PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrradhalter


mimitattos
20.01.2012, 14:25
Hy,
hat hier jemand Erfahrungen mit Fahrradhaltern gemacht? Und wenn ja welche?
Die Rezensionen sind ja ziemlich gemischt?!

Wie Waldi
20.01.2012, 15:23
Nein, ich kenne leider niemanden, der ein Fahrrad besitzt.
Ist das denn eine besondere Spezies Mensch? Riechen die, oder so?

*scnr*

Peppi
20.01.2012, 15:37
:kicher:

Was meinst Du denn damit? Gepäckträger? Oder diese Teile zum Hunde festmachen?

Dega
20.01.2012, 15:53
Wenn du die Springer der Fa. Kleinmetall meinst - so einen habe ich.
Ich fahre mit meiner Hündin, wenn das Wetter es erlaubt, ziemlich gern Fahrrad. Sie bekommt ein Norwegergeschirr angezogen und wird am Seitenring mit einer Koppelleine mit dem Springer verbunden. Das Geschirr verrutscht so auch nicht.
Das mitgelieferte Schnürchen wirkt auf mich ziemlich instabil, daher die Koppel.
Zusätzlich habe ich noch eine Leine am Halsband, die aber so gut wie immer durchhängt und nur eine zusätzliche Sicherung darstellt, sollte der Springer mal kaputt gehen.
Meine Hündin wiegt gute 50kg und wird durch den Springer gut in Position gehalten und läuft schön gerade neben dem Rad.
Alles andere wäre bei meinen Radfahrkünsten selbstmörderisch.

Sie hat sich übrigens ziemlich schnell an die Vorrichtung gewöhnt.

Sorella
20.01.2012, 16:42
Ich hab mir das auch schon überlegt aber ich habe irgendwie bammel...die Leine kann ich im Notfall loslassen, aber mit dem Halter reißt es mich um.

Meiner kleinen Hündin ist nähmlich während der Fahrt über einer Wiese mal eingefallen ,das sie jetzt mal "Groß" muss, die Leine war nach 2 Metern zu ende und ich viel fast vorm Rad, hatte natürklich vorher nichts mitbekommen ,da ich mich auf die Schlaglöcher konzentrierte..aber die ist klein und ich ließ die Leine fallen.Wenn mein Dicker sich dann plötzlich hinsetzt oder anhält, das gibt nen gewalten Sturz:schreck:

Dega
20.01.2012, 17:18
Das hat es hier auch schon gegeben - plötzlich stehenbleiben. Aber irgendwie ist das so wie früher, als man Radfahren gelernt hat und die Mutter das Rädchen am Gepäckträger festgehalten hat und hinterhergelaufen ist. So wie Abbremsen. Jedenfalls bin ich deshalb noch nie gestürzt, nur ging es halt mühsam bis gar nicht mehr vorwärts. Durch den Fahrradhalter wird der Lenker nicht verrissen, das ist ja der Vorteil daran. Da ist ja so eine Feder eingebaut, die auch ein plötzliches Abbremsen wegfedert, so dass es zu dem beschriebenen Effekt (Mutter, die am Kinderrad hängt) kommt.
Also, ich find's sicherer. Ist aber Geschmackssache, manche können vielleicht gar nicht mit den Dingern.
Ich fahre auch nicht so schnell, wie meine Madame könnte, sondern ich gucke, dass ich sie in einem kontinuierlichen Trab halte - so 10-12km/h maximum (sagt zumindest die Geschwindigkeitsanzeige an dem Rad).
Ich habe am Geschirr übrigens noch eine sogenannte Bärenglocke befestigt. Dann muss ich nicht ständig "AAAchtung, Vooorsicht" schreien, und die Leute, die langsamer vor uns laufen, hören uns von Weitem und können noch rechtzeitig in den Graben springen ;)
Und ich höre, wenn der Hund unrund läuft :)

mimitattos
20.01.2012, 17:27
JA Wenn ich zurückkomme rieche ich schon mal und das nicht nur nach Rosen
Ja die für Hunde meine ich:)
MIt dem Halter soll genau das ja nicht passieren, die haben doch so Notfallsicherungen wo sich was ablöst. Die meisten Rezensionen habe gemeint wenn der Hund stehen bleibt oder zur Seite ausbricht kommt es nicht zu einem Sturz (waren aber Hunde mit 25kg). Aber die Montage geht wohl nicht an jedem Fahrrad. Habe momentan ein 7 Gang mit Rücktritt da ich mit beiden an der Leine einhändig fahre. Das sind aber maximal 500 m dann leine ich sie ab. Brauche hier aber schon ein Mountainbike um die Steigungen hochzukommen und bei längeren Touren müsste ich sie dann doch mal anleinen.

Dega
20.01.2012, 17:41
Huh, zwei Hunde am Springer stelle ich mir aber *heiß* vor.
Aber man kann zwei Stück kaufen und an jeder Seite eine Feder anmontieren, dann läuft einer rechts und einer links.
Es hängt auch sicher vom Gewicht des Fahrers, vom Schwerpunkt des Rades und auch von dessen Eigengewicht ab, wie sicher man sich damit fühlt. Ich wiege nicht wenig, mein Rad hat einen sehr guten, tiefen Schwerpunkt und ist auch selbst sehr schwer - da kommt schon eine Menge an Gegengewicht zusammen.

Mit Notfallsicherung meinst du sicher das mitgelieferte Schnürchen ... ich hab's entsorgt, weil das in meinen Augen nichts taugt für einen schweren Hund. Wie gesagt, ich nutze statt dessen eine Koppel. Aber ob das im Sinne des Erfinders ist, bezweifle ich.

mimitattos
20.01.2012, 18:09
Bei einem anderen Modell war ein Notfallklett ob das allerdings am hund oder am Fahrrad ist kann ich nicht sagen, und es gibt ja auch Kupplungsstücke für 2 Hunde. Die laufen super am Rad ! Aber ich hätte halt auch gerne mal 2 Hände am Lenker.

kairos
23.01.2012, 07:39
Ich hab auch einen Springer mit der bereits beschriebenen Feder drin.. das war mir nicht genug und auch die Länge der Leine war mir zu wenig. Ich habe da noch eine ca. 1m lange Expander- Leine dazwischen gemacht, seit daher habe ich keinerlei Probleme! Selbst wenn er dann mal stehen bleibt, schmeisst es mich nicht vom Rad.
Weiterhin viel Erfolg beim Radfahren mit Hund....

Ich weiss nicht wie es bei euch in D ist, aber hier muss der Hund laut StVo auf der Verkehr abgewandten Seite am Fahrrad geführt werden, also ist wohl das mit rechts laufen nicht so doll?!

Sorella
23.01.2012, 08:12
Habe mich jetzt ein Bißchen schlauer gemacht, bezüglich des Fahrradhalters und bin gar nicht mehr so skeptisch.Im Gegenteil, da einige von euch ja auch so ein Teil haben werde ich jetzt auch einen bestellen.Ich habe mich für das Modell von Kleinmetall entschieden: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundespielzeug_hundesport/fahrradkorb_fahrradleine/fahrradleinen/5109

Ich hatte bisher für das kleine Stückchen welches ich an der Straße lang muss, Raiden ein Halti dran gemacht so als kleine Hilfe für alle Fälle, aber bin trotzdem immer noch mit Bammel gefahren.Man weiß ja nie, vielleicht erschrickt er wenn ein Lkw hupt oder was auch immer.

Mal schaun, ich werde nächsten Monat bestellen,denn wenn das Wetter so bleibt dann kann ich im Februar ja schon loslegen. (Raidens Athrose scheint soweit überstanden zu sein, seit ca.3Monaten beschwerdefrei,:))

Allerdings muss ich auch 2 Hunde führen, mal schau wie ich das mache...meine Maus muss dann vielleicht doch links laufen für das Stück ( natürlich auf dem Gehweg werde ich fahren, bin ja im Dorf also kaum Passanten)
Den Kurzführer werde ich wohl auch ersetzten, ich denke nicht das der das Gewicht des Hundes halten kann..mal schaun

Impressum - Datenschutzerklärung