PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dogo Canario (6 Monate alt) beide Kreuzbänder gerissen


matthias
31.10.2012, 08:54
hallo zusammen.....

mache mir sorgen um meinen 6 monate alten dogo carnario welpen....
mussten am montag zum tierarzt da er probleme mit den hinterläufen beim laufen hatte... nach röntgen und ausschliessung eines hüftschadens wurde in beiden knien ein kreuzbandriss festgestellt.....

die op für das erste bein ist am dienstag...... aber ich bin total verwirrt und bin mir total unsicher ob eine op unbedingt notwendig ist....

hat irgendwer erfahrungen diesbezüglich....

mfg
matthias

bx-junkie
31.10.2012, 09:10
:schreck: Sicher das es auf beiden Seiten ist?? Das ist doch sehr ungewöhnlich vor allem bei Welpen...warst du in einer Tierklinik? Also ich zweifle das an irgendwie...ansonsten würde ich wahrscheinlich nicht operieren, denn ruhig halten musst du ihn ja ohnehin...andererseits...ach ist verzwickt.
Vielleicht haben ja andere noch ein paar Ideen.
Ach so...vergessen, mit entzündungshemmenden Medikamenten und Ruhe kann (!) es auch ohne OP ausheilen, aber nur wenn es kein Abriss ist.

blue
31.10.2012, 09:35
Ich hab es auch noch so in Erinnerung,ds ein Anriss ohne OP heilt,ein Abriss aber wohl nicht. Bleibt eine gewisse Steifheit zurück,wurde damals gesagt....für einen junghund auch nicht das Wahre
Mensch,der Unglücksjunge,wie kommt das den ??
An beiden Beinen....
Hat er eine angeborene Bänderschwäche ?
Bei einem unserer Filas wurde mal eine Bänderschwäche vermutet,da kurz nach dem erstem Bänderriss,das andere Bein angerissen war.

Guayota
31.10.2012, 09:47
Ach so...vergessen, mit entzündungshemmenden Medikamenten und Ruhe kann (!) es auch ohne OP ausheilen, aber nur wenn es kein Abriss ist.

Hallo,
Deine Aussagen sind nicht unumstritten - bis auf den Punkt mit der "Ruhe".;)

matthias ich würde mich UNBEDINGT gegen eine evt. Fehldiagnose des TA absichern und mindestens eine zweite Meinung einholen. Gerade Welpen/Junghunden haben oft sehr lockere Knie.

Was ist denn eigentlich passiert? Das hatte doch einen Auslöser, oder nicht?

bx-junkie
31.10.2012, 09:49
Hallo,
Deine Aussagen sind nicht unumstritten - bis auf den Punkt mit der "Ruhe".;)



:hmm: Deswegen wurde das Wörtchen "kann" mit Ausrufezeichen versehen...alles kann nichts muss.

Goofymone
31.10.2012, 10:03
Ich habe mit meinen Hunden dieses Thema schon 6x durch!!!

Ich würde Dir in jedem Falle raten, noch einen anderen Vet aufzusuchen! Das beide Seiten gleichzeitig reissen, ist mega selten!

Bei keinem meiner Hunde wurde er durch Röntgen diagnostiziert (geht auch nicht) nur einen Meniskusschaden kann man da allenfalls sehen, aber keinen Kreuzbandriss!

Meine eine Hündin war etwas über 11 Monate alt als das 1. Kreuzband riss!

Wünsche Dir alles Gute für Deinen Kleinen und rate Dir wirklich ihn einem weiterem Vet vorzustellen!

Was Du allerdings wirklich jetzt tun solltest ist ihn schonen und ihn erstmal nicht toben lassen, sprich ihn an der Leine führen.

Guayota
31.10.2012, 10:14
:hmm: Deswegen wurde das Wörtchen "kann" mit Ausrufezeichen versehen...alles kann nichts muss.

Das meinte ich nicht.
Die Gabe von Entzündungshemmern wird diskutiert bzw. die Dosierung. Genau das Gleiche mit Schmerzmitteln.
Es ist auch "nicht unumstritten", dass ein Kreuzband-Abriss nicht auch ohne OP einigermassen "heilen" kann...mal davon ab dass die meisten TA die Diagnose erst am offenen Bein bestätigen können - oder sie haben ein MRT vielleicht.

Aber bei 2 gerissenen Kreuzbändern sehe ich eh schwarz - auf welchem Bein soll der Hund denn stehen nach seiner OP - also wie stellt sich dein TA das vor?
Orthese(n) ginge vielleicht, aber das hättest du ja erwähnt...?

matthias
31.10.2012, 10:19
durch das röntgen sollte nur abgeklärt werden ob ein eventueller schaden an der hüfte und den gelenken vorliegt....

der kreuzbandriss wurde unabhängig davon diagnostiziert...... die beiden tierärzte haben den sogenannten schubladen test ausgeführt und dabei war es eindeutig zu bestimmen da sich das knie unnatürlich weit bewegen lies und auch eine starke schwellung am knie zu erkenne ist......

der kleine kann die beine beim sitzen nicht anwinkeln.....

glücklicherweise ist Canchiro ein völlig ausgeglichener und absolut ruhiger zeitgenosse darum wird die ruhephase bestimmt leicht verlaufen....sorgen mach ich mir nur um sein sozialverhalten da er ja fast 3 monate nicht mehr aktiv am leben draussen teilnehmen kann :(

es sind 2 operationen im abstand von 6-8 wochen angesetzt :(

Guayota
31.10.2012, 10:27
Welche Methode ?

Goofymone
31.10.2012, 10:28
durch das röntgen sollte nur abgeklärt werden ob ein eventueller schaden an der hüfte und den gelenken vorliegt....

Sorry, dann hatte ich das falsch gelesen :sorry:


der kreuzbandriss wurde unabhängig davon diagnostiziert...... die beiden tierärzte haben den sogenannten schubladen test ausgeführt und dabei war es eindeutig zu bestimmen da sich das knie unnatürlich weit bewegen lies und auch eine starke schwellung am knie zu erkenne ist......

Dann schätze ich auch mal das es knackt beim Beugen ?!



der kleine kann die beine beim sitzen nicht anwinkeln.....

Leider normal :(


glücklicherweise ist Canchiro ein völlig ausgeglichener und absolut ruhiger zeitgenosse darum wird die ruhephase bestimmt leicht verlaufen....sorgen mach ich mir nur um sein sozialverhalten da er ja fast 3 monate nicht mehr aktiv am leben draussen teilnehmen kann :(

Wenn er nicht spielen und toben darf, heisst das nicht, dass er keinen Kontakt zu Artgenossen haben soll ;);)



es sind 2 operationen im abstand von 6-8 wochen angesetzt :(

Sofern die Fäden raus sind, solltest Du in jedem Falle Physio mit ihm machen! Das habe ich mit meinen auch immer gemacht und bekam sogar noch einen "Therapieplan" mit was ich bei den täglichen Spaziergängen anwenden sollte! Das hat wirklich jede Menge gebracht!

Was wird gemacht ?? Kapselraffung ? TTA ?? TPLO ?

matthias
31.10.2012, 10:31
der ta meinte er müsse erst sehen am offenen knie inwieweit die verletzung vortgeschritten ist.....

Goofymone
31.10.2012, 10:37
Das ist wohl wahr, erst dann kann er das ganze Ausmass sehen, aber er wird doch generell schon gesagt haben was für eine Methode er anwendet oder ?

Ich meine jede Methode hat auch andere Preise :(

bx-junkie
31.10.2012, 11:53
Das meinte ich nicht.
Die Gabe von Entzündungshemmern wird diskutiert bzw. die Dosierung. Genau das Gleiche mit Schmerzmitteln.
Es ist auch "nicht unumstritten", dass ein Kreuzband-Abriss nicht auch ohne OP einigermassen "heilen" kann...mal davon ab dass die meisten TA die Diagnose erst am offenen Bein bestätigen können - oder sie haben ein MRT vielleicht.

Aber bei 2 gerissenen Kreuzbändern sehe ich eh schwarz - auf welchem Bein soll der Hund denn stehen nach seiner OP - also wie stellt sich dein TA das vor?
Orthese(n) ginge vielleicht, aber das hättest du ja erwähnt...?

Ja, deswegen soll er sich (so wie auch von dir gesagt) nochmal vergewissern und eine 2.Meinung einholen...beide gleichzeitig ist nun wirklich der Supergau :(

stellabella
31.10.2012, 13:12
Hallo Matthias!

Ich kann dir auch nur sagen,hol bitte eine andere Meinung auch noch!
Mein CC rüde,damals war er 8 monate alt und er ist einmal sehr ausgerutcht.Er hat dann gehumpelt,sind wir zum arzt gegangen.Röntgenaufnahme hat er gemacht,dort waren alles oke.Er hat auch diese test gemacht,man konnte nicht sicher sein ob er da was hat.Er hat uns MRT vorgeschlagen.Dort konnte man alle bände sehen,und so wurde auch festgestellt,dass er "nur"eine dehnung hatte aber kein riss oder einriss.Mit etwas schonen und Traumeel haben wir nach 2 wochen kein problem mehr gehabt.
Ich würde MRT machen lassen.Ich finde es auch merkwürdig,dass beide beine gleichzeitig betroffen sind..:35: Ist er ausgerutcht?

Gruss Kristina

Paulchen
31.10.2012, 15:04
Hol dir bitte eine zweite Meinung!
Welpen aber häufig lockere Bänder!
Ich würde auch zu einen MRT raten ggf. mit nachfolgender OP in einer Narkose.

Gute Besserung der Kleinen.

Impressum - Datenschutzerklärung