PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Futter für Cane Corso Junghund


MundM90
12.07.2012, 11:58
Hallo,

ich bin zwar schon länger hier angemeldet hab mich aber noch nicht vorgestellt. Wir kommen aus NRW, ich habe einen 6 Monate alten Cane Corso Rüden "Finn".

Zu meiner Frage:

Ich bin immer noch auf der Suche nach dem richtigen Futter. Hatte am Anfang Bosch Junior Maxi bin dann auf Josera Kids umgestiegen da er viele und große Haufen gemacht hat. Da es sich durch die Futterumstellung nicht geändert hat und noch Blähungen hinzu kamen möchte ich wieder umstellen. Bin nun auf der Suche nach einem geeigneten Getreidefreiem Trockenfutter und hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann.
In die nähere Auswahl kamen bei mir Platinium, Orijen und Wolfsblut. Welche Vor und Nachteile haben diese Futtersorten? Welche würdet ihr mir empfehlen nach möglichkeit mit genauem Futternamen. Auf was sollte ich achten?

LG

chrieso
12.07.2012, 12:10
wenn du keine blähungen willst und dem hund was guts tun möchtest dann lass das trocknfutter einfach ganz weg...
versuchs mit barf ...

stellabella
12.07.2012, 12:23
Hallo,

Ich habe 3 cani corso und ich BARF-e auch meine Hunde,Frisches Fleisch mit gemüse,finde ich sehr gesund und die hunde lieben es! :)

L.G. Krsitina

Sanny
12.07.2012, 12:26
Beim Trockenfutter wäre immer "Bestes Futter" meine erste Wahl. Das gibts getreidefrei und mit einem hohem Fleischanteil. Wobei ich auch kein großer Freund von Fertigfutter bin und selber barfe ;)

MundM90
12.07.2012, 12:27
Ich wollte Barfen und hatte auch schon Fleisch zu Hause und mir extra einen Gefrierschrank geholt, nur der anblick von diesem Fleisch fand ich ekelig. Das Fleisch kam direkt vom Schlachthof. Dazu kommt das ich nicht weiß wie viel er von was braucht ob er alle wichtigen Nährstoffe etc hat. Wie teuer es in einem Monat wird.

Doc_S
12.07.2012, 12:29
Ich füttere seid Beginn Josera als Trockenfutter.
Einfacher Grund: Hund verträgt es, im Nachbarort wohnt ein Händler, also incl. Lieferung, Heute Abend angerufen, Morgen Früh ist es da. ;)
Ich fütter bis jetzt die Profi- Linie.

http://www.josera-hund.de/hundefutter/profi-linie

Aber, wie schon geschrieben und bestimmt noch öfters empfohlen: Ich füttere auch Frischfleisch und diverse andere Schlachtabfälle. Und dies überwiegt seit längerem.

Sanny
12.07.2012, 12:32
Na dann ist doch der erste Schritt gemacht :)
Über Nährstoffe und Preis kannst du dich im Internet zu Hauf informieren. Du musst aber nichts milligramm genau ausrechnen. Die meisten kommen mit Schätzwerten wunderbar zurecht. Der Rest ist natürlich Gewöhnungssache. Aber ich sprech aus Erfahrung, ich konnte anfangs nicht mal fein gewolftes Rinderherz verfüttern, was fast wie Hackfleisch aussieht. Mittlerweile ist es mir egal :)

BÖR
12.07.2012, 12:40
ich habe auch anfangs als ich Pansen, Blättermagen und Lammgeschlinge verfüttert habe Einmalhandchuhe getragen:hmm:. Inzwischen geht es auch ohne:)

Es gibt ja auch Fertigbarf à 500,0, auftauen, aufschneiden und ab in den Napf:lach3:

MundM90
12.07.2012, 12:40
Ich hab mal geguckt, wenn er ausgewachsen ist bräuchte ich nach diesem Ernährungsplan ca 30kg Fleisch im Monat. http://www.barf-fuer-hunde.de/futterplaene-a-33.html

Tyson09
12.07.2012, 13:01
Wir barfen unsere Jungs Boxermix 3jahre Cane Corso 6 monate auch und sind bestens zufrieden!

corso
12.07.2012, 13:02
ja je nach dem mehr oder weniger;)
fleisch heißt aber nicht immer teuerer als gutes Trofu;)

BÖR
12.07.2012, 13:05
Wir barfen unsere Jungs Boxermix 3jahre Cane Corso 6 monate auch und sind bestens zufrieden!

vor allem, wegen der guten Futterquelle:)

MundM90
12.07.2012, 13:11
Gibt es denn hier jemand der mir das ganze etwas genauer erklären könnte auf was ich achten muss etc und mit mir evtl einen Futterplan zusammen stellen könnte. Wo ich mir das dann mal ausrechnen kann und gucken kann wo ich die Sachen kaufen kann.

Mickey48
12.07.2012, 13:24
Gibt es denn hier jemand der mir das ganze etwas genauer erklären könnte auf was ich achten muss etc und mit mir evtl einen Futterplan zusammen stellen könnte. Wo ich mir das dann mal ausrechnen kann und gucken kann wo ich die Sachen kaufen kann.

Schau dir mal die Heftchen von Swanie Simon an, die sind als Einsteigerliteratur ganz OK:
Für Welpen und trächtige Hündinnen (http://www.amazon.de/Biologisch-Artgerechtes-Futter-tr%C3%A4chtige-H%C3%BCndinnen/dp/3939522015/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1342092106&sr=8-2)
Für erwachsene Hunde (http://www.amazon.de/BARF-Biologisch-Artgerechtes-Rohes-Futter/dp/3939522007/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1342092106&sr=8-1)
Für Senioren und bei Erkrankungen (http://www.amazon.de/BARF-SENIOR-Biologisch-Artgerechtes-Erkrankungen/dp/3939522023/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1342092106&sr=8-3)

Und dann gibt's hier noch den Barf-Rechner des Boxerforums:
http://www.amazon.de/BARF-SENIOR-Biologisch-Artgerechtes-Erkrankungen/dp/3939522023/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1342092106&sr=8-3

stellabella
12.07.2012, 13:32
Woher kommst du aus NRW? Ich komme aus nähe Leverkusen
Ich hole meine fleisch auch aus Schlachthof (Köln).
Wenn du nicht weit weg wohnst könnten wir treffen und kann ich dir erklären wie man BARFt! :-)

Gruss Krista

MundM90
12.07.2012, 13:33
Ich komme aus Hagen. Als ich das Fleisch geholt hatte war ich in Bochum beim Schlachthof

szaja
12.07.2012, 15:21
Barfen ist nicht so teuer wie man glaubt. Du gibst in der "Regel" bei Jungunden 2,5 - 3 % des Körpergewichtes als Tagesration. Beispiel: 45 KG Hund bei 2,5% macht 1,13 KG pro Tag. Das dann in 70% Fleisch und 30% Gemüse/Obst. Macht ca 800 Gramm Fleisch. Und das liegt im Schnitt zwischen 1 und 2 Euro. Jenachdem was und wo du bestellst.
Ist weit aus günstiger als die 80% Fleischdosen die meißt bei 1,75 Euro liegen.

diva-bianca
12.07.2012, 15:32
hallo, also ich barfe auch. ich habe eine cane corso hündin 8 monate alt einen cane corso rüden 8 wochen alt und einen am.staff rüden bald 14 jahre alt. allen geht es gut und sie entwickeln sich prächtig. ich kann es dir nur empfehlen und es ist auch super einfach. ich kaufe alles in mülheim bei frischer napf , super qualität alles in schalen verpckt echt klasse und die preise stimmen auch.
lg grüsse bianca

Cira
12.07.2012, 15:52
Roh ist wirklich nicht viel teurer, als ein gutes Trockenfutter.
Wenn Trofu, dann wäre dieses hier, meine Wahl.

http://www.wittis-tiernahrung.de/hund/trockennahrung_trockenfutter/index.html

Gute (nicht zuviele) Inhaltsstoffe, kalt gepresst und ohne künstliche Vitamine.
Allerdings sollte man noch Fleisch zusätzlich füttern.


Roh füttern ist nicht schwierig, so schnell entsteht da kein Mangel.
Wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, blickt man schnell dahinter.

...

Nicol
12.07.2012, 22:05
Wir haben unseren CC mit 18 Monaten als Scheidungsopfer bekommen.
Es hieß, er sei ganz empfindlich bei Nassfutter usw., und er reagierte beim ersten Versuch mit hartnäckigem Durchfall :-(!
Nach zwei Packeten Wolfsblut war das vorbei. Jetzt ist er wortwörtlich eine Mülltonne und verdaut alles problemlos: egal ob selbstgekochte, vegane Gerichte, veganes Trocken- oder Nassfutter, Naturjoghurt eingefroren als Eis, Knorpelknochen vom Rind, oder Bratwurst (auf dem Schützenfest ergattert).
Als Leckerlie gibt es schnödes Trockenfutter.
Frischfleisch bei unserem Barfversuch ist nicht angekommen, Otto hat dabei stark abgenommen.
Als Nassfutter verwende ich Dosen von Landfleisch: Gute Mischung von Fleisch und Gemüse.
Da Otto gern schlingt, weiche ich entweder TroFu in Wasser ein, oder er bekommt es in eine leere, trockene Plastik-Mehrweg-flasche:
Das Flaschendrehen macht ihm viel Spaß, die Flasche bleibt heile und er bekommt nur geringe Mengen auf einmal.

Scotti
15.07.2012, 10:13
Gibt es denn hier jemand der mir das ganze etwas genauer erklären könnte auf was ich achten muss etc und mit mir evtl einen Futterplan zusammen stellen könnte. Wo ich mir das dann mal ausrechnen kann und gucken kann wo ich die Sachen kaufen kann.

www.futtermedicus.de

Impressum - Datenschutzerklärung