PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Barfer (Komplettmahlzeit)


Yankee
21.01.2012, 11:04
Hallo Barf-Experten,

seit einigen Wochen bekommt mein Hund Rohfutter. Aktuell bestelle ich einen Komplett-Napf in verschiedenen "Geschmackssorten".
Meine Idee war nun, das Ganze selber zuzubereiten.
Wenn ich mir jedoch viele Barf-Artikel anschaue, wird immer auf eine Woche gerechnet. Ist es demnach verkehrt beispielsweise 10kg vorzuproduzieren, einzufrieren und die tägliche Portion aufzutauen und zu verfüttern?

Dega
21.01.2012, 11:07
Nee - wieso?

Ich verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht wirklich.

Yankee
21.01.2012, 11:14
Die Frage ist, wieso man nicht 2-3 Fertiggerichte (1x Rind, 1x Huhn und 1x Pferd z.B.) produzieren kann und diese verfüttert. Wenn ich Barfpläne angucke, sieht das ganze immer so aus:
Montag: morgens: Gemüseportion mit Urmeersalz und Knoblauchzehe + Fleisch vom Pferd oder von der Pute.

.............abends: fleischige Knochen vom Galloway-Rind oder Putenhälse oder Putenstert oder Pferdeschlund.

Dienstag: morgens: Gemüseportion mit Urmeersalz und Eigelb mit
........................... Schale + Fleisch vom Pferd oder von der Pute

...............abends: fleischige Knochen vom Galloway-Rind oder Putenhälse oder Putenstert oder Pferdeschlund.

Mittwoch: morgens: Obstsalat mit Quark/Jogurt oder Hüttenkäse + Öl +
........................... Karottensaft + Honig. Im weiteren Tagesverlauf
............................ noch ne Portion Grünen Pansen.

etc ...

Yankee
21.01.2012, 11:14
aktuell verfüttere ich ja auch 2-3 verschiedene Komplettnäpfe in Rotation.

harlekin68
21.01.2012, 11:20
So ganz verstehe ich deine Frage auch nicht,aber ich kaufe um die 40kg Fleisch,von allem etwas,Muskelfleisch,Pansen(ungewaschen),Innereien ect.und packe 1,5kg in Tüten ab,dann geht es ab in den Gefrierschrank.Genauso mache ich es mit dem Gemüse,einen großen Topf mit allerlei Gemüsesorten Portionen abgepackt in den Gefrierschrank.

Obst fressen meine so zwischendurch ;)

harlekin68
21.01.2012, 11:21
Da warste schneller mit deiner Antwort..

Yankee
21.01.2012, 11:26
barf-fuer-hunde.de
Eine ausgewogene Ernährung mit allen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen benötigt Ihr Hund nicht täglich, sondern in einem Zeitraum mehrerer Wochen oder Monate. Niemals aber komplett und täglich in einer Mahlzeit!
Vielmehr sollte innerhalb eines Zeitraumes von mehreren Wochen dem Hund das Lebensnotwendige über frische, rohe und häufig wechselnde Nahrung zugeführt werden. Orientiert man sich an den Vorfahren unserer Hunde wird jedem klar sein, dass kein Wolf tagtäglich eine voll ausgewogene Mahlzeit zu sich nehmen wird, sondern seine Ernährung über längere Zeit dem für ihn erreichbaren Angebot unterwerfen muss.

Wenn ich jetzt also folgenden Komplettnapf täglich verfüttere (Menge abhängig von der Größe des Hundes), wäre dies im Gegenspruch zu dem oben angegebenen Zitat:

43% Rinderpansen
30% Hühnerhälse und Karkassen
10% Organe (Herz, Leber, Niere und Euter)
15% Gemüsemischung
1% Kräutermischung
1% kaltgepresstes Leinöl

Dega
21.01.2012, 11:38
Der Hund MUSS die ausgewogene Ernährung nicht täglich haben, aber er DARF es durchaus!
Ich verstehe das Problem immer noch nicht.
Wenn du die Möglichkeit hast, ihm Mahlzeiten in den prozentualen Verhältnissen zusammenzustellen, wie du es oben angibst, dann kannst du das machen.
Da es sich in der Praxis aber als recht kompliziert erweist, so zu portionieren, geben manche Leute dem Hund halt beispielsweise an drei Tagen/Woche die Karkassen (Menge entsprechend angepasst) oder 1-2x pro Woche eine Mahlzeit mit Innereien und nicht täglich.
Um halt den Barfern Rechnereien mit Kleinmengen zu ersparen, dient das Zitat in deinem Beitrag der Beruhigung der Barfer, und nicht als Vorschrift, es so und nicht anders zu machen.

Yankee
21.01.2012, 11:43
Danke Dega!

harlekin68
21.01.2012, 11:44
Ich mache darauß keine Wissenschaft muß ich zugeben ich rechne mir den Verbrauch im Mischungsverhältnis für den ganzen Monat aus,schneide alles klein und über vier Wochen bekommen sie dann alles was sie brauchen.Oel kommt immer vor dem Fressen in die Näpfe,Leinen,Diestel-Raps-Sonnenblumenoel immer im wechsel.

harlekin68
21.01.2012, 11:47
Schau mal hier,die Seite hat mir sehr geholfen....

http://mashanga-burhani.blogspot.com/2010/12/hilfe-wie-erstelle-ich-einen-barf-plan.html

Yankee
21.01.2012, 13:06
starker Link, danke!

Impressum - Datenschutzerklärung