PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeckenproblem


argentina
06.05.2012, 10:56
Hallo, wer hat Erfahrungen mit "Atlernativprodukten" gegen Zecken? Bei unseren Dogos kann man die Zecken gleich sehen und absammeln. Aber jetzt haben wir noch einen braunen langhaarigen Welpen und da beissen sich dauernd Zecken fest. :schreck: Mit Chemie möchte ich nicht rangehen. Hat jemand Erfahrung mit Bernsteinketten oder Tic clip Anhängern?

Conny-und-Bruno
06.05.2012, 11:04
Hier gibt´s Knoblauch ins Futter und Kokosöl ins Fell.
Hatten in diesem Jahr erst 1 festgebissene Zecke, dafür aber unzählige "beissunlustige" abgesammelt... :kicher:

Scotti
06.05.2012, 11:13
Wir benutzen seit 2 Jahren den Tic Clip beim kurzhaarigen Boxer.
Funktioniert tadellos, ganz selten verirrt sich mal eine Zecke wenn er im ganz tiefen Gebuesch rumturnt.
Vorher war er ein Zeckensammelgeraet.

argentina
06.05.2012, 11:31
Danke für die schnellen Antworten,
ich dachte immer dass Knoblauch und Zwiebeln giftig für Hunde sind!? Weiss nicht woher ich das hab. Beim Tic Clip steht dass es bis 15kg reicht - was mache ich beim schwereren Hund? Der Kleine ist 8 Wochen alt und wiegt jetzt schon 10kg.

Conny-und-Bruno
06.05.2012, 12:16
ich dachte immer dass Knoblauch und Zwiebeln giftig für Hunde sind!?

Knoblauch ist nur in großen Mengen schädlich.
Schau mal hier: http://www.barfers.de/knoblauch.html

Scotti
06.05.2012, 16:25
Mein Hund wiegt 30 Kilo und der Tic Clip funktioniert trotzdem.
Knoblauch, da scheiden sich die Geister.
Eine neue Studie soll besagen dass weitaus weniger Knoblauch als behauptet schon schaedlich ist.
Da wissen aber selbst die im Gesundehunde Forum nicht so genau was sie davon halten sollen.

Bonsai
06.05.2012, 20:04
Bei uns gibt es auch Knobi und Kokos unters Futter.
Komischerweise habe ich wohl einen Zeckenmagneten und einen recht Resistenten Hund hier.
Bonnie schleppt mir täglich einige Zecken Heim, trotz Knobi und Kokos, Leelah dagegen hatte bisher nur eine Zecke.

arko
07.05.2012, 11:13
bei uns is es genau wie bei bonsai , es gibt auch regelmäßig knobi und trotzdem hat amboss immer wieder ma ne zecke ,piggy hingegen so gut wie nie und auch bei unseren alten mädchens war es so , sweet hatte sogut wie nie eine , paula hat immer hier gerufen .

Peppi
07.05.2012, 11:33
Geht's hinsichtlich Knoblauch nicht generell um "Lauchgewächse"?

Welche zu "Flatulenzen" führen können? :35:

Scotti
07.05.2012, 11:44
Geht's hinsichtlich Knoblauch nicht generell um "Lauchgewächse"?

Welche zu "Flatulenzen" führen können? :35:

Ach deswegen!! :D
Ich dachte Zecken haben keine Nase.

Pöllchen
07.05.2012, 11:56
Eigentlich hatten wir nie Probleme mit den kleinen Blutsaugern...
...bis ich vor 6 Wochen einen 900m2 großen, total verwilderten Garten übernommen habe :(

Am Freitag habe ich 18!!!! Stück aus meinem Hund gepult.
Heute habe ich bislang 8 Stück gefunden.

Ich gehe davon aus (sollte es sowas wie Zeckennester geben), dass ich mindestens eins davon auf dem Grundstück habe. Habe auch relativ viele Mäuse dort, das könnte ja ein Zusammenhang sein.

Wenn jemand einen Tipp für mich hätte, was ich tun kann, wäre ich sehr dankbar.
Knoblauch und Autan sind momentan meine einzigen Waffen in dem Kampf gegen die Biester. Bislang allerdings nicht sehr erfolgreich. :(
Am liebsten wäre es mir, wenn ich die Biester direkt im Garten irgendwie bekämpfen könnte.

Peppi
07.05.2012, 12:04
Ach deswegen!! :D
Ich dachte Zecken haben keine Nase.

Das ist jetzt ne neu Rückzucht, auf Nase! :p

bx-junkie
07.05.2012, 12:15
Das ist jetzt ne neu Rückzucht, auf Nase! :p

:harhar: :ok:

Scotti
07.05.2012, 13:02
Das ist jetzt ne neu Rückzucht, auf Nase! :p

Endlich sind Zecken keine Qualzucht mehr. :kicher:

Conny-und-Bruno
07.05.2012, 13:50
Welche zu "Flatulenzen" führen können? :35:

Also, ich kann hier nichts derartiges feststellen (zumindest nicht beim Hund)
und wenn, wäre es mir immer noch lieber als Zecken :tier01:

Mickey48
07.05.2012, 14:32
Eigentlich hatten wir nie Probleme mit den kleinen Blutsaugern...
...bis ich vor 6 Wochen einen 900m2 großen, total verwilderten Garten übernommen habe :(

Am Freitag habe ich 18!!!! Stück aus meinem Hund gepult.
Heute habe ich bislang 8 Stück gefunden.

Ich gehe davon aus (sollte es sowas wie Zeckennester geben), dass ich mindestens eins davon auf dem Grundstück habe. Habe auch relativ viele Mäuse dort, das könnte ja ein Zusammenhang sein.

Wenn jemand einen Tipp für mich hätte, was ich tun kann, wäre ich sehr dankbar.
Knoblauch und Autan sind momentan meine einzigen Waffen in dem Kampf gegen die Biester. Bislang allerdings nicht sehr erfolgreich. :(
Am liebsten wäre es mir, wenn ich die Biester direkt im Garten irgendwie bekämpfen könnte.
Ja, die gibt es, Chrissy hat mehrmals welche aufgebrochen, da sie mit dem Kopf durch's hohe Gras pflügte, eine Neufi Spezialität.
Da hilft nur regelmäßig Rasen mähen, damit die Nistungsgrundlage weg ist.

Pöllchen
07.05.2012, 18:00
Rasen??? :kicher:
An Rasenmähen ist noch nicht einmal zu denken :hmm:
Ganz so schlimm wie auf den Bildern sieht es nicht mehr aus, aber die Bezeichnung "Garten" hat es noch immer nicht verdient.

http://img52.imageshack.us/img52/551/bild25v.png (http://img52.imageshack.us/i/bild25v.png/)
http://img198.imageshack.us/img198/8843/bild21m.png (http://img198.imageshack.us/i/bild21m.png/)

Ich bin ja schon dabei alles wegzureißen, aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Gut 100m2 sind mit Brennnesseln überwuchert :(
Und wenn man arbeitet, kann man schlecht den Hund immer von den gefährlichen Stellen weghalten. Für ihn sind diese wilden Ecken natürlich besonders interessant.

argentina
07.05.2012, 19:55
Ihr habt echt Humor! Also ich hab mir erstmal so nen Anhänger bestellt und probiere ihn bei unserem Welpen aus. Die 2 Großen bekommen ein Spot on Präparat von der gleichen Firma (ohne Chemie ) und ich gebe dann mal Rückmeldung wie´s funktioniert.
Viel Spass bei der Gartenarbeit

Gabi
08.05.2012, 14:24
ich habe für meine Boxer auch Tipclick und bin sehr zufrieden. allerdings muss man das Halsband immer anhaben. auf dem Hundeplatz tragen die beiden Ketten, da habe ich jetzt so ne Mischung zum Sprühen. riecht so ein bißchen wie dieses Bogacare, aber es hilft. Ich benutze es auch für mich, wenn wir in die Wiese oder den Wald gehen!!!!

Mila
08.05.2012, 19:08
Ich habe so alle halbe Jahr mal mit schlechtem Gewissen bzw. sehr unwillig Frontline benutzt bei Amber.... jetzt ist gerade die letzte Packung verbraucht und ich bin erstmal auf Knobi umgestiegen. Habe Amber kürzlich 1 Zehe unters Futter gemischt, seitdem hatte sie keine einzige Zecke. Zufall oder nicht, aber ich werde das jetzt erstmal so machen, alle paar Wochen mal so ne Knoblauchzehe, zumidest jetzt in der Zecken-Hochsaison!

Bonsai
08.05.2012, 22:52
Ob das Sinn macht nur alle paar Wochen zu füttern..? Ich bezweifle es.
Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann ja Kokosöl aufs Fell schmieren. Seit ich vor einigen Tagen etliche Zecken absammeln musste gibt es das bei uns auch.
Normales Kokosfett aus dem Supermarkt reicht da aus. Einmal am Tag oder alle zwei Tage draufschmieren und man bleibt (hoffentlich) verschont.

Alano-Dennis
09.05.2012, 18:36
Ich hab mir vor ein paar Wochen aufgrund einer mehrtages Wanderung inkl Wildcampen, das Scalibor Halsband gekauft. Da bissher nix anderes geholfen hat, kein Spot on und auch keine Knobi, Fromel Z Tablette etc......

Sicher wird das Teil ne Chemiekeule sein, aber bissher komplett Zeckenfrei!!
Hilft auch gegeb Grasmilben, Mücken und sonstigem Viechzeug.

Mila
10.05.2012, 04:37
Mit dem Kokosfett das probiere ich mal aus, Amber hatte gestern doch wieder eine Zecke ;-)

bmk
10.05.2012, 04:52
ich hab momentan drei zeckenbaustellen. sowohl joschilein als auch die katzorianer sind schlimm befallen. für letztere find ich ein halsband zu gefährlich. bin ebenfalls für gute tipps immer zu haben!

Impressum - Datenschutzerklärung