PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bullmastiff mit Cavarial-Syndrom.Hat jemand hier Erfahrungen damit?


Bruno NMS
23.04.2012, 10:29
Moin Moin:lach3:
Ich würde gerne wissen,ob es hier jemanden gibt,dessen BM ebenfalls unter dem Cavarial-Syndrom leidet?
Kurz zu uns,Bruno ist mittlerweile 10Monate alt.Er war von Anfang an recht ruhig und schon im Alter von 3-3,5Monaten fiel auf,das er scheinbar Probleme am Kopf/Kiefer hat.Das äusserte sich durch Kieferzucken/Zähneklappern und Druckschmerz.Leider wurde dann davon ausgegangen,es handele sich hierbei um eine starke Kiefergelenkentzündung.Das ganze zog sich dann über Monate hin,er bekam währrend dieser Zeit immer wieder Schmerzmittel.Die teils halfen,teils nicht.Er litt durch diese an Blutarmut und war mehr als schlapp,träge u.ängstlich.Es kamen dann Zweifel auf,ob unser Tierarzt überhaupt Recht mit seinem Verdacht hat.Kurz darauf sprachen wir mit Ihm darüber und er legte uns nahe,das er nicht mehr weiter wissen würde und er uns gern an eine Tierklinik überweisen möchte.Diese stellte dann fest,das es sich um dieses sehr seltene Syndrom handelt.Bruno geht es mittlerweile recht gut,er ist schmerzfrei und nimmt nun wieder am Leben teil.Vorher war das gar nicht mehr möglich.Er war recht ängstlich,schnell überfordert mit neuen Situationen.Die Ärzte haben mir erklärt,ich solle es mir wie Dauer-Migräne vorstellen.Er würde vieles was er erlebt hat,deshalb nicht richtig verarbeitet haben.:(Mittlerweile macht er Fortschritte und wir gehen wieder zur Hundeschule,zwar erstmal nur zur Spielstunde aber er findet es super und spielt nun auch ganz toll mit den anderen Hunden:) Puhhhhh,so kurz war das nun gar nicht....Wenn jemand auch davon betroffen ist,wäre ich dankbar über jede Info und Erfahrungswert.LG

tpgbo
25.04.2012, 21:34
Oh bitte,
so etwas habe ich noch nie gehört!!!:schreck:
Der arme Kerl!
Kannst Du noch mehr zu Symptomen und Therapie schreiben?
Ic wünsch dem armen Mann alles Liebe und Gute!!!

Bruno NMS
25.04.2012, 22:18
Huhu:lach4:
Ich habe hier einen Link,http://de.wikipedia.org/wiki/Cavarial-Hyperostosis-Syndrom
Bei Bruno kamen Fieberschübe hinzu,Apathie.Er weinte auf,wenn man Ihm am Kopf berührte und konnte nicht vernünftig fressen.:( Seitdem wir wissen,was es genau ist bekommt er Prednisolon.Das einzig "Gute"an dieser Sache ist,das es sich um eine Wachstumsstörung handelt und keine Folgeschäden zu erwarten sind(laut Klinik).Bruno war leider durch die Schmerzen stark eingeschränkt und wir fangen wieder von vorne an.Hundeplatz,Stadttraining. etc.Er braucht immer etwas länger und ist hin und wieder recht schüchtern.Ich bin aber guter Dinge,wir machen alles in Maßen und fahren recht gut damit.
LG

Jule69
25.04.2012, 23:34
Aber trifft es denn dann nicht genau diese Form? Das klinische Bild deckt sich ja genau mir deinen Schilderungen :hmm:.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kraniomandibul%C3%A4re_Osteopathie

Hilft dir jetzt wahrscheinlich erstmal auch nicht wirklich weiter, aber vielleicht kannst du so gezielter nach Erfahrungsberichten, Ursachen usw suchen.

Hoffentlich wächst es sich bald aus.
Ich wünsch dir und deinem Burschen alles Gute.

BÖR
26.04.2012, 06:54
ich habe nur das hier gefunden

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/15485-chs-syndrom-2.html

Bruno NMS
26.04.2012, 09:36
Hallo...
@Jule69...das war der erste Verdacht,wurde aber durch die Röntgenbilder widerlegt,da Bruno keine Wucherungen und Umfangsvermehrungen am Knochen hat.Beides ist sich wohl sehr ähnlich.Ich hab hier noch was interessantes http://web1316.jenny.webhoster.ag/Augen%20auf%20beim%20Welpenkauf/erbkrankheiten1/cmop/index.html falls jemand lesen mag.Ich hoffe auch,das es sich bald erledigt hat u.wünsch Dir ebenfalls alles Gute...
@Knubbel würde mich interessieren,wie es bei dem BM ausgegangen ist."Wotan" scheint aber nicht mehr wirklich aktiv zu sein,schade..

Impressum - Datenschutzerklärung