die sind auch total im Kommen.Wir (mein Mann) verlegen die jetzt seit 3 Jahren (ca. 10.000 qm im Jahr) und die Kunden sind alle total zufrieden

:ok: Mir sind mehrere Büros bekannt, in denen der Designboden verlegt wurde. Sie sind alle mehr als zufrieden! Für den Eingangs-/Flurbereich ist es für mich persönlich eine wirklich gute Alternative. Ob ich es im Wohnzimmer haben möchte, ist sicherlich Geschmackssache. Bei uns liegt ein über 100 Jahre altes, geöltes Parkett. Da gibt es den einen oder anderen Kratzer beim Durchstarten, aber so ist das halt mit Hund und Katz :D

Faltendackelfrauchen
12.11.2012, 12:28
Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten. Leider immer ohne Preis. Dieser Objektboden ist mir auch von einer Arbeitskollegin empfohlen worden, aber sie sagt, dass die 60 Euro pro qm kosten, d. h. bei 60 qm wären das nur Material 3600 Euro (schluck!) und dann sind sie noch nicht verlegt.....

Steinteppich wäre bestimmt gut hundetauglich, der Preis übersteigt aber absolut mein Budget....und rein optisch bin ich nicht soooo begeistert.....

bx-junkie
12.11.2012, 12:47
Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten. Leider immer ohne Preis.

Wir haben um die 20€bezahlt pro m2...in dem Link sind Preise...
http://www.holzprofi24.de/search/+laminat%20+fliesen?combyx=007d50f7

Natalie
12.11.2012, 13:06
Meines Wissen beginnt der Quadratmeterpreis bei zirka 20,00 € für Designböden. Nach oben sind sicherlich keine Grenzen gesetzt. Außerdem lässt sich bei der Menge bestimmt noch etwas am Preis machen.

Wenn Du es günstig haben möchtest, einfach mal in einen Baumarkt oder zum Fliesenhändler um die Ecke fahren und in der Fliesenecke-Rumpelecke nachschauen. Da gibt es oft schon welche für 2,00 €/m², die auch nicht spiegelglatt sind.

Manuela
12.11.2012, 13:47
ich hab im ganzen Haus Steinfliesen, die schön rau sind und Molossertauglich.....leicht zu pflegen und er rutscht nicht herum.....nur im Schlafzimmer haben wir Parkett, aber da geht er nur schlafen rein :D

Wie Waldi
12.11.2012, 14:26
Ich hab überall Marmor, Milas schaumweiß.
Anfangs ziemlich rutschig. Inzwischen - nach 10 Jahren - nicht mehr.
Man darf ihn eben nur nicht zu sehr pflegen ;)

Dega
12.11.2012, 16:03
Wir haben unten Fliesen und oben Parkett. Die Fliesen sind etwas rutschig, aber immer noch besser als das Parkett oben.

So einen Steinteppich - das wird ja angerührt, könnte man das wohl in die Zwischenräume von Rasengittersteinen füllen? Da kommt jetzt immer Unkraut durch, und es nervt, das sauber zu halten.

christlgo
13.11.2012, 18:46
Wir sind nun seit einem Jahr in unserem haus und sind mit der Bodenauswahl sehr zufrieden. Im erdgeshoß liegen durchgehend raue fließen, perfekt für hunde, und auch für mich, was die pflege angeht. oben liegt parket bzw im schlafzimmer geölte eiche, aber da wird nicht gespielt sondern nur geschlafen.:lach4:

Rocky
14.11.2012, 09:31
... "wächst" seit Millionen von Jahren im Tessin und wird garantiert nicht von Indischen Kinderarbeitern abgebaut. Granit ist nicht rutschiger als Parkett, der Hund lehrt schnell nicht darauf zu rutschen.

Nachteil sehr teuer, Preis pro m2 ab 180 Euro, weiterer Nachteil, graugestromte BM's sind bei Dämmerung drarauf praktisch unsichtbar und man stolpert schon mal darüber ;)

Guayota
14.11.2012, 09:42
Preis pro m2 ab 180 Euro

Wären dann über 10.000 Dublonen für die 60qm.:D
Da kriegt man ja im ganz tiefen Osten ein Schloss für! Allerdings mit renovierungsbedürftigem Boden...und an dieser Stelle schließt sich dieser quadratische Kreis wieder. ;)

Faltendackelfrauchen
14.11.2012, 11:17
Manuela hat mir ein Bild von ihrem Fliesenboden (großformatige Feinsteinzeug) geschickt. Total genial. So ähnlich - etwas heller vielleicht - hatte ich auch schon im Hinterkopf.

Preis ist auch akzeptabel.

Bei 180 Euro pro qm (:schreck:) könnte ich mir dann wohl andere wichtige Renovierungsarbeiten nicht mehr leisten und ich glaube auch nicht, dass mir das Ergebnis besser gefallen könnte, als das was z. B. Manuela für viel, viel weniger Geld liegen hat.

Manuela
14.11.2012, 12:41
hier mein Fliesenboden....pflegeleicht, rutschfest und fussbodenheizungtauglich...er ist jetzt über 4 jahre verlegt und noch genauso schön wie am Anfang :)

http://666kb.com/i/c8wzqbsd5dn055i9r.jpg

Mrs. Brightside
14.11.2012, 16:02
hier mein Fliesenboden....pflegeleicht, rutschfest und fussbodenheizungtauglich...er ist jetzt über 4 jahre verlegt und noch genauso schön wie am Anfang :)

http://666kb.com/i/c8wzqbsd5dn055i9r.jpg

Oh, der gefällt mir! :love:
Wenn wir bauen, will ich auch so einen!!!:D

BÖR
14.11.2012, 16:10
ja so etwas ähnliches haben wir in der Küche und im Kaminzimmer. Es ist zwar nicht so rutschig, aber sehr schlabberempfindlich...

Rocky
14.11.2012, 16:39
... haben wir seit 12 Jahren im Bad und wie bei der Manuela völlig rutschfrei, total pflegeleicht, absolut fussbodengheizungstauglich und auch viel günstiger als Granit.

Peppi
14.11.2012, 18:14
... das ist heuer aber nicht mehr "grossformatig". ;)

Wenn wir nicht die alten Dielen aufgearbeitet hätten, wäre es wohl "Travertin" geworden.

Falls jemand noch Inspiration braucht (findet man auch noch günstiger*):

http://www.natursteine-shop.de/fliesen/




*@fdf: Wenn Du etwas Zeit hast und einen Hänger, findet man in Baumärkten auch häufig Restbestände von Saisonware, wo man teilweise echte Schnapper machen kann... aber je größer die Fliesen, desto schwieriger zu verlegen... zumindest für Unbegabte (wie mich!) ;)

Manuela
14.11.2012, 19:12
Wenn wir nicht die alten Dielen aufgearbeitet hätten, wäre es wohl "Travertin" geworden.


die würden mir auch sehr gut gefallen.....die schauen super aus :ok:

BeateH
15.11.2012, 12:11
wir haben uns im Wohnzimmer Vinyl-Laminat gelegt. Das ist schön griffig, wird flächig verklebt. Gibts im Baumarkt für so ca. 17 Euro m² . Ich bin damit voll zufrieden und werd mir das auch in die anderen Räume legen. Das ist auch nich so laut, wie normales Laminat, wenn man mit Schuhen drüber geht und vor allem nicht so rutschig für die Hunde

tpgbo
24.11.2012, 07:56
Also der Designboden ist eine total tolle Alternative.
Eine Freundin hat das verlegt und ist nach einem Jahr trotz 2 großer Hunde hellauf begeistert!

Faltendackelfrauchen
24.06.2013, 14:04
Hallo zusammen,

vielleicht interessiert es den ein oder anderen. Nach langem Hin und Her habe ich mit für Holzoptikfliesen im gesamten Bereich entschieden. Ich bin ziemlich begeistert.

Es sollten nicht zu glatte, aber auch nicht zu rauhe Fliesen werden, ein Kompromiss zwischen hundetauglich und hausfrauenfreundlich. Beide Kriterien müssen natürlich noch getestet werden, weil wir ja noch immer in der Bauphase sind.

Anbei einige Bilder, weitere siehe http://home.mnet-online.de/kkeck/mietwohnung/

http://home.mnet-online.de/kkeck/mietwohnung/flur_bad.JPG

http://home.mnet-online.de/kkeck/mietwohnung/wohnzimmer_blick.JPG


Jetzt muss ich nur noch geeignete Mieter finden, die diese tolle individuelle Wohnung in einem Häuschen im Wald zu schätzen wissen und mit denen ich gut auskomme. Immerhin wohne ich in der Dachwohnung oben drüber.

Wer jemanden weiß, der in Unterfranken einen tierfreundlichen Vermieter sucht....bitte melden:

2 Zimmerwohnung, Flur/Küche, Bad mit Dusche und Fenster (insgesamt ca. 60 qm). EDV-Anschlüsse in Wohn-, Schlafzimmer und Flur. Alle Installationen nagelneu (Elektrik, Wasser, Holzpellet-Heizung). Böden neu, Wände großteils mit Kalkputz verputzt. Neue dreifach verglaste Fenster, neue Türen. Sanierte Einbauschränke in Schlafzimmer und Flur. Traumhafter Blick ins Tal bzw. auf das zugewachsene 1000 qm Hang-Grundstück. Im UG noch ein Kellerraum und ein Gästezimmer (ca. 15 qm) + Gäste-WC. Der UG wird gemeinschaftlich genutzt, weil dort der Technikraum liegt. Im UG gibt es einen sog. "Wintergarten", der noch etwas saniert werden muss, aber ideal ist als Voliere, Katzenfreisitz, Kleintierbereich etc. Die Wohnung wird warm vermietet.

Bevorzugt werden Gleichgesinnte (Tierschützer, Tierfreunde, Umweltbewußte Menschen).

Bezugsfertig ab August oder September (je nach Baufortschritt).

Melden bitte per PN oder per mail kkeck[at]gmx.de

Lucy
24.06.2013, 14:41
schaut ja echt spitze aus! Denke die Bodenwahl hast du sehr gut getroffen.

Wo wohnst du den im Frankenland?

Louis&Coco
28.12.2013, 08:45
Bei uns wird es endlich bald ernst...

Hat jemand von euch vielleicht Vinyl-Böden und schon etwas Erfahrung damit?

Seit einiger Zeit gibt es ja so ein Vinyl-Kork-Click-System...


http://www.youtube.com/watch?v=kcwBVCjKXSU



...mein Schatz hätte gerne 1-Stab-Parkett...:( Leider sind die (fast perfekten) Eichen-Dielen, welche wir gestern gesehen haben und die gerade zufällig in Angebot sind, lackiert...also ungeeignet für Hundepfoten. Obwohl sie guten Halt geben (weil bebürstet) denke ich, dass ER sich grün und blau ärgern wird früher oder später wegen den Kratzern...:hmm:
Jetzt mockt er natürlich etwas, weil ich ihn immer wieder darauf hinweise...:hmm: Natürlich ist Schwiegermuttern auch auf "seiner" Seite...da sie so gut wie keine Erfahrung mit Hunden hat, kann sie sich das wahrscheinlich auch schlecht vorstellen...:hmm: "Die sind ja so schön und rutschen auch wenig-ich kann mir vorstellen dass die besser sind für die Hunde als die Geölten..."

Faltendackelfrauchen
28.12.2013, 11:07
Hallo,

also ich bin skeptisch, dass der Venylboden richtig griffig ist. In dem Video ist kein einziges richtiges Brems- oder Startmanöver zu sehen, alles sehr verhaltene Bewegungen eines gesunden Hundes im besten Alter.

Nach wie vor bin ich mit der Wahl der rauhen Holzoptikfliesen in meiner Mieterwohnung sehr zufrieden, auch wenn meine Mieter durch viele Teppiche und Vollstellen der Wohnung mit Möbeln für den Hund kaum mehr ein Rutschmöglichkeit offen gelassen haben.

Schnuck-Schnuck
28.12.2013, 13:10
Bei uns wird es endlich bald ernst...

Hat jemand von euch vielleicht Vinyl-Böden und schon etwas Erfahrung damit?

Seit einiger Zeit gibt es ja so ein Vinyl-Kork-Click-System...


http://www.youtube.com/watch?v=kcwBVCjKXSU



...mein Schatz hätte gerne 1-Stab-Parkett...:( Leider sind die (fast perfekten) Eichen-Dielen, welche wir gestern gesehen haben und die gerade zufällig in Angebot sind, lackiert...also ungeeignet für Hundepfoten. Obwohl sie guten Halt geben (weil bebürstet) denke ich, dass ER sich grün und blau ärgern wird früher oder später wegen den Kratzern...:hmm:
Jetzt mockt er natürlich etwas, weil ich ihn immer wieder darauf hinweise...:hmm: Natürlich ist Schwiegermuttern auch auf "seiner" Seite...da sie so gut wie keine Erfahrung mit Hunden hat, kann sie sich das wahrscheinlich auch schlecht vorstellen...:hmm: "Die sind ja so schön und rutschen auch wenig-ich kann mir vorstellen dass die besser sind für die Hunde als die Geölten..."

Hallo Agnes,
also wir haben die Planken im Obergeschoss und ich bedauere, dass wir unten Granit gelegt haben und nicht die Planken. Ich find sie super und würde sie immer wieder nehmen.
Was das Parkett angeht, dass sieht meine Männer so wie du....und er hat täglich damit zu tun.
Wenn ihr gerade bzw. glatte Böden habt könnt ihr die "einfachen" Planken nehmen. Sollte der Boden nicht so gut sein, könnt ihr das Kork System nehmen, das retuschiert viel.
Wenn es preislich machbar ist, würde mein Mann ab 0,5 Nutzschicht (aufwärts) empfehlen. Wir haben im Schlafzimmer Amtico als Planke in 0,55 mm (smoked grey) verlegt.

Louis&Coco
31.12.2013, 11:16
Hallo,

also ich bin skeptisch, dass der Venylboden richtig griffig ist. In dem Video ist kein einziges richtiges Brems- oder Startmanöver zu sehen, alles sehr verhaltene Bewegungen eines gesunden Hundes im besten Alter.

Nach wie vor bin ich mit der Wahl der rauhen Holzoptikfliesen in meiner Mieterwohnung sehr zufrieden, auch wenn meine Mieter durch viele Teppiche und Vollstellen der Wohnung mit Möbeln für den Hund kaum mehr ein Rutschmöglichkeit offen gelassen haben.

Holzoptikfliesen werden in Vorraum/Gang, Küche, Bad und WC verlegt-Wohnzimmer und Essbereich sind noch offen... Eigentlich wollten wir zuerst auch Fliesen, aber momentan sind wir einfach am Überlegen ob wir nicht etwas nehmen -wie z.B. Vinyl- das wir selbst verlegen können. Erstens um Kosten zu sparen (Fliesenleger :schreck:) und eventuell in der Zukunft die Möglichkeit zu haben den Boden ggf. auszutauschen und zweitens das Ganze etwas aufzulockern bzw. die verschiedenen Bereiche optisch zu trennen.

Naja wir werden sehen, am 2. werden wir nochmal unser Glück bei einem anderen Fliesenhändler versuchen und vielleicht finden wir da ja ein Angebot, das uns dazu auch noch gefällt...beim letzten Fliesenhaus war das Aussuchen mit meinem Schatz ein Horror sag ich dir! :hmm::schreck:
Finden wir Fliesen die uns beiden gefallen, allen unseren Ansprüchen entsprechen und so günstig sind, dass der Fliesenleger auch noch drin ist, wird gefließt. :king:

Vom Holzboden konnte ich ihn leichter wegbringen als gedacht-musste nur "Auslaufmodell" Suzie erwähnen und was Urin mit Holz alles anstellen kann...dazu noch "Magenproblem" Louis und die Sache war vom Tisch...;):D



@Schnuck-Schnuck:

Danke für deine Tipps (ein Dankeschön natürlich auch deinen Mann :D)!
Für's Schlafzimmer haben wir bereits so ein Kork System gekauft-wusste da allerdings noch nichts wegen der Nutzschicht und somit hat der Boden weniger (denke nur 0,35 oder so), allerdings wird bei uns im Schlafzimmer meist nicht rumgetobt und ich hoffe das reicht...:kicher:
Die Planken gefallen uns sehr gut-ist so eine Lärchen-Optik.
Gestern waren wir wieder in dem Bodengeschäft und ich hab -deinem Rat folgend- nochmal die Vinylböden mit 0,5mm Nutzschicht durchgesehen. Leider hatten die dort keine die mir gefallen haben, aber ich werde mich auf jeden Fall weiter umsehen! :ok:

Faltendackelfrauchen
31.12.2013, 11:58
Erstens um Kosten zu sparen (Fliesenleger :schreck:)

also meine Fliesen waren auch nicht billig (30 Euro pro qm), aber vinyl in guter Qualität hatte den gleichen Preis. Jedoch fallen natürlich die Kosten vom Fliesenleger ordentlich ins Gewicht, das stimmt. Wobei ich in meiner Jugendzeit *grins* 1990 meine eigene Wohnung komplett alleine und ohne Vorkenntnisse gefliest habe und die Fliesen halten nach 25 Jahren immer noch, was mich selbst erstaunt, da z. B. der ganze Wohnberich eine Spanplattenunterkonstruktion hat.

zweitens das Ganze etwas aufzulockern bzw. die verschiedenen Bereiche optisch zu trennen.

eine Bekannte hatte mir vor der Renovierung geraten, im gesamten Wohnbereich den gleichen Belag zu nehmen, damit die Wohnung größer wirkt und ich muss sagen, sie hatte vollkommen recht!

Ja, ja solche Entscheidungen sind nicht einfach und leider weiß man meist erst hinterher, ob es einen wirklich gut gefällt.

Louis&Coco
31.12.2013, 12:20
also meine Fliesen waren auch nicht billig (30 Euro pro qm), aber vinyl in guter Qualität hatte den gleichen Preis. Jedoch fallen natürlich die Kosten vom Fliesenleger ordentlich ins Gewicht, das stimmt. Wobei ich in meiner Jugendzeit *grins* 1990 meine eigene Wohnung komplett alleine und ohne Vorkenntnisse gefliest habe und die Fliesen halten nach 25 Jahren immer noch, was mich selbst erstaunt, da z. B. der ganze Wohnberich eine Spanplattenunterkonstruktion hat.



eine Bekannte hatte mir vor der Renovierung geraten, im gesamten Wohnbereich den gleichen Belag zu nehmen, damit die Wohnung größer wirkt und ich muss sagen, sie hatte vollkommen recht!

Ja, ja solche Entscheidungen sind nicht einfach und leider weiß man meist erst hinterher, ob es einen wirklich gut gefällt.


...die Wohnung ist ja so schon riiiiesig! :schreck: Soviel selber fließen traue ich uns dann doch nicht zu-vor allem weil mein Freund ein ziemlicher Perfektionist ist was Handwerkliches anbelangt-er würde sich zu Tode ärgern! :D
Alles was geht haben wir bis jetzt selbst gemacht, aber über ca 100qm Fliesen trauen wir uns dann doch nicht-schließlich sollen die laaaange drinnen bleiben...:kicher:

In den restlichen Räumen verlegen wir den Laminat (Wirtschaftsraum, "Dachboden"), den Bambus :love: (Gästezimmer) und den Vinylboden (Schlafzimmer) dann natürlich selbst, da wir in diesen Zimmern keine Fußbodenheizung haben, waren Fliesen sowieso nie eine Option...bin ein Kaltfußmensch...:D

Aileen
03.01.2014, 14:40
Teppich - oh Gott nein!
Wir haben hier Fliesen, Granit und Laminat. Also alles sehr glatt.
Geht aber alles :)

Teppich würde ich nicht einmal dran denken.

artreju
03.01.2014, 15:51
Wir haben im ganzen Haus Parkett, Fliesen oder Kork - allesamt nicht wirklich rutschfest, aber an ein paar Stellen wie im Flur z. B. liegen kleine Teppiche. Da ich ja sehr günstig an neue komme, tauschen wir die regelmäßig aus.

Bis auf ein paar Kratzer hält das Parkett sowie der Kork in der Küche ne Menge aus - extrem pflegeleicht und robust.

Louis&Coco
03.01.2014, 16:50
Teppich - oh Gott nein!
Wir haben hier Fliesen, Granit und Laminat. Also alles sehr glatt.
Geht aber alles :)

Teppich würde ich nicht einmal dran denken.

Teppich? Wie kommst du denn auf Teppich? :gruebel: Meinst du jetzt Teppichboden oder hast du was gegen Teppiche?

Aileen
06.01.2014, 17:27
Teppich? Wie kommst du denn auf Teppich? :gruebel: Meinst du jetzt Teppichboden oder hast du was gegen Teppiche?

:kicher:
Nein ich habe nichts gegen Teppiche *lach*
Ich meinte den Teppichboden (Belag).
Kleine Teppiche habe ich hier auch liegen, wäre ja sonst bisschen nackig.
Aber wenn ich baue, dann würde ich nicht auf die Idee kommen iwo Teppichboden zu verlegen. Nicht mal im Kinderzimmer. Trinken kippt aus, dies und jenes :)

Rocky
10.01.2014, 11:55
... ich eigentlich auch. Sind die Teppiche nicht zu gross kann man sie auch mal schnell einseifen und in den Regen hängen.

Alle unsere Hunde hatten aber die Angewohnheit, wenn mal ein Kötzerchen kam, dieses dann unbedingt auf dem Teppich platzieren zu müssen, das Aufwischen auf dem Steinboden wäre ja viel zu praktisch gewesen!

Manche Böden sind sehr glatt für Hundefüsse, besonders wenn man mit 120Kmh vom Garten her kommend den Bremsweg nicht im Griff hat! Empfindliches wie Bodenvasen u.a. leicht aus dem Gleichgewicht bringendes, sollten vorzugsweise aus der Anflugschneise geräumt werden. Man kann das auch sein lassen, bei uns steht seit Jahren nichts mehr rum, was mir eh nie gefallen hat :kicher:

Aileen
10.01.2014, 12:21
... ich eigentlich auch. Sind die Teppiche nicht zu gross kann man sie auch mal schnell einseifen und in den Regen hängen.

Alle unsere Hunde hatten aber die Angewohnheit, wenn mal ein Kötzerchen kam, dieses dann unbedingt auf dem Teppich platzieren zu müssen, das Aufwischen auf dem Steinboden wäre ja viel zu praktisch gewesen!

Manche Böden sind sehr glatt für Hundefüsse, besonders wenn man mit 120Kmh vom Garten her kommend den Bremsweg nicht im Griff hat! Empfindliches wie Bodenvasen u.a. leicht aus dem Gleichgewicht bringendes, sollten vorzugsweise aus der Anflugschneise geräumt werden. Man kann das auch sein lassen, bei uns steht seit Jahren nichts mehr rum, was mir eh nie gefallen hat :kicher:

:ok::kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung