PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elli's Krebstagebuch


Gonzalez
15.12.2011, 13:20
Hallo in die Runde.

Gestern haben wir erfahren das Elli auf beiden Seiten am Hals Lymphome hat.
Seit 2 Wochen waren die Lymphknoten am Hals stark geschwollen, erste Behandlung mit Antibiotika da der Hals auch sehr entzündet war, als es nicht besser wurde sind Gewebeproben entnommen worden.

Gestern dann die Nachricht, positiv auf Krebszellen bzw. Tumorform vorhanden.

Wie auch immer, die Lymphknoten müssen raus, danach wird noch mal 100% getestet auf die Krebsart, selbst wenn es gut läuft und sich die Diagnose abschwächt müssten die Lymphknoten raus.

OP wird schnellstmöglich umgesetzt, hoffentlich schon morgen.

Da kommt die Schlumpel nicht drum rum.

Danach gibts ne Chemo, 18 Wochen eine Kur in der Woche, Intravenös. Die Chemo nimmt einen H allerdings nicht so mit wie einen Menschen ( sag zumindest der TA in der Klinik ), deshalb ist es f. mich aktuell noch ok ihr das Aufzubürden.

Wenn der schlimmste Fall eintritt ist der Krebs nicht zu besiegen, nur zu beherrschen, d.h. im opt. Fall noch 2 - 3 Jahre Lebenserwartung.

Ich schreib hier "Elli's" Tagebuch um andere zu informieren wie so was abläuft, vielleicht hilfts mir auch ein wenig damit klar zu kommen, im Moment lauf ich wie im Nebel.

Elli hat aktuell noch keine Schmerzen, bettelt um Leckerlies und frißt wie ein gesunder Cane, vordert mich zum Spielen auf und verhält sich normal, ich schau Sie an und muß mich zusammenreißen nicht schlechte Laune zu verbreiten. Das hilft ihr auch nix und verstehen kann sie's auch nicht.

Wir haben gestern einen Deal geschlossen.

Solange Sie mir zeigt das sie leben / kämpfen will werde ich alles tun um sie darin zu unterstützen. Wenn sie gehen will soll sie es mir zeigen und ich werde keine Sekunde zögern und sie begleiten auf dem letzten Weg.

Das war's fürs erste.

AlHambra
15.12.2011, 13:24
Mannometer, das ist ja mal harter Toback !

Tut mir sehr Leid, das zu lesen, wobei ich es toll finde, dass Du Dich entschlossen hast, dieses Tagebuch hier zu führen.
Mein Respekt auch für den "Deal", den Du geschlossen hast.

Ich wünsch Deiner Maus alles alles Gute und Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit.


PS: Krebs ist ein Ar***loch !

Peppi
15.12.2011, 13:31
Ach Du ********! :traurig:

Mir fehlen die Worte, aber ich wünsch Euch nur das Beste. :(


Und ja, fairer Deal!

thygugri
15.12.2011, 13:35
och mensch...ich drück euch ganz fest die daumen dass alles gut wird!!!:(

bx-junkie
15.12.2011, 13:38
:( Sch** Diagnose..es tut mir sehr leid und ich wünsche dir viel Kraft...

Ute
15.12.2011, 14:02
Das hört sich alles recht bescheiden an :traurig:. Auch ich drücke feste die Daumen und wünsche Dir viel Kraft.
Und Deinen Deal mit Elli finde ich sehr gut :ok:

zantoboy
15.12.2011, 14:18
Ach du Sch.... Ich drück euch beiden ganz doll die Daumen und schick euch eine Horde Schutzengel rüber

Sanny
15.12.2011, 14:22
Wir haben gestern einen Deal geschlossen.

Solange Sie mir zeigt das sie leben / kämpfen will werde ich alles tun um sie darin zu unterstützen. Wenn sie gehen will soll sie es mir zeigen und ich werde keine Sekunde zögern und sie begleiten auf dem letzten Weg.

Das finde ich ganz toll und wünsche dir bis dahin ganz viel Kraft das zu meistern!

Sari
15.12.2011, 14:36
Schei.... Diagnose :traurig:
Für die kommende Behandlungszeit alles Gute.

Sorella
15.12.2011, 14:53
Ich halte beide Daumen gedrückt für euch und hoffe nur das Beste für eure Maus

Isis78
15.12.2011, 14:53
Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich bin echt geschockt:(
Das Mädel ist doch noch gar nicht so alt, oder irre ich mich da??

Ich gehe davon aus, dass Du sie in Hofheim behandeln lässt?? Dort habt ihr beiden die besten Chancen, dem sch... Krebs den Kampf anzusagen und auch zu gewinnen. Ich wünsche es Euch wirklich von Herzen.

Fühlt Euch mal gedrückt:knuddel:

artreju
15.12.2011, 14:58
ich wünsch Euch alle Kraft für die kommende Zeit :(

Louis&Coco
15.12.2011, 15:24
Oje, tut mir leid für euch...auf jedenfall wünsche ich euch alles Gute und viel Kraft das durchzustehen! :(

Cira
15.12.2011, 15:31
Verdammt...
Das tut mir leid, Gonzales. :(

Alles Gute für Elli und viel Kraft für Euch alle.

...

BÖR
15.12.2011, 15:52
ich wünsche Euch viel Erfolg für die Therapie und finde es toll, daß Du uns daran teilhaben lassen willst. Danke!

Natürlich drücken wir auch die Daumen, daß alles gut verläuft.

Lee-Anne
15.12.2011, 17:05
Wir drücken euch auch mal ganz doll die Daumen, hatten ja im August eine ähnlich bescheidene Diagnose, aber bis jetzt ist zum Glück alles gut.

Was mich allerdings wundert ist, dass eine Chemo gemacht werden soll, obwohl die Tumorart noch nicht mal bestimmt ist, oder verstehe ich da was falsch?

Ich würde auf jeden Fall auf das histologische Ergebnis warten, denn es gibt ja auch Tumorarten die auf Chemo gar nicht ansprechen.

Alles Gute für euch.

Guayota
15.12.2011, 17:09
Oh Mann...tut mir leid. :(

Ich persönlich würde ja, in enger Absprache mit dem Arzt natürlich, beim geringsten Verdacht auf einen Tumor sofort die "Zuckergabe" auf Null bzw. möglichst weit runterfahren. Also beim Barfen kein Obst mehr, keine Nudeln, Reis, Brot usw. - dafür ausgewähltes Gemüse, Fleisch, Pflanzenöle, Jogurt, Käse usw. Auch wenn das nur ein Strohhalm ist...
Kannst dich ja mal über den Zuckerstoffwechsel von manchen Tumoren erkundigen, evt. finde ich da auch noch ein paar Links.
Fisch stärkt wohl das Immunsystem - oder halt Fischöl.
Alles Gute jedenfalls.

Roxy
15.12.2011, 17:09
Oh man :(

Das tut mir schrecklich leid. Ich wünsche euch ganz viel Kraft und drücke alle Daumen und Pfoten die ich finn kann

Hola
15.12.2011, 18:55
Es tut mir sehr leid das zu lesen!
Ich wünsch euch alles liebe und gute für die schwere Zeit und das sich alles zum guten wendet!

Buffy
15.12.2011, 18:59
ach mein Gott, wie schlimm.
Drücke euch ganz doll die Daumen, dass es Elli schafft!!!

sina
15.12.2011, 21:02
Auch bei uns sind die Daumen gedrückt das Elli alles gut übersteht!

kairos
16.12.2011, 06:48
Auch von meiner Seite nur das Beste nach dieser Sch****- Diagnose!
Super Sache mit dem Deal, den du da geschlossen hast!:lach2:
Viele liebe daumendrückende Grüsse...:lach4:

Lucy
16.12.2011, 07:42
oh man das ist ja eine schreckens Nachricht!

Ich hoffe es wird doch noch alles gut und du hast noch viel Zeit mit deiner süssen!

Pöllchen
16.12.2011, 10:35
Was für eine furchtbare Diagnose :(
Auch hier werden die Daumen gedrückt, dass Elli alles gut übersteht.

Und deinen Deal finde ich sehr fair deiner Maus gegenüber!

Wie Waldi
16.12.2011, 14:01
Ich lese das erst jetzt und bin geschockt und entsetzt. Da kommt eine harte Zeit auf Euch zu. Nur glaube ich irgendwie fest daran, dass Ihr das überwinden werdet. Meistens lieg ich mit meinem Bauchgefühl bei sowas richtig.

Tschakkaaaaa!

Djego
16.12.2011, 17:49
Wir drücken Daumen und Pfoten und wenn ihr kämpfen wollt, dann tut dies auch! Wir denken an euch!

Grazi
18.12.2011, 06:07
Uff... da kommen böse Erinnerungen hoch. *seufz*

Auch wenn wir bei Demona damals keine Chemo gemacht haben, drücke ich euch die Daumen und hoffe, dass ihr tatsächlich noch eine gute Zeit voller Lebensqualität rausholen könnt.

Wünsche euch viel Kraft,
Grazi

Conner
18.12.2011, 07:53
Hochachtung! Und wir drücken alle Daumen und Pfoten!

christlgo
20.12.2011, 18:43
Auch wir drücken euch die Daumen! Ich find den deal stark von dir!
Alles Gute und viel Kraft!

Ronja
22.12.2011, 12:40
Es tut mir ebenfalls sehr leid Gonzalez.
Ich wünsche für Deine Elli alles erdenklich Gute und Euch beiden viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Drücke ganz fest die Daumen!

stellabella
22.12.2011, 13:01
Oh..es ist eine sehr harte Diagnose...Es tut mir leid, und ich hoffe Elli wird das schaffen!!!!

MFG Kristina

Paulchen
24.12.2011, 11:01
Oh, man..... das ist eine schitt Diagnose.

Ich wünsche euch für die kommende Zeit viel Kraft!!

Ronja
12.01.2012, 07:22
Hallo Gonzalez,

wie geht es Deiner Elli? und Dir?

AlHambra
18.01.2012, 16:54
*Mal eben ein bisschen Kraft und Gute-Wünsche rüberschieb*

Conner
19.01.2012, 07:44
Schließe mich an !

Peppi
19.01.2012, 09:05
Ja - und meld Dich mal! :(

Ronja
15.02.2012, 07:40
hochschieb...wieder fast ein Monat vergangen ohne Antwort von Dir :(

bx-junkie
15.02.2012, 08:03
hochschieb...wieder fast ein Monat vergangen ohne Antwort von Dir :(

und dabei war er gestern noch online :( Hoffentlich ist alles soweit ok...*mal etwas Kraft rüberschieb*

Gonzalez
23.02.2012, 12:57
Also als erstes vielen Dank f. die netten Worte von euch.

Dann sorry das ich den Strang nicht weiter mit Leben gefüllt habe aber das ganze ist nicht so einfach und ich hatte einfach keinen richtigen Antrieb.

Kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse:

- Es wurden Gewebeprobem entnommen welche zur Diagnose Lymphom geführt haben, auf Bais derer wurde eine kompl. Entnahme eines Lymphknoten durchgeführt ( zur Diagnostik ).

- Im Zuge der Lymphknoten OP wurde bereits die erste Chemo per Spritze verabreicht.

- Zur ersten intravenösen Chemo sollten eigentlich die Befunde des Lymphknotens vorliegen, haben sie aber nicht. Wir haben uns trotzdem f. die Chemo entschieden, da wir bei positiven Befund keine Zeit verloren hätten und bei negativen Befund keine Folgeschäden zu erwarten waren.

- Elli hat sich 1 Stunde lang die Chemo im Sitz verabreichen lassen und war einfach klasse.

- nach ca. 6 Stunden hat man ihr angemerkt das sie "zu arbeiten" hat, sie hat sich zwar nicht Übergeben oder Durchfall bekommen, aber wer schon mal in die Hilfesuchenden Augen eines Hundes geblickt hat der nicht einschätzen kann was gerade mit ihm passiert, kann nachvollziehen wie man sich fühlt wenn man den Sinn darin suchen muß, um für sich zu rechtfertigen was man seinem H gerade antut.

- kurz vor Weihnachten dann ein Anruf vom TA, Befunde liegen vor und alles war negativ, kein Krebs, nix, Behandlung ( also Chemo ) mit Cortison ausklingen lassen und noch einmal vorstellig werden.

- Beim letzten TA Besuch haben wir noch mal Antibiotika erhalten weil die LK ( Lymphknoten ) immer noch dick waren bzw. wieder dick wurden. Die Aussage war - danach muß alles ok sein, sonst weiß ich auch nicht weiter.

- Nix wurde ok, die Schwellungen wurden schlimmer.

- Wieder zum TA, wieder Gewebeproben entnommen. Ergebnis der 4 Proben, 3x ohne Befund, 1 x gleiche Diagnose wie ganz am Anfang, Lymphom.

- Vorschlag des TA bez. Behandlung

Wieder LK entnehmen um sicher zu sein oder direkt mit Chemo beginnen oder als letzte Möglichkeit die Sympthome mit Cortison behandeln.

Das war vor ca. 1 Woche.

Dieses Raten in's blaue hat mich ziemlich "emotionalisiert" und ich habe dem TA gesagt das wir uns Zeit nehmen darüber nachzudenken.

Später mehr zu was wir uns entschieden haben.

Gruß

Gonzalez

Roxy
23.02.2012, 13:13
Mir fehlen die Worte...
Ich wünsche euch weiter viel Kraft!

Sanny
23.02.2012, 14:04
Das ist wirklich gruselig und mir tut es unendlich Leid, was ihr im Moment durch machen müsst.
Viel Kraft in nächster Zeit!

bx-junkie
23.02.2012, 14:14
Oh Mann...das ist Hammerhart, für euch und dem Hund...trösten oder Mut zusprechen fällt einem da sehr schwer und ich kann euch nur weiterhin viel Kraft wünschen und sagen das es mir schrecklich leid tut was ihr und Elli mitmachen müßt...
Alles alles Gute und hoffentlich ein klein wenig positives wünsche ich euch..

Claudia

Isis78
23.02.2012, 15:28
Tut mir wirklich leid, dass Ihr diese Zitterpartie durchmachen müsst:(
Nicht zu wissen wo man dran ist, ist denke ich oft schwieriger, als zu wissen, welchen Feind man zu bekämpfen hat.

Wir drücken Euch alle verfügbaren Daumen und Pfoten. Alles Gute für Euch und vor allem Elli!!!

Gonzalez
23.02.2012, 15:57
Nachtrag zu meinem heutigen Beitrag was wir aktuell tun:

Folgende Fakten habe ich für eine Entscheidung zur Verfügung

- Wir wissen das Elli bereits einmal auf Basis einer Gewebeprobe die Diagnose Lymphom hatte
- Wir wissen das der entnommene Lymphknoten negativ war
- Wir wissen das die Lymphknoten anschwellen, dann wieder abschwellen um dann wieder anzuschwellen. Dieses ist absolut untypisch für ein Lymphom
- Wir wissen das Elli eigentlich fit ist, klar war sie mitgenommen von den ganzen Medis die sie bekommen hat, trotzdem frisst sie normal, will spielen, etc.

Entschluß:

Wir sind nicht bereits Elli noch mal dieses ganze Prozedere anzutun nur aufgrund eines Verdachts der sich bereits einmal als falsch herausgestellt hat.

Weitere Schritte:

Unsere Haus TÄ die wir auch privat kennen hat uns einen Termin bei einer TÄ verschafft die sowohl eine Veterinärausbildung besitzt als auch im Bereich Homöophatie.

Dort waren wir letzte Woche und wir haben jetzt angefangen Elli bestimmte Kuren zu geben, dass ganze geht jetzt ein paar Wochen und dann sehen wir ob sich der Punkt an/abschwellen der Lymphknoten verbessert hat.

Inschallah

Gruß

Gonzalez

Peppi
23.02.2012, 16:00
Hier sind alle Daumen gedrückt! :(

Ute
23.02.2012, 17:14
Auch hier sind alle Daumen gedrückt.

bx-junkie
23.02.2012, 17:16
Ich drücke ganz feste die Daumen und ich finde eure Entscheidung gut, auch wenn es egal ist was ich oder andere darüber denken...

Toi Toi Toi!

Grazi
24.02.2012, 04:39
Uff... diese Zitterpartei muss schrecklich gewesen sein...und ich kann verstehen, dass ihr nun nicht mehr bereit seid, der Kleinen evtl. für nichts und wieder nichts eine Chemo "anzutun".

Falls ihr mit der nun folgenden Behandlung bzw. mit deren Erfolg ebenfalls nicht glücklich/zufrieden sein solltet (was ich nicht hoffe!!!), möchte ich noch mal auf die "konservative" bzw. symptomatische Lymphom-Behandlung nur mit Kortison hinweisen: wir haben damit für Demona damals noch eine gute und vergleichsweise lange Zeit rausschlagen können.

Grüßlies, Grazi

Ronja
24.02.2012, 13:04
Ich drücke Euch auch ganz feste die Daumen!!!
Eine Entscheidung zu treffen ist nie leicht, nach Deinem letzten Post würde ich es aber auch erstmal so machen.
Man tut immer was man kann und hofft das es das richtige ist, mehr kann man nicht tun.
Es sollte aber auch immer mit Verstand an die Sache ran gegangen werden, dies tut ihr und ich finde Euren Entschluß, auch zum Wohle von Elli, sehr vernünftig.
Alles Gute für Euch!!!

Sorry noch was, da Ihr in die Richtung Homöophatie geht und dafür offen seit, vielleicht wäre auch die Bioresonanz etwas für Euch, auch zur Stärkung des Immunsystems von Elli sehr gut.
Ich weiß jeder hat seine eigene Meinung dazu, vielleicht aber seit Ihr ja daran interessiert.
Hier ein Link Info Bioresonanz von unserer TA:
http://www.tierarztpraxis-roehl.de/ErsteSeite/Vorlage_3_Komplement%E4rmedizin_Bioresonanz.htm

Cira
26.02.2012, 13:21
Alles Gute für Elli und Euch.
Auch hier sind alle verfügbaren Daumen gedrückt, dass sie wieder gesund wird.

...

Ronja
31.05.2012, 10:51
@Gonzalez

Wie geht es Euch???

Impressum - Datenschutzerklärung