PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Baby wird vergoldet


ostseesternchen
09.03.2012, 13:07
So am 13.4. ist es denn nun so weit und unser Baby kommt unters "Messer". Unsere TÄ wird bei ihm die Goldakupunktur vornehmen und ihm so ein beschwerdefreieres Leben verschaffen, wenn alles gut geht. Ein paar Übungen hat sie uns schon für die Physio gezeigt. Nun hoff ich ja, dass wirklich alles gut geht und Baby denn trotz HD glücklich sein kann.

sina
09.03.2012, 13:40
Hoffentlich hat euer Baby nach der Vergoldung den gewünschten Erfolg und ist wieder schmerzfrei!:lach4:
Die Daumen sind feste gedrückt!:ok:

Guayota
09.03.2012, 14:08
Der junge Mastino ist das, oder?

Oh Mann, tut mir leid. Ich drück' die Daumen...

christlgo
09.03.2012, 17:41
Wir drücken euch auch ganz feste die daumen!:lach4:

Tyson
09.03.2012, 17:59
:ok: Hier sind die Daumen auch feste gedrückt und ich wünsch Euch alles Gute und das es ein Erfolg für Euer "Baby" wird, LG Manuela :lach4:

Scotti
09.03.2012, 18:02
Ich drueck euch die Daumen. Bei uns hat es Wunder gewirkt, ich erkenne meinen Hund nicht wieder. ;)

ostseesternchen
09.03.2012, 20:05
Der junge Mastino ist das, oder?

Oh Mann, tut mir leid. Ich drück' die Daumen...

Ja richtig der junge Mastino, er ist ja nun im Februar ein Jahr alt geworden.
Momentan läuft er recht gut ich geh immer berg auf berg ab ganz langsam für eine gute Bemuskelung. ich reib ihm immer fleißig frischen Ingwer ins Futter und er kriegt Teufelskrallekapseln, das macht ihm das laufen sehr viel einfacher.:ok::ok:

Über die vielen gedrückten Daumen freu ich mich total und die kann ich auch brauchen.:)

Das Maychen
10.03.2012, 07:02
:ok: Das wird gut, ganz sicher !
Wir haben auch seit Dezember eine Goldschnute und alles entwickelt sich super

Guayota
10.03.2012, 08:22
Wie schlimm ist es denn mit der Hüfte?

Ich habe mich mit dem Thema Goldimplantation noch nicht beschäftigen müssen - kann man das bei einem einjährigen Molosser schon machen? Auch mit "Erfolgsaussichten" später, also wenn er ausgewachsen ist? Kann mir das gerade nur sehr schwer vorstellen, muss ich ehrlich sagen.
Kann das jemand erklären?

ostseesternchen
10.03.2012, 11:07
Also er hatte im November auf den Röntgenbildern noch recht große Wachstumsfugen, danach hat er aber auch einen ordentlichen Satz noch oben gemacht, wiegt momentan 50 kg und ist so 71 cm hoch. Meine TÄ meinte das wäre bei seiner Hüfte, auf der rechten Seite ist der Kopf nicht in der Pfanne, schon möglich, da man ja frühzeitig was gegen Schmerz und Fehlbelastung machen kann. So kann sich rund um das kaputte Gelenk genung Bindegewebe und vor allem Muskulatur bilden, um alles so zu stützen, dass Baby eben ohne Probleme (relativ gesehen) alt werden kann.

flitzer
11.03.2012, 07:12
So wird das leider nicht funktionieren.
Eine GI kann Schmerzen lindern, aber wenn der Kopf aus der Pfanne draußen ist, da kann die GI nicht helfen. Da solltest du besser eine kapselraffung machen lassen.
Frau Dr. Quandt in Greifswald macht das, informier dich mal auf ihrer HP.
" unters Messer" sollte bei einer GI auch kein Hund müssen, da muss nichts geschnitten werden.
Wenn deine Tierärztin da vl. Nicht ganz so erfahren Ist, solltest du dich noch mal mit einem anderen GI-Tierarzt in Verbindung setzen um dich nochmal umfassend beraten zu lassen.

LG, Florentine

ostseesternchen
11.03.2012, 09:28
deswegen schrieb ich ja "unters Messer" in Anführungszeichen, weil es keine Op im eigentlichen Sinne ist.:crazy:

Dass der Kopf dann nicht plötzlich in die Pfanne hüpft ist uns auch klar und wurde uns auch nicht so gesagt, sondern, dass die Schmerzlinderung wenn sie denn gelingt dafür sorgt, dass er schmerzfrei Muskeln aufbauen kann und so das verkorkste Gelenk stützen kann. Und eben nicht noch die Belastung schwer auf Ellenbogen und Wirbelsäule zur Entlastung der Hüfte lastet.

Ich vertrau da auf meine TÄ sie hat das auch schon öfter gemacht und auch Erfolge.

Aber ich danke dir für deinen Hinweis sehr.

Guayota
12.03.2012, 08:16
Nur zum Nachdenken die Meinung von Dr. Dieter Müller zu dem Thema, entscheiden und handeln musst du:
Goldimplantate
Die Implantation von kleinen Goldstückchen in dem Bereich der Hüftgelenkskapsel
an genau definierten Punkten wird vielfach empfohlen. Die Goldimplantate sollen im
Sinne einer Dauer-Akupunktur den Schmerz am Hüftgelenk ausschalten. Durch
diese postulierte Schmerzausschaltung werde das Hüftgelenk wieder besser belastet
und die Muskulatur würde gekräftigt sodass sich das lockere Hüftgelenk wieder
straffe und beschwerdefrei werde. Das Thema wird sehr heftig und kontrovers
diskutiert.
Nach meinen Erfahrungen ist die Goldimplantation bei jungen (!) Hunden mit
HD leider absolut wirkungslos.
Wir müssen ständig viele Hunde mit „vergoldeten2 Hüften nachoperieren und eine
Umstellung der Pfanne vornehmen (DBO). Selbst wenn man eine erfolgreiche
Schmerzausschaltung unterstellen würde, die lockere Hüfte wird wegen der nach wie
vor bestehenden Fehlstellung der Pfanne und der mangelnden Abstützung des
Oberschenkelkopfes bestehen bleiben. Die Biomechanik und Anatomie des
Hüftgelenkes werden nicht verändert. Außerdem wandern durch die Bewegung der
das Hüftgelenk umgebenden Muskeln, die Goldimplantate hin und her. Sie
verbleiben nicht an dem geforderten Akkupunkturpunkt.
Fazit: Goldimplantate sind und bleiben umstritten. Sie können bei älteren Hunden mit
schmerzhaften Arthrosen probiert werden, wobei es aber nach meiner Erfahrung
auch hier wirksamere und lebenslang anhaltende Verfahren gibt.

Quelle: http://www.mueller-heinsberg.de/HD_Fragen_und_Antworten.pdf
Anschrift des Autors
Dr. Dieter Müller
Fachtierarzt für Kleintiere, Chirurgie, Augenheilkunde
Kempener Str. 59
D 52525 Heinsberg

ostseesternchen
12.03.2012, 09:56
Vielen Dank, dafür. Ja es ist leider wie in jedem anderen Fall auch, ein Thema 12 Meinungen und Erfahrungen. :lach3:

flitzer
13.03.2012, 05:49
So viele Meinungen dazu gibt es nun auch wieder nicht.
Fakt ist, und da hat der Dr. Müller nun mal recht, dass die Implantate nicht an den Akupunkturpunkten bleiben.
Leider gibt es aber offenbar viele Tierärzte, die das trotzdem behaupten und damit - und mit der Leichtgläubigkeit bestimmten Menschen - viel Geld verdienen.

Man muss daher schon zwischen Goldakupunktur - die aus den von Dr. M. genannten gründen nicht effektiv ist - und der Goldimplantation unterscheiden.

Es gibt mittlerweile diverse Tierärzte, die sich ganz klar von der goldakupunktur distanzieren, und trotzdem mit den positiven Effekten von Gold arbeiten. Die implantieren Gold ohne akupunkturpunkte.

Über den Unsinn der Goldakupunktur schreibt auch Dr. Horch www.goldakupunktur24.de
Absolut lesenswert.

Guayota
13.03.2012, 08:42
Vielen Dank, dafür. Ja es ist leider wie in jedem anderen Fall auch, ein Thema 12 Meinungen und Erfahrungen. :lach3:

Nur dass du nicht denkst, ich hätte da die Meinung von "irgendeinem" Tierarzt verlinkt, der sich zum Beispiel auf Milchkühe spezialisiert hat.
Die "Schwerpunkte" von Dr. Müller:

Spezialgebiete und Interessenschwerpunkte

- Frühdiagnostik und Therapie der HD
- HD-Röntgen nach dem PennHIP® Verfahren
- Arthrose-Therapie
- Hüftgelenksoperationen: Symphysiodese
(JPS), Dreifache Beckenosteotomie (DBO),
Pfannendachplastik, Neurektomie,
Goldimplantation, Hüftprothese System
Zurich Cementless
- Kniegelenksoperationen nach Kreuzbandriss:
Bandersatz, Umstellungsosteotomie
- TPLO Kreuzbandoperation
- TTA Kreuzbandoperation
- Hüftgelenksersatz mit Zurich Cementless
- Neurochirurgie: Bandscheibenvorfall, Cauda
equina Kompressions-Syndrom
-Frakturbehandlungen durch Osteosynthese

...und mehr zu anderen Themen. Praxis in Heinsberg seit 1985. (aus: klick (http://www.mueller-heinsberg.de/PRAXISBROSCHURE_2010_07_20.pdf))

flitzer
13.03.2012, 17:37
Hallo guayota,
So ganz kann man das natürlich nicht unterstreichen, was du da postest.
Erstmal: nur weil jemand "viel" macht, heißt das nicht auch, dass er das jeweils gut macht;).
Und: in deiner Übersicht steht auch Goldimplantation als Spezialgebiet und interessenschwerpunkt. Er ist ABER erklärter "Gegner" der Goldimplantation und macht auch gar keine GI. Passt also nicht ganz zusammen, oder seh ich da was falsch:(
Letztlich will dieser Doc auch nur "seine" Sachen "verkaufen", vor allem wohl die DBO, wenn er also die erfolge einer GI so anzweifelt, kann man das das aus seiner Sicht zwar verstehen, ob das dann aber eine objektive Sicht der Dinge ist, möchte ich bezweifeln.

Das Maychen
14.03.2012, 07:21
Aber was spricht dagegen es einfach zu probieren und dem Baby zumindest die Chance auf ein halbwegs schmerzfreies Leben zu geben !??!?!? Das Geld ?!?!??! Mehr, als dann irgendwann vielleicht festzustellen das es nichts nutzte, passiert doch nicht. Wenn man sich vorher ausreichend informiert, weiss man auch das eine 100%tige Schmerzfreiheit nicht garantiert ist.

Scotti
14.03.2012, 09:36
Das denke ich auch.
Wie sich das nun mit dem Wachstum verhaelt weiss ich auch nicht, generell ist es aber so dass man so frueh wie moeglich vergolden soll, damit erst garkeine massiven Fehlbelastungen und somit weitere Probleme entstehen.

Aber es gibt ja auch dieses und jenes als Methode, wir haben ihn komplett vergolden lassen, es gibt aber auch die Methode nur bestimmte Punkte machen zu lassen, das bringt aber meistens nicht so viel wie ich in meiner Umgebung jetzt gehoert hab.

Das Maychen
14.03.2012, 09:57
Unsere Schnute wurde auch ganzheitlich vergoldet und wir sind total zufrieden. Bei uns wurden viele Probleme auch nur durch ganzheitliche Betrachtung gelöst.

ostseesternchen
14.03.2012, 17:50
Aber was spricht dagegen es einfach zu probieren und dem Baby zumindest die Chance auf ein halbwegs schmerzfreies Leben zu geben !??!?!? Das Geld ?!?!??! Mehr, als dann irgendwann vielleicht festzustellen das es nichts nutzte, passiert doch nicht. Wenn man sich vorher ausreichend informiert, weiss man auch das eine 100%tige Schmerzfreiheit nicht garantiert ist.

eben, man kann immer nur versuchen eine Garantie gibt es bei keiner Methode. Und am Geld solls ja nun ganz sicher nicht scheitern, da wir uns ja bewußt für diesen Hund entschieden haben und vorher ja schon wußten, dass er krank ist.

Guayota
14.03.2012, 18:08
Und: in deiner Übersicht steht auch Goldimplantation als Spezialgebiet und interessenschwerpunkt. Er ist ABER erklärter "Gegner" der Goldimplantation und macht auch gar keine GI. Passt also nicht ganz zusammen, oder seh ich da was falsch:(

Das ist nicht "meine Übersicht", sondern seine eigene. Zitate aus der angegebenen Quelle.
Ich kenne den Mann nicht und weiss nicht, ob er GI macht oder nicht. Ja? Ist er erklärter Gegner?

Auch ist das keine Empfehlung für einen TA - würde ich nie machen wenn ich einen nicht kenne - sondern ich habe, Zitat, "Nur zum Nachdenken die Meinung" gepostet. Und dass er sich mit HD beschäftigt und nicht vornehmlich mit Kühen.

Was meinst du mit "unterstreichen"?:gruebel:

Sammelst du nicht verschiedene Meinungen von verschiedenen TÄ, wenn deinem Hund "etwas Komplizierteres" fehlt?

ostseesternchen
13.04.2012, 19:01
Es ist vollbracht und das Hundekind ist nun in Gold aufgewogen.;);)Jetzt ist er auch im wahrsten Wortsinn mein Goldstück.
Alles lief total prima und nun heißt es erstmal 10 Tage richtig Ruhe:hmm:Das fällt dem Ungetüm natürlich mächtig schwer, ich hab extra schon alle Spielsachen vom Grundstück entfernt, damit er nicht wieder mit den Bällen durch die Gegend schießt.
Ich hoffe, dass jetzt für ihn ein schmerzfreies Laufen und toben möglich ist.:ok:

Scotti
13.04.2012, 19:03
Hey, das klingt ja toll, ich druecke euch gaaaaanz fest die Daumen dass ihr so einen Erfolg habt wie wir mit Scotti.:)

Conny-und-Bruno
13.04.2012, 21:59
Schön :)

Wünsche Euch stressfreie 10Tage und das er bald wieder fröhlich rumtoben kann :ok:

Scotti
14.04.2012, 07:10
Macht ihr Physiotherapie? Kann ich euch sehr ans Herz legen, das hilft unheimlich den Hund wieder ans korrekte Laufen zu bekommen und Muskeln aufzubauen.

ostseesternchen
14.04.2012, 08:48
Ja Physio ist auf jeden Fall angedacht aber 10 Tage jetzt erstmal schonen, damits kein Muskelkater gibt ;);)

coffee
08.11.2012, 17:14
Wie hat es sich entwickelt?

ostseesternchen
19.11.2012, 11:28
Alles ist bestens, Muskeln hat er jetzt schon recht gut in der Hinterhand, auch nimmt er steitig etwas zu, jetzt sind wir bei 53 kg. Toben, rennen, Gassi gehen, Wasser treten, denn schwimmen mag er ja nicht, geht alles super. Kein Lahmen oder humpeln. Baby läuft im Trab, hebt die Füße und macht richtig lange Schritte. Also alles in allem die beste Entscheidung, die wir für ihn treffen konnten.

artreju
19.11.2012, 11:45
:ok:Das liest sich Prima - weiter so

Das Maychen
19.11.2012, 11:48
Hört sich gut an :ok:
Bei uns ist es jetzt fast ein Jahr her und ich kann sagen das wir rundum zufrieden sind. Rückenmuskulatur ist locker und entspannt. Ihre absolute Vorliebe ist es mittlerweile den Po und den Rücken geschubbelt und massiert zu bekommen. Da war vor der Goldakku garnicht dran zu denken;absolute Tabu-Zone.

ostseesternchen
20.11.2012, 14:36
Geniale Sache, oder und jetzt schrubbt sich das Baby auch selber den Rücken und wältzt sich sogar richtig :kicher: Das ging vorher auch nicht:ok:

Das Maychen
20.11.2012, 15:10
Das macht unsere Schnute jetzt auch :D
Weiterhin ganz viel Glück !

ostseesternchen
20.11.2012, 20:21
Vielen Dank euch auch:lach4::lach4::lach4:

Scotti
21.11.2012, 06:46
Scotties GA wirkt auch noch gut.
Er bekommt Gruenlipp/OPC Mischung und Teufelskrallen Kapseln und ist fit wie ein Turnschuh.
Die gelegentliche Physio die wir alle paar Monate in Anspruch nehmen findet mal die ein- oder andere Verspannung, aber nichts dramatisches.
Ich wuerds jederzeit wieder machen, aber auch nur mit der Methode und bei der TA die er bekommen hat.

Das Maychen
21.11.2012, 07:16
@ Ostseesternchen.... und halt mich mal auf dem Laufenden wie es sich weiter entwickelt. Das wäre schön :lach4:

@Scotti ....nach welcher Methode wurde deine Nase denn vergoldet?

Scotti
21.11.2012, 09:13
Frag mich doch nicht wie die Methode heisst...;)

Es wurde bei Kim Uebermuth gemacht, die arbeitet nach und mit Dr.Rosin.
Dabei wird dann der komplette Hund vergoldet, da man davon ausgehen kann, wenn z.B. an der Huefte etwas ist, ist automatisch auch durch die Fehlbelastung an anderer Stelle etwas. Vergoldest du nur einzelne Stelle, hast du trotzdem die Probleme an anderen Stellen die durch Fehlbelastungen entstanden sind.
Ausserdem bekam er die Narben mit Platin entstoert.

Renate A.
21.11.2012, 09:44
Frag mich doch nicht wie die Methode heisst...;)

Es wurde bei Kim Uebermuth gemacht, die arbeitet nach und mit Dr.Rosin.
Dabei wird dann der komplette Hund vergoldet, da man davon ausgehen kann, wenn z.B. an der Huefte etwas ist, ist automatisch auch durch die Fehlbelastung an anderer Stelle etwas. Vergoldest du nur einzelne Stelle, hast du trotzdem die Probleme an anderen Stellen die durch Fehlbelastungen entstanden sind.
Ausserdem bekam er die Narben mit Platin entstoert.

Es gibt nicht wirklich "die Methode nach Peter Rosin", sondern
die Goldteilchen werden an die entsprechenden Akupunkturpunkte gesetzt.
Das unterscheidet diese Methode von der Goldimplantatmethode oder der Berlockmethode.
Es gibt TÄ, die implantieren Goldteilchen, so nach dem Motto, viel hilft viel, die beherrschen aber nicht die Akupunktur.
Und das ist sicherlich der qualitativ grosse Unterschied zwischen "Goldimplantaten" und "Goldakupunktur".

Und wie Steffi schon sagte, der Hund wird bei Rosin und Team ganzheitlich und mit Goldakupunktur behandelt.:ok:

Das Maychen
21.11.2012, 13:25
Meine Schnute wurde von Kai Wilms, Rosins Partnerin in Köln, vergoldet.
Wer hat denn hier geschrieben das es die "Rosin-Methode" ist ???

Die Methode ist eine ganzheitliche Goldakkupunktur, wie Scotti schon schrieb. Bei uns kam das Platin in die Kastrationsnarbe. Ich war übrigens dabei und habe die Pulsdiagnostik selbst ausprobieren können.

Scotti
21.11.2012, 13:27
Jupp, Scotti hat auch Platin in der Kastra und einer anderen Narbe. Und im Bauchnabel. :)

Das Maychen
21.11.2012, 14:28
@Scotti...durftest du auch fühlen?

Scotti
21.11.2012, 15:07
Nein, ich musste leider arbeiten so dass mein Mann da war.
Der hat mit sowas nichts am Hut.

Das Maychen
21.11.2012, 15:44
War schon toll selbst zu spüren das da irgendetwas passiert :)

flitzer
21.11.2012, 16:53
Scotties GA wirkt auch noch gut.
Er bekommt Gruenlipp/OPC Mischung und Teufelskrallen Kapseln und ist fit wie ein Turnschuh.
Die gelegentliche Physio die wir alle paar Monate in Anspruch nehmen findet mal die ein- oder andere Verspannung, aber nichts dramatisches.
Ich wuerds jederzeit wieder machen, aber auch nur mit der Methode und bei der TA die er bekommen hat.

Wie kannst du beurteilen, ob die GA wirkt, wenn du gleichzeitig Teufelskralle gibst?
Wenn, dann sollte eine GA oder GI auch ohne Schmerzmittel wie Teufelskralle wirken. Sonst kann es doch sein, dass gar nicht die GA, sondern nur die Teufelskralle und die GLM wirkt. Nur, wie willst du das unterscheiden, was denn nun wirkt?

flitzer
21.11.2012, 17:00
Es gibt TÄ, die implantieren Goldteilchen, so nach dem Motto, viel hilft viel, die beherrschen aber nicht die Akupunktur.
Und das ist sicherlich der qualitativ grosse Unterschied zwischen "Goldimplantaten" und "Goldakupunktur".

Und wie Steffi schon sagte, der Hund wird bei Rosin und Team ganzheitlich und mit Goldakupunktur behandelt.:ok:

Bei der ganzheitlichen Methode ist es aber doch letztendlich auch so, das viel viel hilft. Wenn der ganze Hund vergoldet wird, ist das doch auch viel:hmm:
Die Akupunktur ist sicher ein Unterschied, sonst hieße das eine doch nicht GA und das andere GI. Mit qualitativ hat das aber nichts zu tun, sondern nur mit der Methode. Und ohne Akupunktur wirkt es auch sehr gut:lach4:, wir haben Berlock implantieren lassen, ohne Akupunktur, aber auch an mehreren Stellen, also auch ganzheitlich, und es wirkt ohne Akupunktur prima.

Scotti
21.11.2012, 18:52
Wie kannst du beurteilen, ob die GA wirkt, wenn du gleichzeitig Teufelskralle gibst?
Wenn, dann sollte eine GA oder GI auch ohne Schmerzmittel wie Teufelskralle wirken. Sonst kann es doch sein, dass gar nicht die GA, sondern nur die Teufelskralle und die GLM wirkt. Nur, wie willst du das unterscheiden, was denn nun wirkt?
Mein Hund ist nicht erst seit gestern vergoldet.
Die Teufelskralle bekommt er seit 1 Monat. ;)
Du kannst einen Hund mit einer GA nicht unbedingt komplett schmerzfrei bekommen, vor allem wenn er so multimorbid ist wie meiner. Die Arthrosen die da sind, sind nunmal auch mit Gold nicht wegzubekommen, ich kann aber mit Teufelskralle und Gruenlipp mein Bestes tun um den Rest des Gelenkknorpels noch zu schuetzen und ihm auch den Rest Schmerzen noch zu nehmen. Gruenlipp ist nicht schmerzlindernd, OPC ist ein Radikalfaenger.
Durch die GA ist alles sehr, sehr viel besser geworden, des letzten Rest gibt jetzt noch die Teufelskralle. :)
Es geht nicht um die Anzahl der GA (viel hilft viel), sondern darum dass viele Goldstueckchen sinnvoll an die richtigen Stellen gesetzt werden und nicht einfach nur so viele Stueckchen wie moeglich ums Gelenk geballert werden um den Preis zu erhoehen. ;)

Jeder sollte das machen womit er am besten klarkommt und bei dem Arzt der das Vertrauen Desjenigen hat.

ostseesternchen
21.11.2012, 19:56
Also unser Baby ist auch ganzheitlich mit Gold akupunktiert und ebenfalls Narben mit Platin "behandelt". Wie genau sich die Methode nennt, weiß ich nicht, ich habe mich von der TÄ meines Vertrauens beraten lassen und die Resultate sind eindeutig, wir haben einen eindeutig bewegungsfreudigen, schmerzfreien und glücklichen Junghund mit schwerster HD:lach3::lach3:

Teufelskralle oder sonstiges geben wir z.B. momentan gar nicht.:ok:

flitzer
22.11.2012, 05:52
Mein Hund ist nicht erst seit gestern vergoldet.
Die Teufelskralle bekommt er seit 1 Monat. ;)
Du kannst einen Hund mit einer GA nicht unbedingt komplett schmerzfrei bekommen, vor allem wenn er so multimorbid ist wie meiner. Die Arthrosen die da sind, sind nunmal auch mit Gold nicht wegzubekommen, ich kann aber mit Teufelskralle und Gruenlipp mein Bestes tun um den Rest des Gelenkknorpels noch zu schuetzen und ihm auch den Rest Schmerzen noch zu nehmen. Gruenlipp ist nicht schmerzlindernd, OPC ist ein Radikalfaenger.
Durch die GA ist alles sehr, sehr viel besser geworden, des letzten Rest gibt jetzt noch die Teufelskralle. :)
Es geht nicht um die Anzahl der GA (viel hilft viel), sondern darum dass viele Goldstueckchen sinnvoll an die richtigen Stellen gesetzt werden und nicht einfach nur so viele Stueckchen wie moeglich ums Gelenk geballert werden um den Preis zu erhoehen. ;)

Jeder sollte das machen womit er am besten klarkommt und bei dem Arzt der das Vertrauen Desjenigen hat.

Doch, man kann mit einer GI einen Hund total schmerzfrei bekommen.;)
Es ist auch offensichtlich typisch, dass bei einer GA nach ein paar Jahren die Wirkung nachlässt, so wie bei dir!:( Auch wenn du das wohl selber nicht wahrhaben willst, aber warum müsstest du sonst jetzt noch zusätzliche Schmerzmittel geben?:schreck:
Es macht halt schon die Menge an Gold, aber nicht wir du sagst um den Preis zu erhöhen, wobei das bei dir doch sicher auch nicht wenig gekostet hat, sondern weil nunmal das Gold wirkt, und Da ist es halt entscheidend, es direkt ans Gelenk zu implantieren und auch in ausreichender Menge.:ok:

Scotti
22.11.2012, 06:41
Nein, ein Hund wird durch die GA nicht zwangslaeufig schmerzfrei, es gibt sogar Hunde bei denen das garnicht anschlaegt egal welche Methode.
Und da du ueberhaut nichts ueber meinen Hund und seine Probleme im Bewegungsapparat weisst, finde ich es sehr vermessen von dir zu behaupten er muesse schmerzfrei sein. ;)
Du weisst auch nicht was meinem Hund vielleicht nach der GA noch passiert ist so dass er Schmerzen hat.
Teufelskralle ist im Uebrigen nicht nur einfach ein Schmerzmittel wie NSAIDS.

Wenn das jetzt wieder ein "meine Methode ist besser, ich hab Berlock" Fred wird, klinke ich mich hier aus, diese Diskussionen gibt es in anderen Foren genug. :hmm:

Das Maychen
22.11.2012, 07:58
Ich habe es sogar unterschrieben, das eine komplette Schmerzfreiheit NICHT garantiert ist. Kann, muss aber nicht. Und bereits entstandene Schäden kann auch keine GA wieder "heile" machen.
Ich bin da ganz bei Scotti..... das ist lediglich ein Fred zum Verlauf der Geschichte von Ostseesternchen und keine Endlosdiskussion wie wo was warum........

Euch Goldkindern drück ich weiter ganz feste die Daumen das es ewig wirken wird :-)

flitzer
22.11.2012, 08:36
Nein, ein Hund wird durch die GA nicht zwangslaeufig schmerzfrei, es gibt sogar Hunde bei denen das garnicht anschlaegt egal welche Methode.
Und da du ueberhaut nichts ueber meinen Hund und seine Probleme im Bewegungsapparat weisst, finde ich es sehr vermessen von dir zu behaupten er muesse schmerzfrei sein. ;)
Du weisst auch nicht was meinem Hund vielleicht nach der GA noch passiert ist so dass er Schmerzen hat.
Teufelskralle ist im Uebrigen nicht nur einfach ein Schmerzmittel wie NSAIDS.

Wenn das jetzt wieder ein "meine Methode ist besser, ich hab Berlock" Fred wird, klinke ich mich hier aus, diese Diskussionen gibt es in anderen Foren genug. :hmm:

Bisher habe ich den Eindruck gehabt, du bist der mit der "meine Methode ist besser", alles andere ist nur Geldmacherei- Leier:lach4:.
Und natürlich wird nicht jeder Hund schmerzfrei nach einer GA, und es gibt sicher hunde, bei denen die GA gar nicht anschlägt, aber du hast es ja bei dir in deinem fall wohl doch so hingestellt, das die GA noch wirkt, gleichzeitig aber gesagt, ohne Teufelskralle geht es nicht. Ist das nicht ein Widerspruch:kicher:
So ein bisschen Realitätsverlust ist das aber schon, und bevor du hier jetzt so massiv drauf haust, müsstest du erstmal überlegen, ob du nicht akzeptieren solltest, das es bei euch nicht lange und schon gar nicht lebenslang wie so oft versprochen gewirkt hat. Vor der Realität die Augen zu verschließen, was bringt das.
Gib halt Teufelskralle, dagegen ist doch nichts einzuwenden, aber die GA war dann wohl umsonst. Ist doch nicht schlimm. So gehts doch anderen auch.
Und jetzt komm wieder runter, sich immer gleich so persönlich angegriffen zu fühlen, geht gar nicht. Aber die Realität auszublenden, geht auch nicht.

Das Maychen
22.11.2012, 08:48
@ flitzer....

Sorry, aber nochmal.... dies ist ein Fred über den gesundheitlichen Verlauf des Hundes von Ostseesternchen nach Ga, keine Endlosdiskussion über das Für-und Wider Goldakkupunktur. Mach doch nen neuen Fred auf oder lass es doch einfach jetzt gut sein !

Scotti
22.11.2012, 08:52
Wenn die GA bei meinem Hund nicht mehr wirken wuerde, haetten wir ganz andere Probleme die ich auch mit ein Bisschen Teufelskralle nicht hinbiegen koennte. ;) Aber du hast ja eine Kristallkugel und kannst das beurteilen. :D

Ob eine GA lebenslang wirkt kann ich fuer meinen Hund erst beurteilen wenn er tot ist, genau wie jeder andere der welche Methode auch immer hat.
Weiter werde ich auf deine Provokationen nicht eingehen, da ich es schade finde wenn der schoene Fred nun geschrottet wird. :p\
@ das Maychen, so sehe ich das auch. :ok:

Guayota
22.11.2012, 11:45
...und die Resultate sind eindeutig, wir haben einen eindeutig bewegungsfreudigen, schmerzfreien und glücklichen Junghund mit schwerster HD:lach3::lach3:

Freut mich sehr, dass es bei deinem Hund so gut hilft. Ich hoffe ehrlich es bleibt so, obwohl ich da so meine Zweifel habe bei einem Hund im Wachstum...
Wie alt ist er genau?

Du hast sicher irgendwelche Handyvideos gemacht, auf denen man den Unterschied im Bewegungsablauf "vorher - nachher" sehen kann, oder?

Willst du die teilen?

Guayota
22.11.2012, 12:37
...ach so und die Röntgenbilder wären natürlich sehr interessant...:)

Und: Hat jemand Erfahrungen mit GA oder GI bei Übergangswirbel und/oder Cauda Equina Kompressionssyndrom bzw. allgemein Wirbelsäule?

Renate A.
22.11.2012, 14:28
Doch, man kann mit einer GI einen Hund total schmerzfrei bekommen.;)
Es ist auch offensichtlich typisch, dass bei einer GA nach ein paar Jahren die Wirkung nachlässt, so wie bei dir!:( Auch wenn du das wohl selber nicht wahrhaben willst, aber warum müsstest du sonst jetzt noch zusätzliche Schmerzmittel geben?:schreck:
Es macht halt schon die Menge an Gold, aber nicht wir du sagst um den Preis zu erhöhen, wobei das bei dir doch sicher auch nicht wenig gekostet hat, sondern weil nunmal das Gold wirkt, und Da ist es halt entscheidend, es direkt ans Gelenk zu implantieren und auch in ausreichender Menge.:ok:

Was wirkt denn an der GI Methode anders, als an der GA Methode? Und worin begründet sich, dass die Wirkung bei der GA Methode nach ein paar Jahren nachlässt?

flitzer
22.11.2012, 19:09
@ flitzer....

Sorry, aber nochmal.... dies ist ein Fred über den gesundheitlichen Verlauf des Hundes von Ostseesternchen nach Ga, keine Endlosdiskussion über das Für-und Wider Goldakkupunktur. Mach doch nen neuen Fred auf oder lass es doch einfach jetzt gut sein !

Das ist doch hier kein Privatforum, wo du anderen vorschreibst, worüber sie schreiben dürfen, und wozu nicht:hmm:. Wenn du dich ausschliesslich mit ostseesteenchen austauschen möchtest, dann mach das per PN. Aber hier haben auch andere User geschrieben, wie es ihrem Hund geht, und in einem öffentlichen Forum ist das nunmal so, das jeder sich zu Wort melden darf, auch wenn einzelne Inhalte dir dann nicht passen;). Und damit soll's gut sein.

flitzer
22.11.2012, 19:10
Was wirkt denn an der GI Methode anders, als an der GA Methode? Und worin begründet sich, dass die Wirkung bei der GA Methode nach ein paar Jahren nachlässt?

Www.goldakupunktur24.de da findest du Antworten und einen link zu meinem GI-Tierarzt, auf dessen HP steht noch mehr dazu.

Scotti
22.11.2012, 19:26
...Habs lieber geloescht. :D

Grazi
22.11.2012, 19:28
Ich werde langsam misstrauisch.... sollte hier jemand das Forum zu Werbezwecken missbrauchen wollen, wird das nicht gerne gesehen....

Grüßlies, Grazi

ostseesternchen
22.11.2012, 20:36
...ach so und die Röntgenbilder wären natürlich sehr interessant...:)

Und: Hat jemand Erfahrungen mit GA oder GI bei Übergangswirbel und/oder Cauda Equina Kompressionssyndrom bzw. allgemein Wirbelsäule?

Die Bilder liegen bei der TÄ, weil ich die Zuhause eh nicht gebrauchen kann:lach4: wir haben sie uns zusammen angeschaut und sie hat mir auch alles genau erklärt, so ein bißchen kann ich ja auch als ehemalige Tierarzthelferin sehen und verstehen. Handyvideos hab ich ehrlich gesagt nicht, bin da nicht so wild drauf, aber jetzt wo du es sagst, wär das denk ich mal echt clever gewesen mal ein paar zu machen. :hmm:
Aus dem täglichen Zusammenleben mit ihm kann ich und viele Leute, die ihn kennen, sagen, dass er sich im Längen verbessert hat.:ok::ok:

Dieses Cauda Equina hat eine bekannte Schäferhündin, sie ist aber noch nicht mit GA oder GI behandelt, soll aber noch gemacht werden...bin mal gespannt.

Scotti
22.11.2012, 20:43
Das waere interessant, denn ich kann mir nicht vorstellen dass es beim Cauda Equina Syndrom wirkt.
Bei dieser Erkrankung werden die Spinalnerven. bzw das Rueckenmark abgedrueckt (je nachdem wo sich der CES etwickelt), da muesste die GA/GI ja abschwellend wirken, mag natuerlich sein dass sie das kann, damit habe ich keine Erfahrung. Waere aber ja echt phaenomenal. :)

Guayota
23.11.2012, 09:47
Ich glaub das soll so funktionieren, dass die Entspannung durch die Akupunktur den Druck auf die Nervenbahnen dauerhaft abbaut oder zumindest reduziert.
Aber ich bin da nicht so Fan von, obwohl ich natürlich Infos sammle.
Immerhin wird dabei in der Nähe der Wirbelsäule "rumgepeikst" und ich habe keinen Bock durch sowas einen z.B. Nervenausfall bei meinem Hund zu riskieren.
Allerdings sind die gängigen OP Methoden natürlich mit noch viel grösseren Risiken behaftet.

Hier wird eher davon abgeraten: http://www.gold-akupunktur.eu/8.html
Sehr interessant übrigens für Spondylose-Patienten!
Rosin empfiehlt es wohl auch bei CES. Aber ohne nähere Beschreibung.

Kennt jemand Prof.Dr. Safwat Ali Hassan in Hamburg-Rahlstedt?

Peppi
23.11.2012, 09:52
Sehr interessant übrigens für Spondylose-Patienten!

Good 2 know! Graciàs auch von der die Wolke. ;)


Und bei der Einäscherung bekommt man das Edelmetall ja dann eh zurück! ;)

Guayota
23.11.2012, 09:57
Einäscherung? Totenkult bei Haustieren?
Nicht mit mir...:p

Kadaververwertung...da glitzert dann halt die nächste Seife ein bisschen...;)

Guayota
23.11.2012, 10:14
Kennt jemand Prof.Dr. Safwat Ali Hassan in Hamburg-Rahlstedt?

Hier die HP: http://www.kleintierzentrum-merkurpark.de/leistungen.html

Scotti
23.11.2012, 13:02
Einäscherung? Totenkult bei Haustieren?
Nicht mit mir...:p

Kadaververwertung...da glitzert dann halt die nächste Seife ein bisschen...;)

:kicher::kicher:

Mickey48
24.11.2012, 21:16
Einäscherung? Totenkult bei Haustieren?
Nicht mit mir...:p

Kadaververwertung...da glitzert dann halt die nächste Seife ein bisschen...;)
Du erinnerst mich gerade an ein Zitat aus "Fight Club" (was für ein total sinnloser im wahrsten Sinne des Wortes von Anfang bis Ende be- bzw. gekloppter Film, ich hasse Anwesenheitspflicht bei Betriebsausflügen).
Der eine Gründer von dem Kloppverein verkauft Edelseifen (oder stellt sie zumindest her) und klaut das dafür nötige Fett aus den Müllcontainern von Schönheitschirurgen.
"Nur das ist zart genug, diese Idioten merken garnicht, dass wir ihnen ihre eigenen fetten Är*che zurück verkaufen."
:sorry:

Impressum - Datenschutzerklärung