PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundewelt Ausgabe 6/2012


Mickey48
26.05.2012, 13:23
Thema:
"Dürfen Hunde aus gesundheitlichen Gründen aus dem Ausstellungsring geworfen werrden?"

Zu Wort kommen:

Professor Dr. Peter Friedrich (VDH-Präsident)
Dr. Helmut Wachtel
Christoph Jung
Dr. Helmut Raiser (Schäferhundverein RSV2000 e.V.)
Ralph Treiber (Bulldog Züchter im VDH, www.smoothpowerpack.de)
Vorstand und Zuchtleitung Bordeauxdoggen Club Deutschland e.V. (www.bordeauxdoggen-deutschland.de)
Burkhard Seibel (1. Vorsitzender Bassethound Club von Deutschland e.V.)
Henning Schenk (1. Vorsitzender des Allgemeinen Chow-Chow-Club e.V., www.chow-chow-acc.de)
Wolfgang Heine (1. Vorsitzender des CCiD e.V.)
Barbara Pallasky (1. Präsidentin des IKFB, www.ikfb.de)
Wolfgang Ketzler (Präsident des St. Bernhards-Klub, www.bernhardiner.de)
Hans-Peter Brusis (1. Vorsitzender des 1. DSPC 85 e.V., www.shar-pei-club.de)

Eure Meinung:
Bitte teilt eure Meinung über die im Artikel getätigten Aussagen mit dem Forum, das könnte eine interessante Diskusion werden.

Peppi
27.05.2012, 08:39
Wo sind denn die Aussagen?

Mickey48
27.05.2012, 11:27
In der Zeitschrift "Hundewelt", Ausgabe 6/2012, ab Seite 34.;)

Susanne
27.05.2012, 12:41
In der Zeitschrift "Hundewelt", Ausgabe 6/2012, ab Seite 34.;)

Kann bzw. darf man diese Meinungen aus der Zeitschrift hier einscannen oder müssen wir "Diskussionswilligen" erst alle diese Zeitschrift kaufen?!

Susanne

Mickey48
27.05.2012, 16:02
Kann bzw. darf man diese Meinungen aus der Zeitschrift hier einscannen oder müssen wir "Diskussionswilligen" erst alle diese Zeitschrift kaufen?!

Susanne
Gute Frage, ich glaube, wenn wir die Quelle angeben, sollte das schon OK sein.

Susanne
27.05.2012, 17:02
Gute Frage, ich glaube, wenn wir die Quelle angeben, sollte das schon OK sein.

Tja und wer sagt uns nun ob es a) o.k. ist und b) wer hat die Zeitschrift und würde diese Artikel hier einscannen?

Susanne

Mickey48
27.05.2012, 18:32
Tja und wer sagt uns nun ob es a) o.k. ist und b) wer hat die Zeitschrift und würde diese Artikel hier einscannen?

Susanne

Ich frag' mal bei Grazi nach, die müsste sowas wissen.:lach4:
Wenn nicht kann ich die Texte ja auch abtippen und die Quelle angeben, das könnte etwas dauern, aber das bekomm' ich schon irgendwie hin.:)

Susanne
27.05.2012, 18:38
Ich frag' mal bei Grazi nach, die müsste sowas wissen.:lach4:
Wenn nicht kann ich die Texte ja auch abtippen und die Quelle angeben, das könnte etwas dauern, aber das bekomm' ich schon irgendwie hin.:)

:ok::ok::ok::ok:
Freu mich auf eine konstruktive Diskussion... ;)

Susanne

Hermine
28.05.2012, 09:11
Ganz unabhängig davon, dass ich es nicht gelesen habe, mir aber die Zeitschrift besorgen werde, denke ich, es ist völlig legitim Hunde mit offensichtlichen gesundheitlichen Problemen aus dem Ring zu nehmen. Früher wurde ja auch die Gesundheit zumindest teilweise z. B. beim Molosser mit beurteilt. Ein lahmender Hund kam nicht auf den ersten Platz sondern musste sich mit gut, allenfalls einem sg begnügen und in die Beurteilung kam, er lahmte stark, auch Hunde die offensichtliche Wesensmängel hatten kamen auf die hinteren Plätze oder es wurden auch schon mal offensichtlich mangelhafte Hunde aus dem Ring geschickt. Leider hat sich das alles im Laufe der Jahrzehnte in Wohlgefallen aufgelöst. Hunde in schlechtem Pflegezustand stehen auf den ersten Plätzen, Hunde von denen man glaubt, sie fallen nach einer Runde im Ring hin, stehen auf den ersten Plätzen, lahmen und Wesensschwäche (Schwanzspitze unter der Halskrause) sind heute offensichtlich kein Thema mehr und so geht es immer mehr bergab. Natürlich kann ein Richter keine inneren Krankheiten, keine Herzprobleme, kein Spondylosen, Knochenerkrankungen etc. erkennen, aber alles, was offensichtlich ist, muss doch abgewertet werden. Oder?

bullkess
28.05.2012, 10:00
Hall zusammen,
@Hermine,
dem kann ich mich ausnahmslos anschließen.
Zunehmend auf Ausstelungen bemerken nicht nur Aussteller,sondern auch Zuschauer wie ein Richter solche Hunde auf die ersten Plätze setzt und sich fragen ob das objektiv beurteilt worden ist.
Auch Zuschauer haben Augen im Kopf und sehen was da im Ring vor sich geht und fragen sich wie das sein kann.
Ich hoffe und wünsche mir auch das in Zukunft wieder viel mehr auf die Gesundheit der Hunde im Ring geachtet wird.
Allen einen schönen Pfingstmontag wünscht die Jeannette :lach3:

sina
28.05.2012, 21:01
Gehört man zu der Elite, bzw. ist bekannt bei den Richtern weil man auf allen Ausstellungen anwesend ist zählt man oft schon zu den Favoriten.
Egal ob die Rute, wie so schön gesagt, unter dem Kinn ist, der Hund einfach fett, ängstlich ist und sich auch nicht die Zähne ansehen lässt.
Als Neuling hast Du mit einem offenen, freundlichem Hund schon mal kaum eine Chance gegen diesen Clan.

Impressum - Datenschutzerklärung