PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fila Brasileiro - Erziehung, Verhalten, Haltung


titan_chris_80
19.10.2012, 00:26
Hallo liebe Fila-Halter,

ich eröffne hier mal ein neues Thema, dass sich rund um den Fila drehen soll.
Ich persönlich erhoffe mir dadurch ein paar neue Erkenntnisse zu gewinnen, die ich auf meine Fila-Hündin anwenden und mit ihr erarbeiten kann.

Ich bräuchte einige Ratschläge bezüglich des Jagd/Beuteverhaltens das bei meiner Hündin sehr stark ausgeprägt ist. Sie schleicht sich immer an andere Hunde an und/oder legt sich auf den Boden und robbt auf den Hund zu oder wartet bis er heran kommt. Danach geht sie zum Angriff über. Meistens ist es nur Spiel, aber manchmal wird schnell ernst daraus. Es kommt immer darauf an welcher Hund ihr gegenüber steht. Ich habe versucht das anschleichen und fixieren zu unterbinden, aber sie lässt sich davon nicht abbringen. Bei fremden Hunden muss ich sie dann leider an die Leine nehmen bis sie an uns vorbei gegangen sind. Vielleicht habt ihr einige Ratschläge für mich, ich würde mich über Antworten sehr freuen.
:):):):):):):):):):):):):):)

Das zweite Problem ist das sie meine Freundin in meiner Gegenwart nur duldet. Sie ist total auf mich fixiert, das ist bei der Rasse aber anscheinend nunmal so. Wenn sie allein mit ihr ist kuschelt sie mit ihr und ist der liebste Hund. Sobald ich komme hält sie sich nur bei mir auf und meine Freundin wird argwöhnisch beobachtet. Wenn sie sie streicheln will knurrt sie auch manchmal oder ergreift die Flucht. Es sieht so aus als wirft sie ihr verächtliche Blicke zu und schnaubt dann hörbar laut durch die Nase aus.
Die Frage ist jetzt: An wem liegt es nun? An mir oder an meiner Freundin? Was mache ich falsch?

coffee
19.10.2012, 07:53
Hallo liebe Fila-Halter,

ich eröffne hier mal ein neues Thema, dass sich rund um den Fila drehen soll.
Ich persönlich erhoffe mir dadurch ein paar neue Erkenntnisse zu gewinnen, die ich auf meine Fila-Hündin anwenden und mit ihr erarbeiten kann.

Ich bräuchte einige Ratschläge bezüglich des Jagd/Beuteverhaltens das bei meiner Hündin sehr stark ausgeprägt ist. Sie schleicht sich immer an andere Hunde an und/oder legt sich auf den Boden und robbt auf den Hund zu oder wartet bis er heran kommt. Danach geht sie zum Angriff über. Meistens ist es nur Spiel, aber manchmal wird schnell ernst daraus. Es kommt immer darauf an welcher Hund ihr gegenüber steht. Ich habe versucht das anschleichen und fixieren zu unterbinden, aber sie lässt sich davon nicht abbringen. Bei fremden Hunden muss ich sie dann leider an die Leine nehmen bis sie an uns vorbei gegangen sind. Vielleicht habt ihr einige Ratschläge für mich, ich würde mich über Antworten sehr freuen.
:):):):):):):):):):):):):):)

Das zweite Problem ist das sie meine Freundin in meiner Gegenwart nur duldet. Sie ist total auf mich fixiert, das ist bei der Rasse aber anscheinend nunmal so. Wenn sie allein mit ihr ist kuschelt sie mit ihr und ist der liebste Hund. Sobald ich komme hält sie sich nur bei mir auf und meine Freundin wird argwöhnisch beobachtet. Wenn sie sie streicheln will knurrt sie auch manchmal oder ergreift die Flucht. Es sieht so aus als wirft sie ihr verächtliche Blicke zu und schnaubt dann hörbar laut durch die Nase aus.
Die Frage ist jetzt: An wem liegt es nun? An mir oder an meiner Freundin? Was mache ich falsch?

moin,

erstmal vorweg: ich bin kein Experte und handle hauptsächlich nach Gefühl. Meine "Empfehlungen" also bitte nur als "Denkanstoß", als "Möglichkeit" betrachten.

Ich vermute dein Hund betrachtet dich als Rudelführer, deine Freundin aber nur als Mitglied. Wenn Hund und Freundin allein sind ist alles super, sobald du dabei bist gilt die gesamte Aufmerksamkeit und Konzentration dem "Chef".
Jedes "Fluchtergreifen" oder sogar knurren, wenn dein Freundin den Hund anfässt, musst du sofort unterbinden! Auch jedes Zeichen von "Eifersucht", wenn du dich mit deiner Freundin beschäftigst, musst du sofort, absolut konsequent unterbinden!
Dann würde ich anfangen den Stellenwert deiner Freundin anzuheben, also sie gibt Hund das Futter, sie gibt dem Hund Befehle, auch wenn du dabei bist;
Hund geht erst an dritter Stelle aus dem/ in das Haus, usw. Also die üblichen "Spielereien", die dem Hund zeigen an welcher Stelle im Rudel er sich einzuordnen hat.

Gruß
Daniel

blue
19.10.2012, 09:29
Mein Tip : Geh zu einem Fila-erfahrenen Hunde-Trainer und hol dir keine Fern-Diagnose vom Internet.
So siehst du diese "Probleme" ....vielleicht ist deine Sichtweise falsch ?

@Coffee, wie unterbindet man den das "Fluchtergreifen" ?
Soll er den Hund an kurzer Leine halten,damit sie schnell den Hund streicheln kann ?

coffee
19.10.2012, 09:35
Mein Tip : Geh zu einem Fila-erfahrenen Hunde-Trainer und hol dir keine Fern-Diagnose vom Internet.
So siehst du diese "Probleme" ....vielleicht ist deine Sichtweise falsch ?

@Coffee, wie unterbindet man den das "Fluchtergreifen" ?
Soll er den Hund an kurzer Leine halten,damit sie schnell den Hund streicheln kann ?

indem er den hund wieder zu sich und seiner freundin ruft wenn der sich verkrümeln will....

blue
19.10.2012, 09:57
Coffee, ich versteh den Sinn nicht ganz... das ist dann Rangordnung ,ja ?
Er,der Rudelführer, befielt dem Hund hierzubleiben,auch wenn der Hund nicht will ?
Damit sie,die zweite Führerin, den Hund kosen kann ?
Was soll das bringen ? Ausser Druck,meine ich ?

Naja,was soll's,ist ohnehin ein sinnloses Gespräch,er braucht einen Trainer,der sich auch die Sache von allen Seiten genau anschaut.

Diggimon
19.10.2012, 10:01
indem er den hund wieder zu sich und seiner freundin ruft wenn der sich verkrümeln will....

Kannst Du ja gerne mal mit meinem Fila probieren , wenn ein 65kg Kalb mit Fluchtwillen weg will :hmm:

Ganz ehrlich Coffee , hast Du einen Fila ? Wenn nicht dann sollte man sich da mit Erziehungsratschlägen etwas zurückhalten , denn das kann echt Schnell in die Hose gehen , also nichts für Ungut ;) Ich würde auch zu einer kompetenten Beratung vor Ort raten wie von Blue vorgeschlagen :ok: .

coffee
19.10.2012, 10:24
Coffee, ich versteh den Sinn nicht ganz... das ist dann Rangordnung ,ja ?
Er,der Rudelführer, befielt dem Hund hierzubleiben,auch wenn der Hund nicht will ?
Damit sie,die zweite Führerin, den Hund kosen kann ?
Was soll das bringen ? Ausser Druck,meine ich ?



Ja, genau darum geht´s!
Wenn ich will daß mein Hund bei mir bleibt, dann muss er das auch tun!
Ob er dann gestreichelt wird, den Grind aus den Augen gewischt bekommt oder was auch immer. Das muss er sich von mir und meiner Partnerin jederzeit gefallen lassen!

coffee
19.10.2012, 10:30
Kannst Du ja gerne mal mit meinem Fila probieren , wenn ein 65kg Kalb mit Fluchtwillen weg will :hmm:

Ganz ehrlich Coffee , hast Du einen Fila ? Wenn nicht dann sollte man sich da mit Erziehungsratschlägen etwas zurückhalten , denn das kann echt Schnell in die Hose gehen , also nichts für Ungut ;) Ich würde auch zu einer kompetenten Beratung vor Ort raten wie von Blue vorgeschlagen :ok: .

Es tut mir leid für dich, daß du deinen Hund nicht im Griff hast. Dann hättest du dir was kleineres anschaffen sollen.

Nein, ich habe und hatte keinen Fila, aber auch ein Fila ist "nur" ein Hund, auch wenn die ein oder andere Eigenschaft eventuell etwas über- oder unterdurchschnittlich entwickelt ist.

Dass wirklich Kompetente Beratung "vor Ort" nicht durch ein Forum zu ersetzen ist dürfte klar sein, aber es ist nunmal in einem Forum gefragt worden, und ich habe ganz am Anfang meines postings mehr als deutlich gemacht daß ich keine ausgewiesener Spezialist für Filas bin - wo genau ist also jetzt euer Problem?

blue
19.10.2012, 10:40
Aha,ok dann.....
Letztes Wort von mir,weil ich in letzter Zeit sehr viele Hunde kennenlernen durfte,die sich alles gefallen lassen mussten:
Vorsicht,so eine Vorgehensweise kann ganz böse nach hinten losgehen !

Und vergiss nicht,deinem Hund die "Rangordnung" so einzutrichtern,das er sie nicht vergisst,wenn deine Partnerin allein mit ihm ist....

coffee
19.10.2012, 10:45
Aha,ok dann.....
Letztes Wort von mir,weil ich in letzter Zeit sehr viele Hunde kennenlernen durfte,die sich alles gefallen lassen mussten:
Vorsicht,so eine Vorgehensweise kann ganz böse nach hinten losgehen !

Und vergiss nicht,deinem Hund die "Rangordnung" so einzutrichtern,das er sie nicht vergisst,wenn deine Partnerin allein mit ihm ist....

Warum versuchst du eigentlich meine 3 Sätze völlig zu verallgemeinern?
Ich habe nie gesagt daß ein Hund sich "alles gefallen lassen muss"! Ich habe gesagt daß mein Hund bei mir bleiben muss wenn ich das will - und dazu stehe ich.

blue
19.10.2012, 10:52
Zum Bindung aufnehmen bei deiner Frau ?
Was soll das denn bringen,wenn ich meinen Hund vor einem Menschen Platz machen lasse,den er eigendlich meidet und sogar anknurrt ??
Und dieser darf dann auch noch den Hund antatschen ??
Duldung durch Gehorsam ?

Die Familie,von einen Rudel rede ich mal nicht, hat ein Problem und "Platz und bleib" löst es bestimmt nicht !

Diggimon
19.10.2012, 11:19
Doppelpost

Diggimon
19.10.2012, 11:20
Es tut mir leid für dich, daß du deinen Hund nicht im Griff hast. Dann hättest du dir was kleineres anschaffen sollen.

Nein, ich habe und hatte keinen Fila, aber auch ein Fila ist "nur" ein Hund, auch wenn die ein oder andere Eigenschaft eventuell etwas über- oder unterdurchschnittlich entwickelt ist.

Dass wirklich Kompetente Beratung "vor Ort" nicht durch ein Forum zu ersetzen ist dürfte klar sein, aber es ist nunmal in einem Forum gefragt worden, und ich habe ganz am Anfang meines postings mehr als deutlich gemacht daß ich keine ausgewiesener Spezialist für Filas bin - wo genau ist also jetzt euer Problem?

Ich habe mein Rudel voll im Griff und hier wagt sich Niemand auch nur annähernt an der Leine zu zuppeln ;) Ich finde es Anmaßend von Dir hier schlaue Ratschläge zu geben ohne den Fila und seine Rasseigenschaften zu kennen , oder die Gegenebheiten vor Ort . Wenn ich damals auf solche Ratschläge gehört hätte :schreck: Auch kannst Du Dich nicht mit Blue und ihrer Rassekenntniss messen . Da liegt die Latte echt sehr Hoch ! Ich denke Du solltest Dich hier bezüglich der Erziehung des Fila zurücknehmen wenn Du von der rasse keinen Schimmer hast . Das kann voll nach Hinten losgehen. Ich würde meinen Fila von keinem mit Zwang antatschen lassen wollen der Wert auf alle seine Finger/Hände legt ;)

coffee
19.10.2012, 11:51
Ich würde meinen Fila von keinem mit Zwang antatschen lassen wollen der Wert auf alle seine Finger/Hände legt ;)

Es geht nicht darum daß sich der Hund von IRGENDWEM antatschen lassen muss, sondern von der Freundin des Halters, von der sich der Hund ja anfassen lässt wenn der Halter NICHT dabei ist...

aber lassen wir das, sinnlos... Ich vergas daß der Fila natürlich völlig anders tickt als jeder andere Hund auf diesem Planeten.... :sorry:

Im Grunde ist dieses Forum dann nur noch ein Tage-/Video-/Fotobuch, wenn jeder Vorschlag "rechtsverbindlich" sein muss.... ;-

Wie Waldi
19.10.2012, 12:51
Ich vermute dein Hund betrachtet dich als Rudelführer, deine Freundin aber nur als Mitglied.

Wenn diese tollkühne Behauptung zutrifft, dann würde ich mich schnellstmöglich von dem Hund.... äh... von der Freundin trennen!

:shake:

coffee
19.10.2012, 13:44
Wenn diese tollkühne Behauptung zutrifft, dann würde ich mich schnellstmöglich von dem Hund.... äh... von der Freundin trennen!

:shake:

dann erklär mir mal warum diese tollkühne behauptung auf keinen Fall zutreffen können sollte!

Wie Waldi
19.10.2012, 14:55
sagt wer?

titan_chris_80
19.10.2012, 23:25
Wenn diese tollkühne Behauptung zutrifft, dann würde ich mich schnellstmöglich von dem Hund.... äh... von der Freundin trennen!

:shake:

Oha Waldi, das wär aber schlecht für mich, wir haben grad ein Haus zusammen gekauft....:schreck: :kicher:

titan_chris_80
19.10.2012, 23:43
Hallo Leute,

Streitet Euch doch bitte nicht...
Ich bin für jede Antwort dankbar und ziehe meine eigenen Schlüsse daraus.
Ich werde wohl bei dem Verhalten (Freundin) wirklich nicht an einem Ratschlag eines Trainers vorbei kommen. Die Frage ist nur ob mein kleiner Querkopf diesen überhaupt an sich ran lässt. Wir werden es rausfinden. :)

Was mich interessieren würde:
Sind Eure Filas auch so stur und dickköpfig? Oder hab ich einfach ein seltenes Exemplar dieser Gattung? Andererseits ist sie natürlich sehr anhänglich, verschmust und verteidigt das Grundstück bis aufs Messer. Eigenschaften die ich persönlich an ihr sehr liebe. :) Ich würde sie um keinen Preis der Welt wieder hergeben.

Gruß Chris

Doc_S
20.10.2012, 08:18
tc80,du hast einen Fila.Und so sind sie halt mal.Ich denke,das hat dir die vermittelnden Stelle auch gesagt,bzw. du hast dich mit der Rasse und den Eigenschaften dieses Spezialisten vorab auseinander gesetzt.Mit Gästen kuscheln wird dieser Hund nicht so gerne.Aber um Grundsätzliches zu klären halte ich es auch für sinnvoll einen Experten hinzuziehen.

Isis78
20.10.2012, 08:27
Hallo Leute,

Streitet Euch doch bitte nicht...
Ich bin für jede Antwort dankbar und ziehe meine eigenen Schlüsse daraus.
Ich werde wohl bei dem Verhalten (Freundin) wirklich nicht an einem Ratschlag eines Trainers vorbei kommen. Die Frage ist nur ob mein kleiner Querkopf diesen überhaupt an sich ran lässt. Wir werden es rausfinden. :)

Was mich interessieren würde:
Sind Eure Filas auch so stur und dickköpfig? Oder hab ich einfach ein seltenes Exemplar dieser Gattung? Andererseits ist sie natürlich sehr anhänglich, verschmust und verteidigt das Grundstück bis aufs Messer. Eigenschaften die ich persönlich an ihr sehr liebe. :) Ich würde sie um keinen Preis der Welt wieder hergeben.

Gruß Chris

Kein Trainer oder Verhaltensberater muss an Deinen Hund ran. Derjenige soll sich das Verhalten ja anschauen und Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, nicht an Deinem Hund rummanipulieren!!!

Cira
20.10.2012, 19:30
Ich denke, Filas sind nunmal sehr eigen, genau wie auch Boerboels.
Und Coffee, ja, da kann es wirklich gravierende Unterschiede zwischen den Rassen geben.
Molosser sind ja i.d.R. überhaupt recht misstrauisch Fremden gegenüber, aber ich denke, solche Rassen wie Filas und Boerboels ticken da noch etwas extremer, als viele andere, es dauert halt sehr lang, bis sie jemanden in ihren inneren Kreis aufbehmen.
UND Du stellst die begehrenswerteste Ressource für sie da, sie will Deine Freundin nicht zwischen Euch kommen lassen, deswegen grenzt sie sie aus, wenn Du da bist.
Ihr Weltbild ist, so wie es aussieht, der Chef und sie und dann erstmal gar nichts.

@titan_chris_80:

Meine Boerboelhündin empfinde ich glücklicherweise als nicht ganz so extrem, was dieses Verhalten betrifft, trotzdem zeigt sie es durchaus auch.
Ich finde den Rat von Coffee, dass Deine Freundin in den nächsten Wochen solche Dinge wie Füttern übernimmt gar nicht verkehrt.
Außerdem sollte sie es in der nächsten Zeit auch sein, die sich ansonsten um den Hund kümmert, sie pflegt, die Erziehung übernimmt, usw.
Das wird für Dich persönlich sicher eine harte Zeit, weil Du Dich da völlig zurücknehmen musst. :(

Ich würde viel über Futter machen.
So, dass sie nur noch von Deiner Freundin aus der Hand gefüttert wird und sie Futterspiele mit ihr macht.
Und das eben nicht nur wenn die beiden allein sind, sondern vor allem auch, wenn Du da bist.

Natürlich muss der Hund sich zurückziehen dürfen, wenn er das Bedürfnis dazu hat, aber dann bekommt sie auch nichts.
Das Futter kriegt sie ausschließlich von Deiner Freundin, für gutes Verhalten ihr gegenüber.
Und Du ignorierst sie vorläufig vollkommen, auch wenns schwer fällt.
So, dass sie gar keine andere Wahl hat, als sich auf Deine Freundin einzustellen, wenn sie Sozialkontakt will.
Klingt hart, ist aber meiner Meinung nach der wirkungsvollste Weg, um Deine Freundin zu integrieren.

Ein Trainer, der sich mit solchen Rassen auskennt wäre aber sicher auch eine gute Investition. ;)

...

desolcasa
20.10.2012, 20:45
Ich heiße Christoph und bin seit Januar diesen Jahres stolzer Besitzer einer dickköpfigen Fila Brasileiro-Hündin. Ich habe Sie aus einem Tierheim in Quedlinburg geholt. Geschätztes Alter war 6 Monate. Sie wurde zusammen mit ihrem Bruder einfach vorm Tierheim abgeladen.

Denke dies sagt schon einiges über die Hündin. Problem ist keiner kann sagen was die Hündin in diese 6 Monaten, die wichtigsten erlebt hat. Wenn abgeladen im Tierheim ist es meist nicht Gut.

Im Normalfall wenn man ein Fila Welpe Großzieht ist es ein Familien Hunde, Mann, Frau, Kind ist egal die Familie ist alles. Das größte Problem beim Fila ist das es kein Hund ist den man so ohne weiteres an einen Neubesitzer gibt.
Beispiel wir haben mal versucht einer unserer Rüden für 3 tagen ein bekannten mit zu geben damit er in Zukunft wenn wir mal weg wollen nach den Hunden sehen kann. Der Rüde war da 9 Monaten alt, der bekannte hat selber 2 Fila's. 3 Stunden ging es gut. Nach 3 Tagen habe ich ihm wieder abgeholt da er nicht in der nähe kommen dürfte. De bekannte kannte er schon als Welpe aber er Scheinbar nicht gut genug. Gebe dieses Beispiel um anzugeben das er sehr schwierig sein kann (mit kann meine ich es kann auch anders gehen).

Wahrscheinlich braucht es Zeit damit die Hündin deine Freundin akzeptiert in der Familie. Das kann aber sehr kurz aber auch lange dauern. Einer unsere Rüden hat meine Schwiegermutter erst nach 2 Jahren ! Akzeptiert. Davor nur toleriert. Jetzt kann Sie alles mit Ihm machen.

Du schreibst: Wenn sie allein mit ihr ist kuschelt sie mit ihr und ist der liebste Hund. Sobald ich komme hält sie sich nur bei mir auf und meine Freundin wird argwöhnisch beobachtet.

Du kannst mal versuchen sobald du da bist Sie zu ignorieren und nicht erlauben sich zu dir zu setzen. Also deine Freundin sollte mehr mit ihr machen wenn du nicht dabei bist und langsam mehr wenn du in der nahe bist. Also nicht wenn die Hündin in deiner nähe ist.

Sie schleicht sich immer an andere Hunde an und/oder legt sich auf den Boden und robbt auf den Hund zu oder wartet bis er heran kommt. Danach geht sie zum Angriff über. Meistens ist es nur Spiel, aber manchmal wird schnell ernst daraus.

Das Spiel machen einige Fila's hier auch, sogar ein Malinois macht es als Spiel. Du schreibst aber selber das manchmal ernst daraus wird. Weil du nicht sehen kannst wann Spiel und Wann ernst solltest du es generell unterbinden.
Sie lässt sich aber nicht davon abbringen. Damit schreibst du eigentlich du hasst sie nicht unter Kontrolle und hört nicht auf dir. Sie sollte aber auf dich hören. Hasst du überhaupt mit Ihr irgend ein Training gemacht ? Wenn nicht Basistraining solltest du dies machen.

Wenn sie auch nach Training nicht hören will solltest du Sie an der Leine halten. Wenn du Sie nicht an der Leine halten willst nimmst du wie du auch schreibst ein Risiko das Spiel mal ernst wird. Du hasst dir ein fila geholt und solltest akzeptieren das wenn du die Kontrolle nicht hasst Spiel ernst werden kann. Wenn Du Sie spielen lassen will dann nur da wo keine andere Hunden kommen können die sie nicht kennt.

Impressum - Datenschutzerklärung