PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mantrailing


Mila
29.04.2012, 19:43
Erste Eindrücke der ersten Schritte in Sachen Mantrailing :)

Mit: Balu und Mo, Amber und mir

Cira
29.04.2012, 20:21
Mila, trailt ihr eigentlich privat oder im Verein?

...

Mila
29.04.2012, 20:31
Privat, sozusagen...
Also der Trainer war jahrelang Mantrailing im Rettungshunde-Team der Dortmunder Feuerwehr... und wollte jetzt eine neue Hobbygruppe machen, weil sich eine andere irgendwann aufgelöst hatte.
Er kann es also, und bringt es uns blutigen Anfängern bei.

Cira
30.04.2012, 13:26
Da hast Du es ja super erwischt, Glück muss man haben. :)
Wie hast Du den denn gefunden?

...

Mila
30.04.2012, 16:55
Mo (Harlekin68) hat zum Glück einen heißen Tipp von ihrem Tierarzt bekommen, nachdem wir beide schon halb verzweifelt waren. Die in Frage kommenden Gruppen hatten sich entweder aufgelöst oder waren so weit weg und/oder so teuer, dass es nicht in Frage kam. Wir hatten dann überlegt ein Wochenend-Seminar zu machen, aber gerade beim Mantrailing hat man ja nix gewonnen wenn man nach 2-3 Tagen Intensiv-Kurs alleine ist. Eine kleine Gruppe die sich regelmäßig trifft ist -zumindest meiner Meinung nach- das A&O.

Cira
30.04.2012, 18:27
Tolle Sache.
Sowas wäre auch ideal für uns.
Denn wie Du schon schriebst:

Die in Frage kommenden Gruppen hatten sich entweder aufgelöst oder waren so weit weg und/oder so teuer, dass es nicht in Frage kam. :(

Naja, vllt. ergibt sich nochmal was ich geb die Hoffnung noch nicht auf.

Wünsche Euch weiterhin viel Spass und Erfolg beim Trailen. :lach4:

...

Mila
30.04.2012, 18:37
Danke, ja, es ist zum verrückt werden, ich habe ca ein Jahr lang immer wieder geguckt und gesucht und rum gefragt!
Aber ihr findet auch noch was, immer Augen und Ohren offen halten :-)

Cira
01.05.2012, 15:23
I hope so.
Danke. :)

...

Diva
03.05.2012, 19:41
Ich hätte da eine Frage zum ersten Bild: Ziehst du das Geschirr immer so deinem Hund an? Indem du dich über ihn beugst? Dein Hund sieht nicht gerade entspannt aus, sondern hechelt, für mich ein Zeichen von Streß.
Wäre es da nicht besser das Geschirr von der Seite zuzumachen und so den Streß zu minimieren? Nicht böse sein, ist mir nur aufgefallen.

Mila
03.05.2012, 20:14
Hi,
Ja da ist sie auch gestresst bzw wahnsinnig aufgeregt, war der dritte Mantrailing-Termin, und Amber ist sowieso sehr schnell total aufgekratzt...
Sie muss sich erst an die Struktur bzw das Prinzip gewöhnen, und das dauert erfahrungsgemäß etwas, wenn sie dann weiß wie die Abläufe sind, kann sie damit besser umgehen.
Der Termin bei dem das Foto entstanden ist war vorletztes Wochenende. Mich hat es selber wahnsinnig gemacht, wie sie da rumgehampelt hat, das anziehen des Geschirres hat ewig gedauert. Daher habe ich zuhause ab diesem Tag geübt, dass sie im Sitz bleibt und ruhig hält während ich das Geschirr anziehe. Also Geschirr ruhig anziehen, kurz warten, ausziehen, frei geben. Schon beim Termin letzten Sonntag war sie viel ruhiger, zumal ich den anderen aus dem Kurs gesagt habe sie sollen Amber nicht verrückt machen wenn ich sie umziehe. Sie ist eh bis zu den Ohren voll mit Motivation, ich muss eher drauf achten dass sie etwas ruhiger wird bzw die Struktur versteht anstatt sich selbst und mich wahnsinnig zu machen.
Das Geschirr ziehe ich aber weiterhin an indem ich über ihr stehe. Ist alles fertig, hocke ich mich neben sie und lege ihr zum ruhig werden meine Hände auf den Körper, bis der Geruchsartikel da liegt. Und dann darf sie starten und ihre Energie verpulvern :-)

harlekin68
04.05.2012, 12:28
Hi,
auf dem ersten Bild ist nicht Mila, sondern ich mit Balu.Er hat da kein Streß weil ich über ihn gebeugt bin,das kennt er von Klein auf an, durch das Waschen in der Wanne(Demodex-Behandlung)Ich ziehe ihn da auch nicht an sondern aus und er ist am Hecheln nach getaner Arbeit ;) Im Streß ist er nur, wenn der Trainer sein Knöddel hat denn den will er zurück haben :)

Mila
04.05.2012, 17:44
Oh stimmt, wer lesen kann ist klar im Vorteil, ging ja gar nicht um mich ;-)

Diva
04.05.2012, 19:07
Hi,
Das Geschirr ziehe ich aber weiterhin an indem ich über ihr stehe. Ist alles fertig, hocke ich mich neben sie und lege ihr zum ruhig werden meine Hände auf den Körper, bis der Geruchsartikel da liegt. Und dann darf sie starten und ihre Energie verpulvern :-)

Und warum versuchst du dann nicht das Geschirr "anders" anzuziehen, wenn du schon weißt, dass sie rumhibbelt? Wäre doch einen Versuch wert. Wenn du ruhig neben ihr stehst und dich ihr von der Seite näherst, hat sie vielleicht weniger Stress und du brauchst ihr dann nicht deine Hände aufzulegen, um sie ruhig zu bekommen. Ist ja nur so eine Idee.
Ich halte das Geschirr nur vor Divas Nase und sie steckt selbststänig den Kopf durch. Danach setze ich mich vor sie hin, drehe den Kopf zur Seite und warte bis sie mir ihren Fuß gibt, den ich dann durch das Geschirr stecke. Danach gehe ich auf die Seite und schließe die Verschlüsse. Alles geht ruhig zu - ohne Hektik und ohne Streß. Diva kann sich dadurch auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren - aber ich muß zugeben, das haben wir auch erst mal geübt, doch ich finde es lohnt sich.

Peppi
05.05.2012, 09:52
Und warum versuchst du dann nicht das Geschirr "anders" anzuziehen, wenn du schon weißt, dass sie rumhibbelt? Wäre doch einen Versuch wert. Wenn du ruhig neben ihr stehst und dich ihr von der Seite näherst, hat sie vielleicht weniger Stress und du brauchst ihr dann nicht deine Hände aufzulegen, um sie ruhig zu bekommen. Ist ja nur so eine Idee.

Vielleicht lernt der Hund ja auch, ab und an mit Stress klar zu kommen!

That's Life! :lach4:

Mila
05.05.2012, 21:22
Also wenn ich warten sollte bis Amber sich das Geschirr quasi von allein anzieht, wären wir die zwei Stunden nur mit Geschirr anziehen beschäftigt...
Ich denke das ist von Hund zu Hund unterschiedlich, meine ist einfach sehr schnell aufgedreht und es dauert ein bisschen bis sie den Ablauf kennt. Noch dazu ist Amber sowieso schnell gestresst von neuen Situationen, aber neben dem Spaß am trailen und der Aufgabe, die sie damit hat, soll sie ja auch lernen mit immer anderen Umgebungen und Situationen klar zu kommen, und sicherer zu werden. Und wenn wir Glück haben lernt sie auch noch das Umschalten zwischen Arbeit bzw los powern und Ende der Arbeit und umschalten auf Freizeit und runter fahren...

Morgen ist der nächste Termin, ich bin gespannt!

Und richtig Peppi, bisschen Stress gehört einfach zum Leben dazu. Man muss halt einfach schauen, dass sich der Hund zwischen zwei Trails entspannen kann bzw lernt, etwas runter zu fahren :-)

Grazi
17.05.2012, 12:00
Ich beuge mich meistens nicht nur über meine Hunde, sondern stehe sogar über ihnen. ;)
Vorteil bei Simba: ich kann ihn dadurch ein bissel "fixieren", damit er nicht rumhampelt.

Man muss halt wirklich gucken, womit der eigene Hund am besten zurechtkommt.

Und nu' will ich noch mehr Fotos sehen! :lach4:

Grüßlies, Grazi

jawoll
17.05.2012, 13:56
@ Diva:
Welches Geschirr hast Du da an Deinem Doggentier?

Diva
18.05.2012, 18:36
@ Diva:
Welches Geschirr hast Du da an Deinem Doggentier?

Maßgeschneidertes Mantrailgeschirr von meiner Freundin Andrea www.bellissimo-for-dogs.de

jawoll
18.05.2012, 22:57
Danke :)

Impressum - Datenschutzerklärung