PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OP am Gaumsensegel usw.


Mr. Peppi
16.05.2012, 17:10
Hallo ihr Lieben, wir mussten unseren kleinen Bullyrüden (1 1/2 jahre) letzten Freitag operieren lassen. Er hatte am Donnerstag wieder ein Anfall wo es so warm war sodas die Zunge angeschwollen ist und er kaum noch Luft bekommen hat und nur weißen schleim vor dem Mund hatte. Wir wurden von der Tierklinik Panitzsch wo sie ihm Kordison gespritzt haben in die Tierklinik Leipzig überwiesen. Donnerstag abend musste er in Narkose gelegt werden weil er sonst erstickt wäre und sein zustand nicht so gut war. Ich bin sehr begeistert von der Tierklinik in Leipzig (Wohne zum glück nur 20 min entfernt mit auto) haben sich super um unseren kleinen gekümmert rufen auch jeden Tag an und sagen wie es ihm geht. am Freitag dürfen wir ihn nun endlich wieder abholen. Er musste 1 Woche drin bleiben. Ist zwar echt teuer die Op aber das Geld ist es mir wert für meinen kleinen Liebling. Es wurde alles gemacht GS, Nasenlöcher, große Nasenmuscheln entfernt, Stimmmuscheln, Mandeln entfernt und am Kehlkopfdeckel wurde was gemacht mit dem Laser. Also ich kann die Klinik euch nur allen empfehlen. Bin froh das er alles überstanden hat obwohl es am Anfang nicht so gut aussah und keiner wusste ob er die Nacht überhaupt schafft :( da merkt man erstmal richtig wie man an einem Hund hängt. Zum Glück kann er jetzt ohne Kotzen essen und trinken und seine Lebenserwartung ist nun auch gestiegen. Aber als Deckrüden dürfen wir ihn nun nicht mehr anbieten :(
Wenn ich ihn wieder habe gebe ich euch mal bescheid :)

Alles im ganzen hätten wir der Op nicht zugestimmt wäre er irgendwann erstickt :(:traurig::traurig::traurig:

Lg Franzi

Renate + Jorden
16.05.2012, 17:43
Oh je, das hört sich ja schlimm an. Unser Hund hatte damals auch ein zu langes Gaumensegel und er gab wenn er auf der rechten Seite lag grausame Geräusche von sich. Der TA sagte es würde irgendwann aufs Herz gehen, da er so falsch atmet. Doch mit 9 Jahren das Herzultraschall war total klasse und wir mussten nie etwas unternehmen. 11 1/2 ist er damit geworden und an einer anderen Sache verstorben. Ich drücke Euch feste die Daumen das er jetzt steinalt wird und schnell wieder Zuhause ist.
Liebe Grüsse
Renate

Mr. Peppi
16.05.2012, 17:49
Danke schön :) er hatte auch ab und zu Atemaussetzer was wir aber nicht so gedeutet haben bis es uns die Ärztin in der Klinik zu uns gesagt hat. Ich hoffe auch das er ganz alt wird er hat mir mal versprochen er wird so alt wie ich :D
oh das tut mir leid mit deinem Bully :(

Tyson
16.05.2012, 19:52
:ok: Ich drück die Daumen das Du ihn bald wieder hast und wünsche gute Besserung, LG Manuela :lach4:

Mickey48
16.05.2012, 23:56
Gute Besserung!

Da er nun aus gesundheitlichen Gründen "nur noch" Haushund ist, lass' ihn am Besten noch kastrieren/sterilisieren, so kann er auch ungeplant kein genetisches Leid verbreiten, es gibt genug Deppen, die während der Hitze nicht anleinen, und sobald Penis und Vulva angeschwollen sind (was seeehr schnell von statten geht), kannst du die Hunde nur noch mit großem Verletzungsrisiko bis hin zum Verbluten trennen.
Manche provozieren es sogar noch geziehlt, indem sie warten, bis du im Haus verschwunden bist (z.B. um ein Kissen oder eine Tasse Kaffee zu holen) und dann die läufige Hündin zum Zaun lotsen, damit dein Rüde durch diesen hindurch deckt.
Damit schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe, sie können die Welpen verkaufen und dich auf Schadensersatz wegen Sachbeschädigung verklagen, denn "dass man bei Hunden abtreiben kann, war mir ja üüüüüüberhaupt nicht bewusst!".:wand:
Aber vom Vaterschaftsterst für Hunde wissen.:hmm:

Mr. Peppi
17.05.2012, 00:22
Hallo Mickey, wir haben ja ne wohnung und wenn ich draußen bin dann nur auf dem feld wo er ohne Leine läuft und dort ist keiner. Mein freund möchte ihn nicht kastrieren. Aber ich werde trotzdem aufpassen weil möchte es ja auch nicht weiter vererben. Ich möchte für ihn jetzt so ne Op versicherung machen da ist auch ein ungewollter deckakt versichert also das mir keiner was kann. Verstehe auch nicht wieviele leute dann trotzdem züchten und das weiter verbreiten tuen einem echt leid die Hunde. Ich würde alles für mein Hund tun damit es ihm gut geht daswegen war mir auch die hohe summe der op egal. Dafür habe ich ein hund und weiß auch wenn ich mir die rasse hole auf was ich mich einlasse das einzigste was nie in erfüllung gehen wird noch eine EB für ihn :(

Guayota
17.05.2012, 10:27
Es wurde alles gemacht GS, Nasenlöcher, große Nasenmuscheln entfernt, Stimmmuscheln, Mandeln entfernt und am Kehlkopfdeckel wurde was gemacht mit dem Laser.

Au Backe!:(
Ich wünsche deinem Hund gute Besserung und ein unbeschwertes Leben!

Wir haben hier auch ein Thema dazu: http://www.molosserforum.de/zuechter-and-halter/19437-french-bulldog.html

jawoll
17.05.2012, 14:01
Au weia!
ich wünsch' dem Hund auch endlich ein unbeschwertes Leben. -- Und einen dezenten Wunsch, doch am besten gleich so zu züchten, dass Tiere sich nicht erst derartigen OPs unterziehen müssen, nur um normal zu atmen... :(

Mr. Peppi
19.05.2012, 17:58
So seit gestern ist unser kleiner wieder zuhause :) bei mir liefen erstmal die Tränchen wo ich ihn gesehen aber und dünn ist er auch geworden :( aber jetzt wird er wieder richtig aufgepeppelt. Er Atmet schon viel besser und auch mit dem hecheln geht besser. Und er kotzt nicht mehr nach dem Trinken zum glück.
vielen dank an alle fürs daumen drücken :)

@jawoll: nein wir züchten ja nicht mit ihm würde ich auch nicht machen weil man muss es ja irgendwo stoppen, und wir werden auch unseren Züchter stoppen das er den Hund aus der Zucht nimmt haben es zum glück alles per Brief bestätigt bekommen.

Schnuck-Schnuck
19.05.2012, 18:09
Schön,dass alles geklappt hat.Ich hoffe er muss nicht öfter unters Messer und hat jetzt Lebensqualität.
Die armen Bulldoggen ein leidiges Thema.
LG Michele

Impressum - Datenschutzerklärung