PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giftköder in Trier, schon 5 Hunde tot


heder
05.05.2012, 15:28
hallo,

bei uns hier ist schon wieder ein Irrer unterwegs. Im nachbar Ort von uns wurden innerhalb kürzester Zeit schon mehrere Hunde vergiftet. Für 5 ist jede Hilfe leider zu spät gekommen.

Es wird ein Gift verwendet, welches das zentrale nervensystem angreift und die Tiere in eine Art Starre verfallen läßt, d.h. die Tier sterben bei vollem Bewußtsein, können sich aber nicht mehr bewegen.

Auf Hutch und mich wurde diese Woche zweimal geschossen! Gott sei Dank konnten wir uns aber hinter einer Erd Anschüttung verstecken. Die Polizei hatt zwei Projektile gefunden, die wahrscheinlich nicht zu einer Jagdwaffe zugeordnet werden können.

Mal schauen, was dabei jetzt rumkommt!

Man kann sich wirklich bald nicht mehr so ohne weiteres mit seinem Hund bewegen.

Aber immerhin hatt die Polizei in Trier jetzt eine Sonderkommission gebildet, die intensiv nch den Verrückten fahndet. Ob es ein Zusammenhang gibt, ist noch nicht raus, würde mich aber nicht wundern!!!!:schreck:

Kobe
05.05.2012, 16:37
Das ist ja krass...und denn auch noch geschossen, hoffentlich finden die den Idioten bald

Conny-und-Bruno
05.05.2012, 20:32
Auf Hutch und mich wurde diese Woche zweimal geschossen!

Ist jetzt nicht wahr, oder???
Geschossen? Zwei Mal?
Und das erwähnst Du so beiläufig? :confused:

heder
06.05.2012, 19:17
Kann das auch noch nicht wirklich glauben, ist aber leider so.....
da fühlt man sich ganz schön besch.......,

heder
07.05.2012, 14:50
Bin Heute nochmals bei der Polizei gewesen, der Jägersmann, der mich und meine Hund mit einem Reh verwechselt hatt (Aussage), ist festgestellt. Jetzt geht das ganze vor Gericht. Werde mal weiter berichten.

Mit der Jagd und den Waffen hat es sich auf jeden Fall schon mal für den Kameraden erledigt.

Doc_S
07.05.2012, 15:20
...wobei doch eigentlich gerade Schonzeit ist...

Conny-und-Bruno
07.05.2012, 15:22
Unglaublich! :shake:

Kopfschüttelnde Grüße
Conny

heder
09.05.2012, 10:41
...wobei doch eigentlich gerade Schonzeit ist...

Es handelte sich hier um einen Gast Jäger.
In Bezug auf die Schonzeit, gibt es da Ausnahmen?
Bei uns werden zur Zeit sehr viele Schweine geschossen.
Aber jetzt geht die ganze Geschichte erst mal vor Gericht.

Maps
12.05.2012, 22:24
Wo genau wurden die Köder denn gefunden?
Wir gehen abends mit unseren Sabberbacken an der Uni
Streife.
Die Bekloppten werden einfach immer mehr, schrecklich.

Und wo warst Du als Reh unterwegs ? Das geht ja wohl garnicht...

lg

Sybilla

Grazi
14.05.2012, 07:12
Unfassbar! :schreck:

Kopfschüttelnd, Grazi

heder
14.05.2012, 07:21
Wo genau wurden die Köder denn gefunden?
Wir gehen abends mit unseren Sabberbacken an der Uni
Streife.
Die Bekloppten werden einfach immer mehr, schrecklich.

Und wo warst Du als Reh unterwegs ? Das geht ja wohl garnicht...

lg

Sybilla

Hallo,

die Köder sind teilweise in Ruwer und Kenn gefunden worden, sowie auch in Tarforst.
Es gibt aber wohl mittlerweilen eine "heiße" Spur.

Und als Reh unterwegs sind wir in Tarforst am WTT41 (Kürenz),Militärische Forschungsanstalt, gewesen. Ist ja ein beliebter Spazierweg, wo jeden Tag etliche Hundebesitzer unterwegs sind. Leider sind hier auch sehr viele Hochsitze, da sehr Wildreich......
Und ein Reh mit blauer Regenjacke findet man nicht jeden Tag:boese1:
Aber wie schon erwähnt, der Jäger wurde ermittelt, alles weitere wird sich zeigen.

Impressum - Datenschutzerklärung