PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Österreich: DD-Mix Calcetin (Rüde, ca. 2 Jahre)


Grazi
12.04.2012, 10:55
Calcetin, genannt “Socke”

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Doggenmix_Calcetin_sterreich.jpg

Doggenmix, kastrierter Rüde, geboren ca. 2010, 70 cm, momentan nur 32 kg
Standort: Burgenland (Österreich)

Socke, wie Calcetin von seiner Vermittlerin liebevoll genannt wird, stammt aus einer Tötung auf Fuerteventura. Als sie ihn dort zum ersten Mal sah, bestand Socke nur aus Haut und Knochen.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Doggenmix_Calcetin-mager-von-hinten.jpg

Nach seiner Ausreise wurde Socke aufgepäppelt, und nun ist er auf der Suche nach einem eigenen Zuhause.

Dazu hat er eine kleine Wunschliste verfasst und schreibt über sich:

Ich wünsche mir einen ruhigen Platz ohne Kleinkinder – Kinder sind mir zu hektisch, und ich bin zu gierig auf alles Essbare.

Ich wünsche mir Menschen, die Verständnis für einen “frischen” Spanier wie mich haben, der erst das Leben hier kennen lernen muss.

Ich lerne aber bereits brav Deutsch. “Sitz” funktioniert schon. Und ich kann mit meiner Freundin Luna einigermaßen Kopf an Kopf nebeneinander “bei Fuß” gehen… jedenfalls so lange ich keine anderen Hunde sehe.

An der Schleppleine waren mir auch die Enten im Wasser egal, ich habe sie einfach nicht beachtet. Vögel interessieren mich ein bisschen – ich schaue sie neugierig an und manchmal springe ich ihnen nach, aber nicht einmal bis ans Ende der Leine, dann komme ich von alleine zurück. Wir üben auch das Herankommen, und an der langen Leine funktioniert das schon ganz gut.

Ein Garten wäre toll, und das Haus würde ich auch bewachen.

Nachts schlafe ich zur Zeit brav alleine in einem Zimmer, jaule nicht, mache nichts kaputt und bin stubenrein.

Ein Platz ohne Katzen wäre entspannter für alle Beteiligten. Wenn sie im Haus sind und ruhig liegen – kein Problem, ich beobachte sie gerne, aber draußen „muss“ ich sie aus dem Garten verjagen…

Kuscheln mag ich sehr gerne. Aber ich bin auch eifersüchtig, wenn ich nicht beachtet werde und reagiere dann mit Bellen. Ich brauche ganz viel Aufmerksamkeit.

Manche Hunde mag ich einfach gar nicht – ich weiß nicht warum…

Mit meiner Freundin Luna – sie ist eine alte Russische Terrier-Dame – vertrage ich mich ganz gut. Sie ignoriert mein Bellen.

Mit einer souveränen Hündin könnte ich sicher gut leben, aber lieber wäre mir doch ein Einzelplatz, wo ich nichts teilen muss. Ich hatte doch bisher nichts, das mir allein gehört!

Wenn gewünscht, werde ich auch noch kastriert.

Bist DU der richtige Mensch für mich?

Dann melde Dich doch bitte bei Edith!

Weitere Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Calcetin oder "Socke" bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/deutsche-dogge/doggenmix-ruede-ca-2010/)

Grazi
22.04.2012, 15:03
Socke ist am 14.4.2012 auf eine Pflegestelle im Burgenland umgezogen und seine Pflegeeltern haben nur Positives von ihm zu berichten:

Er verträgt sich prima mit dem Rest des Rudels, spielt freundlich und lange mit jedem Artgenossen und ist auch auf Spaziergängen von Hundebegegnungen begeistert. Sogar Freilauf ist schon möglich und er lässt sich brav abrufen.

Fotos folgen!

Grüßlies, Grazi

Grazi
14.05.2012, 14:36
Neuer Text:

Calcetin, die “Socke”

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Doggenmix_Calcetin_Burgensland_sitzt.jpg

Doggenmix, kastrierter Rüde, geboren ca. 2010, 70 cm, derzeit 36 kg.
Standort: Österreich, Weiden am See (Burgenland)

Hola amigos,

ich lebe derzeit problemlos auf einem Pflegeplatz im Burgenland gemeinsam mit 2 Hundekumpels (Rüde und Hündin). Von hier werde ich nicht weggeschickt, bis ich einen tollen Platz fürs Leben gefunden habe.

Ursprünglich stamme ich aus einer Tötung auf Fuerteventura, hatte aber riesiges Glück, und nach einer längeren Geschichte landete ich endlich in Österreich.

Wenn ihr die Fotos vom Februar 2012 (erster Post) seht, ist euch sicher klar, dass ich meine Schweinsohren und überhaupt mein Futter nicht gerne teile. Aber dieses Problem wird täglich kleiner, weil ich nicht mehr hungern muss. Zur Vorsicht nütze ich natürlich jede Gelegenheit, um an Nachschub zu kommen (da sind dann meine Hundekumpels und auch meine Pflegeeltern natürlich nicht sehr begeistert).

Mittlerweile verstehe ich aber schon, dass ein drastisches “NO” mir gilt.

Was ich sehr gerne mag, ist im Garten und im Wald mit anderen Hunden durch die Gegend zu tollen, zu spielen und zu kuscheln. Ich kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen – habe ja einen gaaaanz großen Nachholbedarf -, aber da ist mein Rüden-Kumpel immer im Weg und will selbst gekuschelt werden. Dieser Typ ist sowas von eifersüchtig, wahrscheinlich weil ich größer bin und elegant, hübsch und überhaupt…

Ich bleibe brav alleine, bin kein Kläffer, selbstverständlich stubenrein und mach auch nichts kaputt. Nur wenn die Pflegeeltern heimkommen, muss ich ein irres Theater machen und vor Freude weinen und ein bisschen wuffen.

Lerne brav Deutsch – mache auch schon Fortschritte, aber das verrate ich nicht. Sonst habe ich ja keine Ausrede mehr, wenn ich mal nicht sofort angetrabt komme. Wenn es diese 2-Beiner aber wirklich ernst meinen, lasse ich mich nicht lange bitten – da mache ich gleich auf brav …

Mein Platz fürs Leben sollte ungefähr so aussehen:

In ländlicher Gegend – ein Garten wäre toll, ansonsten Leute, die viel mit mir in der Natur unterwegs sind. Ich mag den Wald und Wiesen – kannte ich ja von Fuerte nicht……

Hundekumpels zum Spielen und Herumtollen.

Ein großes Rudel zu Hause muss nicht sein, eine Hündin als Freundin könnte ich mir schon gut vorstellen. Vielleicht gefällt mir auch ein Platz ganz für mich alleine, wenn ich regelmäßig andere Waus treffe und zeigen kann, wie schnell ich bin und wie toll ich herumbalgen kann.

Wenn Kinder mit mir leben wollen, dann sollten sie schon größer sein, ab ca. 10 Jahre – ich bin ja schließlich auch groß und kann ganz schön powern. Kleinere Kinder müssen sich vor mir aber auch nicht fürchten. Mein Pflegepapa hat letztens gesagt, dass von mir gar nix Aggressives ausgeht. Keine Ahnung was das heißt, hab mich aber gleich mal angekuschelt…

Womit ich nicht kann, sind Katzen und vermutlich auch andere Kleintiere (entspannter für alle Beteiligten wäre ein katzen- und kleintierloser Haushalt).

Bin ca. 70 cm groß und dürfte mittlerweile doch schon an die 36 kg haben (das österreichische Hundefutter schmeckt mir), und es wird auch fleißig an meinem Muskelaufbau gearbeitet..

Kastriert bin ich auch, selbstverständlich geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten (negativ) getestet.

Wer mag, kann mich gerne auf meiner Pflegestelle in Weiden/See besuchen. Freue mich jedes Mal, wenn ich jemanden kennenlerne, egal ob 2- oder 4-beinig.

Na, wie wäre es mit uns?

Saludos, muchos besos,

Calcetin (heißt übrigens wirklich Socke. Liegt wohl an meinen weißen Fussis.)

Vermittlung nur mit Schutzvertrag in engen Familienanschluß. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Schutz- oder Wachdienst. Für seriöse Interessenten sind die im Tierschutz üblichen Vor- und Nachkontrollen selbstverständlich.

Grazi
05.08.2012, 03:53
Calcetin hat seinen “Lottosechser” gemacht und ist in ein wunderbares Zuhause in ländlicher Gegend zu einer sportlichen Familie gezogen – Haus, eingezäunter Garten mit eigenem Pool mit Stufen – er schwimmt ja so gerne….

Und als Draufgabe, damit er in einem Hunderudel leben kann, bekommt er eine Hundefreundin, einen Doggenmischling aus einer spanischen Tötung! :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung