PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Österreich-Notfall: CC Daphne (Hündin, ca. 6 Jahre) in der Arche Wels


Grazi
25.06.2012, 04:50
NOTFALL!

Daphne

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/ace564dc13.jpg

Cane Corso, kastrierte Hündin, ca. 65 cm groß, vollkupiert, gechipt, geimpft und entwurmt, ca. 6 Jahre alt.
Standort: seit 2009 im Welser Tierheim (Oberösterreich)

Daphne ist eine bezaubernde und – trotz kupierter Ohren und Rute – ausgesprochen hübsche Cane Corso-Hündin, deren Leben bislang eine einzige traurige Odyssee ist: in Ungarn als Zuchtmaschine missbraucht, von dort nach Österreich an verschiedene Plätze vermittelt, bis sie 2009 im Zug zwischen Wien und Wels ausgesetzt wurde und im Tierheim Wels aufgenommen wurde.

Zwischendurch wurde Daphne an ein sehr nettes Paar vermittelt und kam nun leider wegen familiärer Probleme wieder zurück.

Wenn man Daphne so sieht, könnte man meinen, sie sei ein Fels in der Brandung und nichts könne sie erschüttern, doch genau das Gegenteil ist der Fall: ihre große und stattliche Erscheinung steht im totalen Kontrast zu ihrer extrem sensiblen Seele. Daphne ist eine große Kuschelmaus und sie leidet sehr unter der Situation im Tierheim.

Am liebsten geht Daphne eine kleine Runde spazieren, legt sich dann in die Sonne und will ihre Streicheleinheiten genießen.

Wer sich für Daphne entscheidet, muss also sportlich nicht sehr aktiv sein und muss auch nicht mehr auf Abrichteplätze, in Hundeschulen oder zum Agility-Training rennen. Daphne wäre der glücklichste Hund, wenn sie einfach nur den Tag mit ihren Menschen verbringen könnte.

Wir würden Daphne so sehr wünschen, endlich ein Zuhause zu finden, wo sie noch einige schöne Jahre in Geborgenheit verbringen darf.

Ein Haus mit Garten wäre schön. Auf alle Fälle muss es ebenerdig sein, da die Maus an Arthrose leidet und keine Stufen steigen soll. Daphne wird derzeit mit Akupunktur und Futtermittelergänzung behandelt, was ihr sehr gut tut.

Ein bereits im Haus lebender verträglicher Rüde wäre kein Problem, sondern vermutlich sogar von Vorteil, da sie sich hier im Tierheim immer sehr an ihre vierbeinigen Zimmerkollegen anschließt.

*************

Nachträglich eingereichte Infos:

Daphne hatte vor ca. 2 Jahren eine Knie-OP, daher sollten auch keine großen Wanderungen mehr geplant werden – das würde sie sicher nicht schaffen!

Grundgehorsam: Sie zieht absolut nicht an der Leine. Ihren Menschen folgt sie, man sollte aber ohne Strenge sprechen, sonst macht sie zu.

Bei Spaziergängen setzt sich Daphne nach etwa 20-30 min in die Wiese und möchte kuscheln und gekrault werden. Wenn die Betreuerin dann wieder gehen möchte, dann kann es schon vorkommen, dass Daphne nicht aufsteht und auf weiteren Streicheleinheiten besteht (Dickkopf oder sie liegt einfach nur gut ). Sobald sie die Betreuerin nicht mehr sieht, kommt sie aber nach.

Daphne ist einfach nicht mehr die Schnellste auf ihren Beinen! Mit ihrem derzeitigen Zwingerkollegen Cesar ist sie um Jahre jünger, beweglicher und agiler, kann vor Freude hüpfen und sogar mal einige Zeit laufen – sie ist dabei aber immer abrufbar bzw. man kann sie locker und ohne großen Kraftaufwand mit der Leine halten.

Verträglichkeit: Sie ist keinesfalls aggressiv. Bei Unbehagen macht sie einen “Brummler” und unterstreicht dies noch mit einer Kopfbewegung. Andere Hunde sollten aber nicht zu klein sein – schon alleine weil Daphne durch ihre Arthrose etwas “patschert” ist.

Mit Rüden ist sie uneingeschränkt verträglich. Im TH bekommt sie immer größere Rüden in die Box und innerhalb kürzester Zeit ist es für Daphne fast nicht mehr möglich, ohne ihren Zwingerkollegen eine Runde zu gehen. Sie flippt auch total aus vor Freude, wenn sie diesen Hund bei einem Spaziergang dabeihat oder diesen zufällig bei einer getrennten Runde trifft!

Daphne hatte schon viele Zwingerkollegen, daher wäre es total super, wenn im neuen Zuhause ein weiterer Hund leben würde!

Mit Hündinnen ist sie grundsätzlich verträglich, hier entscheidet aber die Sympathie. Beim Spaziergang mit anderen Mädls ist sie nicht aggressiv, aber die große Freude hat sie nie gezeigt. Sie kann mit den anderen Hündinnen an demselben Grashalm schnuppern und auch daneben im Gras liegen, als eine andere Hündin aber mal an ihr schnuppern wollte, hat Daphne eben etwas gebrummelt und mit einen Schnapper in die Luft angezeigt, dass sie das nicht möchte.

Mit Katzen liegen keine Erfahrungen vor.

Kinder sind überhaupt kein Problem, sie sollten – wie auch Hunde schon – etwas größer und standfester sein!

Daphne hat schnell mal Angst und versteckt sich dann gerne hinter ihren Menschen. Erfahrungswerte bisher:

- Angst vor Regenschirmen
- Angst vor Menschen in “komischer” Kleidung (z.b.: Radfahrhelm und dunkler Brille, die auf sie zugehen)
- Angst vor Medikamenten- Eingabe direkt ins Maul
- Angst vor Metall- Futternapf (daher nur aus Plastiknäpfen füttern)

Autofahren kann man mit Daphne, aber wenn sie nicht einsteigen muss, dann ist es ihr lieber… da kommt dann wieder der Sturkopf durch. Versucht man, beim Einsteigen etwas nachzuhelfen, dann ist es meistens vorbei bei ihr. Jetzt hilft nur noch ihr Kumpel, der muss dann vor ihr ins Auto einsteigen und dann steigt auch die gnädige Frau ein… Aber genau für diese Art und auch für ihren Dickkopf mit extrem sensibler Seele wird Daphne im TH so geliebt!

Grazi
11.12.2012, 14:14
Völlig unverständlich, aber wahr…. diese wundervolle Hündin sucht immer noch ein Zuhause bei den richtigen Menschen! :(

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Daphne5.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Daphne6.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Daphne2.jpg

Grazi
31.01.2013, 04:17
Über Weihnachten durfte Daphne ein paar Tage Urlaub vom TH machen und hat diese Zeit sehr genossen! Obwohl das Urlaubsfrauchen mehrere (und noch dazu hunde-unerfahrene) Katzen hat, hat das kurzzeitige Zusammenleben wunderbar geklappt. Daphne hat einmal eine schlafende Katze beschnuppert und das war’s!

Im neuen Zuhause können also ohne weiteres kleine Samtpfoten leben!

Grüßlies, Grazi

Grazi
14.02.2013, 14:48
Daphnes ehrenamtliche Stammgassigängerin bemüht sich wirklich sehr um sie und daher hat sich die Situation der Hündin natürlich etwas verbessert. Daphi kommt jetzt 4x die Woche zu einem langen Spaziergang und abends dann auch noch ihre 15-20min Kuschelzeit. Auch bekommt sie von Doris hochwertiges Futter, wird von ihr 1x im Monat zur Akupunktur gefahren und, und, und…

Aber all diese Erleichterungen für Daphne können ein liebevolles und endgültiges Zuhause nicht ersetzen! Daher geben wir die Hoffnung nicht auf, dass einer der Besucher unserer Website doch noch sein Herz an diese absolut liebe Maus verliert…. die Herzen aller TH-Mitarbeiter gehören ihr jedenfalls schon. ;)

Leider nur Handyfotos, aber immerhin...

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/469420_357822060982050_394915191_o.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/819190_380607752036814_202908013_o.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/2015_369246466506276_1272996857_n.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/739927_368954599868796_733697968_o.jpg

Grazi
19.02.2013, 17:50
Daphne gehört noch lange nicht zum alten Eisen! Die Maus kann – mit der richtigen Motivation – noch richtig flott werden und sich herrlich amüsieren!

We proudly present: Daphi im Schweinsgalopp!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG_1896.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG_1897.jpg

Grazi
05.11.2013, 03:11
Daphne ist Ende September zum Probewohnen ausgezogen und lebt nun bei einer Familie mit drei Kindern und einem 7-jährigen Doggenrüden, den sie GANZ klasse findet!

Hoffen wir, dass die Familie auch auf Dauer mit Daphnes Dickkopf und liebenswerten Eigenheiten klar kommt! Denn NOCH gibt es keine endgültige Entwarnung.... Madame ist nämlich schon sehr speziell. ;)

Grüßlies, Grazi

Grazi
11.11.2013, 02:56
Daphis ehrenamtliche Betreuerin war vor ein paar Tagen bei der Familie zu Besuch – und hat ein paar Tipps zum Umgang mit Daphne geben dürfen.

Trotz alle ihrer Eigenheiten haben aber eh alle Freude mit ihr, weil Daphne so freundlich und kuschelig ist. Die Familie findet sie grundsätzlich problemlos und brav.

Auch mit den Hunden klappt es sehr gut: sie toben miteinander und der Doggerich hat dadurch sogar wieder Muskulatur aufgebaut. Aber die absolute Lieblingsbeschäftigung ist nach wie vor: schlafen und noch mal schlafen… ;)

Die Familie möchte Daphi auf keinen Fall hergeben! :36:

Begeistert, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung