PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kreuzbandruptur- Dasha hat´s erwischt!


tpgbo
11.04.2012, 21:51
Hallo,

nun hat es auch Dasha erwischt.
Am Samstag beim Ausritt ist Dasha über einen Acker getobt, jaulte auf und kam auf drei Beinen zu mir...
Wir haben sie von Hacken bis Nacken röntgen lassen, alle Gelenke super, aber eben der Kreuzbandriß hinten links!

Morgen nachmittag bekommt sie eine Kreuzbandplastik.
Eine Umstellung ist laut Röntgenbild nicht notwendig und auch der Meniskus scheint nur minimal geschädigt zu sein.

Eine Nacht bleibt meine Prinzessin in der Klinik.
Dann darf sie wieder heim.

Für die ersten 6 Wochen ist absolute Ruhe angesagt.
Danach soll ein Muskelaufbautraining anfangen.
Was habt Ihr dabei mit Eurem Hunden gemacht?
Wir fahren Ende Mai in Urlaub an einen See und hoffen, dort Wassertreten mit ihr machen zu können.
Was meint Ihr?
OK? Oder zu anstrengend?

Ich bin so schrecklich nervös...

Tyson
11.04.2012, 21:57
Oh das tut mir aber doll leid! Ich war zum Glück noch nicht in so einer Situation und kann Dir deshalb nicht raten.
Allerdings wünsch ich der Maus gute Besserung und drück Euch die Daumen für eine gute und schnelle Heilung, LG Manuela :ok:

Grazi
12.04.2012, 06:54
Ach, verdammt! :(

Kreuzbandplastik? Künstliches Band oder körpereigenes Material?
Wir haben uns damals bei Demona für letzteres entscheiden, um keine Abstoßungsreaktionen zu riskieren.

Urlaub Ende Mai sollte kein Thema sein... ich würde sie dann aber - je nach Gegend und Erkundungsfreude Dashas - wahrscheinlich noch an der Leine lassen und ganz bewusst mit ihr kneippen.

Muskelaufbau: nicht zu steile Steigungen langsam hochgehen, Wassertreten, leichtes und regelmäßiges Traben, ganz kontrollierte und vorsichtige Zerrspiele...

Daumendrückend, Grazi

tpgbo
12.04.2012, 08:19
Erstmal vielen Dank!
Dasha muß heute um 15 Uhr in die Klinik.
Ich bin ein nervliches Wrack...
Sie muß dann die nächsten 6 Wochen unten bei meiner Mutter bleiben, damit sie keine Treppen laufen muß.
Bin mal gespannt, wieviel Theater sie macht, weil sie nicht mit hoch darf.
Erklärt mich für doof, aber ich habe echt schon an einen Flaschenaufzug mit eingezäunter Plattform über den Balkon nachgedacht:traurig:.
Ich sag auf jeden Fall Bescheid, wie alles verlaufen ist.

Welches Material verwendet wird, weiß ich jetzt noch gar nicht.
Ich frage aber nachher unbedingt nach!

bx-junkie
12.04.2012, 08:33
Daumen sind feste gedrückt! Sie wird die 6 Wochen unten schon überstehen...kannst du nicht unten schlafen währenddessen?
Kopf hoch das wird schon wieder.

Conner
12.04.2012, 08:46
Oh mein Beileid, aber es wird schon wieder alles gut werden!

BÖR
12.04.2012, 08:51
erst mal alles Gute für die OP und das mit dem nervlichen Wrack kann ich gut nachvollziehen...

Sari
12.04.2012, 12:27
Kopf hoch, sie schafft das und du auch.
Und die 6 Wochen ebenso, sprech aus Erfahrung.
Versuch soviel wie möglich bei ihr zu sein.

Alles Andere hat Grazi schon erläutert zwecks Muskelaufbau anschließend.

Sanny
12.04.2012, 12:31
Bei uns hat zum Muskelaufbau die Physio super geholfen.
Mein sonst doch eher wasserscheuer Hund fand das Unterwasserlaufband einfach nur spitze :lach2:

tpgbo
12.04.2012, 21:29
Dasha hat die OP gut überstanden und ich kann morgen nachmittag anrufen, ob sie wieder heim darf.
Der TA hat nur eine KB-Plastik gemacht, alles andere war ok.
Sie wird zwar die nächsten Wochen unten leben, aber es wird immer einer von uns bei ihr sein.
Da unsere Prinzessin sowieso unter chronischer Faulheit leidet, darf sie an der Leine mit meiner Mum in den Garten, wenn sie dort arbeitet.

Tyson
12.04.2012, 22:37
:ok: Super, daß freut mich für Euch und die Maus! Weiterhin gute Besserung, LG Manuela :lach4:

bx-junkie
13.04.2012, 07:02
Dasha hat die OP gut überstanden und ich kann morgen nachmittag anrufen, ob sie wieder heim darf.
Der TA hat nur eine KB-Plastik gemacht, alles andere war ok.
Sie wird zwar die nächsten Wochen unten leben, aber es wird immer einer von uns bei ihr sein.
Da unsere Prinzessin sowieso unter chronischer Faulheit leidet, darf sie an der Leine mit meiner Mum in den Garten, wenn sie dort arbeitet.

:ok: Weiterhin alles Gute für die Schnecke :)
Weißt du denn nun was für ein Material der TA eingesetzt hat?

tpgbo
13.04.2012, 08:22
:ok: Weiterhin alles Gute für die Schnecke :)
Weißt du denn nun was für ein Material der TA eingesetzt hat?

Es wurde ein künstliches Band eingesetzt.
Wie es nun genau heißt, kann ich Dir nicht sagen.
Ich weiß nur, daß dieses Material an der Berliner Tierhochschule verwendet wird und der hiesige Operateur dort in der letzten Woche zur Fortbildung war.

bx-junkie
13.04.2012, 08:55
Es wurde ein künstliches Band eingesetzt.
Wie es nun genau heißt, kann ich Dir nicht sagen.
Ich weiß nur, daß dieses Material an der Berliner Tierhochschule verwendet wird und der hiesige Operateur dort in der letzten Woche zur Fortbildung war.

Aaah, Danke...war sicher Tight Rope? Ich hoffe das die Maus es verträgt...meine hat mit fiesen Entzündungen darauf reagiert :( Aber das muss ja nicht bei deiner auch so sein ;)

tpgbo
14.04.2012, 08:18
Aaah, Danke...war sicher Tight Rope? Ich hoffe das die Maus es verträgt...meine hat mit fiesen Entzündungen darauf reagiert :( Aber das muss ja nicht bei deiner auch so sein ;)

Oh Gott, mach mir keine Angst

Nicol
15.04.2012, 20:30
Ich drücke Euch die Daumen! Wir haben jetzt nach TAA auch hinten links 8 Wochen um.
Otto ist ein CC, 52kg und ich hatte wirklich Angst...
Jetzt darf er schon ein wenig mit netten Hunden spielen, solange es nur um joggen und nicht körperliche Auseinandersetzung geht, und findet Wasserspiele super. Spaziergänge über eine Stunde sind bereits möglich. Anfänglich haben wir mit 6x10 Minuten angefangen und sind jetzt bei 4-5x 20-60 Minuten!
Also nicht verzagen und bitte weiter über Deine Erfahrung berichten. Ich habe bei meiner Recherche damals hauptsächlich nur negative Erfahrungen, hauptsächlich kurz nach OP, gefunden. Das hat mir Angst gemacht. Deshalb habe ich mir vorgenommen, unsere Erfahrungen langfristig hier im Forum zu veröffentlichen, in der Hoffnung, sie bleiben positiv!

bx-junkie
16.04.2012, 06:04
Oh Gott, mach mir keine Angst

Nein das will ich nicht, ich sag ja das es bei deiner nicht so sein muß...mach dir keine Gedanken;)

tpgbo
19.04.2012, 07:52
Dasha hat nun die erste Woche rum.
Sie bekommt noch 1x tgl Meloxocam (Schmerzmittel) und ein Antibiotikum.
Leider scheint sie mir etwas zu fit zu sein.
Wir müssen diesen sonst faulen Hund doch echt bremsen!
Unsere Wohnung ist durch Türschutzgitter gesichert wie Fort Knox und wenn sie wieder gesund ist, bin ich fit für einen Hürdenlauf durch das Klettern über die Gitter.
Die Wunde sieht richtig gut aus und so dann und wann setzt sie die Pfote auch schon wieder auf.

Sanny
19.04.2012, 13:04
Super, weiter so :ok:

Conner
20.04.2012, 08:23
Das hört sich doch prima an.

Weiter gute Besserung! Und GEDULD für Euch alle :-)

tpgbo
25.04.2012, 21:31
Soooo,
morgen ist der 13. postoperative Tag.
Die Fäden sind gezogen, die Wunde sieht klasse aus und Dasha setzt beim langsamen Gehen die Pfote mit etwas Gewicht auf.
Das darf sie und soll sie auch laut TA.
In 10 Tagen sollen wir zum Schaulaufen kommen.
Ab nächste Woche soll sie auch wieder Treppen laufen.
Ich finde das ein wenig früh, auch wenn es "nur" eine Kreuzbandplastik war.
Was meint Ihr?
Bin ich zu vorsichtig?
Wie war das bei Euch?

tpgbo
25.04.2012, 21:40
Ach ein gutes hat der VKB-Riß gebracht:
Wir haben Hüften, Rücken und Knie röntgen lassen und es gibt
NULL ARTHROSEZEICHEN ODER GELENKVERÄNDERUNGEN!!!!!:king:

Conner
26.04.2012, 08:19
Wie gesagt, nach 4 Wochen normales Laufen war ok.
Gratuliere zu den guten Ergebnissen. Im Knie kannste jetzt aber bald mit Arthrose rechnen...leider.

Weiter gute Besserung, ist doch alles prim gelaufen!

tpgbo
15.05.2012, 22:25
Kleines Update:

Die OP ist nun schon einige Zeit hin.
Dasha beginnt mit dem Muskelaufbau an der Leine auf kurzen Spaziergängen.
Sie darf auch wieder Treppen laufen, aber langsam und vorsichtig.
Zur Zeit bekommt sie wieder Schmerzmittel, damit sie das Bein auch richtig setzt.
Alles in allem klappt es bis jetzt sehr gut und wir sind stol auf unsere Maus, die alles so klaglos mitgemacht hat!:herz:

Conner
16.05.2012, 08:47
Bei Paul war nach dem KBR zu merken, daß er erst kaum noch und heute viel vorsichtiger spielt, er paßt regelrecht selber auf, daß die andere Seite nicht reißt - ich bin sehr dankbar dafür.....!

artreju
16.05.2012, 09:05
:ok:Schön das es der Maus wieder besser geht - weiter so :)

Grazi
16.05.2012, 12:20
Das klingt prima... weiterhin alles Gute! :ok:

Grüßlies, Grazi

tpgbo
23.11.2012, 08:44
Hallo,

ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, es war einfach zuviel los bei uns.
Dasha´s Kreuzbandplastik hat leider nicht gehalten.
Sie bekam am 10.09 in der TK Lüttgenau in Bielefeld eine TTA.
Dieses Mal hat alles super geklappt und wir sind mitten in der Physio mit Unterwasserlaufbandtraining und Gewichtsbandage zum Muskelaufau.

Was mich so maßlos ärgert, ist, daß ich zig mal mit Dasha in der alten TK gewesen bin und sie nie was gefunden haben, bzw. uns immer gesagt haben, es brauche halt viel Zeit und Schmerzmittel.
Bei der 2.OP haben die dann in Bielefeld festgestellt, daß a.) das Bohrloch für das künstliche Band viel zu tief angelegt wurde und dadurch die Biomechanik nicht gestimmt hat und b.) das Band vermutlich schon intraoperativ gerissen ist! Und dafür haben wir richtig Moos hingeblättert( bzw.Agila)!!!

Extrem loben muß ich aber echt die Agila, die haben ohne jegliche Nachfrage sogar die 2.OP samt Nachkosten übernommen, echt top!

Und ganz dankbar bin ich der TK in Bielefeld.
Sie haben sich echt toll um Dasha bemüht und auch jede Aussage von uns ernst genommen.
Dr. Gerdwilker hat die Erst-und Nachuntersuchung bei unserer Prinzessin gemacht und sich echt toll gekümmert.
Die Klinik ist auch oft bei VOX in Menschen, Tiere und Doktoren zu sehen und wirklich sehr gut strukturiert.
Es gibt dort Fachärzte für alle möglichen Tiere und Erkrankungen und schlußendlich sind sie nicht mal die Teuersten.

Das Maychen
23.11.2012, 10:37
Ach Mensch, da hattet ihr aber Pech.

Aber wenn jetzt alles gut klappt, umso besser.

Conner
24.11.2012, 08:40
Och nee, ich hoffe wirklich jetzt wird alles gut!

Guayota
24.11.2012, 11:50
Sie bekam am 10.09 in der TK Lüttgenau in Bielefeld eine TTA.

Also fast ein halbes Jahr nach der 1. OP, oder?
Wann und wie habt ihr denn gemerkt, dass "etwas nicht stimmt" nach der 1. OP? Wurde es einfach nicht besser, oder wurde es wieder schlechter - oder wie oder was?:)

Alles Gute jedenfalls!

tpgbo
25.11.2012, 09:15
Also fast ein halbes Jahr nach der 1. OP, oder?
Wann und wie habt ihr denn gemerkt, dass "etwas nicht stimmt" nach der 1. OP? Wurde es einfach nicht besser, oder wurde es wieder schlechter - oder wie oder was?:)

Alles Gute jedenfalls!

Dasha lief zwar anfangs relativ gut mit den Schmerzmitteln, aber nach Absetzen eben nicht mehr.
Dann hieß es, sie sei zu empfindlich, brauche eben länger als andere Hunde.
Wir müßten ihr mehr Zeit lassen.
Im juli habe ich Dasha dann wieder in die Klink gebracht zum Röntgen in Narkose, allerdings auf meinDrängen.
Sie wurde auch geröngt, allerdings nicht wie besprochen in Narkose sondern so.
Auch hätte man den Schubladentest gemacht, das Bein sei stabil.
Also haben wir Physio verordnet bekommen.
Ohne jede Wirkung...
Mitte August bin ich mit unserer Prinzessin dann nach Bielefeld gefahren, Dr. Gerdwilker hat sie sich angesehen samt Röntgenbildern und meinte, so könne er keine ganz klare Diagnose stellen, daß aber was nicht ok wäre, sei eindeutig. Er vermutete auch sofort einen erneuten Abriß des künstlichen Bandes.
Recht hat er gehabt!!!

Nun ist aber wieder alles ok.
Ein gaaaanz leichtes Hüppeln im Trab ist noch zu sehen und wird wohl auch bleiben, aber damit können wir leben.

bx-junkie
25.11.2012, 10:17
Dann habt ihr dasselbe mitgemacht wie ich mit meiner Maus...KB Ersatz hat nicht gehalten (nicht gerissen aber ausgeleiert bzw. zu tief angesetzt) ausserdem mit Entzündungen auf das Band reagiert, ne Menge Kohle ausgegeben um dann doch eine TTA zu machen, die GsD sofort geholfen hat...auch ich wurde zur Physio geschickt und die hat erstmal festgestellt das etwas nicht stimmt :hmm:
Alles Gute weiterhin für Dasha :knuddel:

Guayota
26.11.2012, 12:09
Danke für die Info & weiterhin alles Gute!

Grazi
27.11.2012, 12:06
Oh Mann.... die arme Maus! :(

Hoffe, das nun wirklich alles super verheilt und Dasha bald wieder unbeschwert rumhopsen kann!

Grüßlies, Grazi

tpgbo
27.11.2012, 22:42
Wir haben heute wieder den Beinumfang gemessen, um zu sehen, wie der Muskelaufbau voran schreitet.
Gestartet sind wir mit einem Unterschied von 6cm gegenüber dem gesunden Bein.
Jetzt nach 8x Unterwasserlaufband haben wir nur noch einen Unterschied von 3cm!!!:3D05:
Sie darf zwar noch nicht wieder mit anderen Hunden toben, aber mit uns schon, wenn sie keine wilden Haken schlägt.
Bald wird sie wiedere alles machen können.
Nur auf einen Ausritt werde ich sie niiiiiiiiieeee wieder mitnehmen!!!

Impressum - Datenschutzerklärung