PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wesensveränderung


titus der tyrann
16.07.2012, 18:27
Ich merke seit ein paar Tagen das Titus sich verändert . Eine Hündin die er gut kennt und die sonst immer Narrenfreiheit hatte wollte ihm seinen Ball wegnehmen und plötzlich hat Titus richtig laut geknurrt und die Hündin total fixird . Dann einen Tag später hatte einer von Titus Kumpels einen alten kaputten Plastikeimer Titus hin hat ihn voll angerämpelt und ihm den Eimer weggenommen . Kenne dieses Verhalten nicht von ihm . Meine Frage ist ist es nur dad Erwachsen werden oder eine neue Marotte von ihm. Soll ich ihm das durchgehen lassen oder unterbinden.
:03:

Cira
16.07.2012, 19:01
Er wird erwachsen.
Du solltest aber unverschämtes und mobbendes Verhalten trotzdem nicht durchgehen lassen und ihm, wenn er sich nicht benimmt, eine Auszeit geben.

Allerdings muss er sich auch nicht alles wegnehmen lassen.
Spielzeug ist für Hunde Beute und will daher auch oft nicht geteilt werden.
Wenn ein Hund sehr beutefixiert ist und andere Hunde diesbezüglich als Rivalen betrachtet, lässt man Bälle etc., bei Hundebegegnungen, besser in der Tasche oder nimmt sie ihnen solange weg.

...

ostseesternchen
17.07.2012, 22:54
Da kann ich mich anschließen, ich beobachte das jetzt auch öfter bei unserem Herman. Er wird auch erwachsen und sein "kindl." Verhalten geht mehr und mehr verloren.

Bezüglich der Ballspiele kann ich mich Cira nur anschließen, das gibt nur Ärger wenn man da nicht sehr aufpaßt und den braucht ja nun wirklich niemand wegen nem Ball oder Kong etc.

titus der tyrann
18.07.2012, 16:18
Da mir ja bewusst ist einen spätentwickler zu haben mal noch ne Frage . Titus wird ende August 2 Jahre alt was denkt ihr wie lange könnten die Veränderungen noch dauern ? Natürlich kann man das nicht so pauschal sagen nur so ca. und natürlich eure Erfahrungen

Cira
18.07.2012, 20:53
I.d.R. bis zu drei Jahre.

...

Pöllchen
18.07.2012, 23:09
Ich kenne das Problem nur zu gut :hmm:
Fing beim Pöllchen auch etwa in dem Alter an und hat sich bis heute noch verschlimmert. Zuerst gab es nur Ärger, wenn ich ihm ein Spielzeug wegnehmen wollte um es zu werfen und ein anderer Hund zu dicht stand. Dann brauchte ich nur noch dicht bei ihm zu stehen und der andere Hund auch. Mittlerweile sind wir leider an dem Punkt an dem er ohne Vorwarnung auf den Hund stürzt, der in die Nähe seines Balles etc. kommt. Er wirft ihn auf den Rücken und knurrt wild rum (vom Lärm her könnte man denken, er frisst den Hund auf) bis ich ihn durch einen kräftigen Brüller oder Muskelkraft vom Hund trenne.
Haben andere Hunde Spielzeuge ist nichts los. Er kann auch kurze Zeit mit dem Spielzeug anderer Hunde spielen, aber eben nur kurz.

Nach diesen Attacken kam der Ball natürlich weg und Pöllchen durfte sich gemütlich hinlegen und runterfahren. Mittlerweile gibt es kein Spielzeug mehr, wenn andere Hund da sind. Hat einfach keinen Sinn.

titus der tyrann
19.07.2012, 06:32
@ Pöllchen : Oh das hört sich ja net so prickelnd an ! Hoffe dad Titus nicht so extrem wird .Gestern war sein Bester Kumpel wieder da sonst hatte er immer das Sagen aber gestern konnte man sehen das Titus mehr und mehr die Oberhand bekommen hat. Sonst hat der Nido ein wirklich großer Dobi Titus im Spiel immer umgeworfen man konnte gestern richtig sehen wie Titus um jeden Preis stehenbleiben wollte. Muss ich mir Sorgen machen das die Beiden auf dauer nicht verträglich bleiben? Wäre echt schade die Spielen so schön.

BÖR
19.07.2012, 06:46
Bör hat einen Kumpel aus Welpentagen, Roy ein Labbi, der aber eher nach Rotti aussieht:hmm:. Da wurden die Kämpfe auch anders im Laufe der Zeit. Weniger Laufspiele, sondern mehr diese molossertyp. Ringkämpfe, heute werf ich dich um und morgen du mich (weißt du was ich meine?) da wird auch schon mal gebrummelt und Lefzen und Ohren langziehen ist sehr beliebt, aber wenn´s wehtut wird gequiekt und gut ist es und dann geht es weiter. Seit einiger Zeit versucht Bör auch Roy auszuhebeln, aber dat klappt nicht.
Ich glaube an dieser Männerfreundschaft wird sich nichts ändern, nur die Art, wie sie miteinander spielen verändert sich.
Bör wird im Oktober 3Jahre, ist aber noch weit entfernt davon, erwachsen zu sein;)

Peppi
19.07.2012, 08:27
Ich kann Dir nur empfehlen konsequent durch zu greifen und ihm die Grenzen aufzuzeigen, bis wohin er gehen kann.

Impressum - Datenschutzerklärung