PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hündin (bevorzugt Welpe) gesucht Raum Stuttgart


MorpheusTheKopp
08.11.2012, 08:40
Hallo,

wir sind auf der Suche nach einem Zweithund. Wie unser älterer Hund auch, soll es ein Molosser sein.
Gerne CC oder Dogo, aber auch (fast) alle anderen Molosser und Mixe.
Was wir uns wünschen ist ein großer Hund (min. 55 cm, sollte aber eher in Richtung von unserem Hund gehen (70cm)

Es soll eine Hündin sein.

Liebe Grüße

Sam90
08.11.2012, 11:50
Die Züchterin wo wir unsere Bullmastiff Mix Dame gekauft haben hat noch ein Mädchen da die noch ihr zu Hause sucht. Die wohnen aber leider nicht im Ruam Stuttgart sondern bei Eisenach...
Ist ein Mischling aus Bullmastiff und Old English Mastiff... nach den Bildern nun zu Urteilen wird die Schwester aber wesentlich kräftiger als unser Mädchen ;)

blue
08.11.2012, 12:12
Hi Morpheus,schön,das du einen weiteren hund aufnehmen willst !
Magst du dich nicht mal im Tierschutz umsehen,bevor du bei Züchter oder Vermehrer gehst ?
Es werden immer wieder Welpen in Not dringend ein Zuhause suchen....

Hier zum Beispiel ?
http://www.molosserforum.de/molosser-suchen-ein-zuhause/20556-drei-mastino-napoletanomixwelpen-geb-19-05-2012-a.html

MorpheusTheKopp
08.11.2012, 12:22
Hallo Blue,

danke für den Link. Leider ist das aber zu weit weg. Wir haben bereits in verschiedenen Tierheimen geschaut, aber die meisten Hunde die zu vermitteln sind sind Rüden, allgemein gibt es wenig Molosser dort und wenn man mal eine Hündin findet ist die leider meistens schon 5 oder 6.

Welpen und Junghunde zu finden ist schwer. Leider.
Wenn jemand etwas weiss, würde ich mich über eine kurze Info freuen. Es sollte nur eben nicht weiter als 100 km um Stuttgart liegen.

Liebe Grüße

Guayota
08.11.2012, 12:30
Was ist mit ihr? CC "Bora" in Stuttgart ?

http://molosser-vermittlungshilfe.de/molosser-in-not-kategorie/cane-corso/page/2/

(3,5 Jahre ist ja kein Alter...)

blue
08.11.2012, 13:07
Es sollte nur eben nicht weiter als 100 km um Stuttgart liegen.

Ist das Abholen oder das Kennenlernen das Problem ?
Wenn ihr Probleme mit dem Abholen habt,da können viele Tierschutzvereine etwas helfen.
Kennenlernen natürlich nicht,keiner bringt einen Hunde etliche KM zum kennenlernen vorbei.;)

mimitattos
08.11.2012, 14:36
[Anmerkung Mod: URL gelöscht]

Grazi
09.11.2012, 06:55
Aus gegebenem Anlass mal wieder der Hinweis:

Links auf Online-Plattformen / -Marktplätze, in denen Tiere verscherbelt werden, sind in diesem Forum NICHT erwünscht und werden gelöscht.
Hier kam noch erschwerend hinzu, dass es sich nicht um eine adäquate Schutzgebühr handelte, sondern um den teuren Verkauf eines angeblichen Nothundes.

Wir haben uns hier dem Tierschutz verschrieben und dulden daher auch keine indirekte Werbung für solche Seiten.

Gruß, Grazi

MorpheusTheKopp
09.11.2012, 10:18
@Guayota: Die habe ich auch schon gesehen (also den Link). Ich denke aber, dass hier einige Kleinigkeiten dagegen sprechen.
1. Das Alter. 2 Jahre war für uns EIGENTLICH die Obergrenze. Wenn sonst alles passt, kann man darüber auch hinwegsehen, aber hier kommen eben noch andere Faktoren hinzu, nämlich:

2. Ängstlich. Wir haben wie schon gesagt einen anderen Hund, eine Katze und Pferde. Wenn sie auch Angst vor Pferden hat, könnte sich der tägliche Umgang als sehr schwierig gestalten, da unsere Hunde 50% des Tages auf dem Hof verbringen.

3. Kinder und Trubel Sie schreibt, dass es allgemein keine Probleme mit Kindern gibt, aber sie blöd gesagt auch keine "Extrembedingungen" kennt. Ausserdem schreibt sie, dass die Hündin es ruhig mag, Keine vielen Menschen auf einem Haufen, keinen Trubel.
Bei uns auf dem Hof gehen Menschen ein und aus, es gibt viele Kinder und viele Pferde. Ausserdem natürlich auch viele Katzen.
Es ist eben ein typischer Reiterhof. Ob das für einen Hund, der die Ruhe schätzt das richtige ist?

Unser Hund liebt den Trubel, die Menschen, die Pferde, die Kinder. Er freut sich, wenn was los ist und spielt mit allem und jedem (er ist 8).

Ich schliesse das nicht aus, aber ich bin mir da sehr sehr unsicher. Es soll ja auch für den Hund das richtige sein, deshalb sollte es ein Hund sein, der viel Aufmerksamkeit geniesst, sich gern bewegt, draussen aufhält und sich nicht so leicht stressen lässt.

@ blue: Es geht um beides. Irgendwo hin zu fahren und einen Hund abzuholen ist okay, aber wenn man hinfährt und dann gesagt bekommt, man soll noch 4x kommen, den Hund besuchen und eine Beziehung aufbauen, bevor man ihn endgültig abholen kann und nach der ganzen Aktion wird es am Ende doch nichts, das muss nicht sein. (Ja, das gibt's!)

Impressum - Datenschutzerklärung