PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mischling Hektor (Rüde, 3 Jahre) in Lübeck


Grazi
22.12.2011, 11:31
Hektor

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/hektor-3.jpg

Mischling, Rüde, ca. 50 cm groß, 3 Jahre alt.
Standort: PS in Lübeck

Hektor ist zwar nur einer von vielen Hunden, die in Kroatien im Asyl Spas leben, doch Hektor ist auch etwas Besonderes: er ist eine Seele von Hund und er hat ein riesengroßes Herz!

Er ist auf der Suche nach einem Menschen, dem er täglich seine uneingeschränkte Liebe und Loyalität beweisen kann.

“Ich sehe in den Mond und sehe dich. Ich sehe in die Sonne und spüre dich. Ich sehe in die Sterne und denk’ an dich. Ich sehe in mein Herz und vermisse dich! ”

Hektor ist ein Partner auf Lebenszeit, einer der seinem Menschen uneingeschränkt sein Herz zu Füßen legt. Steht ein Mensch vor Hektor, wird der Mensch angehimmelt. Seine Augen werden immer größer und strahlender und sagen nur eins – “Bitte berühre mich! Was soll ich tun?” Seiner Liebe kann man wirklich nicht widerstehen, man muss Hektor lieb haben, es geht gar nicht anders!

Hektor wird immer trauriger und hat sich aus diesem Grund schon eine kleinen Kummerspeck angefuttert. Fressen ist der einzige Trost in seiner für ihn ausweglos erscheinenden Situation.

Es ist bald Weihnachten und vielleicht gibt es ja irgendwo jemanden, der dem 3 – jährigen und ca. 50 cm großen, mit Artgenossen verträglichen Hektor, ein Geschenk machen möchte: Ein Zuhause für immer!!

Hektor hätte in Windeseile sein Köfferchen gepackt…

Die Kontaktdaten findet ihr hier: Hektor bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/andere-rassen-und-mischlingshunde/mischling-ruede-2008/)

Grazi
06.01.2012, 06:27
Der liebe Hektor macht sich morgen auf die Fahrt nach Deutschland (in eine PS)! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
13.01.2012, 15:35
Hektor ist gut in seiner Pflegestelle angekommen.

Heute wurden schon die ersten Bilder geknipst, was sich jedoch als recht schwierig herausgestellt hat, da er sofort flott ankommt, sobald man ihn von vorne fotografieren möchte und sich dafür in die Hocke begibt. ;)

Hektor hat sich seinen Platz im Bad gesucht und schläft dort. Mit den anderen Hunden der Pflegestelle gibt es keine Probleme, wobei die Damenwelt ihm viel lieber ist. Er möchte so gerne Kontakt aufnehmen, aber er ist ihnen zu wuchtig und dann gehen die Damen einfach weg… Das kommt aber alles noch, lieber Hektor!

Seine Diät hat sofort angefangen. Er bekam heute und soll auch weiterhin seine Mahlzeit auf 3 kleinere Portionen verteilt erhalten. Es gab Kartoffeln mit Hühnchen. Hektor fand das lecker und putzte alles weg… Unterstützend erhält Hektor zu seiner Diät Globuli…

Heute war alles, was an Tieren lief (Katzen und so) oder rollte (Fahrradfahrer) sehr interessant…Wir werden sehen, wie es sich entwickelt!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Hektor_PS_080120121.jpg

Grazi
24.01.2012, 06:27
Mit den anderen Hunden der PS läuft es echt gut. Hektor hat zwar versucht, sich gleich einen höherrangigen Platz zu erschleichen, dies hat aber nicht funktioniert und seitdem gibt er sich mit seiner Rolle zufrieden.

Auf dem Hundeplatz liebt er es, die anderen Hunde zum Spielen aufzufordern und tappelt dann glücklich hinter her, wenn sie vor ihm weg rennen. In ein paar Monaten wird er bestimmt viel flotter sein und kann seine Kumpels dann auch richtig verfolgen! :D

Im Garten macht sein Pflegefrauchen Koordinationsübungen mit ihm, da er ständig über seine eigenen Füße fällt. Diese Übungen macht Hektor sehr gerne. – und streicheln als Lob findet er klasse.

Spaziergänge werden z.Z. ausschließlich auf weichem Waldboden und auf Feldwegen gemacht, damit seine Gelenke nicht so belastet werden. Hektor ist echt ein agiles Kerlchen und es wäre schade, wenn er sich mit seinem Gewicht jetzt die Knochen kaputt macht.

Ansonsten hat er in den wenigen Tagen schon gelernt, Treppen langsam und ohne Angst zu nehmen und ins Auto einzusteigen.

Das Alleinebleiben muss man allerdings noch sehr üben, da er immer die erste halbe Stunde kläfft und jault… da helfen auch die anderen Hunde nichts!

Hektor erlernt nun auch das Hunde 1×1, so ist sein kluger kopf beschäftigt! ”Sitz” klappt schon ganz toll und auf ein “hecki-hecki-hecki” kommt er schnell angekugelt. Auch “auf deinen Platz” klappt hervorragend. Das hat er ganz schnell begriffen.

Inzwischen versteht Hektor sich auch sehr gut mit den Katzen.

„Hecki“, wie seine Pflegemama ihn liebevoll nennt, braucht klare Anweisungen und man muss sich bei ihm einmal richtig durchsetzen, dann hinterfragt er das nicht mehr, es ist dann ok und er akzeptiert, dass das so ist.

***********

Hektor ist übrigens kastriert, gechipft, geimpft und entwurmt.

Grazi
13.02.2012, 13:46
Die PS schreibt:
Mit Hecki ist alles super, er nimmt weiter gut ab und ist ein fröhlicher Kerl.

Er hat übrigens seidenweiches Fell bekommen und hört schon recht gut. Mit meinen Mädels kommt er mittlerweile super klar und spielt und knutschert gerne mit meiner Rotti-Dame. Die andern haben zum Glück auch keine Angst mehr vor ihm. :D

Grazi
15.02.2012, 16:16
Es gibt neue Bilder von “Hecki-Specki”!

Das Schönste ist sicher das Fast-Kuschel-Bild mit dem Kater Elias...
die Vergesellschaftung mit dem Samtpfoten hat wirklich super geklappt!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/hecki_katze.jpg

Der kleine Mann genießt seinen täglichen Freilauf in den eingezäunten Auslaufflächen und versteht sich einfach mit jedem anderen Hund. Besonders Welpen mag er sehr… und der Rottweiler-Welpe Sirius ist mittlerweile sein Fan, darf alles mit ihm machen und knabbert liebend gerne an Hektors Rute.

Hektor wäre als Zweit- oder Dritthund einfach perfekt. Und ihn würden Hundekumpel sooooo glücklich machen!

Grazi
30.04.2012, 09:13
Aufgrund von Heckis “Knicköhrchen” kommt nicht genügend Luft an bzw. in die Ohren, somit sollte alle 3 Tage Ohrentropfen in jedes Ohr verabreicht werden, damit der Ohrenschmalz durch Massieren, Lösen und Schütteln herauskommen und sich nichts sammeln und entzünden kann… Doch keine Angst: das bedeutet keine hohen Extrakosten! Eine Flasche Ohrenreiniger kostet 13,-€ und hält ca. 3 Monate !

Zudem sorgt die Pflegemama für genügend Lüftung… Beim fast jedem Gassi-Gang klappt sie Heckis*Ohren einfach um…* :D

Hecki kommt mittlerweile super mit Katzen klar und auch diese werden liebevoll von ihm abgeschleckt und beknuddelt. Die anfänglichen Schwierigkeiten gehören der Vergangenheit an und somit können in seinem neuen Zuhause gerne Katzen leben.

Wasser liebt Hecki total. Er *ist eine richtige kleine “Wasserratte”. *Wenn’s um’s Schwimmen geht, sagt er alleerdings: “NEEEEEEEIIINNN!” Ein sanfter Einstieg ins Wasser, dann bis zum Bauch rein und dann rumtollen und toben, dass das Wasser nur so an und um ihn herumspritzt… das lässt Heckis Herz höher schlagen!*

Grazi
15.05.2012, 07:14
Vergangenes WE wurde der geliebte Kater der ehemaligen Pflegemama überfahren. :(
Hecki und dieser Kater waren ein Herz und eine Seele geworden. Hecki ist nun in tiefer Trauer, liegt ständig auf dem Grab des Katers und weint. Er lässt keinen der anderen Hunde ran…

Nun soll und kann Hecki nicht mehr gehen, denn er hat so eine innige Verbundenheit und Dazugehörigkeit zu seiner Pflegefamilie aufgebaut…

Seufzend, Grazi

Das Maychen
15.05.2012, 07:39
Trotz des schlimmen Ereignisses mit dem Kater, freue ich mich das Hecki bleiben darf. Er war die ganzen Wochen mein Augenstern. Wünsche ihm alles alles Gute !

Grazi
28.05.2012, 12:51
Hecki am Grab seines Katzen-Kumpels (kurz nach der Beerdigung):

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/2012-05-14133019.jpg

Der Süße besucht das Grab jeden Morgen, weint aber glücklicherweise nicht mehr.

Seit letzter Woche hat er außerdem eine gute Ablenkung: ein 8 Wochen junges Katerchen ist eingezogen, dessen Mama hochträchtig ausgesetzt worden war. Nette Menschen hatten sie aufgenommen und haben die Kätzchen nun vermittelt.

Noch liegt der kleine Marvel unter Heckis Sofa und faucht, aber das lässt den Dicken kalt. Der sitzt das aus. :D

Grüßlies, Grazi

corso
28.05.2012, 15:04
Was für eine rührende Geschichte , da kommen einem gleich die Traenen:traurig:

jawoll
28.05.2012, 19:44
:16:
So ein feiner Kerl!

emmilie
28.05.2012, 20:01
Was für eine rührende Geschichte , da kommen einem gleich die Traenen:traurig:

oh ja,da schliesse ich mich echt an...alles Gute für den Süssen mit seiner neuen Mietzi...

Grazi
30.05.2012, 09:24
Danke... das Katerchen hat sich relativ schnell "überzeugen" lassen:

Marvel, das Monster, macht sich super. Er reitet auf Heckis Rücken, spielt mit meinem Rottweiler -Welpen Sirus und bringt ordentlich Chaos in die Bude :D

Sich freuend, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung