PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Club wechseln ?


Mr. Peppi
17.05.2012, 00:40
Ich habe mal eine Frage an euch unsere Franz. Bulldogge ist im ARCD e.v. Club und wollte gerne mal mit ihm eine Austellung machen, jetzt habe ich mir die Seite mal genau angeschaut und gesehen das dort Bulldoggen mit Chihuahua und Yorshire Terrier verglichen werden was ich überhaupt nicht verstehen kann 3 Unterschiedliche Rassen wie sie nur sein können.
Jetzt meine Frage kann ich den Club wechseln und dem FCI oder dem VDH beitreten ?
In welchem Club seit ihr denn ?

Danke schon mal für eure Antwort.

Mickey48
17.05.2012, 01:05
Du kannst jederzeit einem VDH-Verein beitreten und für Pepe Registerpapiere besorgen, dann bekämst du nach dem eigentlichen Richten im Ring eine sogenannte "Phänotypisierung", also eine Bewertung, aber ohne dass du mit den anderen Hunden im Ring warst oder du einen Preis gewinnen könntest, streng genommen bekommst du nur gesagt, ob pepe wie ein Bullie aussieht oder nicht.
Nur eines könntest und solltest du mit Pepe nicht: züchten, wie du selbst und dein Konto schon gemerkt haben, ist er streng genommen (ohne beleidigen zu wollen) ein genetisches Wrack (Nasenlöcher zu klein, Nase zu flach, Gaumelsegel zu lang, etc.).
Mit ihm züchten unter dem vollem Bewusstsein, dass er mit lebensverkürzenden Erbkrankheiten nur so gespickt ist, wäre tierschutzwirdrig, egal ob im Verein oder nicht.
Auch würde ich ihn nicht ausstellen, deinen vorherigen Posts entnehme ich, dass er stark übertypisiert ist, was als Folge die oben genannten Konsequenzen mit sich zog.
Je mehr sich die Richter an einen bestimten Typ gewöhnen, desto schneller wird er als "normal" angesehen, was dann bei Übertypisierung, also unnötigen Übertreibungen wie fast keiner Schnauze, zu langen Gaumelsegeln, Faltenwucht, schiefen Rücken, etc. führt.
Das heißt: je mehr übetypisierte Hunde ein Richter sieht, desto schlimmer für die Bullies, da kann jeder Hund das Zünglein an der Waage sein, wenn du verstehst.

Mr. Peppi
17.05.2012, 01:13
Ich bin so sauer auf unseren Züchter :( nichts können wir mit ihm machen was wir eigentlich vor hatten. Haben uns heute schon bei ARCD beschwert über ihn weil Pepe seine Mama ist nach der Geburt gestorben und nach der Frage warum ist er immer wieder ausgewichen und meinte sie hatte zu hohes Fieber. der ARCD meinte er muss dann sein Besten Hund aus der Zucht nehmen aber was bringt mir das weil das Geld bleibt ja also werden wir über ein Anwalt gehen und das Geld einfordern.

Aber mir auch egal wie er ist ich liebe ihn so wie er ist und wenn man dran denkt das es viele Menschen gibt die den Hund dann in ein Tierheim geben oder aussetzen weil se die KOsten nicht tragen wollen könnte ich heulen :traurig:

Dann lasse ich das mit dem wechseln weil bringt ja dann nichts werde mir aber im August in Leipzig die Ausstellung mal anschauen. Wenn ich ihn wieder habe schicke ich mal ein Aktuelles Foto von ihm :)

Mickey48
17.05.2012, 02:50
Dann setzt euch doch andere Ziele, die Begleithundeprüfung zum Beispiel, die kann man mit jedem Hund machen.
Bildet ihn gut aus und kuriert ihn soweit es möglich ist, wenn ihr das gemeistert habt, könnt ihr (sofern es der Vermieter erlaubt) mal bei VDH-Züchtern nach einem Bruder für Pepe umsehen, aber schaut euch die Gesundheitstests und das Aussehen der Eltern genau an, es ist nicht alles Gold was glätzt, aber ich denke nach drei OPs wisst ihr das bereits.
Den könntet ihr dann auch austellen und zum Deckrüden machen wenn die Gesundheitsergebnisse stimmen.
Im Falle eines weiteren Hundekaufes würde ich allerdings wieder dazu raten, dass Pepe sich von seinen "Glöckchen" trennt, denn so kann, falls es ein Bruder mit Deckfreigabe wird, niemand behaupten, dass ihr betrogen und Pepe "auf die Hündin gelassen" hättet, außerdem würde sich für ihn der Stress des "Wollen-aber-nicht-Dürfens" wahrscheinlich reduzieren.
Bei einer Schwester währe es auch wieder um keine kranken Hunde in die Welt zu setzen und ihr den Stress von Trächtigkeit und Welpenaufzucht nicht zuzumuten.

Mr. Peppi
17.05.2012, 11:32
Mein Freund möchte kein 2ten Hund haben dadurch das wir jetzt so in die ******* gegriffen haben hat er angst das es wieder passiert. ich wollte ja eigentlich immer eine englische bulldogge nur die sind ja noch schlimmer von den krankheiten. da wird mein pepe leider ein einzelgänger bleiben :(
aber das mit dem BH werde ich mir mal überlegen. Habe auch schon gesehen das man die als Schutz bzw. Wachhund einsetzen kann.

Mrs. Brightside
17.05.2012, 12:39
Wie wärs denn mit nem Continental Bulldog? Das wäre die gesündere Variante zum EB..

Mickey48
17.05.2012, 20:45
Bildet ihn erstmal aus und sucht euch eine Ersatztätigkeit, lasst ihn z.B. Therapiehund bzw. Besuchshund werden und geht einmal wöchentlich in lokale Alten- und Pflegeheime, die meisten Bewohner freuen dort sich riesig über tierische Abwechslung.
Melde dich doch mal bei deinem örtlichem Besuchshundeteam.
Oder macht Mantrailing, Zielobjektsuche (ZOS), Dog dance, longieren (ja, gibt es auch für Hunde)...
Ihm stehen alle Möglichkeiten offen, solange er nicht über längeren Zeitraum zum schnellen Rennen gezwungen wird wie z.B. bei Agility oder Turnierhundesport.

jawoll
17.05.2012, 21:00
Ist der Continental Bulldog nicht die Erkenntnis, dass es einem Hund besser geht, wenn es frei atmen und sich dazu auch noch bewegen kann? ;)

@ Mr. Peppi:
Eine Begleithundeprüfung hat nicht unbedingt etwas mit Schutz- oder Wachdienst zu tun. Das ist VPG. Aber sobald Du eine BH angefangen hast, wirst Du wissen, welche Unterschiede es in den Sportarten gibt und welche für Dich und Deinen Hund in Frage kommen.

Mrs. Brightside
18.05.2012, 11:51
Der ursprüngliche Bulldog sieht ja auch ganz anders aus, als die heutigen Engländer..Der Conti kommt dem sehr nahe!
Deshalb: back to the roots. ;)

Mr. Peppi
19.05.2012, 18:06
Die Continental BUlldogge gefällt mir nicht so wollte ja eigentlich die EB aber da gibt es ja auch schon unterschiede wie bei den Franzosen. Und wir haben mal geschaut sind halt auch nicht ganz Billig die Conti`s.

Ich werde mich mal mit einer Freundin unterhalten sie hat ein Boxer Pepe sein bester Kumpel und der hat seine BHP bestanden sie kann mir ja erklären wie das abläuft.
ich danke euch ganz dolle :)

Impressum - Datenschutzerklärung