PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kamera?!


mimitattos
01.04.2012, 08:50
Bin zu etwas Geld gekommen und möchte jetzt einen Teil in eine Kamera investieren. Ich werde immer ganz neidisch wenn ich eure Fotos sehe, was habt ihr für Kameras und was war der Kostenpunkt bzw. welche würdet ihr empfehlen?

adju54
01.04.2012, 09:31
Moin,ich habe alle Fotos mit einem Handy gemacht.Ich habe zwar auch eine Kamera aber meistens eben nicht dabei.:D

Gruß aus M/V:lach4:

bx-junkie
01.04.2012, 09:58
Ich kann die Canon EOS 7D empfehlen...nicht so billig, aber wirklich ein geniales Teil :) Kostet etwa 950€
Wir haben noch eine Canon EOS 1D Mark III, aber 1. ist die wirklich zu teuer und zweitens fotografiere ich persönlich lieber mit der 7D. Die ist recht einfach zu benutzen (gaaanz wichtig für mich :D ) und macht megageile Bilder.

Dann noch ein gutes Objektiv dazu und du bist ganz vorne ;)

Dega
01.04.2012, 10:16
Ich habe eine Spiegelreflexkamera von Nikon, womit das Bild in meiner Galerie gemacht worden ist. Optik ist ein 18-200mm 1:3,5-5,6.
Nikon vs Canon vs andere Marken nimmt sich nicht viel. Man sollte sich nur darüber im Klaren sein, dass man sich durch das Gerät sozusagen an die Marke bindet, weil die Optiken nicht untereinander austauschbar sind (man kann kein Canon-Objektiv an eine Nikon-Kamera schrauben, weil sie unterschiedliche Anschlüsse haben).
Und Spiegelreflexe sind sehr schwer, vor allem mit einer dicken Optik drauf. Auf Spaziergängen mag ich die nicht mit mir herumschleppen. Vorteil ist: man kann sich für jede nur denkbare Situation das exakt passende Objektiv kaufen. Da ich eh keine guten Fotos machen kann, benutze ich aber meistens eine Kompaktknipse für die Jackentasche, und zwar auch eine von Nikon (Coolpix P300), die eine sehr gute Optik hat und außerdem reichlich Weitwinkel: gut für Landschaftsaufnahmen. Bei Tieraufnahmen muss man allerdings etwas heranzoomen bis zu einer normalen Brennweite, sonst verzerren die. Und bis man damit fertig ist, ist der fotografierwürdige Augenblick schon wieder vorbei.
Generell: Actionaufnahmen und Aufnahmen mit Hintergrundunschärfe, wo der Hintergrund verschwimmt und das Motiv sich in aller Schärfe so schön abhebt, sind mit Kompakt- oder auch Bridgekameras nicht gut möglich - die stoßen da an ihre Grenzen. Für so etwas lieber eine Spiegelreflex benutzen!
Bridgekameras vereinen für mich die Nachteile beider Systeme: schwer und klobig wie eine Spiegelreflex und von der Optik und Auslösegeschwindigkeit meistens nicht besser als eine Kompakte. Davon würde ich persönlich also abraten. Allerdings bin ich seit einigen Jahren völlig raus aus dem Markt. Ich kann dir weder zu einer bestimmten Kamera raten noch weiß ich, wie sich die Systeme weiterentwickelt haben.
Ich würde mir also erst einmal Klarheit darüber verschaffen, welche Art Fotos ich gern machen möchte ("tolle Bilder" reicht leider nicht, sondern es sollte schon konkreter sein: Porträtfotografie, auch Tierporträt, Landschaftsaufnahmen, Actionfotos, Makrofotografie ...), dann schauen, welches System sich dafür eignet und dann Test- und Erfahrungsberichte aktueller Modelle lesen und meine Entscheidung schließlich darauf basieren.
Wer Geld und Muskeln ohne Ende hat und sich nicht festlegen will, für den ist eine Spiegelreflex mit ein paar unterschiedlichen Objektiven am besten geeignet - das steht wohl außer Zweifel!

BX-Isabell
01.04.2012, 10:27
Ich hatte von der Nikon D90 die D5100 und die D7000,von Canon 40D,50D und 7D,achja meine erste DSLR war eine 450D davor nur analog.
Nach so viel Kameras kann ich sagen das nicht so sehr die Kamera entscheidend ist wie das Objektiv.Ich wage zu bezweifeln das man bis zu einem A3 Ausdruck die Bilder von den Kameras unterscheiden kann.
Canon hat den Vorteil im Telebereich günstiger als Nikon zu sein,gerade das 70-200 L USM gibt es um die 400,-Euro und es ist schon ab Offenblende scharf.
Nikon hat nach meinem Gefühl die etwas wertigeren Gehäuse aber das ist subjektiv von mir.Der Vorteil bei Nikon seh ich in den Festbrennweiten die dort sehr preiswert sind z.B.1.8/35G;1.8/50G,1.8/85G und das 1.4/50G sind sehr gute Linsen.
Aber ich täte alle Kameras die in Frage kommen auch einmal in die Hand nehmen.
Sony hat ja jetzt die A65/77 herausgebracht die sind auch ganz gut,gerade beim Autofocus und beim Video sind sie sehr sehr gut-dort kann man auch alte Minolta Linsen verwenden die man günstig bekommt.Allerdings habe die Kameras 24 Megapixel und das frisst sehr viel Speicher das gilt auch zu Bedenken.
Achja bei Pentax gibt es eine sehr günstige K5 im Programm mit abgedichteten Gehäuse und Standart Objektiven-diese Kamera ist aktuell sehr preiswert zu bekommen.

Guayota
01.04.2012, 10:32
Das kommt drauf an, was du vor hast. Ich habe mir vor 3 oder 4 Jahren die Nikon D-80 gekauft und das war in meinem Fall, jetzt im nachhinein betrachtet, eine komplette Fehlinvestition. Weil ich nur, wenn überhaupt mal, draussen rumrenne und im Automatik-Modus fotografiere. Bis heute sind mir die ganzen Einstellungen und Möglichkeiten ein Rätsel! :D

Letztes Jahr habe ich mir die idiotensichere Nikon D-3100 (http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/slr/consumer/d3100) gekauft und mit der SLR bin ich glücklich.
Mir reicht das bzw. ich habe weder Zeit noch Lust auf eine professionelle/semi-professionelle Knipse...:lach4:
Die Fotos sind wirklich grossartig (jedenfalls für mein Auge) und schöne HD Videos macht sie auch.
Mit Sicherheit gibt's da auch "Gegenstücke" von anderen Anbietern...natürlich bleibe ich bei Nikon wegen den Objektiven (und weil ich da weiss wo ich draufdrücken muss!:p)

Hast du mehr Zeit wie ich und willst dir das zum Hobby machen, wirst du den Kauf dann wohl irgendwann bereuen...

Dega
01.04.2012, 10:43
Nach so viel Kameras kann ich sagen das nicht so sehr die Kamera entscheidend ist wie das Objektiv.

Auf jeden Fall!
Lieber in die Objektive investieren als in den Body!

BX-Isabell
01.04.2012, 11:03
Achja schau Dir wenn das Geld reicht auch einmal die Sony NEX 7 an.Das ist eine Systemkamera mit einem großen Sensor und schnellen Autofocus,die Kamera macht glaube ich 10 Bilder in der Sekunde und ist mit einem Standartobjektiv schön klein zum immer dabei haben.
Aber billig ist sie nicht.

Dega
01.04.2012, 11:11
Ein Test dazu:
http://www.chip.de/artikel/Sony-Alpha_NEX-7-Systemkamera-ueber-1.000-Euro-Test_52593300.html
mit sehr gutem Ergebnis! Zitat: "Die NEX-7 überholt Systemkameras und viele DSLRs gleichermaßen. Sie liefert Fotos von vorzüglicher Qualität: Auflösung, Rauschen und Detaildarstellung überzeugen auf ganzer Linie."
Das Teil schaut interessant aus. An welches Standard-Objektiv denkst du @BX-Isabell? 18-55mm?

BX-Isabell
01.04.2012, 11:18
Ja das 18-55 aber auch als Festbrennweite mit dem 1.8/50 glaube ich.Da kommen jetzt noch einige Objektive das 18-200 von Sony ist zwar nicht billig aber es ist wirklich Spitze.
Schau einmal hier da kommt der nächste Hammer:
http://www.systemkamera-forum.de/blog/2012/04/neu-sony-nex7/?utm_source=skf20120401&utm_medium=E-Mail

Dega
01.04.2012, 11:30
overkill! :ok:
Ich glaube, für so große Bilder reicht meine Festplatte gar nicht! :sorry:
Meine DSLR hat gerade mal 6 megapixel, glaube ich ...

(ganz allgemein und unabhängig von diesem Modell:
Zu bedenken ist, dass viele Meagpixel auf dem kleinen Sensor zum Beispiel einer Kompaktkamera *kein* besseres Bildergebnis liefern. Im Gegenteil, das Rauschen wird dadurch nur erhöht. Die Megapixel-Anzahl sollte also kein Kaufkriterium sein!)

kairos
01.04.2012, 13:31
Also ich hab seit neuestem eine Canon S100. Die ganzen Spiegelreflex und Systemkameras sind mir zu umständlich um immer dabei zu haben und dann macht man wieder die Bilder mit dem Handy und regt sich auf, dass die Kamera nicht zur Hand ist. Also hab ich mich für eine lichtstarke und schnelle Kompakte interessiert und mich Schlussendlich für die oben genannte entschieden.:lach4:

Ach ja wirklich billig ist die aber auch nicht...! Leider ! Aber die Bilder sind also schon sehr nah an einer Spiegelreflex...

Dega
01.04.2012, 13:47
@Kairos: dann hast du dieselbe Entscheidung getroffen wie ich :lach4:

@TE: wenn dich diese Art von Kompaktkamera interessiert, hier mal ein Vergleich zwischen der von Kairos angesprochenen Canon S100 und meiner Nikon Coolpix P300:
http://snapsort.com/compare/Canon-S100-vs-Nikon-P300

Peppi
01.04.2012, 14:36
Wir haben die EOS 450D

http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_SLR/EOS_450D/

... und sind sehr zufrieden.

:lach4:

BX-Isabell
01.04.2012, 15:35
Nikon P7100 ist kompakt genug und hat einen Brennweitenbereich von bis 200mm,und im Weitwinkel hat sie auch noch 2.8 Lichtstärke.
Ein Bekannter schwört auf seine FUJI X10.Und die Bilder die ich gesehen habe sind nicht verkehrt.
Man muss natürlich wissen das der AF einer Kompakten nicht annährend mit dem einer DSLR mithält.

BX-Isabell
01.04.2012, 18:31
overkill! :ok:
Ich glaube, für so große Bilder reicht meine Festplatte gar nicht! :sorry:
Meine DSLR hat gerade mal 6 megapixel, glaube ich ...

(ganz allgemein und unabhängig von diesem Modell:
Zu bedenken ist, dass viele Meagpixel auf dem kleinen Sensor zum Beispiel einer Kompaktkamera *kein* besseres Bildergebnis liefern. Im Gegenteil, das Rauschen wird dadurch nur erhöht. Die Megapixel-Anzahl sollte also kein Kaufkriterium sein!)

Schau Dir doch einmal die Technischen Daten genau an;),und was ist heute für ein Tag?

Peppi
01.04.2012, 18:44
:kicher:

Dega
01.04.2012, 19:16
ok ... ich schäme mich ja schon ... :sorry:

Dega
02.04.2012, 11:47
Die "Originalversion" hat aber tatsächlich 24 Megapixel. Das ist doch der Wahnsinn! So viel Speicherplatz hätte ich gar nicht, um viele Fotos abspeichern zu können. Da bliebe wirklich nur eine terabytegroße externe Festplatte!

edit: die technischen Daten hatte ich mir tatsächlich aber nicht angeschaut ... auch so elektronische Fummeleien sind nicht wirklich mein Gebiet, daher hatte ich das nur überflogen ... aber spätestens hier: "Reihenaufnahme ja, ganz viele" hätte man natürlich drauf kommen können, dass es ein Aprilscherz ist ;)

mimitattos
02.04.2012, 23:07
Danke erst mal, bin jetzt leicht überfordert ich dachte schon an eine Kamera die ich mal eben mitnehmen kann, wichtig ist eine Kamera die schnell bereit ist und eine die Bewegung gut fotografieren kann. Denn bisher habe ich nur Wischiwaschigeisteraufnahmen wenn meine Tiere am rennen sind.

Dega
03.04.2012, 00:19
was willst du überhaupt ausgeben für die Kamera?

mimitattos
03.04.2012, 08:55
400 ist das Maximum, ich hoffe da gibts was Vernünftiges, dass meinen Vorstellungen entspricht.

Dega
03.04.2012, 10:25
Dann würde ich sagen, hol dir eine sehr gute Kompakte, die kriegst du für den Preis! Du musst auf folgende Dinge achten, damit die Fotos, die du anpeilst, was werden können:
- sie muss sehr lichtstark sein
- schneller Autofokus
- schnelle Serienbildfunktion
- und natürlich Sonnenschein!

Oder das Vorgängermodell von den Einsteigermodellen im DSLR-Bereich, da dürftest du preislich auch ziemlich genau hinkommen. Du musst halt nur gucken, dass bei den Angeboten auch schon ein Objektiv dabei ist (Kit), sonst nützt dir so ein Gerät nämlich nichts.
Die Teile sind aber klobiger und wiegen mehr als eine Kompaktkamera.

Die Fotos macht aber der Fotograf und nicht die Kamera, deshalb ist zum Beispiel bei mir alle Mühe umsonst, mir kannst du ein Mega-Equipment in die Hand drücken oder eine Taschenknipse, das ändert nicht viel (wirklich nicht)

Peppi
03.04.2012, 11:03
Ich finde für Hundephotos (Bewegung) ist die Verzögerung bei der Auslösezeit am allerwichtigsten! Bei den kleinen kompakten bin ich wahnsinnig geworden: Du drückst auf den Auslöser und es dauert eine 1/2 Sekunde, bis das Teil anfängt zu arbeiten. In der Zeit ist der Hund schon wieder aus dem Bild gehüpft!

Zumindest war das vor unserer DSRC Investition so. Wie der Stand heute aussieht, weiss ich nicht.

Aber Du solltest drauf achten! :lach4:

mimitattos
03.04.2012, 13:15
Oh ja ich habe die Hintern von allen meinen Tieren in großer Auswahl sogar die Meerschweinchen sind zu schnell ;) und gestromte Hunde beim Rennen sind wirklich ein Desaster.
Ich habe bald Urlaub, dann geh ich mal in einen Laden, ich wollte nur mal vorab Informationen, dass ich nicht ganz so hilflos rumstehe und mir irgendwas andrehen lasse.

Peppi
03.04.2012, 13:21
Oh ja ich habe die Hintern von allen meinen Tieren in großer Auswahl sogar die Meerschweinchen sind zu schnell ;) und gestromte Hunde beim Rennen sind wirklich ein Desaster.
Ich habe bald Urlaub, dann geh ich mal in einen Laden, ich wollte nur mal vorab Informationen, dass ich nicht ganz so hilflos rumstehe und mir irgendwas andrehen lasse.

Das hast Du bei ner digitalen Spiegelreflex GAR NICHT. Zumindest bei unsrer! :lach4:

Dega
03.04.2012, 13:37
Ich finde für Hundephotos (Bewegung) ist die Verzögerung bei der Auslösezeit am allerwichtigsten! Bei den kleinen kompakten bin ich wahnsinnig geworden: Du drückst auf den Auslöser und es dauert eine 1/2 Sekunde, bis das Teil anfängt zu arbeiten. In der Zeit ist der Hund schon wieder aus dem Bild gehüpft!

Zumindest war das vor unserer DSRC Investition so. Wie der Stand heute aussieht, weiss ich nicht.

Aber Du solltest drauf achten! :lach4:

Das ist erheblich besser geworden. Bei meiner Taschenknipse ist die Auslöseverzögerung kaum noch zu bemerken und der Autofokus ist schön schnell! :lach4:
Aber an Spiegelreflex kommt sie nicht wirklich ran, das ist klar.

Wenn *ich* zu wählen hätte, mir das Gewicht nichts ausmachen, meine alleroberste Priorität auf Bewegungsfotos liegen würde und ich rund 400 Euro zur Verfügung hätte, dann würde ich mich vermutlich für eine Nikon D3000 mit Kitobjektiv entscheiden. Kostet beim Amazon 429 Euro. Kommt Zeit, kommt Geld, und später kann man dann in die ein oder andere vernünftige Linse investieren, wenn sich die Fotografie zum wirklichen Hobby entwickelt. Ansonsten reicht das Kit-Objektiv satt und genug, es sei denn, man will auf Safari fotografieren und ist auf dickes Tele (groß! schwer!) angewiesen.
Oder halt das Pendant von Canon - sollte in einer ähnlichen Preisregion liegen.

mimitattos
03.04.2012, 19:10
Ich kaufe viel im Internet, aber so technische Sachen kaufe ich lieber im Laden, da ist man schnell mal dort wenn man Probleme hat.

Peppi
04.04.2012, 10:45
Ich kaufe viel im Internet, aber so technische Sachen kaufe ich lieber im Laden, da ist man schnell mal dort wenn man Probleme hat.

Amazon hat guten Service!

Aber Saturn und Mediamarkt machen auch "online Preise", wenn Du das Amazon Angebot ausdruckst und dem Verkäufer vorlegst! ;)

mimitattos
04.04.2012, 10:56
Ja weeßte, wegschicken und so ist mir immer zu umständlich und Amazon ist nicht immer billiger als der Einzelhandel und einen Ansprechpartner vor Ort zu haben ist bei mir und Technik echt wichtig.
@Dega ja ich mach die Bilder und so oft habe ich noch gar nicht fotografiert, aber in dem Fall verlass ich mich auf meine Models;)

Peppi
04.04.2012, 10:58
Aber Saturn und Mediamarkt machen auch "online Preise", wenn Du das Amazon Angebot ausdruckst und dem Verkäufer vorlegst! ;)

:lach4:

mimitattos
04.04.2012, 11:11
nee, ich geh auch nicht zu Media/Saturn, sondern in einen richtiges Geshäft wo man auch weiß was man verkauft.

Dega
04.04.2012, 11:14
@Mimitattos: geh in den Laden und nimm die Dinger mal in die Hand! Dann kannst du entscheiden, welche Art Kamera dir am besten liegt. Häng dir eine Spiegelreflex auch mal um den Hals, dann kannst du realistisch einschätzen, ob das Gewicht dir etwas ausmacht auf Dauer.

Die beste Kamera ist sowieso die, die man dabei hat! :lach4:

BX-Isabell
04.04.2012, 12:31
Schau mal hier:http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2412053_-k-r-kit-18-55-mm-pentax.html

BX-Isabell
04.04.2012, 12:36
Oder die hier:http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2850228_-pen-e-pl3-kit-14-42-mm-olympus.html

hier wurde der AF optimiert und sollte schnell genug sein.
Auch ist die Bildqualität um einiges besser als bei einer Kompakten.
Die Artfilter sind auch eine super Sache.Und klein ist sie auch noch.

Dega
04.04.2012, 13:33
@BX Isabell: also irgendwie bringst du mich jetzt gerade dazu, mich mit den Systemkameras auseinanderzusetzen. Wusste gar nich, dass es das gibt.
Was man alles erfährt in so einem Molosserforum! :D
Und ich setz mich auf die Finger! :kicher:

@Mimitattos: beschäftige dich doch auch damit einmal und lasse sie dir im Geschäft einmal vorführen! Ich habe keine Ahnung davon, es könnte aber ein guter Kompromiss zwischen Spiegelreflex und Kompaktkamera sein!

BX-Isabell
04.04.2012, 13:40
Frag mich wenn Du irgendwelche Fragen hast.

Graupony
04.04.2012, 22:27
Ich kann die Canon EOS 7D empfehlen...nicht so billig, aber wirklich ein geniales Teil :) Kostet etwa 950€


Die 7D hab ich auch, aber ich glaub irgendwie ist Canon nicht meine Welt :/

Ich hab noch die Nikon D60, die liebe ich wie nichts zweites! :ok:

Diggimon
05.04.2012, 11:58
Kleiner Tip :
Schau Dir mal die Panasonic Lumix an , die sind in der Preisklasse die Du suchst und sind in den Tests nicht die Schlechtesten :)

http://www.redcoon.de/B318147-Panasonic-Lumix-DMC-FZ48-EG-K_Bridge-Kameras?refId=pla
oder :
http://www.redcoon.de/c05110200-Bridge-Kameras

heder
05.04.2012, 17:24
Schau dir mal die Nikon Coolpix D7100 oder den Vorgänger Coolpix D7000 an.
Sehr lichtstark
Sehr schnell
Super Bildsensor (1/1,7Zoll CCD)
Auflösung liegt bei 10 Megapixel
7,1 fach Zoom
28 - 200mm Brennweite

kann Die nur empfehlen.....

Peppi
05.04.2012, 19:19
Bei Saturn Kamera Aktion... ;)

mimitattos
05.04.2012, 23:17
Geh ich morgen früh gleich mal hin;)

Grazi
08.04.2012, 07:35
Nikon D40 und Nikon D3100.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung