PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Behördenwillkür in Ludwigsburg! Onlinepetition zur Rettung des Kangals Hektor


Grazi
12.10.2012, 12:54
Auszug:

Im Oktober 2011 wurde mein geliebter Hund von der Polizei Ludwigsburg beschlagnahmt. Die Polizei wirft mir vor, mein Hund Hector (Rasse Kangal) sei an illegalen Hundekämpfen beteiligt gewesen. Das ist ein unglaublicher Vorwurf, der nicht der Wahrheit entspricht und für den es bis heute keine Beweise gibt.

Im April 2012 hat das Landgericht Stuttgart sogar geurteilt, dass die Beschlagnahmung unzulässig sei und der Hund zurück gegeben werden muss.

Bitte durchlesen und - wer mag - unterstützen: Change.org-Petition: Bitte geben Sie mir meinen unschuldigen Hund Hector zurück! (http://www.change.org/de/Petitionen/bitte-geben-sie-mir-meinen-unschuldigen-hund-hector-zurück?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=10784&alert_id=hhYSXlpmir_TVDSXFLDXd%20style=)

Grüßlies, Grazi

Peppi
12.10.2012, 13:11
Verstehe ich nicht.

Wäre ein Anwalt nicht gescheiter???


Ok, wirst Du wahrscheinlich auch nicht wissen! ;)

Monty
12.10.2012, 20:03
Ich spreche ja gerne meine Solitarität aus - helfen tut das aber nichts ... und wenn tausende von Menschen die Petition unterschreiben.

Da hilft nur ab zum Anwalt und Klage einreichen, möglichst noch bevor die Beschlagnahmung rechtskräftig wird!

Grazi
07.11.2012, 06:41
Mittlerweile gibt es Stimmen, die behaupten, dass Hector tatsächlich zu Hundekämpfen missbraucht wurde und dass die Besitzerin ganz bewusst versucht hat, Hundefreunde und Tierschützer zu täuschen. :hmm:

Einige Argumente kann ich nachvollziehen, bei anderen werde ich skeptisch.... so oder so: die Sache ist mehr als seltsam.

Tausende Tierfreunde dreist getäuscht? (http://www.stimme.de/heilbronn/hn/sonstige-Tausende-Tierfreunde-dreist-getaeuscht;art31502,2596441)

Grüßlies, Grazi

bmk
07.11.2012, 10:30
hoffen wir doch einfach für hector, dass die beste entscheidung für ihn getroffen wird und er nie(wieder) zum opfer von hundekämpfen wird, vielleicht ein liebevolles heim bekommt, in dem er hund sein darf.

bx-junkie
07.11.2012, 11:38
hoffen wir doch einfach für hector, dass die beste entscheidung für ihn getroffen wird und er nie(wieder) zum opfer von hundekämpfen wird, vielleicht ein liebevolles heim bekommt, in dem er hund sein darf.

:ok: *zustimm*

Peppi
08.11.2012, 06:13
Ich kann trotzdem (leider, leider) nur noch schmunzeln, wie unreflektiert sowas insbesondere bei Facebook geteilt und ge-liked wird. :stupid:

Monty
08.11.2012, 16:02
Ja sehr seltsam...um es "neutral" auszudrücken, es würde aber auch erklären warum kein Rechtsanwalt vom Halter hinzugezogen wurde.

Impressum - Datenschutzerklärung