PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Futter?


Simone
21.10.2012, 19:47
Kennt das einer? Ich finde, es klingt interessant:

http://www.wunschfutter.de/

sina
21.10.2012, 20:19
Das kenne ich leider nicht, barfe meine Bullys seit Heinrich Blasensteine hatte,
hört sich aber gut an.
Habe ich etwas verpasst oder hast Du wieder einen Hund?

Simone
21.10.2012, 20:55
Ohne Hund geht eben nicht lange, wenn man 34 Jahre lang ständig einen Hund hatte... ;)

Mickey48
21.10.2012, 21:19
Ohne Hund geht eben nicht lange, wenn man 34 Jahre lang ständig einen Hund hatte... ;)
Was wird/ist es denn?:)

Simone
21.10.2012, 21:41
Wir haben erst einige Monate lang eine engl. Bulldogge in Not gesucht, aber leider nicht gefunden. (Mit Kleinkindern bekommt man kaum einen Hund.) Somit haben wir dann doch einen Welpen zu uns geholt, allerdings keine Bulldogge, sondern ganz langweilig und klassisch.... eine Labrador. :schreck: Tja, hätte ich früher nie gedacht, aber nun bin ich ganz glücklich mit Amadeus. Er ist mittlerweile schon 9 Monate alt und macht sich gut. Wobei er bei manchen Dingen sogar sturer als unsere vorherigen Bernhardiner und BMs ist. ;)

sina
21.10.2012, 21:45
Na und da zeigst Du uns keine Fotos????;)
Eine engl. Bully zu Kleinkindern kann auch etwas schwierig werden.
Nicht das sie zu "gefährlich" sind sondern einfach zu ungestüm.
Mein Enkelchen (8 Mon.) schreit wie wild wenn meine Bullys angelaufen kommen oder er sie auch nur sieht.:schreck:
Naja, sie sehen auch etwas merkwürdig und nicht gerade freundlich aus obwohl sie ganz lieb sind.:sorry:

Cira
21.10.2012, 23:17
Wie jetzt? Du hast einen neuen Hund und zeigst ihn uns nicht?
Also wirklich, Simone, shame on you. ;)

Herzlichen Glückwunsch, zum Familienzuwachs.
Und jetzt raus mit den Bildern. :)

...

Monty
22.10.2012, 04:57
Ohne Getreide ist ja erst einmal schön - mich stört das auf der ersten Seite geworben wird mit kein Fleisch/Fischmehl und später heißt es dann: Bald komplett ohne Tiermehle was n nu? Und auch ziemlich überteuert...für den Preis gibt es auch die selbe Menge Frischfleisch

Renate + Jorden
22.10.2012, 08:39
Gestern auf unserem VDH Seminar waren auch einige Stände von
Futtermittel oder Bücher, oder Laborständen. Dabei auch Wunschfutter.
Die Idee ist nicht übel, aber ich finde das Futter teuer. Die Basis und dann jede Zutat extra. Hm...
Ich suche auch ein Getreidefreies Futter und werde wohl erst mal von
Josera Optiness ausprobieren, auch ohne Getreide.
( Kennt das schon jemand ? ) dazwischenfrag.

Amadeus ist ein ganz feiner Bursche, soll ich Simone zuvor kommen und ihn zeigen?????
hihi
http://up.picr.de/12243948sl.jpg

http://up.picr.de/12243949cs.jpg

http://up.picr.de/12243950vi.jpg

Er ist so herrlich jung, verspielt, lieb und zum klauen schnuckelig.
LG
Renate

Simone
22.10.2012, 09:41
Also Renate....;) sowas!


Zum Futter: Ich finde es auch ziemlich teuer, aber die Zusammensetzung klingt gut und ohne Getreide finde ich auch sehr ansprechend. Barfen ist sicher noch besser, aber dazu kann ich mich weiterhin noch nicht durchringen. Obwohl hier immer wieder geschrieben wird, dass es nicht so aufwendig sei und auch nicht teurer, hält es mich noch davon ab....

Goofymone
22.10.2012, 09:52
Zu dem Futter kann ich auch nichts sagen :35:

Aber herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied :ok:

Danke für die Bilder Renate ;)

Sari
22.10.2012, 10:22
Danke Renate, daß du uns Bilder von dem süßen Zuwachs gezeigt hast.:kicher:
Wünsche der Simone und Familie viel Spaß mit ihm.

Guayota
22.10.2012, 11:46
Geht ja garnicht, rein optisch.:D:p;);)


Das Futter liest sich gut - aber hey! Hab mir gerade eins für 130 Steine /15kg zusammengemischt! Wuuucher!! :schreck:

bx-junkie
22.10.2012, 12:16
Das Futter hab ich mal eine Zeit lang gefüttert da hieß es noch anders und wurde in solchen "Plastikmilchkannen" a 4Kilo abgegeben...ein Grund warum ich das Futter nicht mehr gekauft habe. Damals hab ich Ente und Kartoffel gefüttert und 2 Zusätze, Kosten lagen bei 46Euro/12Kilo. Damit bin ich nicht allzu weit gekommen bei 2 Hunden und da ich fast in diesem Plastikgedöns erstickt bin, hab ich es nicht mehr bestellt.
Nun kaufe ich das Futter bei www.futter-shuttle.de Truthahn/Kartoffel(Getreidefrei) 12Kilo Sack 39,-Euro und wird 2xmonatlich geliefert ohne das ich es bestellen muß.

P.S.
Glückwunsch zum Nachwuchs!

Dega
22.10.2012, 15:45
Ich suche auch ein Getreidefreies Futter und werde wohl erst mal von
Josera Optiness ausprobieren, auch ohne Getreide.
( Kennt das schon jemand ? ) dazwischenfrag.


Ja, das bekommt meine Hündin zur Zeit.
Sie wird teilgebarft und bekommt abends roh und morgens Trofu, zur Zeit das Optiness, ansonsten gebe ich ihr SensiPlus von Josera.
Beim Optiness hat sie was weicheren Kot als beim SensiPlus und sie frisst es nicht ganz so gern.
Mag aber auch an der Umstellung liegen, wir haben den Sack erst vor etwa 1 Woche angefangen.

Mickey48
22.10.2012, 17:35
Eine Bekannte von uns hat das mal zur Probe ihrem Hund gefüttert, danach hatte er stumpfes Fell, stank aus dem Mund, hatte weichen, säuerlich riechenden Kot und ist wirklich fe- äh, "dicklich" geworden, obwohl man weniger fütterte, als für seine Größe angegeben.
Dann gab's Platinum, das fand Hundi aber geschmackstechnisch ekelig, und nun gibt's das TroFu von Granatapet, wir füttern deren Nassfutter und wenn wir einen Wurf haben gibt's auch TroFu, wir sind sehr zufrieden, das ist auch das einzige TroFu, das wir je gefüttert haben, bei dem das Fell nicht abstumpft verglichen mit dem Speckschwatenwürdigem Glanz während unserer gelegentlichen Barfperioden.

Renate + Jorden
22.10.2012, 18:07
Oh, danke für die Rückmeldung.
Wir füttern von HappyDog das XXL und haben bei beiden Hunden festen dunklen Kot. Ein Tiertrainer hatte mir nur für das Blondtier empfohlen Getreidefrei zu füttern, da er zeitweise vor Dingen scheut.
Da er früher mit Bosch auch zu mal weicherem Kot neigte, möchte ich auf keinen Fall wieder ein Futter haben wo ich dann das Problem wieder mit habe.
LG
Renate

Cira
22.10.2012, 19:05
Danke, für die Bilder, Renate. ;)

Simone, Rohfüttern ist sogar eine ganze Ecke preiswerter, als dieses Futter und wirklich nicht schwer. :)
Abgesehen davon gefällt mir dieses Fe-Futter hier sehr gut, allerdings ist es mit Reis oder Mais:

http://www.wittis-tiernahrung.de/hund/kaltgepresstes-hundefutter_trockenfutter/index.html

Dafür ist es kalt gepresst und enthält ausschließlich natürliche Vitamine.

...

sina
22.10.2012, 19:07
@ Renate,
habe meine Bullys auch mit Jos. Optim. gefüttert.
Sie mochten es aber das Fell war stumpf und sie hatten starken Mundgeruch.
Heinrich kam immer das flüssige Futter wieder hoch und lief ihm aus der Schnute.:schreck:
Nun barfe ich sie, das Fell ist weich und glänzend, kein Mundgeruch und Heini sabbert auch nichts mehr zurück!:ok:

@ Simone,
ich finde das barfen nicht so einfach und günstig ist.
Das Futter kaufe ich in einem Barfladen, es sind richtige frische Fleischstücke, übers Internet habe ich einige Anbieter ausprobiert, alles war so durchgedreht
das es nach dem Auftauen eine blutigbraune Matschmasse war.
Internet ist natürlich günstiger.
Dazu das frische Gemüse, die Anreicherung weil keine Knochen gegessen werden, das Öl, Quark/Joghurt und Früchte, ich finde es ist schon ein recht stattlicher Preis
der zusammen kommt und zeitlich auch viel aufwendiger als wenn man eine Schippe voll TF aus der Tüte nimmt.
Aber ich habe ein besseres Gefühl dabei und den Hunden bekommt es gut!
Die Zubereitung dauert natürlich bei mir etwas länger weil die Bullys unterschiedliche Mengen bekommen und Heinis Futter sehr genau abgewogen werden muß.

:lach4:Herzlichen Glückwunsch zu dem süßen Familienzuwachs den Deine Kids bestimmt sehr lieben und mit ihm rumtollen können!:ok:

Cira
22.10.2012, 19:16
Das Futter kaufe ich in einem Barfladen, es sind richtige frische Fleischstücke, übers Internet habe ich einige Anbieter ausprobiert, alles war so durchgedreht
das es nach dem Auftauen eine blutigbraune Matschmasse war.
Internet ist natürlich günstiger.
Dazu das frische Gemüse, die Anreicherung weil keine Knochen gegessen werden, das Öl, Quark/Joghurt und Früchte, ich finde es ist schon ein recht stattlicher Preis
der zusammen kommt

Das verstehe ich nicht, Sylvia, was tust Du denn alle da rein und wo kaufst Du es, das es so teuer wird?
Bei mir kommt nicht mehr zusammen, als ein vernünftiges Hundefutter kostet und ganz sicher nicht soviel wie dieses selbstgemischte Trofu.


und zeitlich auch viel aufwendiger als wenn man eine Schippe voll TF aus der Tüte nimmt.

Wirklich ALLES ist aufwändiger, als eine Schippe Trofu aus der Tüte in den Napf zu geben oder eine Dose zu öffnen. ;)
Ich mache das Futter immer frisch fertig und brauche täglich ca. 10 Minuten dafür, mit Gemüse pürieren und aufräumen.

...

sina
22.10.2012, 20:01
Heinrich darf zB keinen Pansen, Blättermagen oder Innereien bekommen, dafür gibt es dann feines Rindergulasch, manchmal Herz, Pute und Huhn.
Das Gemüse kaufe ich frisch auf dem Markt (esse auch davon) und
schreddere es für einen Tag, das Obst kommt mittags frisch zum Qurk/Joghurt.
Tägl. koche ich im Wechsel Kartoffeln oder Nudeln und bereite den Bullys 3x tgl. ihr Futter zu.
Da ich aus München einen speziellen Diätplan für Heini bekommen habe wiege ich es alles genau für ihn ab, das dauert natürlich alles etwas länger als wenn
man für einen gesunden Hund das Futter zubereitet.
Vielleicht bin ich ja auch etwas zu pingellig und anspruchsvoll wenns um meine Bullys geht:D, möchte nicht das Heini so schnell wieder unters Messer muß!

Dega
22.10.2012, 20:41
jetzt wo ihr es sagt ... ich finde das Delchen riecht etwas strenger zur Zeit, zwar nicht aus dem Maul, sondern mehr so überall.
Das könnte wohl auch am Futter liegen.
Beim nächsten Mal nehme ich auf jeden Fall wieder SensiPlus, das bekommt ihr besser.

Guayota
22.10.2012, 21:34
Aber getreidefrei ist das alles nicht von Josera - oder gibt's eins?

Doc_S
22.10.2012, 21:49
Es gibt auch von Josera getreidefreies Trofu.

Mickey48
22.10.2012, 21:50
Aber getreidefrei ist das alles nicht von Josera - oder gibt's eins?

Völlig getreidefrei ist dort kein Futter, ihre Haupteinnahmequelle ist Futter für Stallvieh wie Rinder, Schweine und Pferde, das aus Kostengründen mit Mais und Ährengetreide vollgefropft ist, ihre Hauptzielgruppe beim Heimtierfnutter sind Reiter und Landwirte, die, wenn sie was für's Vieh bestellen, noch nebenbei aus logistischen Gründen die Ration für'n Hofhund/Reitbegleithund abhandeln, so war es z.B. bei meiner Bekannten der Fall, ihres Zeichens Ponyhalter.

Guayota
22.10.2012, 21:58
@Doc: Stimmt. War leicht verwirrt von dem übersichtlichen Sortiment.;)

Und von dieser Seite: http://www.josera-futtermittel.de

Aber hier - getreidefrei!:)
http://shop.josera.de/josera/hundefutter/getreidefreies-hundefutter-ente-kartoffel.html

Cira
22.10.2012, 22:01
Heinrich darf zB keinen Pansen, Blättermagen oder Innereien bekommen, dafür gibt es dann feines Rindergulasch, manchmal Herz, Pute und Huhn.
Das Gemüse kaufe ich frisch auf dem Markt (esse auch davon) und
schreddere es für einen Tag, das Obst kommt mittags frisch zum Qurk/Joghurt.
Tägl. koche ich im Wechsel Kartoffeln oder Nudeln und bereite den Bullys 3x tgl. ihr Futter zu.
Da ich aus München einen speziellen Diätplan für Heini bekommen habe wiege ich es alles genau für ihn ab, das dauert natürlich alles etwas länger als wenn
man für einen gesunden Hund das Futter zubereitet.
Vielleicht bin ich ja auch etwas zu pingellig und anspruchsvoll wenns um meine Bullys geht:D, möchte nicht das Heini so schnell wieder unters Messer muß!

Das mit Heinrich verstehe ich natürlich, aber das ist ja nicht unbedingt die Regel. :)
Ich achte auch auf gute Zutaten, wie Gemüse, ich nehme das was wir selber auch essen.

Nur das Fleisch kaufe ich hier bei uns auf einem Bauernhof, die einen Rohfutterhandel betreiben oder bestelle es aus dem Net, bei einem Futterhandel.
Bei beidem bin ich mit der Qualität sehr zufrieden.
Nahrungsergänzungen, wie gemahlene Kräuter oder mal ein gewisses Öl. bestelle ich unter anderem auch bei einem speziellen Onlineladen oder bei uns im Biosupermarkt.
Was natürlich seinen Preis hat, aber man kommt ja auch ein Weilchen damit hin, so dass es im Ganzen also wirklich nicht teurer ist, als ein gutes Hundefutter.
In der warmen Jahreszeit sammle ich außerdem auch gern Wildkräuter für den Tagesbedarf, beim Spazierengehen.

Abzuwiegen für Cira brauche ich schon lang nicht mehr, es hat sich mittlerweile bei mir eingestanzt wieviel von allem.
1 Paket TK- Fleisch, ein Löffelchen hiervon, einen kleinen Schuss davon, Gemüse nach Gefühl und gefüttert wird nach Augenmaß.
Klappt prima und geht ratzfatz.
Wie gesagt, bei Heini kann ich das natürlich absolut nachvollziehen, dass Du lieber tausendprozentig bist, aber für einen Hund ohne gesundheitliche Probleme reichen wirklich auch 95%. :)

...

Mickey48
22.10.2012, 22:08
@Doc: Stimmt. War leicht verwirrt von dem übersichtlichen Sortiment.;)

Und von dieser Seite: http://www.josera-futtermittel.de

Aber hier - getreidefrei!:)
http://shop.josera.de/josera/hundefutter/getreidefreies-hundefutter-ente-kartoffel.html

Als ich das letzte Mal näheren Kontakt mit deren Sortiment hatte, gab's diese Sorte wohl noch nicht. :35:
Allerdings ist Ente ein eher proteinarmes Fleisch, während Kartoffeln nur so von Kohlenhydraten sprotzen, das geht auf Dauer auf die Knochen.
Super für "kurze" Perioden wie der stabilisierung der Verdauung, aber jahrelang würde ich eher auf was umsteigen, wo der Protein-Kohlenhydrat Spiegel ausgewogener ist, zu Ente gehören eher kohlenhydratarme "Beilagen", während Kartoffeln ruhig proteinreichere Fleischsorten vertragen können.

Guayota
23.10.2012, 09:04
Ich kannte das bisher auch nicht.

Mir persönlich ist z.B. Reis im Futter egal bzw. ich halte das sogar für eine "gute" Zutat.
Bei Magenproblemchen hilft er immer.

Ich gebe auch Reis beim Rohfüttern. Also nicht "getreidefrei"...;)

sina
23.10.2012, 13:35
[QUOTE=Cira;336884]Das mit Heinrich verstehe ich natürlich, aber das ist ja nicht unbedingt die Regel. :)
So ist es, bei Calle bin ich auch nicht so supergenau!:lach4:

Mickey48
23.10.2012, 18:01
Ich kannte das bisher auch nicht.

Mir persönlich ist z.B. Reis im Futter egal bzw. ich halte das sogar für eine "gute" Zutat.
Bei Magenproblemchen hilft er immer.

Ich gebe auch Reis beim Rohfüttern. Also nicht "getreidefrei"...;)

Wenn wir Reisgerichte kochen, wird auch gleich etwas Reis für die Hunde mitgekocht und unter ihr Futter gemischt.
Unser TA ist mal beinahe vor Schreck umgefallen, als die jährliche Blut- und Kotprobe bei unserer Neufi-Oma (R.I.P.) anstand, "Total verwurmt, der Hund! Die Wurmtabletten soll der Hund einnehmen, nicht Sie!", wir brauchten ganze fümf Minuten, bis er realisierte, dass das Reiskörner anstatt Bandwürmer sind.:kicher:
Reis kann den Blutdruck erhöhen, deshalb gibt's ihn nicht täglich, aber wenn der Fleischgehalt stimmt, stört mich Reis im TroFu auch herzlich wenig.

Scotti
24.10.2012, 06:22
Reis kann den Blutdruck erhöhen.

Kannst du mir den Mechanismus bitte erklaeren? :lach4:
Hab ich naemlich noch nicht gehoert.

BÖR
24.10.2012, 06:29
eigentlich wirkt Reis wegen seiner entwässernden Wirkung eher blutdrucksenkend:wie:

Mickey48
24.10.2012, 10:03
So genau weiß ich das nicht mehr, aber meine Oma bekam von einem Blutdruckspezialisten wegen ihrem zu niedrigen Blutdruck einen Plan mit Nahrungsmitteln, die ihr helfen, den Blutdruck zu steigern, darunter war auch Reis.
Ich versuche mal, es wieder zusammenzubekommen:
Reis zieht Flüssigkeit an und gibt diese bei der Aufspaltung in den Blutkreislauf ab, dadurch ist mehr Flüssigkeit in den Blutgefäßen, was den Druck erhöht...oder so ähnlich.
Auf jeden Fall wurde meine Oma per Rezept dazu "verdonnert", einmal pro Woche ein Reisgericht als Hauptmahlzeit zu essen, der Chinese um die Ecke hat schon eine Extrakarte ausschließlich mit Reisgerichten für sie gebastelt, denn "Samstags wird die Gass' gekehrt und Sonntag ist Reistag".:D

Impressum - Datenschutzerklärung