PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DC Joe (Rüde, 3 Jahre) im TH Bonn


Grazi
24.06.2012, 12:30
Joe

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DC-Mix_Joe_stehend1.jpg


Dogo Canario, (noch) unkastrierter Rüde, gechipt und geimpft, geboren Anfang 2009.
Standort: Bonn (NRW)

Joe ist nach Beschreibung seiner Besitzer ein wirklich toller Hund, der Menschen gegenüber sehr liebevoll und anhänglich ist. Mit den beiden Kindern der Familie kommt er gut aus und hat auch kein Problem mit fremden Personen. Kinder sollten aber zumindest so standfest sein, dass sie Joes Spielversuchen auch etwas entgegenzusetzen haben.

Joe kam als Zweithund zu einer extrem selbstbewussten und wenig toleranten zehnjährigen Hündin, die nicht ohne Kumpel leben möchte. Sein verstorbener Vorgänger ließ sich von der alten Dame so ziemlich alles gefallen – Joe sieht das gar nicht ein. So kam es zu Streitereien, die nicht besser werden, und bei denen die Hündin irgendwann den Kürzeren ziehen wird. Dabei ist Joe im Haus und draußen mit zurückhaltenden und nicht aufmüpfigen Artgenossen beiderlei Geschlechts wirklich verträglich. Eine Vermittlung zu einem weiteren Hund ist möglich.

Normalerweise würden die Besitzer gern weiter am Zusammenleben der beiden Hunde arbeiten, aber: in drei Monaten kommt das dritte Kind zur Welt. Natürlich kann man trennen und sehr gut aufpassen – aber falls so ein Baby doch mal zwischen die Fronten gerät, möchte man sich die Folgen ungern ausmalen.

Joe kennt und beherrscht die Grundkommandos recht gut. Allerdings hat er einen deutlichen Jagdtrieb und läuft draußen daher bisher nur angeleint. Aber daran kann man arbeiten, und auch Joe wird mit ein wenig Übung sicherlich ein guter Begleiter im Freilauf werden. Nur mit Katzen oder Kleintieren sollte er nicht zusammenleben. Und er liebt es, nach Mäusen zu buddeln – auch im Garten …

Joe fährt ausgesprochen gern im Auto mit. Er kann ein paar Stunden allein bleiben, ist dann allerdings sehr wachsam.

Streicheleinheiten sind für ihn wichtig, genau wie ein enges Zusammenleben mit seinen Menschen. In seiner jetzigen Familie hat er sich besonders seinem Herrchen angeschlossen.

Seine Besitzer möchten ihm das Tierheim auf jeden Fall ersparen, daher ist eine Vermittlung dringend.

Abgabe nur in Haltung mit Familienanschluß zu den tierschutzüblichen Bedingungen gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr, mit Vor- und Nachkontrolle. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Schutz- oder Wachdienst.

Weitere Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Joe bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/dogo-canario-presa-canario-und-alano/dogo-canario-mix-ruede-anfang-2009-dringend/)

Grazi
28.09.2012, 11:42
Joe wurde zwischenzeitlich im Tierheim Bonn abgegeben und dort kastriert. Man beachte die geänderten Kontaktdaten!

Grüßlies, Grazi

Grazi
10.10.2012, 07:02
Joe ist ein gestandener, wunderschöner Dogo Canario-Rüde. Er kam ins Tierheim, weil er sich mit der Hündin in der Familie nicht mehr vertragen und diese, die sich ihm gegenüber dominant verhalten hatte, verletzt hatte. Dazu kam, dass sein Frauchen schwanger war und mit der ganzen Situation überfordert war. Joe ist grundsätzlich eher ein gutmütiger Vertreter seiner Rasse, zeigt sich verschmust und ist stubenrein.

Der Dogo Canario-Rüde fährt gut im Auto mit und kann 2-3 Stunden problemlos in der Wohnung alleine bleiben. Nur wenn es an der Tür klingelt, bellt der wachsame Joe. Mit seinen Artgenossen verträgt er sich in der Regel, sofern diese seine “Führung” akzeptieren. Hunde, die Joe gegenüber die Rangfolge in Frage stellen, mag er nicht und er kann aggressiv reagieren. Wir möchten Joe daher nur als Einzelhund vermitteln. Einen Jagdtrieb kann der imposante Rüde nicht verhehlen, deshalb ist er auch kein Katzenfreund. Bei Spaziergängen kann es schon einmal sein, dass Joe ein Zweirad “jagen” möchte – hier ist Training angesagt, denn er ist durchaus noch lernfähig.

Für Joe suchen wir eine Familie mit Kindern im Teenageralter oder ein Ehepaar, die diesem menschenfreundlichen Hund viel Platz bieten können – er sollte möglichst ebenerdig wohnen – und auch ausreichend Zeit und Hundeverstand haben, seinen Bedürfnissen nach Zuwendung, Beschäftigung und Bewegung nachzukommen.

Aktuelle Fotos:

oe ist ein gestandener, wunderschöner Dogo Canario-Rüde. Er kam ins Tierheim, weil er sich mit der Hündin in der Familie nicht mehr vertragen und diese, die sich ihm gegenüber dominant verhalten hatte, verletzt hatte. Dazu kam, dass sein Frauchen schwanger war und mit der ganzen Situation überfordert war. Joe ist grundsätzlich eher ein gutmütiger Vertreter seiner Rasse, zeigt sich verschmust und ist stubenrein.

Der Dogo Canario-Rüde fährt gut im Auto mit und kann 2-3 Stunden problemlos in der Wohnung alleine bleiben. Nur wenn es an der Tür klingelt, bellt der wachsame Joe. Mit seinen Artgenossen verträgt er sich in der Regel, sofern diese seine “Führung” akzeptieren. Hunde, die Joe gegenüber die Rangfolge in Frage stellen, mag er nicht und er kann aggressiv reagieren. Wir möchten Joe daher nur als Einzelhund vermitteln. Einen Jagdtrieb kann der imposante Rüde nicht verhehlen, deshalb ist er auch kein Katzenfreund. Bei Spaziergängen kann es schon einmal sein, dass Joe ein Zweirad “jagen” möchte – hier ist Training angesagt, denn er ist durchaus noch lernfähig.

Für Joe suchen wir eine Familie mit Kindern im Teenageralter oder ein Ehepaar, die diesem menschenfreundlichen Hund viel Platz bieten können – er sollte möglichst ebenerdig wohnen – und auch ausreichend Zeit und Hundeverstand haben, seinen Bedürfnissen nach Zuwendung, Beschäftigung und Bewegung nachzukommen.

Aktuelle Fotos:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Joe_2.jpg http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Joe_5.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Joe_3.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Joe_4.jpg

Grazi
29.12.2012, 15:07
Joe wurde kürzlich gut an eine nette Familie vermittelt. :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung