PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtig: Urlaubsländer


lenaschatz
03.06.2012, 14:28
Hallo,
wer war schon einmal in Italien, Spanien, Südfrankreich, Portugal mit seinem Hund in Urlaub?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Konntet ihr mit eurem Hund an den Strand ohne Probleme oder waren Hunde nicht erlaubt? Wie ist es mit Leinen und Maulkorbpflicht mit Bullterrier in diesen Ländern? Bzw. wie haben die Einheimischen auf euren Hund reagiert, wegen orurteile usw.?
War auch schon jemand in Ostende Belgien? Da fahren wir dieses Jahr hin.

Danke für eure Antworten schon einmal :lach4:

blue
03.06.2012, 15:24
Also los...

Ich war noch nie in Frankreich in Urlaub, habe aber 10 jahre dort gewohnt.
in Frankreich ist der Bullterrier kein Listenhund,sondern ein sehr beliebter Familienhund mit gutem Ruf !
Es kam sehr oft vor, das an der Strasse neben uns fremde Autos haltmachten,um uns zu den Bullis zu beglückwünschen....
Auch auf Ausstellungen...immer wurden die Hunde sehr viel gestreichelt und Kinder in die Richtung der Hunde geschoben...sind ja Bullis,die können mit Kindern...meist ohne vorher zu fragen !!

Spanien...
Ich lebe leider erst seit einem Jahr in Spanien.
Bullterrier sind nur in der Provinz Valencia und ,ich glaub, auf 1-2 Inseln (Fuerte?) gelistet.
Ansonsten sind Bullis noch recht beliebt,haben aber schon einen gewissen "gefährlicher Hund"-Touch. In den Orten ist meist Leinenzwang, Hotels und Gaststätten sind nicht immer bereit, Hunde einzulassen, aber das ist nicht von der Rasse abhängig.
An den Strand dürfen die Hunde meist auch nicht...hält sich nur keiner dran !
Sowieso sehen es die Spanier mit Vorschriften etwas ....locker.
Hier bei uns (Katalonien) gibt es einen Hundestrand,einer von ganz wenigen in Spanien.Aber dafür haben wir leider nicht5 so tolles Wetter wie die im Süden !

Ansonsten eben einen Küstenabschnitt suchen, der nicht so Touristen-gerecht ist.
Da stört es auch keinen .....

lenaschatz
03.06.2012, 16:14
Oh super,danke für deine Antwort,
dass trifft sich ja gut das du in Spanien wohnst. Dann kannst du bestimmt uns auch sagen wie dort die tierärztliche ersorgung ist und ob dort auch die Möglichkeit der Frischfleisch Fütterung (Barf) besteht? Da wir für längere Zeit mal dort bleiben möchten.

blue
03.06.2012, 16:28
Wie gesagt, ich kann da nur von Katalonien reden....
Tierärzte gibt es massig,Gute und weniger Gute, wie überall.
Übrigens gerade hier eine Menge Deutsche...ist halt Touri-Land, also Küsten-Bereich.
Barf ,hier oft auch ACBA (alimentación cruda biológicamente apropiada) genannt,gibts auch,leider noch recht teuer....kommt aber !
Aber Schlachthöfe helfen da gerne sehr günstig aus !

Peppi
03.06.2012, 16:29
Italien, inkl. Städtetouren Pisa, Siena, etc..

Italiener mega entspannt. Leider trifft man hier und da auch Deutschländer.

Am Strand waren wir nicht wirklich, um da was sagen zu können! :lach4:

lenaschatz
03.06.2012, 16:52
Wir haben nur gelesen bei den Einreise und Durchfahrtbestimmungen on Frankreich das es Probleme bei dieser Rasse gebe (es ist übrigens kein reinrassiger Bullterrier sondern ein mix mit Dogo Argentino, kommt aber eher om Körperbau nach einem Bulli). Und wir müssen für nach Spanien durch Frankreich fahren.

blue
03.06.2012, 17:04
Solange er vom Phänotyp kein Pitbull ist, interessiert das keinen in France....
Wenn er natürlich vom Körperbau ein Bullterrier ist und vom Kopf her ein Dogo, sieht er schon nach Pit aus...dann bleib lieber aus Frankreich draussen...könnte schiefgehen ! ;)

lenaschatz
03.06.2012, 19:39
Ok, in wie fern kann dies schiefgehen? Ziehen sie ihn dann ein? Aber wir finden nicht dass er aussieht wie ein Pittbull. Aber kannst ja Bilder in unseren Alben mal anschauen, mal schauen was deine Meinung ist. Aber Danke für deine Infos

lenaschatz
03.06.2012, 19:40
Danke auch Peppi für deine Antwort, weil entweder möchten wir nach Italien oder Spanien am liebsten

Dega
03.06.2012, 20:30
Belgien fehlt noch in der Liste ;)
Dort ist es gemeindeabhängig, ob ein Hund ein Listenhund ist oder nicht. Um Lüttich herum sind sie sehr streng und haben viele Hunde auf der Liste, in Flandern und vor allem auch an der Küste ist es cooler, also in Ostende auch, denke ich. Gescheiterweise ruft man bei der Gemeindeverwaltung an und fragt nach.
Am Strand müssen die Hunde in der Saison allerdings an der Leine geführt werden beziehungsweise dürfen nicht an den Strand, wenn dort Strandkörbe stehen beziehungsweise entsprechende Schilder aufgestellt sind. Zwischen den Orten sind aber immer mal wieder "wilde" Strandabschnitte, wo der Hund auch in der Saison frei laufen darf (zwischen Ostende und Middelkerke zum Beispiel, meistens stehen da ein paar Wohnmobile am Straßenrand) - da muss man aber sehr aufpassen mit den Gezeiten. Bei Flut ist da nämlich kein Strand mehr.
Ansonsten ist es hinter Knokke sehr schön, Richtung Holland (Cadzand), dort gibt es ziemlich endlose Sandstrände, wo Hunde auch frei laufen können und wo auch nicht viel Infrastruktur ist, außer ein Naturschutzgebiet in den Dünen, wo man den Hund natürlich nicht frei herumlaufen lässt.
Wenn du zum Schluss kommst, dass mit deinem Hund in Frankreich keine Gefahr droht, weil er phänotypisch nicht wie ein Staff aussieht, dann würde ich die paar Kilometer weiterfahren nach Nord-Pas-de-Calais. Ist herrlich dort und absolut nicht verbaut und auch nicht überlaufen! Wenn es irgend geht, fahre ich mit dem Camper dahin, meistens zwei oder drei Mal im Jahr (Gegend von Boulogne sur mer)
Südfrankreich ist schon heavy für die Hunde, wegen der Hitze. Letztes Jahr bin ich runter in die Drôme Provençale, einmal quer durch Frankreich, und es war im Süden schon arg heiß.

blue
04.06.2012, 09:08
Ok, in wie fern kann dies schiefgehen? Ziehen sie ihn dann ein? Aber wir finden nicht dass er aussieht wie ein Pittbull. Aber kannst ja Bilder in unseren Alben mal anschauen, mal schauen was deine Meinung ist. Aber Danke für deine Infos

Einzug und eine Geldstrafe bis zu 30 000 € sind drin,der Hund kommt in ein Spa und da Listis eigendlich nicht mehr vermittelt werden sollten (hey, auch die Fanzosen sind tierlieb,man rettet, was eben möglich ist), folgt daraufhin nach kurzer Zeit eine Tötung.
Die Geschichte, das Pits von Touris aus dem Auto gezogen werden und erschossen werden, hält sich hartnäckig, ist aber Schwachsinn !
Wozu die Mühe....

Bitte dran denken, das Frankreich eher ein Polizeistaat ist, die Police hat sehr viel Einfluss....kommt man ihnen blöd,gibts eben Ärger.
Etwas Höflichkeit ist ratsam !


Wie groß ist den dein Hund ?
Anhand der Bilder würde ich (persönlich) mit dem Hund nicht einreisen...da müsste er schon über 50cm groß sein. Sorry.....:sorry:

Cira
04.06.2012, 16:33
Ich würds auch nicht tun, die Gefahr wäre mir zu groß, dass irgendjemand, der zwar keinen Plan von Hunden, aber eine Uniform anhat, den Hund einziehen würde.
Noch nichtmal mit meiner würde ich dahin oder durch fahren, solange es solche Gesetze gibt.

Erkundige Dich lieber ganze genau, damit ihr völlig abgesichert seid.
Ein Laie könnte Euren schon für einen Staff halten.

...

lenaschatz
04.06.2012, 17:26
was ist wenn man einen offiziellen Nachweiß hat um welchen Mix es sich handelt kann dann auch etwas passieren?Odin ist erst 7 Monate alt, also noch im Wachstum. Zur Zeit beträgt seine Schulterhöhe 46 cm. Wir denken aber das er nicht mehr iel wächst.

Cira
04.06.2012, 17:28
Ich denke ganz genau wird es Dir nur ein französisches Amt, welches dafür zuständig ist sagen können.
Oder frag doch mal in der KSG nach, die beschäftigen sich sehr viel mit solchen Fragen.

...

blue
04.06.2012, 17:36
Nöö, Phänotyp...

lenaschatz
04.06.2012, 17:40
Na dann können wir nur hoffen das sich das Gesetz in Frankreich bald ändert......das ist so blöde.
Was ist die KSG

Cira
04.06.2012, 17:48
Schwesternforum von diesem hier, Kampfschmusergemeinde.

http://forum.ksgemeinde.de/

...

blue
04.06.2012, 17:58
Na dann können wir nur hoffen das sich das Gesetz in Frankreich bald ändert......das ist so blöde.


:kicher:, die Franzosen haben 1998 , also noch vor den Deutschen mit dem Schwachsinn angefangen, da ändert sich so schnell nix ....

lenaschatz
04.06.2012, 19:12
:-(

Mickey48
05.06.2012, 23:02
:kicher:, die Franzosen haben 1998 , also noch vor den Deutschen mit dem Schwachsinn angefangen, da ändert sich so schnell nix ....

Das obelixsche Umkehrprinzip: "Die spinnen, die Gallier!"

Impressum - Datenschutzerklärung