PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an alle Rohfütterer: Gewichtsverlust-was tun?


Louis&Coco
29.02.2012, 16:08
Hallo liebe Rohfütterer!

Momentan beobachte ich bei meiner Kleinen eine leichte stetige Gewichtsabnahme, die uns schön langsam Sorgen bereitet. :(

Im Großen und Ganzen schiebe ich die Abnahme auf den Stress den wir die letzten 2 1/2 Monate hatten- 2 Umzüge, diverse familiäre Unstimmigkeiten, u.s.w...
Noch dazu kommt, dass Coco im März läufig werden sollte-die letzten Male hat sie aber erst danach etwas Gewicht verloren und mit etwas Extra-Futter schnell wieder zugelegt.

Seit ihrem 10ten Lebensmonat füttere ich sie roh und größtenteils getreidefrei, da sie im Wachstum Probleme mit den Ellenbogen hatte.

Früher bekamen beide ein paar mal die Woche Hühnerhälse plus Herzchen und Mägen, allerdings von der Menge her im Vergleich zum Rinderkopffleisch bzw. Pansen nicht sehr viel. Leider haben wir bis jetzt noch keine gute Geflügelfleisch-Quelle gefunden, dafür gibt's ab und zu Lamm.

Meine Fragen:

-Kann es sein, dass das Fett von dem bisschen Hühnerhaut so ins Gewicht fällt?

-Was kann ich ihr zusätzlich geben, damit sie zwar wieder etwas zulegt, aber nicht komplett "gaga" im Kopf wird weil sie dann eventuell zuviel Energie bekommt und nicht weiß wohin damit...? (ich weiß, etwas komisch ausgedrückt...:hmm:)


:lach4:

Peppi
29.02.2012, 16:11
Würmer getestet?

Wir regulieren einfach nur über die Menge.

Bonsai
29.02.2012, 16:40
Das (http://www.carnello.de/cocktail.htm) gibt es bei uns immer, wenn einwenig zugelegt werden soll.
Hilft gut. :lach3:

artreju
29.02.2012, 16:40
Kann mich Peppi nur anschliessen -erst auf Würmer testen und evtl. die Menge an Kh ( z. B. Kartoffeln oder Reis ) erhöhen

blue
29.02.2012, 16:47
Das (http://www.carnello.de/cocktail.htm) gibt es bei uns immer, wenn einwenig zugelegt werden soll.
Hilft gut. :lach3:

Uhhh, das Zeug lieben Meine auch !
Hab ich mal als Probe-Pack bekommen und sie waren hin und weg von der Suppe.....:ok:

Bei uns gibt es zur Gewichtzunahme mehr fettes Fleisch,zB. Euter....
Und Nudeln,...was aber bei euch wegen Getreide ausfällt.

BÖR
29.02.2012, 17:01
ich würde auch die KH Menge erhöhen und bei Getreide und Kartoffelunverträglichkeit auf Süßkartoffeln umsteigen.

Louis&Coco
29.02.2012, 17:47
Würmer wurden bereits gecheckt...:ok:

Mittlerweile bekommt sie 1-2x die Woche Nudeln und öfters mal Kartoffeln.

Normalerweise ging es bei ihr immer recht schnell mit der Zunahme wenn wir einfach die Ration erhöht haben, zur Zeit kommt's mir nur nicht so vor.:(

Bonsai
29.02.2012, 18:30
Hat sie evtl ein organisches Problem?

bx-junkie
29.02.2012, 18:55
Ich denke mehr Fett wäre angebracht...was mein Klappergestell bekommt ist Butter ;) Er liebt es und es bekommt ihm auch...versuch's doch mal damit.
Oder fettreiches Fleisch füttern, wie Euter etc.

Scotti
29.02.2012, 20:02
Wurde auf Schilddrüse getestet? Säuft sie viel?

Renate A.
29.02.2012, 21:33
Hallo liebe Rohfütterer!

Momentan beobachte ich bei meiner Kleinen eine leichte stetige Gewichtsabnahme, die uns schön langsam Sorgen bereitet. :(

Im Großen und Ganzen schiebe ich die Abnahme auf den Stress den wir die letzten 2 1/2 Monate hatten- 2 Umzüge, diverse familiäre Unstimmigkeiten, u.s.w...
Noch dazu kommt, dass Coco im März läufig werden sollte-die letzten Male hat sie aber erst danach etwas Gewicht verloren und mit etwas Extra-Futter schnell wieder zugelegt.

Seit ihrem 10ten Lebensmonat füttere ich sie roh und größtenteils getreidefrei, da sie im Wachstum Probleme mit den Ellenbogen hatte.

Früher bekamen beide ein paar mal die Woche Hühnerhälse plus Herzchen und Mägen, allerdings von der Menge her im Vergleich zum Rinderkopffleisch bzw. Pansen nicht sehr viel. Leider haben wir bis jetzt noch keine gute Geflügelfleisch-Quelle gefunden, dafür gibt's ab und zu Lamm.

Meine Fragen:

-Kann es sein, dass das Fett von dem bisschen Hühnerhaut so ins Gewicht fällt?

-Was kann ich ihr zusätzlich geben, damit sie zwar wieder etwas zulegt, aber nicht komplett "gaga" im Kopf wird weil sie dann eventuell zuviel Energie bekommt und nicht weiß wohin damit...? (ich weiß, etwas komisch ausgedrückt...:hmm:)


:lach4:

Also, wenn Dein Hund stetig abnimmt, bekommt er definitiv zuwenig Energie. Damit Dein Hund zunimmt, müsstest Du schon mehr oder anders zusammengesetzt füttern.
Es sei denn, sie nimmt aus krankheitsgründen ab, dann gehört sie zum Tierarzt.

Warum sollte Dein Hund "gaga" im Kopf werden, wenn sie zuviel Energie bekommt. Wie meinst Du das?
Dein Hund kann doch nur "zulegen", wenn er mehr Kcal aufnimmt, als er verbraucht.

Ich denke, Du solltest die Futterrationen an Menge und Zusammensetzung noch einmal genau überarbeiten und berechnen.
Könnte es sein, dass in der Zusammensetzung des Futters Kohlenhydrate und Fette als Energielieferanten fehlen ?

Louis&Coco
01.03.2012, 08:37
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!

@Bonsai und Scotti:
Bis jetzt wurden nur Würmer ausgeschlossen, aber ich denke ich werde für nächste Woche sicherheitshalber einen Termin beim TA ausmachen.
Sie trinkt nicht mehr als sonst. :lach4:


@Renate A.:
Nun ja du hast wahrscheinlich recht. Es ist nur so, dass die Menge bis jetzt ja gepasst hat und sie zur Zeit auch nicht mehr Bewegung hat als früher-im Gegenteil, sie muss sogar öfters an der Leine gehen da uns hier hauptsächlich Waldrunden zur Verfügung stehen. In der Steiermark hatte sie zudem noch ihren besten Hundekumpel Sammy min. 1x in der Woche, was ihr hier leider auch noch fehlt, da wir bis jetzt nur Kleinhundehalter kennengelernt haben...

"Gaga" ist etwas blöd ausgedrückt, aber ich dachte wenn sie viel mehr Energie bekommt bräuchte sie vielleicht auch mehr Bewegung, wodurch sie diese ja wieder verbrennen würde. Bekommt sie keine zusätzliche Bewegung, weiß sie eventuell nicht wohin mit ihrer Energie.:stupid:
...vermutlich denke ich einfach zuviel...:hmm:;)

Also mein Plan:
1. Übers Wochenende noch mehr KH füttern.
2. Futterzusammensetzung noch einmal überdenken.
3. Nächste Woche Blutbild machen lassen.
4. Hoffen, dass unser Fleischer uns "seine" Euter auch abgibt und durch den Wolf dreht...:kicher::uebel:
5. Carnello-Cocktail-Probepackung besorgen.
6. Abwarten und im Auge behalten.

Renate A.
01.03.2012, 09:26
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!

@Bonsai und Scotti:
Bis jetzt wurden nur Würmer ausgeschlossen, aber ich denke ich werde für nächste Woche sicherheitshalber einen Termin beim TA ausmachen.
Sie trinkt nicht mehr als sonst. :lach4:


@Renate A.:
Nun ja du hast wahrscheinlich recht. Es ist nur so, dass die Menge bis jetzt ja gepasst hat und sie zur Zeit auch nicht mehr Bewegung hat als früher-im Gegenteil, sie muss sogar öfters an der Leine gehen da uns hier hauptsächlich Waldrunden zur Verfügung stehen. In der Steiermark hatte sie zudem noch ihren besten Hundekumpel Sammy min. 1x in der Woche, was ihr hier leider auch noch fehlt, da wir bis jetzt nur Kleinhundehalter kennengelernt haben...

"Gaga" ist etwas blöd ausgedrückt, aber ich dachte wenn sie viel mehr Energie bekommt bräuchte sie vielleicht auch mehr Bewegung, wodurch sie diese ja wieder verbrennen würde. Bekommt sie keine zusätzliche Bewegung, weiß sie eventuell nicht wohin mit ihrer Energie.:stupid:
...vermutlich denke ich einfach zuviel...:hmm:;)

Also mein Plan:
1. Übers Wochenende noch mehr KH füttern.
2. Futterzusammensetzung noch einmal überdenken.
3. Nächste Woche Blutbild machen lassen.
4. Hoffen, dass unser Fleischer uns "seine" Euter auch abgibt und durch den Wolf dreht...:kicher::uebel:
5. Carnello-Cocktail-Probepackung besorgen.
6. Abwarten und im Auge behalten.

Ich würde mal was anderes geben, als Euter. Das ist ja nicht besonders hochwertig.

Bonsai
01.03.2012, 10:05
Das mit dem Gaga werden kenne ich. Würde es aber, wenn es denn vorkommt, auf die KH zurückführen.
Wenn du es dir leisten kannst, dann kannst du statt den KH auch einfach Fleisch nehmen.
Meine CC Hündin hat eine Chonische Niereninsuffizienz und nimmt daher sehr schnell ab, wenn irgendwas nicht stimmt.
Da KH bei ihr aber nur sehr sparsam gefüttert werden dürfen muss ich auf Carnello und Fleisch umsteigen, wenn sie zulegen soll.
Von Euter und Butter bekommen meine übrigends leckeren Gierschiss. :kicher:

bx-junkie
01.03.2012, 10:40
Von Euter und Butter bekommen meine übrigends leckeren Gierschiss. :kicher:

Was'n das? :D Wenn du damit ordinären Durchfall meinst, das stimmt zumindest nicht für meine Hunde...die haben davon nie Durchfall bekommen. Allerdings kommt es auch auf die Menge an, bei einem Kilo Butter würden sie wahrscheinlich auch vermehrten Stuhlgang bekommen ;) Aber davon war ja nie die Rede...

Scotti
01.03.2012, 19:38
Wenn du es dir leisten kannst, dann kannst du statt den KH auch einfach Fleisch nehmen.


Nein, so einfach ist das nicht. Kohlenhydrate bedeuten Energie, schnelle, sowie auch gespeicherte wenn du mehr gibst als Verbraucht wird. Ausserdem machen KH satt.

Fleisch= Proteine, wird fuer den Einweissstoffwechsel benoetigt, bringt aber nicht viel Energie und haut dir ausserdem irgendwann die Nieren und Leber kaputt wenn du viel zuviel gibst, weil der uebermaessig aus Fleisch gebildete Ammoniak nicht mehr zu ungefaehrlichem Harnstoff abgebaut und ausgeschieden wird. Alles in richtigen Mengen, nicht einfach mehr Fleisch wenn der Hund abnimmt, das bringt nichts.

Der Hund ist kein Wolf mehr, es ist nicht richtig dass er nur Fleisch frisst und den Rest aus Beutetieren bekommt.
Pures Fleisch, das konnte sich damals schon keiner leisten, Hund haben Abfall bekommen, wo sehr wohl Getreide dabei war. Nein, Hunde haben keine Mahlzaehne, das mussten die bei altem Brot usw aber auch nicht. ;)

Nimmt der Hund ab, braucht er entweder mehr Fett (auch nicht in Massen) oder eben KH. Man muss das alles im Zusammenhang sehen. FLeisch ist gut und wichtig, aber nicht kiloweise.
Und eben vorher eine genaue Untersuchung auf SD Problematik (alle Werte testen, nicht nur T3 und T4, auch freies T3, T4 und THS, wenns geht auch noch Antikoerper), eventuell auch auf BSD, Nieren und Diabetes, geht alles per Bluttest.

Peppi
02.03.2012, 05:44
Der Hund ist kein Wolf mehr, es ist nicht richtig dass er nur Fleisch frisst und den Rest aus Beutetieren bekommt.
Pures Fleisch, das konnte sich damals schon keiner leisten, Hund haben Abfall bekommen, wo sehr wohl Getreide dabei war. Nein, Hunde haben keine Mahlzaehne, das mussten die bei altem Brot usw aber auch nicht. ;)


:ok:

Bonsai
02.03.2012, 22:32
Was'n das? :D

Japp, Durchfall. Bekommen meine auch von Pansen und Blättermagen.

Nein, so einfach ist das nicht. Kohlenhydrate bedeuten Energie, schnelle, sowie auch gespeicherte wenn du mehr gibst als Verbraucht wird. Ausserdem machen KH satt.

Kein Grund KH statt Fleisch zu füttern.

Fleisch= Proteine, wird fuer den Einweissstoffwechsel benoetigt, bringt aber nicht viel Energie und haut dir ausserdem irgendwann die Nieren und Leber kaputt wenn du viel zuviel gibst, weil der uebermaessig aus Fleisch gebildete Ammoniak nicht mehr zu ungefaehrlichem Harnstoff abgebaut und ausgeschieden wird.

Wo hast du das her? Um die Niere mit normalem Fleisch zu belasten bräuchte man schon etliche Kilos pro Tag.

Alles in richtigen Mengen, nicht einfach mehr Fleisch wenn der Hund abnimmt, das bringt nichts.

Weil? Proteine sind zwar nicht mit KH gleichzusetzen, aber in ihrem Energieumsetzungsvermögen durchaus dazu in der Lage dem Hund so viel an Nährstoffen zu liefern, dass ein Zunehmen gelingt.
Und das ohne etliche Kilos pro Tag zuzufüttern.

Der Hund ist kein Wolf mehr, es ist nicht richtig dass er nur Fleisch frisst und den Rest aus Beutetieren bekommt.

Habe ich das irgendwo geschrieben? Zitierst du mir bitte die entsprechende Passage?

Man muss das alles im Zusammenhang sehen. FLeisch ist gut und wichtig, aber nicht kiloweise.

:35: Auch hier.. Zitiere mir bitte die Passage, in der ich zu 'kiloweise Fleisch' rate.





Um mal die mir in den Mund gelegten Worte zu dementieren: Ich rate selbstverständlich nicht zu kiloweise Fleisch!
Je nach Sorte sollten 300- 600gr zusätzlich pro Tag reichen um ein Ergebnis sehen zu können.

Scotti
03.03.2012, 05:00
Ich habe nirgendwo geschrieben dass du KH satt Fleisch fuettern sollst, ich habe geschrieben dass man wegen dem Zunehmen muessen die KH und nicht das Fleisch erhoeht werden.
Und auch mit nicht kiloweise Fleisch haust du die Leber und Nieren kaputt, naemlich wenn du ueber laengere Zeit zu viel gibst oder der Hund vielleicht ungemerkt Probleme hat.
Ich empfehle da den Meyer/Zentek.

Warum du dich persoenlich in deinem Wissen angegriffen fuehlst weiss ich nicht. Ich habe nicht deinen ganzen Post zitiert sondern nur den Satz der nicht stimmte so wie er da stand. Ob du nun Kilo geschrieben hast oder nicht, finde ich jetzt etwas, naja....unwichtig. bis 600 Gramm zusaetzliches Fleisch ist eine ziemlich hohe Hausnummer. ;)
Nichts fuer ungut.:)

corso
03.03.2012, 08:58
Ooo Mann jetzt bin ich verunsichert... Wieviel Fleisch muss den ein 25 und 50 kg Hund bekommen so dass die Organe niht geschädigt werden können ????

Vg

kairos
03.03.2012, 09:06
Also ich füttere im Winter immer mal wieder ein wenig Wurst mit, das hilft schon mal durch den erhöhten Fett- Anteil. Und da er immer mal wieder Thun- Fisch bekommt, nehme ich im Winter dann den im Oel. Das reicht bereits, damit er sein Gewicht halten kann.:lach4:

Jule69
03.03.2012, 10:16
Ooo Mann jetzt bin ich verunsichert... Wieviel Fleisch muss den ein 25 und 50 kg Hund bekommen so dass die Organe niht geschädigt werden können ????

Vg

Irgendwie wird Fleisch und Fleisch immer wieder in einen Topf geschmissen.
Lediglich der Anteil an (rotem) Muskelfleisch sollte bei einer 80/20 Fütterung nicht mehr als 50% des tierischen Anteils ausmachen. Also auf ein Kilo Futter nicht mehr als 400g Muskelfleisch inkl Fett.
Bei 70/30 (falls du auch Getreide fütterst) nicht mehr als 350g.

Ich persönlich fütter lieber etwas weniger Muskelfleisch und etwas mehr Pansen/Blättermagen.

Dann gibt es auch kein Ammoniak- oder Phosphorproblem beim gesunden Hund.

Lass dich nicht verrückt machen :lach4:

Bonsai
03.03.2012, 15:31
Warum du dich persoenlich in deinem Wissen angegriffen fuehlst weiss ich nicht. Ich habe nicht deinen ganzen Post zitiert sondern nur den Satz der nicht stimmte so wie er da stand.

Vielleicht habe ich es einfach falsch aufgegriffen.

corso
03.03.2012, 16:15
Irgendwie wird Fleisch und Fleisch immer wieder in einen Topf geschmissen.
Lediglich der Anteil an (rotem) Muskelfleisch sollte bei einer 80/20 Fütterung nicht mehr als 50% des tierischen Anteils ausmachen. Also auf ein Kilo Futter nicht mehr als 400g Muskelfleisch inkl Fett.
Bei 70/30 (falls du auch Getreide fütterst) nicht mehr als 350g.

Ich persönlich fütter lieber etwas weniger Muskelfleisch und etwas mehr Pansen/Blättermagen.

Dann gibt es auch kein Ammoniak- oder Phosphorproblem beim gesunden Hund.

Lass dich nicht verrückt machen :lach4:

Danke dir :lach4: du hast mir wieder weiter geholfen:)

Lg

Mushu
03.03.2012, 17:11
Hallo,

vermehrt grüner Pansen / Blättermagen, Pferdefett oder Schaffett oder Lachs füttern.

Ich beziehe diese Sachen schon gewolft von Tierhotel,,,dort gint es auch reines Pferdefett.

Bättermagen ist mit seinen enthaltenen Enzymen wichtig für Darmflora damit das Muskelfleisch überhaupt richtig verwertet werden kann und damit auch ansetzt....:lach4:

Louis&Coco
05.03.2012, 09:06
Hallo,

vermehrt grüner Pansen / Blättermagen, Pferdefett oder Schaffett oder Lachs füttern.

Ich beziehe diese Sachen schon gewolft von Tierhotel,,,dort gint es auch reines Pferdefett.

Bättermagen ist mit seinen enthaltenen Enzymen wichtig für Darmflora damit das Muskelfleisch überhaupt richtig verwertet werden kann und damit auch ansetzt....:lach4:

Hey! :lach4:
Pansen bekommt sie momentan zum Kopffleisch dazugewolft...an Fisch hatte ich auch schon gedacht, werde mich mal umsehen.


Dankeschön zwischendurch an alle für eure Antworten!
Hier eine Diskussion vom Zaun reissen war nicht meine Absicht, aber ich denke ihr habt das eh schon geklärt...m.M.n. sollte jeder Hund individuell betrachtet werden, denn was der eine verträgt, schadet eventuell dem anderen.

Auf keinen Fall werde ich klein Coco mit Fett und übermäßigem Fleisch vollstopfen, aber eine Erweiterung des Speiseplans mit ab und zu vielleicht mal Euter, Schaffett oder wieder mal frischem Fisch kann glaub ich nicht schaden. Ein Butterbrot gibt's auch des öfteren, wenn altes Brot übrig ist z.B.-früher gab's das nur Sonntags nach dem Frühstück...:D
KH wurden erhöht (hauptsächlich mit Kartoffeln), mal schaun.

Leider hat mein Senior seit 2 Wochen ca. Probleme mit seinen Analdrüsen und deshalb ist er jetzt mal vorrangig dran mit Tierarztbesuchen... Hab um halb 11 einen Termin und hoffe es kann ihm diesmal endlich geholfen werden...:(

Louis&Coco
05.03.2012, 13:06
Zurück von der Tierärztin, vorläufiges Fazit:

-Äußerst entzündete, blutige Analdrüsen bei meinem Alten-->Antibiotika+Schmerzmittel
-3 Kilo mind. zuwenig bei der Kleinen...

...als ob ich nicht schon genug andere Probleme hätte-manchmal kommt einfach alles zusammen...:(

AAAAAAAAAAAH! :hysteric: ...sorry, musste jetzt mal sein...

Louis&Coco
07.04.2012, 07:21
Mal ein Update:

Zum Glück war es bei ihr nichts krankheitsbedingtes, sondern anscheinend "nur" die Umstellung auf unser neues Zuhause...

Sie hat ein paar Kilos zugenommen und schaut wieder gut aus! :love: Kein Hungerhaken mehr...:kicher:

http://img12.imageshack.us/img12/9381/img1335yl.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/12/img1335yl.jpg/)

http://img846.imageshack.us/img846/4006/img1341h.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/846/img1341h.jpg/)

http://img845.imageshack.us/img845/2837/img1349ej.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/845/img1349ej.jpg/)

Bully Mailo
07.04.2012, 08:31
Hallo,
das freut mich das es ihr wieder besser geht.
Bei uns war das auch so.
Mailo wurden die Rolllieder operiert und er hat innerhalb 1 Woche 3 Kg abgenommen.
Das war wohl der stress. Aber innerhalb 1,5 wochen hatte er wieder sein altes Gewicht.
Ich war auch etwas erschrocken wie schnell das immer geht.
Er hat etwas Maisflocken dazu bekommen :)

kairos
07.04.2012, 12:57
Freut mich auch das zu lesen! Hoffe nun ist alles Gut bei deiner Rasselbande!
... übrigens: sie ist wirklich hübsch!:lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung