PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : +++ Einmal im Rampenlicht... +++


Peppi
10.10.2012, 10:12
http://www.spiegel.de/panorama/hundedrama-bei-lanz-premiere-pudel-starb-bei-wetten-dass-a-860439.html

:hmm:

bx-junkie
10.10.2012, 10:22
man könnte auch sagen "an Frauchen's Profilneurose verstorben"... :(

Wie Waldi
10.10.2012, 10:47
Weil sie Ihren Hund im Fernsehen zeigt, statt in einem Bilderfred? ;)

bx-junkie
10.10.2012, 10:48
Weil sie Ihren Hund im Fernsehen zeigt, statt in einem Bilderfred? ;)

Ach Micha, ich glaube DEN Unterschied muß ich dir nicht erklären oder? Manchmal verstehe ich dich wirklich nicht, sorry.
Ich hab also ne Profilneurose...na gut zu wissen...die armen Hunde :hmm:

Wie Waldi
10.10.2012, 10:50
Nein, Du kannst lediglich keine smilies lesen...

bx-junkie
10.10.2012, 10:52
Nein, Du kannst lediglich keine smilies lesen...

ach du meinst den Zwinkersmilie? Doch den hatte ich schon gesehen, ich bin ja nicht auch noch blind, jedoch reisst dieser den Satz auch nicht raus...ist aber nur meine bescheidene Meinung.

Emmamama
10.10.2012, 11:09
Ich hab die Sendung nicht gesehen, sondern jetzt nur den Bericht gelesen...

...und der liest sich, als ob das jederzeit und überall hätte passieren können.

Einerseits wird immer dafür "Werbung" gemacht, der Öffentlichkeit zu präsentieren, dass nicht alle Hunde "reissende Bestien" sind (keine Ahnung, ob da wohl auch Kampfis und/oder Molosser dabei waren), andererseits wird den Besitzern, die sich das antun dann Profilneurosen unterstellt :hmm:

Peppi
10.10.2012, 11:10
WW, ich weiss was Du meinst und ganz unrecht hast Du mit der Bemerkung sicher nicht. Ist aber ein anderes Thema.

Denn hier werden Fotos von Hunden gepostet, also quasi nur die Fotos auf der Bühne präsentiert.


Bei Theater- und Bühnenleuten mit Verantwortungsbewusstsein und Verständnis für Anstand, Sitte und Moral gilt:

"Kinder und Tiere gehören nicht auf eine Bühne".

Selten geworden, aber solche Ansichten gibt es noch.

Und ich finde das auch richtig.


Sowas hier ist einfach unnötig. Und bezahlt hat der Hund. :(

Wie Waldi
10.10.2012, 11:39
Ja sicher, man hätte das draußen auf der grünen Wiese machen können :hmm:

Ein Hund, dem das bisschen Bühne schaden soll, der gehört in Watte aufs Sofa. Und selbst da kann er beim Aufstehen runterfallen und sich den Kopf übelst verletzen ;)

Alle, die Ihren Hunden aber diese Qual von ein paar Minuten unter Scheinwerfern auf dem Schoß zumuten, haben natürlich ein Egodefizit... :kicher:

Peppi
10.10.2012, 12:25
Ein Hund, dem das bisschen Bühne schaden soll, der gehört in Watte aufs Sofa. Und selbst da kann er beim Aufstehen runterfallen und sich den Kopf übelst verletzen ;)

Angesichts des Pudels bedarf es da ja nun keiner weiteren Spekulationen.

Und wie hoch der Anteil der Hunde ist, die so eine Studiosituation einfach locker weg stecken... ich hab keine Ahnung. Du?


Einen Eindruck gewinnt man ja auf den Bühnen der Rassehundeshows...


Ob ALLE Egodefizite haben kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich kann nur für mich sprechen: Ich würde meinen Hunden das genauso wenig antun wie eine Indoor Hundeausstellung alà der VDH-Dortmund Veranstaltung.

bx-junkie
10.10.2012, 12:26
Alle, die Ihren Hunden aber diese Qual von ein paar Minuten unter Scheinwerfern auf dem Schoß zumuten, haben natürlich ein Egodefizit... :kicher:

Deine Meinung...

man könnte auch sagen "an Frauchen's Profilneurose verstorben"... :(

meine Meinung...

Nicht mehr und nicht weniger. Meine Meinung kann man teilen oder eben nicht, nur bewerten sollte man sie nicht, genauso wenig wie die deine.

bx-junkie
10.10.2012, 12:28
Einerseits wird immer dafür "Werbung" gemacht, der Öffentlichkeit zu präsentieren, dass nicht alle Hunde "reissende Bestien" sind (keine Ahnung, ob da wohl auch Kampfis und/oder Molosser dabei waren), andererseits wird den Besitzern, die sich das antun dann Profilneurosen unterstellt :hmm:

Dazu muß man ja nicht unbedingt in eine Samstagabend Show gehen...aber eben nur meine Meinung :hmm:

Wie Waldi
10.10.2012, 12:34
Und wie hoch der Anteil der Hunde ist, die so eine Studiosituation einfach locker weg stecken... ich hab keine Ahnung. Du?


Das ist doch völlig unerheblich.
Der Halter selbst kann das doch individuell einschätzen.
Ebenso wie deine Ansichten zu Indoorausstellungen.

Hab ich nen nervenschwachen Hund zuhause tue ich es ihm nicht an.
Bei nervenstarkem Hund und mangelndem Interesse tue ich es mir nicht an.
Bei beidem zusammen oder keinem von beidem... du weißt wie es weitergeht.

Wie Waldi
10.10.2012, 12:35
Meine Meinung kann man teilen oder eben nicht, nur bewerten sollte man sie nicht, genauso wenig wie die deine.

Oh... Du bewertest meine Aussage ja nicht nur, du unterstellst ja sogar was!

Wie Waldi
10.10.2012, 12:36
Viva la Meinungsfreiheit!
Totschlagargument

bx-junkie
10.10.2012, 12:40
Oh... Du bewertest meine Aussage ja nicht nur, du unterstellst ja sogar was!

aaah...ok, dann entschuldige bitte, dann nehme ich alles zurück, ebenfalls mein 1.Posting und schreibe stattdessen nur: es tut mir leid für den Hund.

Ich bin dann mal weg.... :lach3:

Wie Waldi
10.10.2012, 12:45
... geht doch...

Peppi
10.10.2012, 13:06
Das ist doch völlig unerheblich.
Der Halter selbst kann das doch individuell einschätzen.
Ebenso wie deine Ansichten zu Indoorausstellungen.

Da sind wir doch aber ganz genau beim Punkt:

Meine begrenzten Erfahrung zeigen leider, das ein beachtlicher Teil der Hundehalter genau das nicht einschätzen kann, bzw. dass es weniger um Hundi geht, als um Frauchen/Herrchen.

Ähnliches bei Eltern, die "im Sinne Ihrer Kinder" die Fernsehkarriere "rechtzeitig" fördern... ;)

Emmamama
10.10.2012, 13:10
Dazu muß man ja nicht unbedingt in eine Samstagabend Show gehen...aber eben nur meine Meinung :hmm:

Ob das für den Hund nen Unterschied macht, ob es DIE Samstagabend Show ist oder eine kleine Gesprächsrunde a la Jauch, Lanz, und Konsorten mit Publikum - die Zutaten, die es auszuhalten hat, sind die gleichen: Scheinwerfer, Hitze, fremde Umgebung, Applaus, in echt oder vom Band...

Ansonsten geh ich da mit WieWaldi sehr kondom :D

Peppi
10.10.2012, 13:15
Ob die Motivation von einem Listenhundhalter, der sich in einer Talkshow der Kampfhunddebatte stellt, die Gleiche ist, wie der Dekopudel hier? :35:

bx-junkie
10.10.2012, 13:16
Da sind wir doch aber ganz genau beim Punkt:

Meine begrenzten Erfahrung zeigen leider, das ein beachtlicher Teil der Hundehalter genau das nicht einschätzen kann, bzw. dass es weniger um Hundi geht, als um Frauchen/Herrchen.

Ähnliches bei Eltern, die "im Sinne Ihrer Kinder" die Fernsehkarriere "rechtzeitig" fördern... ;)

:ok:

Wie Waldi
10.10.2012, 15:33
Meine begrenzten Erfahrung zeigen leider, das ein beachtlicher Teil der Hundehalter genau das nicht einschätzen kann, bzw. dass es weniger um Hundi geht, als um Frauchen/Herrchen.

"Beachtlich" ist natürlich frei definierbar.

Ich denke meine Erfahrung - nicht was Kinderstars angeht, aber hinsichtlich Ausstellungen sind sicherlich größer. Und den von dir beschriebenen Teil der Halter sieht man meist nur ein, maximal zweimal auf Ausstellungen.
Denn dann wird es nach ihren Hunden auch endlich den Haltern zu nervig.

Wie Waldi
10.10.2012, 15:35
Ob die Motivation von einem Listenhundhalter, der sich in einer Talkshow der Kampfhunddebatte stellt, die Gleiche ist, wie der Dekopudel hier? :35:

Ah, der Zweck heiligt die Mittel.
So kennt man dich ollen Prinzipienreiter aber eher weniger :)

Wie Waldi
10.10.2012, 15:35
:ok:

Schon wieder zurück? :)

Peppi
10.10.2012, 15:39
Ah, der Zweck heiligt die Mittel.
So kennt man dich ollen Prinzipienreiter aber eher weniger :)

Ganz im Gegentum. Ich bin immer um differenzierte Betrachtung bemüht.

Dabei stets ergebnisorientiert.

Peppi
10.10.2012, 15:40
Ich denke meine Erfahrung - nicht was Kinderstars angeht, aber hinsichtlich Ausstellungen sind sicherlich größer. Und den von dir beschriebenen Teil der Halter sieht man meist nur ein, maximal zweimal auf Ausstellungen.
Denn dann wird es nach ihren Hunden auch endlich den Haltern zu nervig.

Den Pudel auf jeden Fall!

Wie Waldi
10.10.2012, 15:45
*pruuust*
Makaber

Emmamama
11.10.2012, 07:30
Es tut sich was: Peta hat sich zu Wort gemeldet :D

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/pudel-tod-bei-wetten-dass-peta-will-tierwetten-verbieten-a-860608.html

Besonders unterhaltsam sind die Kommis ab Seite 4 :boese1:... tierischer Darwin-Arward...:kicher:

Peppi
11.10.2012, 08:16
Richtig so!

Wie immer wenig Argumente bei den Kommentaren.

Impressum - Datenschutzerklärung