PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundegesetz NRW/Köln


Donni
12.03.2006, 11:59
Hallo Ihr Lieben!

Mal eine Frage:
Wie ist der aktuelle Stand für Liste 2 Hunde (Dogo Argentino) in NRW besonders in Köln? Wie ist das für Besucher die sich nur mal für nen Tag da aufhalten? An der Leine zu führen is ja klar aber besteht eine Maulkoprpflicht? Und was ist wenn ich keinen Wesenstest habe da ich den in Sachsen nicht ablegen musste. Wird mein Hund dann beschlagnahmt?

Könnt mir jemand von euch da weiterhelfen?

Lieben Dank :lach1:

Sonix
12.03.2006, 12:09
In NRW gilt für Liste 2 Hunde Leinen -u. Maulkorbzwang, wenn Du keinen Wesenstest hast. Auch wenn Du bei euch keinen Wesenstest brauchst, mußt Du hier in NRW die hier geltenden Bedingungen erfüllen. Durch die Kölner Innenstadt würd ich mich nicht mit Hund ohne Maulkorb und Leine wagen, wenn ich keinen bestandenen Wesenstest hätte.
LG
Sonix

Renate + JoSi
12.03.2006, 12:14
Hei Donni!
Nur mal schnell aus dem Bauch.Wir leben ja hier zwischen Köln und Bonn und sollten es ja nu wissen.
Wir, die hier ständig leben müssen ja die Auflagen erfüllen, sprich Wesenstest zur Befreiung von Leine und MK. In der ganzen Zeit von 2000 an gerechnet hat mich weder in Köln, noch Bonn noch Spich wo ich lebe, ein Ordnungshüter auf die Hunde angesprochen. Bei einem Verkehrsunfall im Jahr 2002 habe ich einem Polizisten meine Befreiung in die Hand gedrückt,weil ich beim Spaziergang keine Ausweis dabei hatte, aber den Wisch. Er drehte und wendete das Ding und meinte, was das seie, es wäre doch wohl ein amtliches Dokument. Erst nach meiner Aufklärung gab er zu, sowas noch nie gesehen zu haben und auch nicht zu wissen, dass ich es haben müsste.
Es wird wohl erst dann zum Problem werden, wenn irgend was passiet. Sprich Ihr in einen Beissvorfall verwickelt werden würdet. Dann kann es zu Fragen kommen, sonst nicht. Wenn Du auf Nr. Sicher gehen willst, dann halte die Leine am Hund und ein Halti in der Tasche, oder gehe Situationen aus dem Weg die brenzlig werden könnten. Aber so, beim Spaziergang durch die Stadt wird Dich kein Mensch darauf ansprechen.
Viel Spass hier bei uns und wenn Ihr Zeit und Lust habt, dann besucht uns doch hier in der Heide. Da ist soooo viel Platz und bestimmt kein Mensch in Sicht der sich für Hunde interessiert.
V-G
Renate

Renate + JoSi
12.03.2006, 12:18
Durch die Kölner Innenstadt würd ich mich nicht mit Hund ohne Maulkorb und Leine wagen, wenn ich keinen bestandenen Wesenstest hätte.
__________________________________________________ ______________

Durch die Kölner Innenstadt bin ich zwar schon mit Hund gegangen, ( ohne das mich einer angesprochen hat ) aber ist für Hunde der pure Stress. Würde ich ihm ersparen. Es gibt um Köln so schöne Grüngürtel und Kleinstädte, da muss es nicht die Innenstadt ( Fussgängerzone ) sein. Zumal da wirklich nix ist zum lösen.
V.G
Renate

Grazi
12.03.2006, 12:51
Durch die Kölner Innenstadt bin ich zwar schon mit Hund gegangen, ( ohne das mich einer angesprochen hat ) aber ist für Hunde der pure Stress. Würde ich ihm ersparen. Na ja, das kommt auf den Hund an. ;) Wir fangen bei Welpen / Junghund mit Stadtgängen immer in kleineren Städtchen an (Troisdorf, Siegburg, St. Augustin). Dann geht's in die Bonner Innenstadt und irgendwann ist Köln dran. Falls man sich nicht gerade an einem Samstag über die proppenvolle Hohe Straße durch die Menschenmengen zwängt, sollte das für einen entsprechend daran gewöhnten Hund kein Problem darstellen.

Grüßlies, Grazi

Donni
12.03.2006, 13:59
aha ok danke euch

@Renate: hm können uns gerne treffen, allerdings hat Donni andere Rüden zum fressen gerne :(
wenn ihr trotzdem wollt schreibt einfach ne PN:lach1:

Renate + JoSi
13.03.2006, 06:41
Hei Grazi!
Zu Köln Innenstadt. Ich ware an einem Donnerstag Vormittag auf der Hohe Strasse mit Simba unterwegs. Direkt vom Neumarkt kommend die erste Begegnug mit einem in schwarz Leder gekleideten Herrn mit langem schwarzen Pferdeschwanz. Er enterte mit seinem, tja was war das, lass es eine Mischung aus Staff und American Bulldog gewesen sein. Jedenfalls ein riesen Tier. Er kam bis auf eine sehr kurze Distanz mit seinem Hund auf uns zu und wollte wissen, was Simba für eine Rasse ist. Irgendwie mit ungutem Gefühl im Bauch sagte ich ihm ein Bernhardiner Mix. Simba wusste schon gar nicht mehr wo er sich lassen sollte so sehr bedrohte der andere Hund ihn. Ja sagte mein Gegenüber, sowas habe er sich schon gedacht, sowas würde sein Hund nur bepissen. Sorry, aber genau das waren seine Worte. Dann weiter in Richtung Dom, die nächste Begegnung. Ein ca. 25 jahre alter Mann, der Kleidung nach die einzige die er besitzt, steuerte mich wieder an. Mit Zahnlücke lächelnd fragt er mich was das ist. Ihm habe ich die gleiche Antwort gegeben, er zog dann auch irgendwie begeisterungslos ab. Um die Ecke Richtung HBF dann eine Gruppe Männer und Frauen mit Staff, und Mixen aus den Anlage I Rassen. Ebenfalls alle zusammen in Richtung Simba. Habe ganz freundlich in ihre Richtung geschaut und mir plötzlich überlegt, ich gehe lieber nicht dort weiter, sondern knicke einfach links ab. Alles in allem habe ich die Leute angezogen, die ich eigentlich für meine Stadtrunde nicht haben wollte. Ich wollte einfach mit Simba da durch laufen und am Ende mit meinem Mann der dort arbeitet nach Hause fahren.
Das waren klar nur alles blöde Zufälle, wir haben viele Städte mit Simba besucht, aber da war auch jedesmal mein Mann mit dabei. Ob es da mit dran liegt weis ich nicht. Aber Köln Innenstadt war für mich und Simba der Stress pur.
Was wenn ich Meister Nr. 1 gesagt hätte, Simba ist ein Mastiff? Hätte er mir gezeigt was seiner damit macht?? Im Bauch hatte ich es.

__________________________________________________ ________

Hei Donni!
Also wenn Deiner Rüden zum fressen gern hat, dann lassen wir das lieber. Dachte eher so an eine gemütliche Runde. Meine 2 Nasen machen sich sonst die Hosen voll und kleben nur an meinen Hosenbeinen. Jedenfalls viel Spass in Köln.

Grazi
13.03.2006, 07:29
@Renate: Ohne dir jetzt etwas Böses unterstellen zu wollen... aber manche Leute scheinen solche Erlebnisse gerazu magisch anzuziehen, und zwar in der Regel genau die, die besonders sensibel reagieren. Erinnert mich schwer an eine Freundin mit Husky-Labbi-Mix (schwarz, Stehohren, durchdringender Blick)... die irgendwann in Tränen ausgebrochen ist, weil sie wg. einer Bissverletzung ihres Hundes tagtäglich mit ihm mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt musste und unsagbar darunter litt, dass blöde Bemerkungen gemacht wurden...hektische Mütter ihre Kinder fast auf die Strasse zerrten... Schulkinder panisch auseinanderstoben... (ich habe sie daraufhin mit dem Auto zum TA gefahren).

Mir passiert so etwas erstaunlicherweise selten, obwohl gerade Vega das von den Medien geschürte "Kampfhundimage" perfekt bedient. Auch in Köln komme ich nicht nur unbehelligt durch die volle Fußgängerzone, sondern mein Hund erntet in der Regel freundliche, lächelnde, manchmal sogar bewundernde Blicke... aus allen Bevölkerungsschichten... von "Einheimischen" sowie von ausländischen Touris. Wir werden oft angesprochen, was das denn für eine Rasse sei... ob man den Hund streicheln dürfe etc. Mit solchen Leuten unterhält man sich dann nett ein paar Minuten und das war's.

Grüßlies, Grazi

Antje
13.03.2006, 07:54
@ Donni

Wenn Du Deinen Hund ordnungsgemäß durch die Stadt führst, sprich ordentlich gesittet an der Leine, sehe ich da gar keine Probleme. Die haben in Köln z.Zt. wirklich anderes zu tun, als unauffällige Hunde einzuziehen...
Allerdings solltest Du die Hinterlassenschaften Deines Hundes beseitigen, denn da passen sie auf wie Luchs und bitten Dich an Ort und Stelle zur Kasse.

Donni
13.03.2006, 12:47
@ Donni
Allerdings solltest Du die Hinterlassenschaften Deines Hundes beseitigen
das ist für mich selbstverständlich

@Renate: ja das ist leider so eingezüchtet in Dogos und Donni ist in der hinsicht sehr Rassetypisch

Renate + JoSi
13.03.2006, 13:18
Hei Grazi!
Nun eigentlich bin ich robust genug um nicht gleich in Tränen auszubrechen und um die Meinung von Hinz und Kunz habe ich noch nie viel gegeben. Da hätte ich aber schon Tonnen von Thempo Tüchern verbrauchen müssen, wenn mich die Meinung über die Mastiffs sensibel berühren würden.
> Wie können sie sowas frei laufen lassen >
> nä, also wirklich, was gibt es doch für hässliche Hunde <
> wo ist denn denen ihr Maulkorb. Solche Fiecher dürfen doch nicht frei rumlaufen >
Das sind nur einige Bemerkungen die ich hier aufführe.
Genauso haben wir die Bewunderer, die einem auf den Senkel gehen können, ohne was dafür zu können. Wenn mich der 20te fragt was das für Hunde sind und wie schwer die sind und ob die mir nicht die Haare vom Kopp fressen. Das sind die Dinge die ich nicht damit meinte. Solche Sachen bringen keinen Stress. Stress bekomme ich, wenn ich merke, dass Leute mit mir auf Kollisionskurs gehen um zu testen ob ihr Hund sich auch an solche rantraut und ob ihre dann wohl auch gewinnen. Oder halt typische Asis, die mir ein Gespräch aufzwingen wollen, weil ihnen diese Hunde gefallen und mir im gleichen Augenblick die Haare hochgehen, nur bei der Vorstellung das solche Leute Molosser oder überhaupt Hunde halten. Da bekomme ich Stress.
Es war wohl ein Zufall an dem Tag in Köln in der Fussgängerzone und muss sich nicht täglich dort wiederholen. Fakt ist aber gegenüber vom Neumarkt ist eine Anlaufstelle für Drogensüchtige die dort ihr Metadon bekommen und vor der Türe und im Umfeld von dort, halten sich Leute mit " Listenhunden " auf, so das man einfach damit rechnen muss mit seinem Hund da gegen zu laufen. Deswegen habe ich es geschrieben. Nicht weil es sein muss, aber sein kann.
V-G
Renate

Mela
13.03.2006, 13:24
Hallo Renate....bist Du irgend jemanden Rechenschaft schuldig...? Jetzt bitte ich Dich aber....wir haben unsere Mastiffs...und leben damit..alle anderen ihr Ding..und fertig.....!!!
Jeder so wie er mag....und kann..!!!
Liebe Grüße
Corinna

Grazi
13.03.2006, 20:37
Nun eigentlich bin ich robust genug um nicht gleich in Tränen auszubrechen und um die Meinung von Hinz und Kunz habe ich noch nie viel gegeben. Da hätte ich aber schon Tonnen von Thempo Tüchern verbrauchen müssen, wenn mich die Meinung über die Mastiffs sensibel berühren würden. Na, da bin ich aber beruhigt! Ich hatte schon so'n kleines bisschen befürchtet, du wärst ebenso sensibel wie deine beiden Jungs und würdest dir so was arg zu Herzen nehmen. :o

Genauso haben wir die Bewunderer, die einem auf den Senkel gehen können, ohne was dafür zu können. Wenn mich der 20te fragt was das für Hunde sind und wie schwer die sind und ob die mir nicht die Haare vom Kopp fressen.Oh, woher kenne ich das nur? :D Sehr beliebt ist auch die Frage: "Können Sie die denn überhaupt halten, wenn die mal ziehen?" ;)

Stress bekomme ich, wenn ich merke, dass Leute mit mir auf Kollisionskurs gehen um zu testen ob ihr Hund sich auch an solche rantraut und ob ihre dann wohl auch gewinnen. Oder halt typische Asis, die mir ein Gespräch aufzwingen wollen, weil ihnen diese Hunde gefallen und mir im gleichen Augenblick die Haare hochgehen, nur bei der Vorstellung das solche Leute Molosser oder überhaupt Hunde halten. Da helfen eigentlich nur Scheuklappen. Wenn man solcher Leute von weitem gewahr wird, bloss keinen Blickkontakt aufkommen lassen und zügig weitergehen! Ich weiss, ich weiss...das klappt auch nicht immer... *seufz*

Fakt ist aber gegenüber vom Neumarkt ist eine Anlaufstelle für Drogensüchtige die dort ihr Metadon bekommen und vor der Türe und im Umfeld von dort, halten sich Leute mit " Listenhunden " auf, so das man einfach damit rechnen muss mit seinem Hund da gegen zu laufen. Wirklich? Ist mir bisher gar nicht aufgefallen...und das, obwohl ich früher oder später eigentlich immer am Neumarkt lande. :35:

Grüßlies, Grazi

Konni
16.03.2006, 21:36
Hallo Donni,
lass dir mal lieber etwas "aufsetzen".

Dann bekommt ihr auf keinen Fall Stress !!!

Die Vorschriften sind hier eben so: Punkt

Und da gibt es für mich auch keine Diskussionsbasis.

Grazi
17.03.2006, 06:20
Hallo Donni,
lass dir mal lieber etwas "aufsetzen".

Dann bekommt ihr auf keinen Fall Stress !!! Na ja...ein Hund, der einen MK nicht kennt und nicht behutsam daran gewöhnt wurde, bekommt schon Stress...

Übrigens wird in NRW ein Halti als MK-Ersatz anerkannt. Wäre evtl. eine Kompromisslösung.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung