PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Molosser und Treppen?


chrieso
07.01.2012, 05:13
hallo freunde..

wie ja schon aus der meckerecke ersichtlich ist suche ich derzeit ein neues domizil...
ich habe eine hochinteressante anzeige mit einem kleinen efh in der nähe gefunden an dem ich interesse habe.
allerdings ist der wohnbereich auf 2 etagen verteilt...

bisher war es immer so das meine beiden schlabberfressen mit im schlafzimmer genächtigt haben was ich eigentlich auch beibehalten möchte...

aber man hört ja oft das treppensteigen nicht gut für hunde ist.
hat da jemand erfahrungen oder tipps?

das haus ist sehr interessant aber ich fürchte ohne nächtliches geschmatze und hardcore schnarchen finde ich keine ruhe ...

bx-junkie
07.01.2012, 06:23
Treppen steigen ist nicht so schlimm, das runter gehen ist haariger. Solange die Treppe nicht offen ist, rutschsicher und du den Hund beim runtergehen etwas bremst, ist das nicht sooo tragisch, er ist ja nicht mehr im Wachstum und einmal am Tag wird er es überleben ;)

Also ran an die Buletten und sichere dir das Häuschen :)

Guayota
07.01.2012, 10:12
Warum hast du Bedenken - zeigen sie irgendwelche Auffälligkeiten in der Bewegung? Ab und an Humpeln/Schonen oder so? Sind sie durchgeröngt?

Einem Hund mit z.B. schwerer Ellenbogendysplasie oder OCD Verdacht würde ich das nicht antun.
Aber ansonsten ist das doch garkein Thema bei einem erwachsenen, gesunden Hund...der keine 150kg wiegt...;)

chrieso
07.01.2012, 12:00
hy leute...
vorläufige entwarnung... die treppe war zwar relativ hundetauglich aber das ganze haus in einem äusserst schlechten zustand.
der aktuelle mieter hat mir mitgeteilt das er dort 8 jahre wohnt und den vermieter nicht einmal gesehen hat und genau so sah es auch aus...

also mal wieder ne pleite :-(

Peppi
07.01.2012, 12:44
Das kann doch auch schön sein, wenn man den Vermieter nicht sieht! ;)

Diggimon
08.01.2012, 17:23
hy leute...
vorläufige entwarnung... die treppe war zwar relativ hundetauglich aber das ganze haus in einem äusserst schlechten zustand.
der aktuelle mieter hat mir mitgeteilt das er dort 8 jahre wohnt und den vermieter nicht einmal gesehen hat und genau so sah es auch aus...

also mal wieder ne pleite :-(

Daran ist aber nicht der Vermieter schuld sondern der Mieter ;)
Er ist nämlich für sog.Schönheitsreperaturen zuständing . Denk mal der hat 8 Jahr nichts gemacht ,nur gewohnt :hmm:

chrieso
09.01.2012, 02:46
Daran ist aber nicht der Vermieter schuld sondern der Mieter ;)
Er ist nämlich für sog.Schönheitsreperaturen zuständing . Denk mal der hat 8 Jahr nichts gemacht ,nur gewohnt :hmm:


mag sein... trotzdem ist jetzt der zustand schlecht und der vermieter will es so übergeben an den nächsten mieter...

ist ja nicht aller tage abend.. ich suche in ruhe bis was perfektes dabei ist

ostseesternchen
11.01.2012, 17:31
Unsere Beagle sind immer Treppen gelaufen, weil sie aus der Wohnung nur so kannten. Dann sind wir ja vor 2 Jahren ns Haus gezogen mit einer offenen Treppe ohne Stufenmatten. Da wollten die Mädels so gar nicht hoch. Naja wir haben dann Matten gekauft und plötzlich hopsten sie ohne Probleme wieder hoch und runter. Unser Mastinokind mag die Treppe aber so überhaupt nicht und denn bleibt er halt unten. Einen Abend stand er aber plötzlich auf halber Treppe und kam weder vor noch zurück. Ich hab ihn denn ganz langsam gelockt mit Pansen und dann kam er auch den Rest hoch. Runter war nix für ihn. So durfte er dann mit seinen 46 Kilo von meinem Mann getragen werden;):D:king:

Seitdem geht er aber auch nicht mehr hoch, egal wir wohnen ja eh hauptsächlich unten und nachts ist ja auch unten jemand.

Impressum - Datenschutzerklärung