PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : High Noon auf der Hundewiese


Mickey48
27.10.2012, 12:35
Highnoon auf der Hundewiese
Ioannis Amanatidis, Ex-Profi des Erstligisten Eintracht Frankfurt, muss 48.000 Euro Geldstrafe zahlen, weil er eine Hundehalterin getreten hat. Das Amtsgericht Frankfurt verurteilte den 31-jährigen wegen Körperverletzung zu 60 Tagessätzen à 800 Euro.

Der Vorfall hatte sich im April 2011 in einer Frankfurter Grünanlage ereignet, wo der Fußballer und das spätere Opfer Hunde ausführten.

Weil sich Amanatidis darüber ärgerte, dass die Frau ihre vier Terrier ohne Leine laufen ließ und die Vierbeiner deshalb ungehindert auf seinen Jagdhund losgehen konnten, gab es zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit wechselseitigen Beleidigungen.

Kurz darauf trat der Sportler der Frau nach Feststellung des Gerichts in den Bauch und gegen den Oberschenkel.

Amanatidis bestritt den Vorwurf. Er habe die Frau lediglich wegen der Hunde angeherrscht. Sein Verteidiger hatte Freispruch beantragt und will in Berufung gehen.

Die Zeugin, die Amanatidis gar nicht kannte, machte auf das Gericht einen glaubwürdigen Eindruck: "Warum sollte sie sich eine solche Geschichte ausdenken", fragte der Amtsrichter. Erst einige Tage später habe die Frau erfahren, dass der langhaarige Mann der Fußballspieler war.

Amanatidis war 2011 gegen eine Abfindung bei der Eintracht ausgeschieden, diese habe rund zwei Millionen Euro betragen, wie vor Gericht erörtert wurde. Diese Zahlung war auch ein Grund für die Höhe der Tagessätze.

Quelle:http://de.eurosport.yahoo.com/news/bundesliga-highnoon-hundewiese-092122743.html

Peppi
27.10.2012, 13:34
Für 50 Kilo hätte ich mich auch treten lassen... ;)

Monty
27.10.2012, 15:11
ist das der "Reserve Christus" aus dem Pleite Griechenland?
Egal...das Geld ist doch Strafe und geht an den Staat und kein Schmerzensgeld...

Peppi
27.10.2012, 15:48
Achso, stimmt... dann hätt er auffe Omme bekommen! :D

wolkenspringer
31.10.2012, 18:13
Hi,

also mal ganz ehrlich, was würdet ihr davon halten, wenn jemand behautet, ihr hättet ihn getreten und müsstet darauf hin, sagen wir mal 4000€, berappen?
Genau so sieht der vorliegende Fall nämlich aus, es gibt als Zeugen bzw. Zeugin lediglich die Geschädigte selbst und dann stände es nach meinem Rechtsempfinden - Aussage gegen Aussage - und somit hiesse es dann - im Zweifelsfall für den Angeklagten -!
Der Ursprung für diese Geschichte ist für mich auch der Hammer und warum sich hier niemand darüber erregt, ist für mich wirklich schleierhaft, da gerade hier postende :lach4:, gerne mal auf Gerechtigkeitskämpfer machen, oder erinnere ich mich da falsch, wenn ich jetzt nur mal an die Diskussion über das Verbot der Staffs in NRW erinnern darf.
Wenn ich mir vorstelle, dass 4 unangeleinte Köter einfach so auf meinen angeleinten Hund losgehen und ihn attackieren, ich glaube dann platzt mir auch die Hutschnur!!!

Gruss,

Reinhold

Peppi
31.10.2012, 18:24
Die Welt ist bunt und erfordert eine individuelle Betrachtung!

Und ob das ein Grund ist, "handgreiflich" zu werden, muss jeder selber wissen! :lach3:

Monty
31.10.2012, 18:28
Reinhold spielt auf mich an...
- er verwechselt nur, das beim Thema Staff, ich von legalen Mitteln sprach und es hier um "Handgreiflichkeiten" ging.
btw. @ Reinhold, Fotos und Atteste belegen sehr gut, solche "Handgreiflichkeiten, dann braucht es auch keine weiteren Zeugen...

Peppi
31.10.2012, 18:40
Weiss ich doch! :D

Seh ich aber wie Du! ;)

Außerdem krieg ich das Photo nicht mehr aus'm Kopp! :p

Wie Waldi
02.11.2012, 12:18
Genau so sieht der vorliegende Fall nämlich aus, es gibt als Zeugen bzw. Zeugin lediglich die Geschädigte selbst und dann stände es nach meinem Rechtsempfinden - Aussage gegen Aussage - und somit hiesse es dann - im Zweifelsfall für den Angeklagten -!

"Kurz darauf trat der Sportler der Frau nach Feststellung des Gerichts in den Bauch und gegen den Oberschenkel"

Es wird Arztberichte, Fotos o.ä. gegeben haben...

Wie Waldi
02.11.2012, 12:19
^^
Kann weg. Monty hat es bereits geschrieben

wolkenspringer
03.11.2012, 16:42
Reinhold spielt auf mich an...
Mit nichten!

Gruss,

Reinhol

wolkenspringer
03.11.2012, 17:05
Ob es Atteste gab oder sonst etwas steht in keinem einzigen Artikel, den ich dazu gelesen habe und die Rechtsprechung unserer Gerichte ist das ein o. andere Mal schon sehr fragwürdig.
Ich kennt doch sicher alle den Spruch: "Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkiet der deutschen Justiz" und mir selbst ist bereits einmal etwas passiert, welches mich an diesen Spruch glauben lässt.

Kurze Erklärung dazu:
Ein türkischer Mitbürger, auch wenn es mittlerweile nicht mehr "chic" ist, die ethnische Herkunft zu nennen, bedrohte ständig einen meiner Söhne, worauf ich ihn dann telefonisch kontaktierte, was er aber dazu nutzte mich ebenfalls aufs derbste zu beleidigen und mich mit allerlei Dingen, die mir zustossen könnten, bedrohte. Wie das Leben nun mal so spielt, traf ich diesen Mann einige Tage später, als er aus einem Gemüseladen kam und wollte ihn d.bzgl. zur Rede stellen, worauf er gleich auf mich los ging und versuchte mich mit einer Tüte, in der sich Konserven befanden, von oben herab, auf den Kopf (!!!) zu schlagen. Ich konnte diese Attacken abehren und meine beiden Unterarme waren auf Grund der Wucht mit er den Angriff ausübte, grün, blau, geschwollen und wiesen Durchblutungsstörungen auf, wie ich dem Gericht auch an Hand von Fotos, ärztl. Attest unnd Ausagen von Polizeibeamten die mich wenige Minuten später sahen, nachweisen konnte. Wärend dieser Attacken war es mir möglich, mit gezielten Schlägen in's Gesicht dieses Menschen, ihn zu stoppen. Er trug eine Nasenbeinbruch davon, der operiert werden musste.
Der Staatsanwalt folgte meiner Darlegung und der Zeugenaussage einer Dame, die ich vorher nicht kannte und den Vorfall beobachtet hatte.
Was glaubt ihr nun, was bei der Gerichtsverhandlung heraus kam?
Der Mann, welcher mich angegriffen hatte, behauptete, ich hätte ihn von hinten angesprochen und als er sich umdrehte, hätte ich ihm gleich 2 Kopfstösse verpasst, er hat dann NUR versucht sich zu wehren aber ich hätte immer weiter auf ihn eingeschlagen. Ende vom Lied, er bekam das Verfahren eingestellt, obwohl man seinen Ausführung nicht in allen Punkten Glauben schenke, riet ihm aber mich privat zu verklagen, da ich ja eindeutig einen Notwehr-Exzes begangen hätte.
Noch mal in Kurzform, er will mir mit Konservendosen von oben herab, den Schädel einschlagen, das mit einer Wucht, die meine Unterarmne eindeutig belegen konnten und dann sind 3-4 Schläge in's Gesicht ein Notwehr-Exzess.

Ein Hoch auf diese Justiz!

Gruss,

Reinhold

cane de presa
03.11.2012, 18:04
"ethnische Herkunft",wooow...geh zum nervenarzt....
erzähl ihm deinen Satz vom zureichenden Grund für dein Handeln.
wäre mein vater so,hätte er tagtäglich zur schule mitgehen müssen.
Aber,selbst wenn 3 mich verhauen haben ,war ich der schuldige ;)
heute ist es andersherum, ein "bekannter": seine tochter wurde als Hure beschimpft(mini rock mit 12 jahren),jetzt versucht er schon seit 2 jahren dieser familie und den jungs irgend etwas heimzuzahlen.Da ja leider nicht wirklich was passiert ist,besteht er immernoch die Polizei muss dagegen was tun.bzw würde er am liebsten handgreiflich werden.(mir erzählt er es frei heraus weil ich ja kein normaler türke wäre,bestätigug hat er von jedem bekommen,aber meine meinung ist ihm jedesmal zu anstrengend es sich überhaupt anzuhören ;)

http://www.youtube.com/watch?v=JZ0IT_0mQik

wolkenspringer
04.11.2012, 13:16
Was willst du mir denn jetzt unterstellen?
"ethnische Herkunft",wooow...geh zum nervenarzt....
erzähl ihm deinen Satz vom zureichenden Grund für dein Handeln.Genau das ist es was ich meine mit "nicht mehr chic", wenn man heute schon nur annähernd die Herkunft eines Täters nennt, wird man schon in die "rechte Ecke" gestellt. Welches Handeln meinerseits meinst du denn, dass ich meinem Sohn beigestanden habe, oder mich gewehrt habe? Beides kannst du aber nicht ernsthaft meinen oder? ;)


Zu diesem Satz bekommst du auch noch gleich eine Erklärung und dann kannst du dir ja selbst beantworten, ob es der Situation, welche du aus deiner Schulzeit beschreibst, nur annähernd ähnelt, ist die überhaupt schon vorbei?:hmm: wäre mein vater so,hätte er tagtäglich zur schule mitgehen müssen...

Firat E., also der Täter, war zu diesem Zeitpunkt 22 Jahre alt, arbeitslos, chaufierte aber im silberfarbenen, aufgemotzten Mercedes (!!!) durch die Gegend, mein Sohn war gerade mal 15 Jahre alt. Ist es das was du mit den Situationen in deiner Schule beschreibst?
Jaja, ich weiss, absolutes Klichee-Denken, nicht wahr? Gibt es hier in Köln aber zu hauf und damit meine ich jetzt nicht das Klischee-Denken!:lach4:

Du darfst mir glauben, dass ich nicht "braun" denke, allerdings geht es mir gewaltig auf den Zeiger, dass viele deiner Landsleute und offensichtlich auch du, gleich alles und jeden, der es nur wagt etwas gegen einen der ihren zu sagen, gleich in die "rechte Ecke" drängen. Ich bin der Meinung, dass man auch in Deutschland ruhig "das Kind" beim Namen nennen darf. Ich bin heilfroh darum, dass es auch dort Menschen gibt, die noch normal denken und dieses auf die gleiche Weise beurteilen, wie ich es tue.

Oh, etwas habe ich noch vergessen, hast du auch Videoquellen, die dokumentieren, wie sich Migranten gegen Deutsche verhalten oder ist das ebenfalls nur so einseitig wie deine Äusserung zu der von mir geschilderten Situation? :sorry:

Gruss,

Reinhold

Peppi
04.11.2012, 13:22
Was willst du mir denn jetzt unterstellen?
Genau das ist es was ich meine mit "nicht mehr chic", wenn man heute schon nur annähernd die Herkunft eines Täters nennt, wird man schon in die "rechte Ecke" gestellt. Welches Handeln meinerseits meinst du denn, dass ich meinem Sohn beigestanden habe, oder mich gewehrt habe? Beides kannst du aber nicht ernsthaft meinen oder? ;)

Welche Relevanz hat für Dich denn die Herkunft in dem Zusammenhang?

Hättest Du diese auch explicit erwähnt, wenn es jemand aus Dortmund oder Nürnberg gewesen wäre? Oder gibt's an der Stelle dann keinen Zusammenhang?

Ist der gefährlichste Rassismus nicht der "Unerkannte"?

;)

bx-junkie
04.11.2012, 15:41
welche relevanz hat für dich denn die herkunft in dem zusammenhang?

Hättest du diese auch explicit erwähnt, wenn es jemand aus dortmund oder nürnberg gewesen wäre? Oder gibt's an der stelle dann keinen zusammenhang?

Ist der gefährlichste rassismus nicht der "unerkannte"?

;)

:08:

wolkenspringer
05.11.2012, 08:04
Da ist er wieder, der für alles "kämpfende" Peppi, aber nur in die "Richtung" die ihm gerade in den Kram passt, nicht wahr! :lach3:

Ich weiss, dass ich garantiert nicht zu dem rechten Gesindel gehöre und mir nichts desto trotz, die Freiheit herausnehme mich über Missstände aufzuregen und, wenn es mir richtig erscheint, diese auch beim Namen nenne.

Weisst du was mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert? Das Leute wie Du, wenn ich mich im privaten Rahmen, mit ihnen genau über dieses Thema unterhalte, während und am Ende eines solchen Gesprächs / einer solchen Diskussion, recht geben, aber nach aussen hin zu feige sind dazu zu stehen, eben weil sie nicht als "braun" gelten wollen.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis einige mit "Migrationshintergrund", wie ich dieses Wort schon hasse und ein paar davon sind sogar überzeugte Muslime, allerdings sehen sie das sehr "modern", oder besser ausgedrückt "NORMAL" und alle haben eins gemeinsam, sie wünschen selber viele ihrer Landsleute, die sehr oft die Presse beherrschen, ob nun durch kriminelle Handlungen oder extremen religiösen Ansichten, in ihre Heimatländer zurück, weil sie ihnen hier, durch ihr Handeln, viel kaputt machen und weil es in den jeweiligen Heimatländern genau so gehandhabt würde.

Weil ich das so sehe bin ich in deinen Augen jetzt ein Rechtsradikaler?

Gruss,

Reinhold

bx-junkie
05.11.2012, 08:45
Weil ich das so sehe bin ich in deinen Augen jetzt ein Rechtsradikaler?

Gruss,

Reinhold

Wer hat das denn wo geschrieben oder behauptet? Ich konnte nichts finden... :sorry:
Die Frage von Peppi war aber durchaus berechtigt und ich finde es schade das du dazu nichts geschrieben hast...ich poste sie noch einmal für dich, vielleicht magst du dich ja dazu ähnlich ausufernd äussern, wie du erklärst das du kein Rechtsradikaler bist (was man dir, es sei nochmal erwähnt, auch nicht unterstellte) ;)

Welche Relevanz hat für Dich denn die Herkunft in dem Zusammenhang?
Hättest Du diese auch explicit erwähnt, wenn es jemand aus Dortmund oder Nürnberg gewesen wäre? Oder gibt's an der Stelle dann keinen Zusammenhang?

wolkenspringer
05.11.2012, 11:16
Wer hat das denn wo geschrieben oder behauptet? Ich konnte nichts finden... :sorry:Jetzt will aber jemand ganz gewaltig Haarspalterei betreiben! :kicher:

Man erwartet, dass jemand zu dem was er schreibt steht und Stellung bezieht, aber man selbst kommt dann so.:ok:

Bis zum nächsten Mal, :lach3:

Reinhold

bx-junkie
05.11.2012, 11:25
Jetzt will aber jemand ganz gewaltig Haarspalterei betreiben! :kicher:

Man erwartet, dass jemand zu dem was er schreibt steht und Stellung bezieht, aber man selbst kommt dann so.:ok:

Bis zum nächsten Mal, :lach3:

Reinhold


Hä? :hmm: Sorry das verstehe ich nicht, aber da du ja nicht bereit bist oder nicht fähig mir meine/unsere Frage zu beantworten, ist es auch nicht wichtig für mich...du solltest eventuell mal deine Einstellung zu anderen Menschen überprüfen. Du witterst anscheinend immer direkt Angriffe wenn einer zu deinem Post etwas schreibt, aber wie gesagt lassen wir's :lach4:

Peppi
05.11.2012, 19:15
Weisst du was mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert? Das Leute wie Du, wenn ich mich im privaten Rahmen, mit ihnen genau über dieses Thema unterhalte, während und am Ende eines solchen Gesprächs / einer solchen Diskussion, recht geben, aber nach aussen hin zu feige sind dazu zu stehen, eben weil sie nicht als "braun" gelten wollen.


Und mir zaubert solche Polemik ein Lächeln ins Gesicht!

Etwas überheblich mich wegen einiger Onlineposts "kennen" zu wollen und mich mit Deinem privaten Umfeld gleichzusetzen.

Aber Schubladen machen das Leben halt leichter! ;)


:lach4:

bmk
05.11.2012, 19:24
ich hab nem pöbelnden, schwarzen typen die tage ein freundliches "ruhig brauner" gedrückt- macht mich das auch zur rechten? manchmal versteh ich die haarspalterei auch nicht.

Peppi
05.11.2012, 20:25
Ich würde sagen, es ist Teil Deiner provokanten Art :p


Aber so sind ja alle Veganer... ;)

bmk
05.11.2012, 20:37
provokant? ich? niemals!

manchmal bin ich etwas unbedarft. eins meiner mädels (schwarz) ist schwanger und erwartet einen jungen. bei der namensfrage hab ich peter vorgeschlöagen. sie fand den "schwarzen peter" nicht so cool. bis ich das geschnallt hab hat es etwas länger gedauert. bin ne stunde später erst in schallendes gelächert ausgebrochen.

Guayota
05.11.2012, 20:52
Apropos.

Kennt ihr die 2 ?

Könnt mich echt wegschmeissen...:D

http://youtu.be/m1bLXk6UVts

cane de presa
06.11.2012, 01:21
ich kann dich verstehen,ich kenn beide kulturen in und auswenig.

Was da bei euch abgelaufen ist ist mir völlig wurst,genauso ob du überhaupt wirklich ein Deutscher bist.,aber ich lese einige sachen zwischen den zeilen,peppi findet andere und das ist es doch hier,ein zusammen arbeiten.und ich muss peepi nicht mögen oder sonstiges,der ist mir auch wurst.. ich finde es kindergarten was du schriebst,einfach,weil ich das im kindergarten schon gelernt habe;)
dafür kannst du nichts,deine umwelt ist dran schuld,bist falsch geprägt worden.alleine das dem jungen sein namen hier schreibst deutet auf einiges von dir.

ein beispiel: hier wird mit polizei gedroht,bei den anderen drohnt man mit der Familie.
kennst du den satz,Nichts geschieht ohne Grund? das meinte ich mit "zureichenden Grund für dein Handeln".

ein bsp.
einem Hans sag ich:wenn du nicht brav bist,kommt ein böser man in uniform und bestrafft dich....
bei einem Hasan würd ich sagen;wenn nicht braf bist erzähl ich es deiner Famielie. ..lol

aber was würdest du machen wenn jemand gründe bei dir zu finden sucht,damit er eine Polizeianzeige gegen deinen sohn machen kann? würdest du demjenigen sofort helfen und ihn unterstützen? üblich wäre NEin und ein Anwalt zu hilfe ausser du warst ein früherer leidenschaftlicher Staatsfunktionär der DDR...
Der gemüsehändler der macht das gleiche,nur sieht er es ganz anders. er meinte so handeln zu müssen weil er wie alle menschen.von sich selberausgeht..
irgendwo in der mitte wäre angebrachter gewesen..

bin mit beiden kulturen aufgewachsen und zähle mich zu beiden.auch wenn es mir immer wieder schwerfällt das ich auf irgendeine seite geschoben werde.
einmal bin ich der Türke,dann wieder überhauptnicht,aber wenn ich kein deutschenpasshab bin ich auch kein deutscher,in der türkei bin ich kein richtiger türke,aber dann wieder doch,,ne versteh das alles nicht warum das sein muss ;) ich brach das für mich nicht.

daher mal die frage;wo würdest du den deine etnischen landsleute hinsenden?willst sie branntmarken für ihre unwissenheit.oder narrenfreiheit aussprechen?
oder nach malorca senden?aus dem auge aus dem sinn?

aber ich geb die schuld lieber Religionen.
türken trennen sich dadurch in:Moslem/cristich,die deutschen jüdisch/cristlich usw usw,
jetzt gibt es schon nochmehr Kranke da draussen und nochmehr sekten und nochmehr Kriege .
abkömmlinge jeder volksgruppe,egal welcher etnischen abstammung und ihrer geschichte leiden drunter.
Warum sind die nicht auf dem schlachtfeld wo sie hingehören! weil sie nur krank und nochnicht geisteskrank genug sind um sterben zu wollen.

Impressum - Datenschutzerklärung