PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vom Saulus zum Paulus


susanneth
11.02.2012, 08:34
Als ich meine erste Sittinghündin aufgenommen habe hat Jackyll wieder mehr den Macho raushängen lassen, ich dachte letzte Attacke da er um die 3 ist, nun mit der FB im Haus, ist er auf einmal super ruhig und ausgeglichen obwohl wir nicht mehr radfahren und Futterdummyarbeit auch grad ausfällt.
Klar gibts noch ein bisschenRüdenballett aber er übertreibt nicht und ist jetzt immer abrufbar, krank wird er auch nicht dafür ist der zeitraum schon zu lang:kicher:
liegts am Alter, am 2.Hund oder doch an meiner überragenden Erziehungsarbeit:D?
Ich bin immer noch etwas skeptisch:sorry:
Er lässt sich mittlerweile abpfeifen wenn er schon am spurten ist und die Kreise die er zieht sind überschaubar.
Kann auch die kleine Pflegemaus dazu beitragen? Seitdem sie da ist hat es nochmal einen Sprung nach vorne gegeben. Vorher dachte ich alles läuft gut aber fürs letzte Feintuning wollte ich eigentlich nochmal einen Trainer konsultieren und nu, alles da was ich wollte:p

Peppi
11.02.2012, 08:38
Ich glaube es liegt an einem selber, wenn sich die Gewichtung der "Alltagsproblemchen" etwas relativiert und man das alles nicht mehr so "bierernst" nimmt.


War zumindest bei uns nach/während des Umzugs so. Da stand nicht mehr der kleine Prolo im Mittelpunkt, sondern das Haus und die ganze Arbeit. Und irgendwie hat das allen gut getan...


Vielleicht ist das bei Dir die kleine s/w Fledermaus! ;)

susanneth
11.02.2012, 08:57
Kann was dran sein:kicher:, bishe habe ich immer zu gesehen, dass der arme Hund immer was um die Ohren hat und jetzt läuft es ohne Riesenprogramm eher besser

Faltendackelfrauchen
11.02.2012, 10:46
außerdem ist er jetzt "erwachsen"....wobei die meisten, die ich kenne, erst am 5 Jahren "vernünftig" wurden, gerade was die Prollerei angeht.

sina
11.02.2012, 16:20
Die kleine Fledermaus bewirkt Wunder!:D
Calle hat bei meinen Hunden Narrenfreiheit und jeder liebt ihn!:king:

Überlege es Dir noch einmal........!;)

susanneth
11.02.2012, 18:09
@ Sina
DU BIST DOOF:hammer:
Nach dem was mit den Bewerbern so los ist überleg ich sowieso schon wieder

sina
11.02.2012, 21:15
:lach4: Na dann werde ich Dich mal weiter bearbeiten!:ok:
Diesen Blick wirst Du sowieso nie vergessen und wenn sie auch noch Deinem großen Monster gut tut.........;)

susanneth
16.02.2012, 10:56
Paulus wird heilig gesprochen:kicher:, ne soweit ist es noch nicht aber ich habe zufällig einen Zahnarzt kennen gelernt der die Ausrede mit dem wartendem Hund nicht hat gelten lassenkam nur "kein Problem holen sie ihn hoch" so war Jackyll jetzt schon zwei mal mit beim Zahnarzt, super unkompliziert im Wartezimmer gewartet (ohne mich), alle fanden ihn total lieb und unkompliziert:D, danach noch zum gemeinsamen Einkaufen. So stellt man sich das Leben mit Hund als Begleiter vor, hätte ich vor 1,5 Jahren nie geglaubt, da war ableinen schon ja eine angezweifelte Zukunftsvision.
Dann hab ich erfahren das der Zahnarzt früher immer seinen Pitti mit zur Arbeit hatte:)

Cira
16.02.2012, 12:03
Da hat sich der viele Einsatz ja gelohnt, das freut mich für Euch. :lach2:

Von solchen Zahnärzten darf es auch bitte mehr geben, gern auch in anderen Sparten. ;)

...

susanneth
16.02.2012, 12:14
dafür hat Sankt Jackyll nachmittags im Park wieder einen Anfall gekriegt ;)wegen einem Chow/Eurasier?, gut die haben uns auch bei drei Richtungswechseln verfolgt, HUnd nicht angeleint und dieses aufgestellte Fell;), hätte die Leine einfach abmachen sollen dann gehts.
Diese Reste der Leinenaggression weg zu trainieren ist das schwierigste weil es kaum noch Hunde gibt auf die er so anspringt, sind nur zwei, fremde HUnde an der Elbe und im Einkaufszentrum gehen mittlerweile alle und mit den beiden kann ich mich auch abfinden

Impressum - Datenschutzerklärung