PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dauerndes Verfolgen


sina
29.01.2012, 10:25
Kennt Ihr das:
Ich stehe auf und 3 Hunde bzw. 12 Pfoten schlurfen hinter mir her.:kicher:
Sie sitzen vor mir und sehen mich dauernd an, verfolgen mich durchs ganze Haus,
selbst zum Klo und möchten da am liebsten um mich rum sitzen.:schreck:
Obwohl ich mit ihnen spiele, spazieren gehe, sie beschäftige sind sie immer hinter mir her.
Ist das Kontrolle, wie stelle ich das ab, beschäftige ich mich vielleicht zuviel mit ihnen?
Es nervt mich unendlich und über Tips wie ich damit umgehe bin ich sehr dankbar!:lach4:

Noch eine Frage.
Kastrierte Rüden sollen doch nicht mehr wie Rüden riechen so das Hündinnen damit oft ein Problem haben.
Wie sieht es bei dem Chip aus, verändert sich der Geruch da auch?

artreju
29.01.2012, 14:35
Das mit dem Hinterherlaufen haben meine auch immer gemacht - ich litt schon fast unter Verfolgungswahn

Dann habe ich den Spieß einfach umgedreht und bin solange ohne auch nur ein Wort zu sagen hinter ihnen her bis sie völlig entnervt in ihre Körbe gegangen sind. Da gab es dann eine kleine Belohnung und gut war´s.
Bei Odin dauerte es ein wenig länger aber auch da zahlte sich Geduld und Konsequenz aus.
Beim Chip kann ich nicht viel sagen habe ja hier zuhaus einen Kastraten und einen Intakten Rüden. Der Rüde schüffelt beim alten kastrierten gern mal rum und klappert dann mit den Zähnen. Ich denke mal das er anders als ein richtiger Rüde riecht

christlgo
29.01.2012, 16:18
Pumba hat auch mal begonnen mich zu verfolgen, das hab ich aber dann sofort abgestellt, es war nämlich bei ihm kontrolle. Ich glaub, er dachte wirklich, dass ich allein nicht klar komme. Vor allem war er immer ganz entrüstet, wenn er mal nicht mitdurfte. nun reicht ein " geh auf deinen platz" und er legt sich hin. Es ist viel entspannter für ihn, wenn er nicht überall hin mitmuss.
Wenn e bei meinen eltern ist, dann folg er meinem dad auf schritt und tritt, der findet das toll! "Sogar aufs klo begleitet er mich!" Ich lass ihm die freude! :lach4:

sina
29.01.2012, 21:14
Das mit dem Hinterherlaufen haben meine auch immer gemacht - ich litt schon fast unter Verfolgungswahn

Dann habe ich den Spieß einfach umgedreht und bin solange ohne auch nur ein Wort zu sagen hinter ihnen her bis sie völlig entnervt in ihre Körbe gegangen sind.

Ich bin, wenn sie hinter mir her kamen, immer um den Tisch und quer durchs Zimmer gegangen.
Bestimmt 15 Min. lang.
Calle hat gleich aufgegeben, Biene auch irgendwann und würde ich jetzt noch laufen, der Heini käme immer noch hinterher getrottelt!:D
Aber ich werde es mal so wie Du es gemacht hast versuchen.

bmk
01.02.2012, 08:48
hat joschka auch gern mal gemacht. ich bin dann halt auch wie blöd durch die bude gerannt. er hat aufgegeben und seither ist schluss damit.

Sorella
02.02.2012, 09:23
Öfter mal die Türen dreißt vor der Nase zumachen:lach4:

AlHambra
02.02.2012, 18:10
Steck Dir mal ein paar Kaffeelöffel in die hintere Hosentasche und lass kommentarlos einen fallen, wenn sie Dir folgen, dann wieder und wieder. Mein Dobi hasste das so, dass er nach drei oder vier Malen die Verfolgung aufgegeben hat. Bei Samson hab ich es auch so gemacht, dass ich mich umgedreht hab und ihm hinterher bin bis er irgendwo lag, er fand das so verwirrend, dass er lieber gleich am Platz blieb. ;) das hatte übrigens beim Wibbeldobi NICHT geklappt, er liebte dieses neue lustige Spiel :D

sina
02.02.2012, 20:23
Den Kochlöffel werde ich mir morgen einstecken und sehen wie sie reagieren!:D

Impressum - Datenschutzerklärung