PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo mal wieder .....


Krauti
27.03.2012, 13:32
Servus miteinander,

vor nem Jahr ca. war ich schon des Öfteren hier im Forum, da meine Frau und ich mit einem Molosser liebäugelten, uns jedoch unsicher waren. Mittlerweile hat sich einiges getan. Wir kümmern uns mehrfach um eine 1,5 Jährige Bullmastiff-Dame. Zum einen um zu sehen wie diese Hunderasse zu uns und wir zu der Hunderasse passen. Aber auch um den Alltag zu erleben. Ich möchte nicht mit schrecken feststellen, dass wir doch keine Zeit haben. Einen Hund abzugeben weil wir uns net richtig informiert habe, käme für uns NIE in die Tüte.

Wir nennen Sie "dicke" da sie eigentlich auf alles hört oder eben auch nicht :D . Nach meiner langen schweren Krankheit etc. ist sie wie Medizin für mich. Die Dicke erdet mich extrem... Das mit dem Sabbern ist absolut Gewöhnungsbedürftig, aber macht uns nix mehr aus. Der Besitzer geht sehr wenig mit dem Hund raus, und wenn dann maximal 10-15minuten am Stück, Spielen rennen oder Tollen ... Fehlanzeige, das liegt der Besitzerin GAR nicht, streicheln auch nur wenn’s sein muss. Ansonsten liegt sie rum.

Ist sie bei uns, da wird sie schon mehr gefordert. Wir gehen gut und gerne 1,5-2 Stunden mit Ihr raus. Gemütlich spazieren mit vielen längeren pausen natürlich!. Man hat das Gefühl als wolle Sie ... also sie WILL draußen sein und rumspringen und rumtollen, rennen, etc. Wir bremsen sie schon des Öfteren, denn nach den ersten malen "Gassi" gehen hatten wir festgestellt, dass sie, nachdem sie sich dann ausgeruht hatte, SEHR steif in den hinteren Läufen war und eher die Hüfte statt der Beine zum laufen benutzt hat. Bin mir unsicher ob das wegen des ungewohnt langen Gassi gehen ist oder ob Sie evtl. was mit der Hüfte hat. Der Besitzer meint "wird schon ok sein" Ich überlege sie das nächste mal zum Dock zu bringen und für unsere Sicherheit nachschauen zu lassen.
Sie ist ein SEHR ruhiger Hund. Eher ein Feigling und vorsichtig Fremden etc. gegenüber. Da zieht sie sofort die Rute ein und drückt sich an mich. Auch Schilder oder Strohballen haben das am Anfang ausgelöst aber mittlerweile sind wir SEHR eingespielt. Sie jammert immer wenn wir Sie zurückbringen und bepinkelt sich vor Freude wenn wir Sie holen :traurig: .


Anbei ein paar Bilder:
http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-03-03-071.jpg

http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-03-03-077.jpg

http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-02-18-044.jpg

adju54
27.03.2012, 19:09
Wir kümmern uns mehrfach um eine 1,5 Jährige Bullmastiff-Dame. Zum einen um zu sehen wie diese Hunderasse zu uns und wir zu der Hunderasse passen. Aber auch um den Alltag zu erleben. Ich möchte nicht mit schrecken feststellen, dass wir doch keine Zeit haben. Einen Hund abzugeben weil wir uns net richtig informiert habe, käme für uns NIE in die Tüte. Ich finde die Einstellung gut:ok:
Kannst du den Halter die Dicke nicht abschwatzen,wenn er sowieso keine Zeit und keine Lust hat,hättest du doch deinen Traumhund:D

bobbie
27.03.2012, 19:17
Ich finde die Einstellung gut:ok:
Kannst du den Halter die Dicke nicht abschwatzen,wenn er sowieso keine Zeit und keine Lust hat,hättest du doch deinen Traumhund:D

Genau das habe ich mir auch gedacht.:lach4: Und besonders schön ist es, dass sie Dir nach Deiner Krankheit mental so hilft. Finde ich einfach klasse.:lach3:

Wegen dem "Steifsein". Evtl. Muskelkater? Wegen zu wenig Gassigehen mit den Originalhaltern zu wenig Muskelmasse, also schwach?

Vll. kann Dir der TA helfen.

Die Kleine ist übrigens bildhübsch.:)

Krauti
27.03.2012, 22:33
Kannst du den Halter die Dicke nicht abschwatzen,wenn er sowieso keine Zeit und keine Lust hat,hättest du doch deinen Traumhund:D
Stimmt, ist unser Traumhund und wir (sag ich jetzt einfach mal so) sicher auch seine/ihre erste Wahl..... Haben auch schon mal durchklingen lassen das wir den Hund gerne hätten. Aber der Besitzer will den Hund net hergeben.... :traurig:



Wegen dem "Steifsein". Evtl. Muskelkater? Wegen zu wenig Gassigehen mit den Originalhaltern zu wenig Muskelmasse, also schwach?D
Drumm wollen wir mit ihr auch mal zum Tierarzt. ABER ich denke wenn es was mit der Hüfte ist, dann würde Sie genau gegenteilig laufen, Hüfte nach unten und nicht nach oben gestreckt.... aber ich schreib was der Arzt sagt sobald ich war, dann haben wir Gewissheit....

Krauti
27.03.2012, 22:42
Nochmal 3 ...... :)

http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-02-15-023.jpg

http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-02-18-031.jpg

http://www.molosserforum.de/gallery/files/3/8/8/3/2012-03-03-076.jpg

kairos
28.03.2012, 11:35
Ich finds total gut, dass ihr einander so gut helft!:ok:
Du ihr, dass sie sich ein paar mal wenigstens austollen und bewegen kann und sie dir, bei deiner Genesung. (Das hab ich selber auch erlebt, wie dir ein Hund imens hilft bei der Heilung und vorallem bei der Verarbeitung auf der psychologischen Ebene!)
Schade, dass ihr sie nicht behalten könnt...! Der Schilderung nach wärs das Beste für ALLE Beteiligten...:(
Verwöhnt euch weiterhin gegenseitig und vielleicht ergibt sich plötzlich was...;)
...und sie ist wirklich wunderschön!:ok:
Für den Besitzer gibts unter diesen Umständen dann keine Worte mehr...:boese1::boese5::rot:

adju54
28.03.2012, 21:16
Verwöhnt euch weiterhin gegenseitig und vielleicht ergibt sich plötzlich was...
...und sie ist wirklich wunderschön!:ok::ok::ok:

Ivan
29.03.2012, 07:58
...Aber der Besitzer will den Hund net hergeben.... :traurig:....

Solche Leute reagieren öfter mal, wenn man mit Geld droht! :D
Vielleicht springen sie ja darauf an..! Vor allem, wenn auch noch TA-Kosten anstehen... (ich hoffe trotzdem, dass sie gesund ist!!)
Ich finde es prima, wie du das machst :lach3:

heder
29.03.2012, 10:39
Ist ne super Geschichte, wie Ihr euch um die nette Hundedame kümmert. Würde dem Besitzer auch mal mit etwas Geld winken,meistens zieht sowas.

Tja und unsere BM- Seelchen sind nun einfach mal gut für Herz und Gesundheit:D

Drücke Euch fest die Daumen, das beim TA nur ne Muskelverspannung rauskommt:lach4:

Bensmann
29.03.2012, 15:55
Bei vielen Menschen zählt nur das Geld, nix anderes...:( Aber das kann auch was gutes sein und zwar für Dich/Euch.
Geh zum Besitzer und nimm Bargeld mit (Du wirst Wissen, was Dir die Maus Wert ist). Rede mit der Dame, erwähne Deine Krankheit, Balsam für die Seele, mehr Zeit für die Maus, usw.
Ich bin mir sicher, dass wird schon...:lach4: Viel Glück:lach3:

WAAAAHHHHH... Hab noch was vergessen: Die Maus ist echt Zuckersüß!!!

Krauti
03.04.2012, 13:42
Die Besitzerin des Hundes liebt den ganz großen Auftritt und hat leider genug Geld.
Sie läuft gerne, braungebrannt, mit Pelzmantel, Goldbehangen und dem Hund an einer Killerniten besetzten Leine durch die Stadt. Der Hund gehört da zum Outfit, sorry wenn ich das so sagen muss. Leider versteht sie nicht allzu viel von Hunden, auch wenn sie andauernd das Gegenteil behauptet. (Beispiel: Ihrer Meinung nach dürfen Hunde NUR Fertigfutter und ab und zu mal Hähnchenknochen fressen. :schreck:) -.- Wollten Sie davon abhalten leider beißt man da auf Granit.
Wo sie aufkreuzt ist es laut und schrill und alles muss sich um Sie drehen. Tut‘s das nicht schiebt sie etwas vor. Angebliche Krankheiten des Hundes etc.

Wegen dem steifen Laufen ab und an, war ich mit der Dicken beim Tierazt (von dem Besuch weiss die Besitzerin nichts, da diese ja immerzu behauptet wenn wir spazieren wollen, das der Hund HD3 hätte). Der Arzt meinte, dass der BM schlichtweg unterfordert ist.
O-Ton des TA: "BA's sind nicht die geborenen Läufer, aber selbst diese Rasse benötigt mehr als 15 Minuten Auslauf am Tag. Daher die Probleme mit den Hinterläufen, das kommt vom zu lange herumliegen und sind schlichtweg Bänder und Muskelbeschwerden, die man mit der richtigen Bewegung ohne weiteres in den Griff bekommt."

Die Besitzerin ist kein schlechter Mensch, aber mit Hunden hat sie's (in unseren Augen) eben nicht. Wir arbeiten weiter drann.
Warum wir weiter an der „Dicken“ bleiben und uns nicht einen anderen BM anschauen, haben wir uns selbst schon gefragt.
Liegt einfach daran, dass das miteinander super passt. Sie ist ruhig, ob bei anderen Hunden und Menschen, Kindern etc, man muss sich keinerlei Gedanken machen beim Gassi gehen. Ein Pfiff, dann ist sie bei mir (bei der Besitzerin klappt das übrigens nicht :hmm: ) Kläffenden Hunde, kein Thema, die werden ignoriert, wir bekommen Besuch, kein Thema, Kinder mit weit aufgerissenen Armen, kein Thema und und und …… mein/unser perfekter Ruhepol. Ich hab die Bedenken dass das mit nem anderen BM nicht so sein könnte.

Dega
03.04.2012, 14:23
Könnt ihr denn nicht tauschen?
Du nimmst den Hund im Alltag und sie bekommt ihn bei Bedarf als Accessoire?

Lee-Anne
03.04.2012, 15:39
Den Gedanken hatte ich auch ;-)

Vielleicht kannst du ja etwas auf die Tränendrüse drücken wegen deiner Gesundheit, und dass dir der Hund sooooo gut tut.

Peppi
03.04.2012, 15:48
Oder ne anonyme Anzeige wegen "gefährlicher Hund". Die ist doch bestimmt zu faul den WT zu laufen! :D


Der Zweck heiligt die Mittel! ;)

heder
03.04.2012, 16:13
Oder ne anonyme Anzeige wegen "gefährlicher Hund". Die ist doch bestimmt zu faul den WT zu laufen! :D


Der Zweck heiligt die Mittel! ;)

Kann bei einem etwas ängstliche Hund aber auch mal nach hinten losgehen!

Aber bleibt auf jeden Fall hartnäckig, denke, wenns der Dame zu viel wird, gibt Sie schon nach!:ok:

Peppi
03.04.2012, 16:45
1. war das ein Scherz

2. was machen "ängstliche Hunde" in Bundesländern die den BM listen?

Gehen die nach hinten los?

heder
03.04.2012, 16:47
1. war das ein Scherz

2. was machen "ängstliche Hunde" in Bundesländern die den BM listen?

Gehen die nach hinten los?

zu 1 JA:ok:

zu 2 sollte man die Halter fragen

Peppi
03.04.2012, 16:50
Wieso? Du hast das doch geschrieben!

Ich bin übrigens so ein Halter!

heder
04.04.2012, 08:12
Schon klar, meinte ich aber wie folgt.

Es gibt doch genügend Spezialisten, die den WM abnehmen und gerade etwas ängstlichere Hunde als ein bischen unkontrollierbar einstufen. da sind doch Auflagen vorprogrammiert.
Und hier meine ich, das der Halter einfach in der Lage sein sollte, dem Hund die Sicherheit zu geben, entsprechend enntspannt zu bleiben.

habe das bei meinem Burschen im Moment auch, es gibt imer wieder Situationen, wo er auf neues ängstlich reagiert. kann diese Situation aber dann mit Ruhe und vorausgehen entschärfen und es ist beim nächsten Mal keine Probelm mehr.

Muss halt alles erst mal gelernt werden:ok:

Ronja
04.04.2012, 09:30
@Krauti
Nach artgerechter Hundehaltung sieht das meiner Meinung nach nicht aus, was die Dame da vollzieht.
Aber es wird da auch recht schwierig sein was gegen zu unternehmen, wenn sie ja auch noch nicht mal wissen darf das Ihr beim Tierarzt gewesen seit.
Vorsichtig muss man bei solchen Damen auch sein, nicht das sie Euch den Hund plötzlich nicht mehr gibt.
Hättest Du Freunde die für Dich vielleicht was unternehmen könnten, sodass Dein Name nicht auftaucht?
Ihr habt Euch einfach in die Maus verliebt und so wie es sich liest ist sie auch wie für Euch gemacht und Ihr versteht Euch, ich kann verstehen das man da zur Zeit nicht an einen anderen BM denken kann.
Ich drücke die Daumen das sich was ergibt und die Maus zu Euch kann.

Hatten wir da nicht schonmal ein Thema hier, wo Hund mindestens 1 Std. Auslauf am Tag benötigt, oder irre ich mich jetzt?

Krauti
04.04.2012, 11:35
habe das bei meinem Burschen im Moment auch, es gibt imer wieder Situationen, wo er auf neues ängstlich reagiert. kann diese Situation aber dann mit Ruhe und vorausgehen entschärfen und es ist beim nächsten Mal keine Probelm mehr.

Muss halt alles erst mal gelernt werden:ok:

..... das kenne ich von der Dicken auch. Neulich sind wir die gewohnte Strecke gelaufen, nur das auf einem Feld, nahe des Weeges ein Bauer einen Wasserhänger abgestellt hatte. Das kannte sie nicht. Habe zuerst garnicht verstanden warum die Dicke sich an mich drückt und die Rute einzieht. Als ichs verstanden hab, hab ich sie abgeleint, bin zum Fass gegangen und hab mich hingesetzt. Laaaaaaangsam aber sicher kam sie dann schnüffelnd auch. Nun ist das Fass kein Problem mehr ^^ . Ihr fallen sogar neue Verkehrsschilder auf :D


Ihr habt Euch einfach in die Maus verliebt und so wie es sich liest ist sie auch wie für Euch gemacht und Ihr versteht Euch, ich kann verstehen das man da zur Zeit nicht an einen anderen BM denken kann.
Ich drücke die Daumen das sich was ergibt und die Maus zu Euch kann.

So schauts leider aus :( . Wir hoffen, dass Sie (wie schon so oft) einfach die Lust an dem Hund verliert. Wäre nicht erste. Der Letzte war auch von Heute auf Morgen weg. Ein Rotti, der angeblich plötzlich bissig wurde. Ebenso wie ein Yorksher Terrier der (angeblich) plötzlich was an der Pfote hatte ..... Ich hab zudem Bedenken, dass Sie den tollen Hund auf Dauer verzieht. Ich hoffe die Dicke ist Wesensstark genug und bleibt wie sie ist.

Krauti
04.04.2012, 11:40
Das ist im übrigen ein Spaziergang wie wir ihn machen. Und leider scheint es der Dicken oft zu viel zu sein, deshalb haben wir mittlerweile mehr Pausen eingebaut.
http://www.sports-tracker.com/#/workout/scheu73/dnq4asr1ko0h2gst

Grazi
09.04.2012, 05:47
So eine hübsche und nette BM-Schnute! :herz:

Man kann wirklich nur hoffen, dass der Dame irgendwann die Lust am Hund (und an dem Sabber im schicken Pelz) vergeht,
damit ihr die "Dicke" übernehmen könnt. Ihr scheint ja wirklich wie füreinander geschaffen zu sein!

Daumendrückend, Grazi

Miriam
10.04.2012, 06:40
Hach, schön. Wären doch mehr Menschen so verantwortungsbewußt ... dann würde den Tieren viel erspart. Schön, deinen Beitrag zu lesen.

Tatjana
10.04.2012, 18:31
Ich bin jetzt schon davon ueberzeugt,dass ihr die "Dicke" irgendwann einmal bekommt!
Wir hatten mal so ein aehnliches Beispiel mit einer Rottihuendin,sie ist ihrem Besitzer staendig entwischt und kam zu uns.
Am Anfang einmal die Woche,bis es dann ein paar Mal am Tag vorkam.Ich habe dem Mann gesagt,dass er sie gerne hier lassen koennte aber sie bliebe selbstverstaendlich immer "sein" Hund und wenn sie von selbst zu ihm zurueck moechte,sei das kein Problem fuer uns.
Der gute Mann liess sich ueberreden und somit lebte Nusca bis zu ihrem Tode bei uns.
Ihr Besitzer verlor dann auch ganz schnell das Interesse an ihr.;)

Also bitte nicht aufgeben!!!!!

Schoen,dass ihr so viel fuer sie und mit ihr macht!

Krauti
09.09.2012, 18:04
Hallo mal wieder,

mittlerweile ist viel Zeit vergangen und ich möchte einfach mal wieder den aktuellen Stand der Dinge mitteilen.

Wir haben leider keinen Kontakt mehr zu "unserer" Dicken :traurig: . Es gab letztendlich einen mächtigen Krach mit der Besitzerin.
Hintergrund ist, sie hat uns den Hund immer öfter, auch über mehrere Tage gebracht, da das Wetter zu schön war um mit dem Hund laufen zu gehen und Eis essen schöner ist ohne Hund :boese1: .
Wenn sie dann kam um den Hund zu holen, wollte der nicht mehr mit ihr mit und versteckte sich mit eingeklemmter Rute, winselnd und gesenktem Kopf hinter meinen Beinen. Sie musste den Hund von uns wegzerren. Ausschlaggebender Punkt für den Krach letztendlich war, dass wir Ihr den Hund nach einem Besuch gebracht haben und er dann abgetillt ist, als er nicht mit uns gehen durfte und verstand das er wieder bei seiner "Besitzerin" blieben muss.
Uns wird nun unterstellt, den Hund gegen die Besitzerin gehezt zu haben um ihn zu bekommen. Nuja, dass wir ihn wollten war ja auch kein Geheimnis, dass er aber seine Besitzerin ablehnt, dafür kann ich nix.
Nach dem Ärger, haben meine Frau und ich entschieden uns von unserer Dicken schweren Herzens fern zu halten, da es weder für sie noch für uns gut wäre. Mit der Besitzerin sprechen wir nicht mehr......

Von den Nachbarn wissen wir, dass „unsere“ Dicke von früh bis spät alleine in der Wohnung eingesperrt ist, weil die Besitzerin lieber mit dem neuen Cabrio unterwegs ist.........

In Deutschland benötigt man für alles einen Führerschein oder einen Nachweis, wieso darf jeder Profilneurotiker einen Hund haben?


Sonnige Grüsse

Heiko :lach4:

gretel
09.09.2012, 18:34
ich würd ihnen den amtstierarzt vorbeischicken wenn der hund dauernd eingesperrt ist. hab ich letztens auch gemacht bei einem dobi. der hund leidet natürlich weiter, weil er euch ja sicher nicht vergisst. ich finds total schlimm und traurig wie das jetzt gekommen ist.

bx-junkie
09.09.2012, 19:43
:(

AlHambra
09.09.2012, 19:52
Könnt ihr nicht versuchen, sie da raus zu holen ?

Sie kann ja alleine. Sie kann ja von alleine nicht weg gehen....

Armes Mädel :(

Grazi
15.09.2012, 05:21
Das Problem ist: wenn man nicht nachweisen kann, dass der Hund vernachlässigt wird (Unterbringung, Auslauf), der Amts-TA ihn in einem Pflege- und Ernährungszustand vorfindet und auch ein TA bestätigt, dass der Hund bei Bedarf medizinisch versorgt wird... dann hat man so gut wie keine Chance, an das arme Tierchen ranzukommen. :(

Seufzend, Grazi

Krauti
22.07.2013, 16:59
Hallo Community,

lange haben wir versucht „unsere“ Angi zu uns zu holen. Leider ohne Erfolg. Teils aus trotz, teils aus Gehässigkeit nehme ich an, hat die Dame einfach nicht auf den Hund verzichten wollen. Zum Schluss gab es nun keinerlei Kontakt mehr zwischen der Besitzerin, dem Hund und uns…..

Am 03.07.2013 wurde uns von einem Freund mitgeteilt das folgender Facebookstatus bei der Dame auf dem Profil zu lesen ist
„heute Morgen habe ich meinen Hund Tod in der Wohnung aufgefunden. RIP Du toller Hund“
Wir können nicht in Erfahrung bringen was genau passiert ist, wissen aber von dem Freund der ab und an noch Kontakt hatte, dass die Angi eigentlich dauern alleine zuhause rumsaß, seit wir sie nichtmehr haben durften.......

Angi wurde 2,5 Jahre alt :traurig:

Grazi
24.07.2013, 07:20
Furchtbar... :(

Traurig, Grazi

bx-junkie
24.07.2013, 07:41
Armes Mädchen :(
Solche Leute soll doch der Teufel holen...
RIP kleines Mädchen, nun kann dir keiner mehr weh tun...http://up.picr.de/13148784lo.gif

Ronja
24.07.2013, 07:56
Das macht mich sehr traurig und tut mir für Euch sehr leid!
Ihr habt Euch so rührend um Angi gekümmert und ihr Liebe, Aufmerksamtkeit und Freude gegeben, dies kannte Angi nur von Euch.

Aber ohne dies kann ein Hund nicht sein.

Ihr habt alles getan!

artreju
24.07.2013, 10:35
:( rip arme Maus

macht mich immer traurig wenn einem die Hände gebunden sind und man nicht helfen kann/darf

Impressum - Datenschutzerklärung