PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fotos von Bruno


Bruno12
24.06.2012, 16:18
Habe es gewagt mal ein paar Bilder von meinem Hund einzustellen.
(Galerie) Muss erst mal sehen wie das hier im Forum abläuft.
Habe ja hier schon super Bilder entdeckt.
Schönen Sonntag Bruno12

adju54
24.06.2012, 17:23
Moin, schöner Kerl:ok:

Gruß aus M/V

Conny-und-Bruno
24.06.2012, 19:41
Ein toller Kerl Dein Bruno :ok: und schöne Bilder! Danke für´s Zeigen!

Erzähl doch mal ein bisschen mehr über den Schönen...

Ronja
25.06.2012, 06:03
Schöne Bilder, wow :herz2:ein Prachtkerl Dein Bub :ok:

Bruno12
25.06.2012, 08:11
Morgens,Bruno wird am 2.September 3Jahre alt.Mit 12 Wochen haben wir Bruno gekauft.
Er macht uns jeden Tag viel Freude und hängt sehr an uns.Nachteil,er kann nicht allein
sein.Wir haben schon alles versucht.(??? Tip).Hatten vorher 2x einen Rotteiler 11J.,12J.,
da gab es das Problem nicht.Er fährt gerne Auto,also wird er immer mit genommen.
Beim nächsten Mal mehr.
Gruss aus Berlin

Ronja
25.06.2012, 09:31
Hallo,
wie habt Ihr denn das Alleinsein bis jetzt geübt?

Wir haben ganz langsam angefangen, raus an den Papierkorb gegangen, ans Auto usw. immer nur ganz kurz draußen geblieben aber das sehr oft am Tag, auch einfach mal so ohne Grund.
Unsere war schon teils genervt von dem rein und raus, dass sie gar nicht mehr an die Türe kam und weiter schlief....denn sie wusste die kommen eh wieder rein :D
Haben langsam gesteigert, sind immer mal länger draußen geblieben und haben auch gehört ob sie drinnen Krach macht.
Bei Gebelle usw. nie rein gegangen, erst wenn sie ruhig war.
So nach und nach sind wir dann auch mal mit dem Auto weg gefahren, z.B. einkaufen für 30 Minuten.

Wir haben unserer dann aber immer wenn wir wieder da waren ein Leckerli gegeben.
Sind dann durch die Wohnung gelaufen und geschaut wie es aussah, dann fein gelobt und ein Leckerli gegeben.
Irgendwann saß sie dann schon in Position wenn wir heim kamen und sah uns ganz glücklich an, schaut ich war brav, wo ist mein Leckerli :)

So haben wir es gemacht und bis heute hat unsere noch nie was kaputt gemacht, sie liegt brav auf ihrem Platz und schläft.
Freut sich aber noch heute immer auf ihr Leckerli wenn wir nach Hause kommen.:)
Sie muss nie oft und lange alleine sein, das höchste waren aber doch mal 8 Stunden, alles kein Problem.

Ach ja, bevor wir sie alleine lassen, also mal etwas länger, gehen wir immer vorher mit ihr spazieren und lassen sie sich austoben...die Zeit sollte man sich immer nehmen bevor man länger weg bleibt.

:lach3:

Bruno12
25.06.2012, 10:22
Hey,genauso machen wir es auch.Leider ohne Erfolg.Ich bin ja Rentner und
den ganzen Tag mit Bruno zusammen.Wir gehen viel spazieren und toben
im Garten.Er wird ja schon unruhig wenn er allein mit meiner Frau ist.
Wenn er sieht wir ziehen uns um,ist er schon aufgeregt.Er macht ja nichts
kaputt wenn er allein ist.Er ist völlig aufgelöst wenn wir nach Hause kommen.
Ich denke dann immer er bekommt einen Infarkt.
Säuft dann 3 Schüsseln Wasser und kann sich kaum beruhigen.
Naja ist halt sehr anhänglich.
Ich ja auch!

Doc_S
25.06.2012, 10:24
Stichpunkt Frust.
Hat dein Hund gelernt, Frust zu ertragen bzw. mit Frust umzugehen?

Bruno12
25.06.2012, 11:42
Naja mit Karl Valentin hats Bruno nicht so.Wie lernt ein Hund Frust zu
ertragen? Wir versuchen eigentlich alles,dass er ein ausgeglichendes
Umfeld erlebt.Er ist ein Familienhund und reagiert sensiebel auf Alles.
Rottweiler waren cooler.
die Menschen sind auch nicht alle gleich.

Doc_S
25.06.2012, 12:08
Indem der Hund bewußt in Situationen gebracht wird, wo sein Kopf nicht durchgeht, wo gewisse Dinge/ Resourcen ihm nicht nach seinem Wunsch, sondern nach deinem Gutdünken zugeteilt werden. Dem Hund auch mal unerwartet keine Beachtung schenken,... .
Nicht daß gleich wieder die Wattebausch- Hardliner- Diskussion entflammt, aber ich denke, Hunde sollten mit Frust umgehen können. Und leider erlebe ich immer wieder verhätschelte Hunde, welche in diesen Situationen zum Zerstörer werden, wie blöde fiepen und und und.

bx-junkie
25.06.2012, 12:36
[...]aber ich denke, Hunde sollten mit Frust umgehen können[...]

:ok:

Bruno12
25.06.2012, 12:49
Ja ,da ist was wahres dran.Kostet natürlich für mich auch Selbstüberwindung.
Kann auch schlecht nein sagen.
Also Augen zu und durch!!!

Ronja
25.06.2012, 12:55
Also Augen zu und durch!!!

Wie meinst Du das? :lach3:

Mickey48
25.06.2012, 13:18
Wie meinst Du das? :lach3:

Ich glaube, er meinte, dass er jetzt, obwohl es ihm schwer fällt, anfängt Grenzen zu setzen.

Bruno12
25.06.2012, 15:14
Ja Hundeerziehung ist eine Sache für sich.Er hört und macht uns keine
Schwierigkeiten.Da ist es natürlich schwer Ihn zu ingnorieren bloss damit
er lernt Frust zu bewältigen.

Bruno12
25.06.2012, 15:16
:ok:

Der Spruch mag ja stimmen,aber ich finde es ziemlich anmassend.

Doc_S
25.06.2012, 16:33
Was heißt denn anmaßend. Ich habe meine Meinung/ Auffassung zu diesem Sachverhalt geschrieben und diese wir hier noch von Claudia geteilt. ;)
Ich weiß, daß das Kapitel "Frust" jedem (anfangs) schwer fällt, jedoch, wenn sich Besserung in gewissem Verhalten zeigt, profitiert auch der Hund davon. Und ich glaube, jedem von uns ist doch das Wohl der Hunde Prio1.
Auch Mäuschen zeigt gewisse Defizite in Sachen Frust. :lach4:

Bruno12
25.06.2012, 16:42
Ich meine nicht deinen Komentar,sondern den Spruch mit Stroh im Kopf usw.(Fingerspitzengefühl)Man könnte das auf sich beziehen.
.Ich bin für jede Hilfe und Ratschläge dankbar,gerade wenn sie dem Hund nützen.Aber das finde ich ein wenig überzogen.

bx-junkie
25.06.2012, 17:50
Ich meine nicht deinen Komentar,sondern den Spruch mit Stroh im Kopf usw.(Fingerspitzengefühl)Man könnte das auf sich beziehen.
.Ich bin für jede Hilfe und Ratschläge dankbar,gerade wenn sie dem Hund nützen.Aber das finde ich ein wenig überzogen.

Liebelein, das ist meine Signatur, die steht unter jedem Posting von mir und hat nichts mit dir oder meiner Meinung bezüglich Frustationstoleranz zu tun (die bei dir offensichtlich auch arg eng gesteckt ist, oder? ;) ) Denselben Spruch bzw. das Zitat von Sir Peter Ustinov wirst du auch diesesmal wieder lesen können, weil es automatisch unter jedes meiner Postings gesetzt wird.
Also ruhig Blut und sich nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen, nur weil man eventuell nicht so richtig weiß was Signaturen, Avatare o.ä. sind ;)

Bruno12
25.06.2012, 18:50
Eine Sgnatur sollte auch ein wenig mit dem Posting in Einklasng stehen.
Ich schätze Sir P.Ustinov sehr, aber nicht unbedingt in einem Molosser Forum.
Das hat er nicht verdient!!! Ich weiss nicht wer hier beeindruckt werden soll.
Gruss aus Berlin

Mrs. Brightside
25.06.2012, 19:09
Eine Sgnatur sollte auch ein wenig mit dem Posting in Einklasng stehen.
Ich schätze Sir P.Ustinov sehr, aber nicht unbedingt in einem Molosser Forum.
Das hat er nicht verdient!!! Ich weiss nicht wer hier beeindruckt werden soll.
Gruss aus Berlin

Erst einmal: Einen schönen Hund hast du da. :)
Leider muss ich dir mit der Signatur widersprechen, die muss nicht im Einklang mit dem Post stehen..wie will man das denn auch immer gewährleisten?
Und Sir P. Ustinov, Gott hab ihn seelig, wäre bestimmt nicht sauer, wenn man ihn zitiert und somit nicht vergisst. ;)
Ich bin übrigens nicht beeindruckt, wenn man Zitate von Persönlichkeiten in seine Signatur packt. ;)
Bertolt Brecht soll es mir verzeihen.

bx-junkie
25.06.2012, 19:30
Eine Sgnatur sollte auch ein wenig mit dem Posting in Einklasng stehen.
Ich schätze Sir P.Ustinov sehr, aber nicht unbedingt in einem Molosser Forum.
Das hat er nicht verdient!!! Ich weiss nicht wer hier beeindruckt werden soll.
Gruss aus Berlin

oh mein Gott :hmm:

Bruno12
25.06.2012, 21:38
Naja ich sehe hier lauter Schöngeister im Forum,da fühlt man sich ganz klein mit Hut.
Eigentlich wollte ich bloss meinen Bruno vorstellen und nette Leute und deren Hunde kennen lernen.Zitatensammlungen hatte ich hier nicht vermutet.
Gute Nacht

Mickey48
25.06.2012, 22:02
Naja ich sehe hier lauter Schöngeister im Forum,da fühlt man sich ganz klein mit Hut.
Eigentlich wollte ich bloss meinen Bruno vorstellen und nette Leute und deren Hunde kennen lernen.Zitatensammlungen hatte ich hier nicht vermutet.
Gute Nacht

Keiner wollte dich hier in irgendeiner Form persönlich angreifen, der Ton hier ist zwar ab und zu etwas rauer, aber nicht minder herzlich.
Ich hatte die selben Schwierigkeiten, als ich das erste Mal in einem Forum gepostet habe.
Zitate in Signaturen sind "ideal standard" und geben dem Ganzen einfach eine persönliche Note.
Man kann dort auch einfach eine simple Grußformel wie "Liebe Grüße Bruno's Herchen" und/oder einen Ticker (so eine Art Zeitstrahl der das Alter deines Hundes auf den Tag genau angibt, wenn du auf meinen klickst, kannst du dir auch einen basteln) einfügen.
Wenn du oben links auf "Kontrollzentrum" und dann wieder links unter "Einstellungen und Optionen" auf "Signatur bearbeiten" klickst, kannst du deine auch auffüllen.
:)

Ronja
26.06.2012, 07:40
Er ist völlig aufgelöst wenn wir nach Hause kommen.
Ich denke dann immer er bekommt einen Infarkt.
Säuft dann 3 Schüsseln Wasser und kann sich kaum beruhigen.
Naja ist halt sehr anhänglich.
Ich ja auch!

Da ist es natürlich schwer Ihn zu ingnorieren bloss damit er lernt Frust zu bewältigen.

Ich kann verstehen das Dir bei Deinem Bub einiges schwer fällt, er scheint ja auch ein super lieber Bursche zu sein und Ihr Zwei seit ein tolles Team.
Und den ganzen Tag zusammen zu sein ist toll.
Aber scheinbar leidet Dein Bruno unwahrscheinlich wenn Du nicht da bist, dies bedeutet für Deinen Bruno ganz extremen Stress.
Und Anhänglichkeit kann man auch falsch deuten.

Aus Deinem Post entnehme ich das es Dir sehr leid tut wie Dein Bruno leidet, deshalb solltest Du da unbedingt was unternehmen.
Vielleicht würde es schon helfen wenn Du ausser Haus bist und zurück kommst, ihn gar nicht zu begrüßen, ihn ignorieren und erst wieder Aufmerksamkeit gibst, wenn er sich total beruhigt hat.
Ich weiß es fällt sehr schwer, nur ist es für Deinen Bub ja auch nicht gut wenn er total unter Stress steht wenn Du nicht da bist.
Und auch im Haus oder Garten muss er nicht immer überall mit gehen oder dabei sein, er kann auch gut mal auf seinem Platz bleiben.

Viele sehen es als Kompliment an wenn ihr Hund sich so verhält, er liebt mich halt, vermisst mich und ist halt Anhänglich sagen viele, nur das es großen Stress für den Hund bedeutet sehen und verstehen viele gar nicht.
Mein Mann ist auch den ganzen Tag mit unserem Mädel zusammen, trotzdem haben wir es von Anfang an so gemacht wie Doc_S in seinem Post #10 Dir geraten hat.
Unsere Maus ist und darf überall dabei sein, es gibt aber auch Grenzen, Regeln usw.

Es heißt ja nicht das Du Dich immer dann so extrem verhalten muss, bis halt Bruno gelernt hat, vor allem bis er keinen Stress mehr leidet und mit Frust umgehen kann.

:lach3:

Bruno12
26.06.2012, 08:28
Du hast die Situation richtig erfasst.Ich möchte schon ohne schlechtes Gewissen
ausser Haus gehen.Ich werde die Ratschläge beherzigen und gemeinsam mit Bruno
die Sache in Angriff nehmen.Wie geschrieben,ich hatte vorher schon 2 Hunde ohne
diese Probleme.Allerdings war ich da noch im Beruf.Da spielte sich alles am Abend
oder am Wochenende ab.Jetzt habe ich den ganzen Tag mit dem Hund.

Bruno12
26.06.2012, 08:29
Keiner wollte dich hier in irgendeiner Form persönlich angreifen, der Ton hier ist zwar ab und zu etwas rauer, aber nicht minder herzlich.
Ich hatte die selben Schwierigkeiten, als ich das erste Mal in einem Forum gepostet habe.
Zitate in Signaturen sind "ideal standard" und geben dem Ganzen einfach eine persönliche Note.
Man kann dort auch einfach eine simple Grußformel wie "Liebe Grüße Bruno's Herchen" und/oder einen Ticker (so eine Art Zeitstrahl der das Alter deines Hundes auf den Tag genau angibt, wenn du auf meinen klickst, kannst du dir auch einen basteln) einfügen.
Wenn du oben links auf "Kontrollzentrum" und dann wieder links unter "Einstellungen und Optionen" auf "Signatur bearbeiten" klickst, kannst du deine auch auffüllen.
:)

Danke für deinen Beitrag.

Peppi
26.06.2012, 11:12
Hallo Bruno,

Frustgrenzen-Training ist ganz wichtig.

ERGÄNZEND kannst Du einige Dinge aber auch einfach trainieren. Z.B. die Reaktionen Eures Hundes werden sich mildern, wenn Du auch mal den Schlüssel nimmst, die Jacke anziehst und Dich dann an den Tisch setzt und einen Kaffee trinkst, oder Fernsehen guckst.

Das sind doch alles nur konditionierte Verknüpfungen! Die musst Du wieder aufbrechen.

Und weniger Zauber beim Verlassen und Heimkommen, HILFT DEM HUND, die Situation als normal zu empfinden...

:lach4:

Bruno12
26.06.2012, 11:44
Alles klar!!! Wir werden das Kind schon schaukeln.

Impressum - Datenschutzerklärung