"Hallo" und "Rassenfindungsphase" ...

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Hallo" und "Rassenfindungsphase" ...


Seiten : 1 [2]

Markus
25.11.2012, 02:13
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „"Hallo" und "Rassenfindungsphase" ...” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Jule69
25.11.2012, 02:13
Nee die Welt nicht, aber minimum 190Flocken plus Märchensteuer...da ist so ein selbstverfasster Brief erheblich günstiger ;)

Wie kommst du denn darauf :confused:. Die Kappungsgrenze liegt bei 190,-€ für eine Erstberatung (außer es wird etwas anderes vereinbart).
I.d.R ist es eine Vereinbarungssache bzw richtet sich nach dem Gebührensatz aus dem Wert, der weiterverfolgt wird (Streitwert).

Für den Fall das er es nicht selber zahlen kann, hatte ich ja noch einen Link drüber gesetzt ;). Da würde ich mich dann einfach mal beim Amtsgericht erkundigen.

Ein selbstverfasster Brief ist mMn in den meisten Fällen einfach weniger effektiv, die Sache landet dann doch meist beim RA und uU schießt man sich auch noch selber ins Knie.
Da würde ich mich nicht auf den Rat von Laien verlassen.

Mir wäre es die Sache wert, vorausgesetzt das auch die Nerven dazu vorhanden sind.
Das ist aber lediglich meine Meinung.

Nadine
25.11.2012, 06:50
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
bx-junkie
25.11.2012, 06:50
Wie kommst du denn darauf :confused:. Die Kappungsgrenze liegt bei 190,-€ für eine Erstberatung (außer es wird etwas anderes vereinbart).

Entschuldige das ich "minimum" geschrieben habe, natürlich kostet es nicht mehr als 190Euro plus Mehrwertsteuer. :hmm:



Da würde ich mich nicht auf den Rat von Laien verlassen.

Bist du nicht selber auch Laie? Oder hast du Jura studiert?

Dega
25.11.2012, 09:30
Ich würde, müsste ich sowas ins Auge fassen, auch zum Anwalt gehen ... Eben gerade, weil ich kein Jura studiert habe. Ich war aber längere Zeit mit einem Juristen verheiratet und hab dies und das mitgekriegt, vor allem im Referendariat, und da war einiges auch nicht so, wie man das mit dem "gesunden Menschenverstand" beurteilt hätte.
Vor ein paar Jahren hatte ich nen Autounfall, der auch verhandelt wurde vor Gericht. Meine Argumentation war schlüssig, aber letzten Endes hat der Anwalt sein Mandat auf gänzlich anderen Punkten aufgebaut, auf reinen Formfehlern, auf die ich nie im Leben gekommen wäre.
Eine Beratung würde ich also auf jeden Fall in Anspruch nehmen. Den Brief, der sich daraus ergibt, kann man ja immer noch selber schreiben. Das hängt so sehr vom Einzelfall, dem Kaufvertrag und allem ab, dass man wirklich aufpassen muss, sich nicht selbst ins Knie zu schießen.

Jule69
25.11.2012, 11:55
Nee die Welt nicht, aber minimum 190Flocken plus Märchensteuer...da ist so ein selbstverfasster Brief erheblich günstiger ;)

Entschuldige das ich "minimum" geschrieben habe, natürlich kostet es nicht mehr als 190Euro plus Mehrwertsteuer. :hmm:

Du nimmst es doch bei anderen/mir auch sehr genau und legst die Worte auf die Goldwaage, dann solltest du das bei dir auch tun ;).
Denn damit bekommt deine oben noch mal eingefügte Aussage wohl einen entscheidend anderen Sinn. Denn eine Erstberatung kann zwischen 10-190€ kosten und ein selbstverfasster Brief könnte einen um einiges teurer zu stehen kommen, weil das Ergebnis selten das Gleiche sein wird.

Bist du nicht selber auch Laie? Oder hast du Jura studiert?

Wieder mal ein wenig verwirrt :crazy:?
Deshalb rate ich als Laie ja dazu professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und sich nicht auf irgendwelche selbstverfasste Briefchen zu verlassen.

Aber das war lediglich ein Rat (bzw. meine Meinung) und an Coffee gerichtet :lach4:.

bx-junkie
25.11.2012, 11:59
Vor ein paar Jahren hatte ich nen Autounfall, der auch verhandelt wurde vor Gericht. Meine Argumentation war schlüssig, aber letzten Endes hat der Anwalt sein Mandat auf gänzlich anderen Punkten aufgebaut, auf reinen Formfehlern, auf die ich nie im Leben gekommen wäre.

Du bist schon ein Schritt weiter nämlich bei Gericht respektive Prozess...so weit ist es doch noch gar nicht. Vor Gericht würde ich immer einen anwaltlichen Beistand suchen, aber hier geht es doch meiner Meinung nach erstmal darum, die Dame darüber in Kenntnis zu setzen, das sie von mir in Regress genommen werden soll und so etwas kann ich auch ohne Anwalt machen :35:


Eine Beratung würde ich also auf jeden Fall in Anspruch nehmen. Den Brief, der sich daraus ergibt, kann man ja immer noch selber schreiben. Das hängt so sehr vom Einzelfall, dem Kaufvertrag und allem ab, dass man wirklich aufpassen muss, sich nicht selbst ins Knie zu schießen.


Und was hab ich dabei gewonnen? Ich habe 190Euro bezahlt für ein nettes Gespräch mit einem Anwalt? Wenn ich den Brief dann doch selber schreibe?
Ich denke wenn sie auf einen selbstverfassten nicht reagiert, wird sie auch nicht auf den Brief den mir mein Anwalt diktiert hat reagieren...ist natürlich nur Spekulation.

Aber gut, jeder soll es so machen wie er sich am sichersten fühlt, ich würde eben erstmal den leichteren und kostengünstigeren Weg gehen, wenn das nicht fruchtet, dann kann man immer noch einen Anwalt einschalten, wobei da für mich Ra Weidemann die erste Wahl wäre.

bx-junkie
25.11.2012, 12:00
Du nimmst es doch bei anderen/mir auch sehr genau und legst die Worte auf die Goldwaage, dann solltest du das bei dir auch tun ;).
Denn damit bekommt deine oben noch mal eingefügte Aussage wohl einen entscheidend anderen Sinn. Denn eine Erstberatung kann zwischen 10-190€ kosten und ein selbstverfasster Brief könnte einen um einiges teurer zu stehen kommen, weil das Ergebnis selten das Gleiche sein wird.



Wieder mal ein wenig verwirrt :crazy:?
Deshalb rate ich als Laie ja dazu professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und sich nicht auf irgendwelche selbstverfasste Briefchen zu verlassen.

Aber das war lediglich ein Rat (bzw. meine Meinung) und an Coffee gerichtet :lach4:.


aha...ok das lass ich dann mal so stehen
L.G.eine "Verwirrte" :lach4:

coffee
28.11.2012, 13:03
So, am Freitag haben wir einen Termin zur Voruntersuchung/Besprechung bzgl. Goldimplantate in Hannover...

Jule69
28.11.2012, 13:35
So, am Freitag haben wir einen Termin zur Voruntersuchung/Besprechung bzgl. Goldimplantate in Hannover...

Ich drück euch die Daumen das sie eurem Zwerg helfen können.

BÖR
28.11.2012, 15:07
ich wünsche euch, daß das Fünkchen Hoffnung nicht enttäuscht wird und euch geholfen werden kann:ok:

Ich drücke ganz fest die Daumen

Dega
28.11.2012, 15:09
Alles, alles Gute, ich drücke die Daumen ganz fest für den kleinen Mann!

coffee
05.12.2012, 09:08
Am 18.12. ist es soweit. Coffee wird vergoldet.
ich hoffe es bewirkt was. Auf Dauer macht micht das fertig, ihn nur noch humpeln zu sehen.

TaMa
05.12.2012, 09:12
Freu mich für den kleinen Zwerg:D

Toitoi...Hoffe es klappt alles :ok:

meana
05.12.2012, 09:21
Das ist toll!:ok: Wir drücken fest die Daumen, dass alles klappt und es dem Sonnenschein bald besser geht:lach4:

Dega
05.12.2012, 10:16
Alles Gute dem kleinen Knopf! :ok:
Hoffentlich schlägt die Therapie an! :lach4:

Guayota
05.12.2012, 10:34
Ich wünsche dem Hündchen und Euch am 18.12. von ganzem Herzen so etwas wie ein Wunder!

Ich drück' die Daumen dafür.

anna1
05.12.2012, 12:17
Alles Gute!!

Ronja
05.12.2012, 12:51
Ganz feste Daumen drücken!

bx-junkie
06.12.2012, 05:11
*toi*toi*toi!!!

Mrs. Brightside
06.12.2012, 16:42
Wir drücken auch!:ok:

Peppi
06.12.2012, 16:58
Wir auch! Daumen und Pfoten!

Scotti
06.12.2012, 19:26
Hier wird auch alles gedrueckt!!

Wie Waldi
07.12.2012, 11:13
... wer drückt da nicht?

sookie
07.12.2012, 17:26
Puuh ist das schlimm,ich wünsche euch viel Glück das alles halbwegs klappt :).

Mal was anderes ich hab auch ein Nothund -sie kannte nur Zwinger Schläge und Welpen.
Meine Tochter war zu dem zeitpunkt 5 Jahre alt.
klar passt man mehr auf ,aber mit der Zeit vertraust du dem Hund und kennst seine macken.
Und nur ein Nothund zeigt Dir seine Liebe und Dankbarkeit so deutlich.
Ein Versuch ist es doch wert sich so ein Tier anzusehen .
Meine Nothündin ist jetzt ca 11 Jahre alt

coffee
07.12.2012, 21:25
Und nur ein Nothund zeigt Dir seine Liebe und Dankbarkeit so deutlich.


Das halte ich für ein Gerücht..
Aber davon ab, das Thema ist sowieso ad acta gelegt. Es gibt für meinen Hund wieder Hoffnung, also liegt sämtliche Konzentration und Energie allein darauf.

Guayota
07.12.2012, 23:17
Und nur ein Nothund zeigt Dir seine Liebe und Dankbarkeit so deutlich.Das halte ich für ein Gerücht..

Das ist auch kompletter Unsinn! ;)

"Sie sind sooo dankbar..." - Quatsch mit Soße.:hmm:;)

Mrs. Brightside
08.12.2012, 09:34
Das ist auch kompletter Unsinn! ;)

"Sie sind sooo dankbar..." - Quatsch mit Soße.:hmm:;)

Meine war so dankbar, die hat die erste Zeit geschnappt, um ihre Interessen durchzusetzen.. :hmm:

Guayota
08.12.2012, 09:36
http://www.hundezeitung.de/content/8046-Der-dankbare-Tierheimhund

;):lach4:

Doc_S
08.12.2012, 09:46
:kicher:

Dega
08.12.2012, 10:56
http://www.hundezeitung.de/content/8046-Der-dankbare-Tierheimhund

;):lach4:

:ok::ok::ok:
Bookmark!

Jule69
08.12.2012, 11:57
http://www.hundezeitung.de/content/8046-Der-dankbare-Tierheimhund

;):lach4:

Wie kannst du denn so früh am Tag schon so viele Illusionen auf einen Schlag zerstören :shake:?


;) :ok:

Dega
08.12.2012, 12:53
... Und dann noch so kurz vor Weihnachten! :kicher:

Mal im Ernst, der GR, den ich hatte, war auch secondhand, und als besonders dankbar hat der sich nicht erwiesen, allerdings habe ich das auch nicht von ihm erwartet. Dankbar sein ist eine Eigenschaft, die Hunde ungefähr so gut können wie Kopfrechnen - meiner Meinung nach.

sookie
08.12.2012, 19:19
Das ein Nothund am Anfang nicht perfekt ist sollte doch jeden klar sein,
Vertrauen muß schon aufgebaut werden.
Aber ist auch egal dem Hund wird es ja besser gehen....
da den rest schenk ich mir

coffee
15.12.2012, 08:38
http://s1.directupload.net/images/121215/temp/jstmhzly.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/3105/jstmhzly_jpg.htm)

Vielen Dank euch allen für das Daumendrücken.
Wir können es gebrauchen - Coffee humpelt nun dauerhaft.
Unsere Spaziergänge dauern mittlerweile nicht länger als 10 Minuten...

Schönes Wochenende

Gruß
Daniel

Dega
15.12.2012, 11:36
ich denke oft an euch, Daniel.
Tut mir von Herzen leid.

coffee
18.12.2012, 16:25
:(

Peppi
18.12.2012, 16:27
Was sagen denn die Ärzte?

Wir drücken alles was wir haben, dass der "Zwerg" noch ein schmerzfreies Leben geniessen darf! :(

bx-junkie
18.12.2012, 16:30
Och Mensch der arme Stinker :(
Ich hoffe es hilft ihm...

coffee
18.12.2012, 16:31
Was sagen denn die Ärzte?

Wir drücken alles was wir haben, dass der "Zwerg" noch ein schmerzfreies Leben geniessen darf! :(

Neben schwerer HD, ED, OCD, Arthrosen... hat sich heute ganz nebenbei auch noch ein 8. Lendenwirbel gefunden. Ist wohl keine Seltenheit und auch nicht weiter dramatisch, aber die Masse an Schäden ist halt heftig....
Zitat Tierärztin: "In Ihrem Hund ist leider gar nichts heile" ...

Fällt mir schwer Hoffnung zu haben

BÖR
18.12.2012, 16:35
Neben schwerer HD, ED, OCD, Arthrosen... hat sich heute ganz nebenbei auch noch ein 8. Lendenwirbel gefunden. Ist wohl keine Seltenheit und auch nicht weiter dramatisch, aber die Masse an Schäden ist halt heftig....
Zitat Tierärztin: "In Ihrem Hund ist leider gar nichts heile" ...

Fällt mir schwer Hoffnung zu haben

trotzdem drücken wir alle Daumen und Pfoten

Goofymone
18.12.2012, 16:47
Drück Euch die Daumen

bx-junkie
18.12.2012, 16:47
Fällt mir schwer Hoffnung zu haben

Kann ich verstehen..und trotzdem gib nicht auf...ich drücke auch ganz ganz feste...

Mrs. Brightside
18.12.2012, 17:12
Wir drücken auch.:(

Dega
18.12.2012, 17:56
... und hier natürlich auch, Daumen sind feste gedrückt.

Louis&Coco
18.12.2012, 19:03
Hier wird auch gedrückt! Alles Gute von uns...:(

Guayota
19.12.2012, 09:40
Hey,
wie lange soll es jetzt dauern, bis man sieht ob es was nutzt?

Wie Waldi
19.12.2012, 10:41
und ich glaube an Weihnachtswunder :)

Ronja
19.12.2012, 11:15
Hey,
wie lange soll es jetzt dauern, bis man sieht ob es was nutzt?

Ich könnte meinen Hund auch nicht gleich aufgeben.
Und alles dauert ein Moment bis es wirkt, Medikamente usw.
Man möchte sich hinterher keine Vorwürfe machen, egal welche Entscheidung man trifft.
Zu sagen man soll nicht aufgeben ist so eine Sache, natürlich sagt und macht man dies.
Aber auf keinen Fall so der Hund dabei leiden, dass möchte keiner von uns hier.
Und keiner spricht gerne gewisse Dinge aus.

Achte gut auf Deinen kleinen Mann Coffee und ich hoffe Du triffst die richtige Entscheidung.
Ich drücke ebenfalls ganz feste die Daumen.

:(

Guayota
19.12.2012, 12:42
So war das nicht gemeint.

In welchem Zeitraum soll sich laut TÄ die Besserung nach dem "Vergolden" einstellen? Sofort? Tag? Woche? Unterschiedlich?

Theoretisch sofort, oder?

Dega
26.12.2012, 21:53
wie geht es Coffee inzwischen?

Susanne
22.01.2013, 09:02
wie geht es Coffee inzwischen?

Ich möchte mich dieser Frage anschließen, magst du dich äußern Daniel?

Susanne

bx-junkie
22.01.2013, 09:12
Ja wäre wirklich schön mal ein Update zu bekommen...

bx-junkie
29.01.2013, 07:50
Coffee wie sieht es denn nun aus mit dem Stinker?
Es wurde nun so oft gefragt, und du gibst keine Antwort...finde ich ein bißchen schade und unfair :(

Gonzalez
29.01.2013, 08:04
Coffee wie sieht es denn nun aus mit dem Stinker?
Es wurde nun so oft gefragt, und du gibst keine Antwort...finde ich ein bißchen schade und unfair :(

Der Kollege steht eventuell vor einer Grundlegenden Entscheidung ( denke du verstehst was ich meine ).

In diesem Kontext kann aus meiner Sicht die Informationsweitergabe an Foren vernachlässigt werden und da macht es auch keinen Unterschied ob 1 oder 100 User nachfragen.

Und unfair ist's schon mal überhaupt nicht.

bx-junkie
29.01.2013, 08:09
Der Kollege steht eventuell vor einer Grundlegenden Entscheidung ( denke du verstehst was ich meine ).

Ja ich weiß was du meinst...wäre mir aber neu...das letzte was ich weiß ist das er den Hund hat vergolden lassen...und ich bzw. die anderen haben nachgefragt in wie weit es geholfen hat.


In diesem Kontext kann aus meiner Sicht die Informationsweitergabe an Foren vernachlässigt werden und da macht es auch keinen Unterschied ob 1 oder 100 User nachfragen.

Wie gesagt, in dem Fall stimme ich dir zu...allerdings ist er fast jeden Tag online und bei so einer Entscheidung vor Augen treibt man sich dann auch nicht in Foren rum ;) Ist aber nur meine Meinung...


Und unfair ist's schon mal überhaupt nicht.

Das finde ich schon...er hat ja auch um Rat gefragt, wenn man nun mal nachfragt was denn nun eine Behandlung für einen Erfolg gebracht hat oder auch nicht, finde ich es unfair gar nicht zu antworten...er hätte ja auch schreiben können "nix neues" oder das er nicht drüber reden will, dann hätten wir ja auch Bescheid gewusst...
Aber gut ich werde nicht mehr nachfragen...

Jule69
29.01.2013, 13:56
Der Kollege steht eventuell vor einer Grundlegenden Entscheidung ( denke du verstehst was ich meine ).

Vielleicht weißt du mehr als wir, aber vielleicht gibt es ja auch nichts mehr zu entscheiden und der User kann/will (noch) nicht darüber sprechen.
Ich weiß es nicht, aber ich könnte das sehr gut verstehen :(.
Die die es wissen sollen, die wissen sicherlich auch genaueres und zu gegebener Zeit erfahren wir ja vielleicht auch mehr.

Und unfair ist's schon mal überhaupt nicht.

Seh ich auch so.

bx-junkie
29.01.2013, 16:12
Vielleicht weißt du mehr als wir, aber vielleicht gibt es ja auch nichts mehr zu entscheiden und der User kann/will (noch) nicht darüber sprechen.
Ich weiß es nicht, aber ich könnte das sehr gut verstehen :(.
Die die es wissen sollen, die wissen sicherlich auch genaueres und zu gegebener Zeit erfahren wir ja vielleicht auch mehr.



Seh ich auch so.

Dem ist nicht so...aber ist auch egal.
Ich entschuldige mich hiermit offiziell dafür das ich Interesse gezeigt habe am Wohlergehen eines Hundes der mir nicht bekannt ist.
Ich wollte mit meiner Nachfrage niemanden auf den Schlips treten und werde in Zukunft davon absehen.
EdD.

coffee
30.01.2013, 09:08
Hallo und "sorry"!

habe jetzt erst gesehen daß es in diesem thread neue Beiträge gibt :sorry:

Also, aktueller Stand:
Die Goldimplantate zeigen Wirkung! Hinten absolut kein Humpeln mehr.
Linker Ellenbogen sieht auch gut aus. Probleme macht momentan nur der rechte Ellenbogen.
Coffee bekommt jetzt 4 Wochen lang Medikamente und 1 mal die Woche eine Spritze mit irgendeinen Präparat das die Regeneration des Gelenks unterstützen soll. Dann haben wir den nächsten Termin in der Tierklinik und schauen wie es weiter geht.

Peppi
30.01.2013, 09:18
Klingt doch gut! :)

Daumen und Pfoten sind weiterhin gedrückt! :lach2:

Jule69
30.01.2013, 10:55
Super, dann habt ihr doch schon eine Menge erreicht :ok:
(und ich bin wirklich erleichtert).

Wäre schön wenn du uns weiterhin auf dem Laufenden hälst, dann müssen wir uns nicht so viele Sorgen und Gedanken machen ;).

Hier wird selbstverständlich auch weiterhin gedrückt.

bx-junkie
30.01.2013, 10:58
Hallo und "sorry"!

habe jetzt erst gesehen daß es in diesem thread neue Beiträge gibt :sorry:

Also, aktueller Stand:
Die Goldimplantate zeigen Wirkung! Hinten absolut kein Humpeln mehr.
Linker Ellenbogen sieht auch gut aus. Probleme macht momentan nur der rechte Ellenbogen.
Coffee bekommt jetzt 4 Wochen lang Medikamente und 1 mal die Woche eine Spritze mit irgendeinen Präparat das die Regeneration des Gelenks unterstützen soll. Dann haben wir den nächsten Termin in der Tierklinik und schauen wie es weiter geht.

:ok: Prima, weiter so! Und danke...

Dega
30.01.2013, 11:08
:ok: super!
Den Rest kriegt ihr auch noch hin :lach4:
Ich drücke weiterhin fest die Daumen!

Wie Waldi
30.01.2013, 13:00
:)
klasse

Mrs. Brightside
30.01.2013, 14:12
Yay!:ok:

Doc_S
22.03.2013, 07:54
Hallo und "sorry"!

habe jetzt erst gesehen daß es in diesem thread neue Beiträge gibt :sorry:

Also, aktueller Stand:
Die Goldimplantate zeigen Wirkung! Hinten absolut kein Humpeln mehr.
Linker Ellenbogen sieht auch gut aus. Probleme macht momentan nur der rechte Ellenbogen.
Coffee bekommt jetzt 4 Wochen lang Medikamente und 1 mal die Woche eine Spritze mit irgendeinen Präparat das die Regeneration des Gelenks unterstützen soll. Dann haben wir den nächsten Termin in der Tierklinik und schauen wie es weiter geht.

Wie ist denn die Lage bei Coffee?

coffee
13.06.2013, 10:00
Nach längerer Zeit mal wieder ein "Hallo!" in die Runde.

Coffee geht es gut - wenn man bedenkt daß einer der Ärzte quasi schon "die letzte Spritze" in der Hand hatte.... :boese1: .....

Nach längeren Runden bemerkt man schon daß er "unrund" läuft, aber es ist alles unglaublich viel besser als ich zu träumen gewagt hatte!
rennt, springt, tobt und nutzt jeden Bach/Tümpel/See um ein paar Bahnen zu kraulen... :D

Nachdem ich schon der Meinung war daß selbst unsere Katze der bessere Wachhund sei, fängt er jetzt, mit 15 Monaten, langsam an wachsam und aufmerksam zu werden.
Er mag es nicht wenn Fremde schnell direkt auf ihn zugehen, schon gar nicht wenn es mehrere Personen gleichzeitig sind, und fängt jetzt auch an anzuzeigen daß ihm das nicht passt. Das ganze allerdings ohne "nach vorne" zu gehen, so daß ich dieses Verhalten nicht unterbinde.

Ich bin ja in der glücklichen Lage den Hund mit in meinen Betrieb nehmen zu können, so daß er 24 Std./Tag bei mir ist und ich könnte mir keinen besseren rund-um-die-Uhr-Buddy vorstellen. Unter den gegebenen (körperlichen) Voraussetzungen also mein absoluter Traumhund!

bx-junkie
13.06.2013, 10:12
:ok: Freut mich total! Danke für das Update und er ist bildhübsch der Junge :love:
Weiter so!

Peppi
13.06.2013, 10:16
:ok:

Dega
13.06.2013, 10:33
Super! :ok:

Isgo
13.06.2013, 11:51
Das freut mich sehr für Euch und natürlich für Coffee ganz besonders.:ok:

BÖR
13.06.2013, 12:13
Hey, das ist schön zu lesen, freut mich:lach3:

anna1
13.06.2013, 14:04
Klasse :ok:

Mrs. Brightside
13.06.2013, 14:26
Suuuuper!:ok:

Reddice
13.06.2013, 14:29
Wir melden uns mal dazu....Haben eine englische Bulldogghündin und einen Cane Corso Rüden... Beide harmonieren schön zusammen...

Grazi
18.06.2013, 04:00
Ich freue mich riiiiiiiiiesig für euch! :ok:

Strahlend, Grazi

coffee
05.07.2013, 15:22
Mal wieder Hallo sagen... :lach4:

Coffee geht es gut.
Man merkt ihm bei Wetterwechsel schon eine gewisse "Wetterfühligkeit" an, aber alles halb so wild.
Wir gehen fast jeden Tag irgendwo schwimmen - er liebt es und es ist für seine Gelenke wahrscheinlich die beste Art der Bewegung.

Er bekommt von Anfang an Grünlippmuschel von Lunderland, aber heute habe ich mal Recoaktiv bestellt. Habe hier und anderswo im internet viel Gutes gelesen und probier es jetzt einfach mal aus.

Demnächst geht´s mit der ganzen Familie, und natürlich Coffee, für 2 Wochen in die Toskana. Großes, altes Haus gemietet, großes umzäuntes Grundstück mit Pool, in dem sicherlich nicht nur die Kinder viel Zeit verbringen werden... :D
Nun habe ich gelesen daß es in Italien eine Mitführpflicht für Maulkörbe gibt - weiß jemand ob sich da irgenwer drum schert? Habe keine Lust nur für 2 Wochen einen Maulkorb zu kaufen....

Grüße
Daniel

Peppi
05.07.2013, 15:34
Das erfreut doch zu lesen.

Wir waren vor gefühlten 200 Jahren einige Male in der Toscana. Hunde waren vom Pisaturm bis San Gimignano und sogar im Supermarkt (Eingangsbereich) dabei. Hat nie einen interessiert. Die Italiener waren auch durch die Bank entspannt was "solche" Hunde angeht.

Wir hatten aber ne Maulschlaufe oder sowas im Auto liegen. Nur nie gebraucht.

Ich hoffe wir kommen nächstes Jahr auch wieder hin. Bis dahin ist mein Neid mit Dir. Bring bloß Bilder mit! :D

coffee
05.07.2013, 15:52
Fotos werd ich mitbringen, keine Bange! :ok:
Darauf freue ich mich mit am meisten - endlich mal wieder Zeit und Ruhe für die Fotografie

Sanny
05.07.2013, 20:15
Das freut mich total für dich und den Knop! :sonne01:

Und ich wünsch euch jetz schon mal eine schönen Urlaub :-)

coffee
05.08.2013, 08:01
Bring bloß Bilder mit! :D

Hallo und Guten Morgen!

hier schonmal das erste... :D

http://www.bilder-upload.eu/thumb/5192ac-1375685944.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=5192ac-1375685944.jpg)

Grazi
07.08.2013, 12:30
Ähm...und wo bleibt der Rest? :(

Grüßlies, Grazi

coffee
07.08.2013, 13:18
Ähm...und wo bleibt der Rest? :(

Grüßlies, Grazi

naja, sooo viele bilder konnt ich nicht machen...
meist lagen wir so am pool:
http://www.bilder-upload.eu/thumb/c482f8-1375877794.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c482f8-1375877794.jpg)

auf den anderen bildern ist halt auch kein hund drauf... keine ahnung ob das jemanden interessiert....

Lucy
07.08.2013, 13:20
Gib doch mal die Homepage von eurem Feriendomizil ich denke das könnte entspannend sein. Also euer süßer schaut echt entspannt aus :)

coffee
07.08.2013, 13:45
hier sind schonmal ein paar fotos aus der Umgebung

http://img4web.com/g/H5E7W

coffee
09.08.2013, 07:46
Boss :D

[Anmerkung Mod: viel zu großes Bild gelöscht]

bx-junkie
09.08.2013, 08:17
Klasse! Was für ein hübscher Bub :love:

Nessie
10.08.2013, 18:36
Das Bild ist ja der Wahnsinn :3D13:

coffee
18.08.2013, 16:31
Boss :D

[Anmerkung Mod: viel zu großes Bild gelöscht]

Sorry, hier noch mal kleiner:

http://farm3.staticflickr.com/2841/9468593755_1d39accd18_c.jpg (http://www.flickr.com/photos/90939428@N04/9468593755/)
DSCF1704b (http://www.flickr.com/photos/90939428@N04/9468593755/) von oliviercaffe (http://www.flickr.com/people/90939428@N04/) auf Flickr

Dega
18.08.2013, 18:34
Egal ob groß oder klein, das Bild ist klasse! :love:

Grazi
23.08.2013, 10:57
Yep. Bildschön! :ok:

Grüßlies, Grazi

coffee
31.08.2013, 12:54
Moin!
Ich weiß nicht warum, aber mein Schnappschuss hat es in das "Finale" des Fotowettbewerbs unserer örtlichen Zeitung geschafft... :-D
Wär schön, wenn ihr mir helfen würdet Coffee berühmt zu machen... ;-)

https://app.lamapoll.de/azwaz-urlaubsfotos%202013/

Grüße
Daniel

Dega
31.08.2013, 13:29
Aber gerne!
Abgestimmt!:ok:

bx-junkie
31.08.2013, 16:08
na aber sicher! :ok: Abgestimmt

Louis&Coco
31.08.2013, 17:07
Erledigt! :ok:

Mickey48
01.09.2013, 01:38
erledig.:)
TOI, TOI, TOI!:ok:

coffee
02.09.2013, 08:50
Vielen Dank! :)

artreju
02.09.2013, 09:41
:ok: abgestimmt

coffee
18.11.2013, 17:04
moin moin,

mal wieder ein schnelles Hallo in die Runde! :lach4:

Coffee geht es nach wie vor gut!
Im Haus und in der Firma extrem tiefenentspannt, draußen rennt und tobt er wie jeder "normalgesunde" Hund auch. Wenn ich ihn so betrachte erscheint es mir immer unglaublich dass mir vor einem Jahr empfohlen wurde ihn einschläfern zu lassen.... Coffee ist mein dritter Hund, alle waren für mich mehr als "nur" ein Hund, aber Coffee ist der erste, mit dem ich mit reinem Blickkontakt kommunizieren kann. Ein Traumhund.

Letzter Wochenende aber ein Schock:
Coffee hatte einen epileptischen Anfall. Hat mich völlig unvorbereitet getroffen!
Habe ich vorher noch nie erlebt - weder bei Mensch noch bei Tier.
Saß mit ein paar Freunden zusammen, Coffee lag zu meinen Füßen und hat gedöst, als er plötzlich ganz starr wurde, die Augen verdreht und sich eingepieselt hat. Dann wurde die Zunge ganz dick und blau und ist im Rachen verschwunden. Habe das Maul aufgerissen und ein Freund hat die Hand in den Rachen geschoben und die Zunge rausgeholt. Hätte der Freund geahnt daß ich beim kommenden Beißreflex den Kiefer nicht halten würde können, hätte er wohl Rollen mit mir getauscht... :D
Hand gelocht! Aber nicht so wild, schon wieder fast verheilt ...
Das ganze hat vielleicht 2 Minuten gedauert (gefühlt: Stunden), dann ist Coffee wieder zu sich gekommen, aber in der Zeit dachte ich er stirbt. Hölle!
War in diesem Moment eigentlich ganz cool, hab einfach funktioniert wie eine Maschine, aber später, auf der Fahrt nach Hause, hab ich erstmal geheult wie ein kleines Mädchen... :D

Tierarzt meinte solange das nicht wieder passiert solle ich mir keine allzugroßen Sorten machen ...

So, das war´s von hier.

LG

Sanny
19.11.2013, 05:41
Oh, da wäre mir aber auch das Herz in diese Hose gerutscht! :( Ich wüsste nicht mal, ob ich in so einer Situation überhaupt wie eine Maschine funktionieren könnte...

Ich drück euch die Daumen, dass das nie nie wieder vorkommt!

artreju
19.11.2013, 07:55
oh Mann, wollen wir hoffen, das dieser Anfall eine einmalige Sache war :schreck:

Grazi
23.11.2013, 08:18
Meine Güte…. so was wünscht man niemandem! :(

Mein erster und glücklicherweise bisher einziger Anfall, den ich miterlebt habe, hat mir gereicht. Feli hat glücklicherweise "nur" gekrampft und drohte nicht zu ersticken. Ich stand nur hilflos daneben, habe lediglich drauf geachtet, dass sie nicht von der Couch fielt…. und habe in meiner Verzweiflung die arme Astrid angerufen.

Ich hoffe so sehr, dass es bei einem einmaligen Anfall bleibt, der keine tragische Ursache hatte.

Grüßlies, Grazi

Dega
23.11.2013, 22:52
Ja, so ein Anfall ist nicht schön!
Mein Goldie hatte das ab und zu, zum Glück selten, und er hat auch nur gekrampft. Er hatte wohl eine sehr milde Form von Epilepsie, die medikamentös auch nicht eingestellt werden musste.
Das erste Mal passierte das zum Glück in einer TA Praxis, als ich gerade mit ihm reingerufen wurde. Die TÄ ist ruhig geblieben und hat mir gesagt, ich solle ihn lassen, und nach einer Minute oder so ist er auch wieder zu sich gekommen. Bei den späteren Anfällen hab ich das genau so gemacht, ihn gelassen und dabei beobachtet, und es ist immer genauso verlaufen wie beim ersten Mal. Zum Glück, denn wenn er einen Erstickungsanfall bekommen hätte, hätte ich nicht gewusst, was ich machen soll.

coffee
25.11.2013, 13:45
schlafen eure Molosser jetzt zum winter hin auch NOCH mehr als ohnehin schon?
unglaublich.. hab ich bei keinem meiner vorherigen Hunde so extrem gehabt...
wenn wir draußen sind ist es so wie immer, aber zwischen den spaziergängen möchte ich ihn am liebsten regelmäßig wenden, damit er sich nicht wundliegt... :D

Dega
25.11.2013, 15:08
Meine wird munter, sobald es kühler wird :kicher:
Sie hatte aber neulich einen argen Schmerzschub in der Hüfte. Sie hat ein paar Tage Schmerzmittel bekommen und jetzt gebe ich ihr Flexadin, ein Präparat, das Teufelskralle enthält (weil mein Händler Lieferschwierigkeiten mit der TK von Lunderland hat :hmm: ). Das ist zwar elend teuer, aber es hilft sehr gut gegen die Schmerzen und sie braucht ihr Schmerzmittel gar nicht mehr oder höchstens in ganz geringer Dosierung.

coffee
02.01.2014, 16:42
So, vor einer halben Stunde der 2. epileptische Anfall.
Diesmal "nur" ca. 30 Sekunden Verkrampfung, auch für mich diesmal nicht so schockierend wie der völlig unvorbereitete erste Anfall.
Ansonsten wie der erste: Mitten im Schlaf, zittern und krampfen, danach verwirrt und "orientierungslos".
Morgen nochmal zum Tierarzt. Hatte ja die Hoffnung daß das eine einmalige Sache war ....
Bei der Vorgeschichte meines kleinen "Krüppelchens" denkt man natürlich immer an das Schlimmste...

Sanny
02.01.2014, 21:32
Oh man, das tut mir Leid :(
Hoffentlich bleiben die Anfälle ganz selten!

coffee
21.01.2014, 14:24
moin,

Coffee hatte mittlerweile den 3. epi. Anfall und bekommt jetzt Medikamente...
Hatte ja gehofft daß der Kelch an uns vorbei geht...
Gehässige Gemüter könnten jetzt von "gerechter Strafe" sprechen, aber er ist so ein toller Kerl daß ich nicht von "Fehler" sprechen kann.

Peppi
21.01.2014, 14:45
Gehässige Gemüter könnten jetzt von "gerechter Strafe" sprechen, aber er ist so ein toller Kerl daß ich nicht von "Fehler" sprechen kann.

Das wäre wohl etwas anderes als "gehässig"! Eher dumm und unkultiviert.

Auch wenn man sich hin wieder echauffiert, denke ich nicht, dass hier jemand ist, der einem einen kranken Hund wünscht!

Alles Gute!

bx-junkie
21.01.2014, 15:13
moin,

Coffee hatte mittlerweile den 3. epi. Anfall und bekommt jetzt Medikamente...
Hatte ja gehofft daß der Kelch an uns vorbei geht...
Gehässige Gemüter könnten jetzt von "gerechter Strafe" sprechen, aber er ist so ein toller Kerl daß ich nicht von "Fehler" sprechen kann.

Gerechte Strafe weil ein unschuldiges Tier erkrankt ist? Das würde dann eher für kranke Gemüter sprechen :(
Mir tut es unendlich leid und ich hoffe das er mit den Medis gut eingestellt werden kann und somit uralt wird :)

Grazi
23.01.2014, 10:41
Oh Mann, armes Kerlchen! :(

Ich hoffe, ihr bekommt ihn medikamentös gut eingestellt... dann lässt es sich auch mit Epilepsie gut leben!

Grüßlies, Grazi

coffee
24.01.2014, 07:12
Vielen Dank für eure netten Wünsche!
Und damit hier nicht der Eindruck erweckt wird wir würden trotz der Krankheiten nicht jeden Tag Spaß haben:

http://s1.directupload.net/images/140124/temp/omvlpjcv.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3512/omvlpjcv_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/140124/temp/w28kdwy3.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3512/w28kdwy3_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/140124/temp/sfpawswn.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3512/sfpawswn_jpg.htm)

http://s1.directupload.net/images/140124/temp/lasa67vj.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3512/lasa67vj_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/140124/temp/3ubro7kj.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3512/3ubro7kj_jpg.htm)

bx-junkie
24.01.2014, 08:12
Er ist wirklich ein toller Kerl! Ich wünsche euch beiden noch eine lange und glückliche gemeinsame Zeit!

coffee
20.02.2014, 08:22
moin,

die Medikamente haben leider nicht angeschlagen... Er bekommt sie jetzt seit über 1 Monat und hatte seitdem 3 Anfälle. Jetzt werden erstmal die Blutwerte gecheckt und wenn das nichts bringt geht´s nach Hannover in die Uniklinik zum Gehirnströme messen.
Bei Hunden, die nicht auf die Medikamente ansprechen, ist wohl oft ein Gehirntumor die Ursache der Anfälle.... :(

http://www.bilder-upload.eu/thumb/550ae8-1392884333.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=550ae8-1392884333.jpg)

http://www.bilder-upload.eu/thumb/a9cac8-1392884484.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a9cac8-1392884484.jpg)

Louis&Coco
20.02.2014, 08:26
Och nein...:(

Ich wünsche euch, dass es das nicht ist und ein kleines Wunder geschieht...viel Glück!

bx-junkie
20.02.2014, 08:35
:( Weiß nicht was ich sagen soll...jedenfalls drücke ich die Daumen für deinen Süßen...och Mensch ihr nehmt aber auch alles mit...

Peppi
20.02.2014, 14:58
Hi Coffee,

positiv denken!

Keine Ahnung wie weit man verallgemeinern/-menschlichen kann, aber ein EX-Chef von mir musste auch mehrere Präparate testen, bis er eingestellt war.

Nach 16 jahren Ruhe, musste der das Medikament erneut wechseln!


Dein Wutz hat schon so viel weggesteckt!

VORSICHTSHALBER werden aber auch hier die Daumen gedrückt! :)

coffee
20.02.2014, 15:24
Danke!

Wir pflegen uns solange mit wohltuenden Fango Packungen .....

http://s1.directupload.net/images/140220/mvu6besp.jpg (http://www.directupload.net)

Louis&Coco
20.02.2014, 15:32
Ha ha ha sehr schön! :ok::D

Grazi
20.02.2014, 19:40
Wir denken an euch und drücken jetzt NOCH heftiger die Daumen! :ok:

Grüßlies, Grazi

coffee
02.04.2014, 09:46
Neues von Coffee:
Gestern Mittag haben wir 2 Wochen ohne Anschlag gefeiert. Die Medikamente schienen endlich zu wirken! Leider zu früh gefreut: 1 Anschlag um 17 Uhr, 1 um 21 Uhr, der dritte heute Nacht um 2 .... Jetzt ist Coffee total im Ars.. - wahrscheinlich logisch nach dieser immensen Belastung für den Körper.
Heute Nachmittag gehts erstmal wieder zum TA, dann wohl so schnell wie möglich nach Hannover in die Uniklinik ein MRT vom Gehirn machen lassen.

Sanny
02.04.2014, 11:42
Schrecklich :(
Ich wünsche euch beiden ganz viel Kraft in dieser beschi... Situation!

bx-junkie
03.04.2014, 05:16
:( Alles Gute

coffee
03.04.2014, 07:01
So, gestern beim TA gewesen und ein langes, offenes Gespräch geführt...
MRT, EEG und was man sonst noch alles machen könnte, werde ich meinem Hund ersparen.
Außer der eventuellen Gewissheit, was genau der Auslöser der Epi ist, hätten die Resultate keinen Nutzen.
Coffee bekommt nun ein weiteres Epi-Medikament zusätzlich und außer Daumen zu drücken, daß diese Kombination nun endlich anschlägt, können wir leider nicht mehr viel machen.

Sanny
03.04.2014, 07:07
So schwer es auch ist, ich finde deine Entscheidung wirklich gut. Es wäre nur noch mehr Stress für den armen Kerl :(
Ich dücke euch die Daumen!

Peppi
03.04.2014, 07:08
Hätte ich auch so entschieden.
Drücke Euch trotzdem alles was geht! :(

Grazi
03.04.2014, 07:35
Ich hoffe so sehr, dass der Bub sich damit endlich gut einstellen lässt.... de Daumen werden heftigst gedrückt!

Seufzend, Grazi

anna1
03.04.2014, 07:37
Ich drück auch feste mit!

bullkess
03.04.2014, 09:11
Hallo zusammen,
@coffee,
mal ehrlich,ist es das was Du dir vorgstellt hast,als Du Dir KEINEN Hund vom Züchter gekauft hast ???
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Man hätte vielleicht doch den einen oder anderen Züchter aufsuchen sollen und das Geld in die Anschaffung stecken sollen.
Das hätte Dir bestimmt einiges erspart.
Trotzdem wünsche ich Dir und Coffee alles Gute und das Ihr beide noch viel glückliche und Coffee schmerzfreie Jahre zusammen habt.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

coffee
03.04.2014, 09:24
Hallo zusammen,
@coffee,
mal ehrlich,ist es das was Du dir vorgstellt hast,als Du Dir KEINEN Hund vom Züchter gekauft hast ???
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Man hätte vielleicht doch den einen oder anderen Züchter aufsuchen sollen und das Geld in die Anschaffung stecken sollen.
Das hätte Dir bestimmt einiges erspart.
Trotzdem wünsche ich Dir und Coffee alles Gute und das Ihr beide noch viel glückliche und Coffee schmerzfreie Jahre zusammen habt.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Da ich nicht weiß was ich dir antworten soll, ohne gegen die Nettiquette zu verstoßen, schweige ich jetzt besser.

bx-junkie
03.04.2014, 11:16
Da ich nicht weiß was ich dir antworten soll, ohne gegen die Nettiquette zu verstoßen, schweige ich jetzt besser.

Sehr gute Entscheidung, denn diese Bemerkung von Bullkess war total überflüssig! :hmm:
natürlich bekommt man gesunde Hunde NUR beim Züchter...is klar...Mann Mann Mann... :boese1:

bx-junkie
03.04.2014, 11:17
So, gestern beim TA gewesen und ein langes, offenes Gespräch geführt...
MRT, EEG und was man sonst noch alles machen könnte, werde ich meinem Hund ersparen.
Außer der eventuellen Gewissheit, was genau der Auslöser der Epi ist, hätten die Resultate keinen Nutzen.
Coffee bekommt nun ein weiteres Epi-Medikament zusätzlich und außer Daumen zu drücken, daß diese Kombination nun endlich anschlägt, können wir leider nicht mehr viel machen.

Daumen sind ganz ganz feste gedrückt!

coffee
03.04.2014, 11:28
Sehr gute Entscheidung, denn diese Bemerkung von Bullkess war total überflüssig! :hmm:
natürlich bekommt man gesunde Hunde NUR beim Züchter...is klar...Mann Mann Mann... :boese1:

und es soll ja sogar Züchter geben die HD-C Hunde zur Zucht einsetzen.... ;)

Sanny
03.04.2014, 11:33
Hallo zusammen,
@coffee,
mal ehrlich,ist es das was Du dir vorgstellt hast,als Du Dir KEINEN Hund vom Züchter gekauft hast ???
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Man hätte vielleicht doch den einen oder anderen Züchter aufsuchen sollen und das Geld in die Anschaffung stecken sollen.
Das hätte Dir bestimmt einiges erspart.
Trotzdem wünsche ich Dir und Coffee alles Gute und das Ihr beide noch viel glückliche und Coffee schmerzfreie Jahre zusammen habt.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Da kommts einen ja echt hoch :schreck:

bx-junkie
03.04.2014, 11:48
und es soll ja sogar Züchter geben die HD-C Hunde zur Zucht einsetzen.... ;)

Yep.. ;)

@Saskia
:ok:

Grazi
03.04.2014, 12:11
Da kommts einen ja echt hoch :schreck: Mir auch! :hmm:

Stinksauer, Grazi

Scotti
03.04.2014, 12:37
Hallo zusammen,
@coffee,
mal ehrlich,ist es das was Du dir vorgstellt hast,als Du Dir KEINEN Hund vom Züchter gekauft hast ???
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Man hätte vielleicht doch den einen oder anderen Züchter aufsuchen sollen und das Geld in die Anschaffung stecken sollen.
Das hätte Dir bestimmt einiges erspart.
Trotzdem wünsche ich Dir und Coffee alles Gute und das Ihr beide noch viel glückliche und Coffee schmerzfreie Jahre zusammen habt.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Sag mal, brennst du?
Pfui. :schreck:

Stone
03.04.2014, 12:56
Hallo zusammen,
@coffee,
mal ehrlich,ist es das was Du dir vorgstellt hast,als Du Dir KEINEN Hund vom Züchter gekauft hast ???
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Man hätte vielleicht doch den einen oder anderen Züchter aufsuchen sollen und das Geld in die Anschaffung stecken sollen.
Das hätte Dir bestimmt einiges erspart.
Trotzdem wünsche ich Dir und Coffee alles Gute und das Ihr beide noch viel glückliche und Coffee schmerzfreie Jahre zusammen habt.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

:schreck:

@coffee: Daumen sind gedrückt!

Sari
03.04.2014, 12:58
Hallo, geb zu den vorherigen Kommentaren keine Meinung dazu ab, sondern mein Erlebtes schreib ich euch.
Vor Jahren kauften wir uns einen blauben Dt.-Doggenrüden aus einer "guten Verpaarung".
Der damalige Zuchtwart unserer Ortsgruppe unterstützte uns dabei, sagt u.a. das wird ein Spitzenrüde.
Viel Geld hingelegt und ja er wurde ein toller Hund, räumte auf Ausstellungen ab und wurde auch Papa.
Damals war es noch keine Pflicht die Dt.Doggen zur ZZP eine Herzschalluntersuchung machen zu lassen.
Nur HD Röntgen, er hatte 0.

Mit 4 Jahren aus heiterem Himmel fiel er um, Diagnose epileptische Anfälle.
Um es kurz zu machen, man docterte an ihm herum und letztendlich haben wir die Entscheidung getroffen, ihn zu erlösen.

Später holten wir in unsere Familie einen kleineren Mischlingsrüden aus dem Tierheim, er wurde 14 Jahre und in dieser Zeit hatte er in den ersten Lebensjahren den TA nur zum impfen gesehen.

@Coffee, alles Gute dir.

Peppi
03.04.2014, 13:02
@Sari:

Dieses und sämtliche Hundeforen sind voll von ähnlichen Erfahrungen mit den super offiziellen Rassehunden.

Ich hatte auch erst was zu dem hohlen und vor allen Dingen tausendfach widerlegten Kommentar geschrieben, dann aber wieder gelöscht.

Einfach geschmacklos.

Lucy
03.04.2014, 13:26
Hallo, geb zu den vorherigen Kommentaren keine Meinung dazu ab, sondern mein Erlebtes schreib ich euch.
Vor Jahren kauften wir uns einen blauben Dt.-Doggenrüden aus einer "guten Verpaarung".
Der damalige Zuchtwart unserer Ortsgruppe unterstützte uns dabei, sagt u.a. das wird ein Spitzenrüde.
Viel Geld hingelegt und ja er wurde ein toller Hund, räumte auf Ausstellungen ab und wurde auch Papa.
Damals war es noch keine Pflicht die Dt.Doggen zur ZZP eine Herzschalluntersuchung machen zu lassen.
Nur HD Röntgen, er hatte 0.

Mit 4 Jahren aus heiterem Himmel fiel er um, Diagnose epileptische Anfälle.
Um es kurz zu machen, man docterte an ihm herum und letztendlich haben wir die Entscheidung getroffen, ihn zu erlösen.

Später holten wir in unsere Familie einen kleineren Mischlingsrüden aus dem Tierheim, er wurde 14 Jahre und in dieser Zeit hatte er in den ersten Lebensjahren den TA nur zum impfen gesehen.

@Coffee, alles Gute dir.

Meiner war ein Mischling und hatte Epilepsie und das schon mit neun Monaten. Egal ob Mischling oder reinrassig ob Züchter oder nicht, der Hund kann immer krank sein. Was für eine blöde Diskussion vorallem jetzt!

@Coffee, ich wünsche dir viel viel Kraft und hoffe für euren süßen das es bald besser wird. Solltest du dich unterhalten wollen oder Fragen haben bin gerne bereit

Dega
03.04.2014, 14:14
Ich drücke dem lieben Coffee auch fest die Daumen. Junge, Junge, der macht ja was mit :(

bullkess
03.04.2014, 20:45
Einen guten Abend zusammen,
ich möchte mal wissen wie viele von Euch vor dem Rechner sitzen und voller Mitgefühl und Mitleid sich ihren Teil denken,ihn aber hier nicht öffentlich posten.
Was für eine Scheinheiligkeit.
Kopfschüttelnd die Jeannette

bx-junkie
04.04.2014, 04:45
Das ist-wenn es denn so wäre-keine Scheinheiligkeit, sondern Empathie und Erziehung. Etwas was dir wahrscheinlich total abgeht. Du bist doch nur angep*** weil Coffee nicht auf deine tolle Zucht zurückgekommen ist, die du nicht müde wirst, bei jeder sich bietenden Möglichkeit anzupreisen.
Merkst du eigentlich wirklich nicht wie unmöglich du dich benimmst? Dein sinnentleerter Spruch war so nötig wie ein Kropf und absolut unterste Schublade....ich finde dich als Person unmöglich und auch wenn ich dich nicht persönlich kenne, wäre dein Verhalten hier im Forum immer ein Totschlagargument gegen deine Zucht, von anderen Dingen mal abgesehen.
Du solltest dich was schämen, wirklich!

Scotti
04.04.2014, 05:55
Das ist armselig Jeanette.
Lern mal bitte Manieren.

Grazi
04.04.2014, 05:57
Die Dame darf sich in den nächsten Tagen überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, sich für ihre nicht akzeptablen, unsozialen und verletzenden Äußerungen bei coffee zu entschuldigen.

Da sie sich jetzt erst mal nicht mehr zu der Angelegenheit öffentlich äußern kann, wird hier auch nicht mehr öffentlich darüber diskutiert.... auch wenn mir bewusst ist, dass es vielen schwer fällt,weil sich die Gemüter verständlicherweise bei einer derart offen zur Schau gestellten mangelnden Empathie sehr erhitzen.

Gruß, Grazi

coffee
04.04.2014, 06:51
Die Dame darf sich in den nächsten Tagen überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, sich für ihre nicht akzeptablen, unsozialen und verletzenden Äußerungen bei coffee zu entschuldigen.

Da sie sich jetzt erst mal nicht mehr zu der Angelegenheit öffentlich äußern kann, wird hier auch nicht mehr öffentlich darüber diskutiert.... auch wenn mir bewusst ist, dass es vielen schwer fällt,weil sich die Gemüter verständlicherweise bei einer derart offen zur Schau gestellten mangelnden Empathie sehr erhitzen.

Gruß, Grazi

@all: Danke für euer Mitgefühl und aufmunternden Worte!

@bulkess: Du hast recht - niemand sollte meinen Fehler, einen "Hinterhofhund" zu holen, nachmachen - die Tierheime sind voller toller Hunde.

@Grazi: Auf eine Entschuldigung kann ich gut verzichten. Ich möchte dich trotzdem darum bitten die Sperre aufzuheben. Ich möchte nicht daß irgendwer meinetwegen hier gesperrt wird.

bx-junkie
04.04.2014, 07:21
Ich möchte nicht daß irgendwer meinetwegen hier gesperrt wird.

Das ist m.M. nicht geschehen wegen dir sondern weil sie gegen die Forenregel verstossen hat ;)

Grazi
04.04.2014, 09:47
@Grazi: Auf eine Entschuldigung kann ich gut verzichten. Ich möchte dich trotzdem darum bitten die Sperre aufzuheben. Ich möchte nicht daß irgendwer meinetwegen hier gesperrt wird. Hut ab. Du beweist mehr Größe als ich! :ok:

Trotzdem: die moderative Maßnahme bleibt bestehen. Harte Diskussionen, verbale "Schlägereien", das eine oder andere unangemessene Wort sind eine Sache .... zumal viele Kontrahenten sich dann auch berappeln, sich entschuldigen und wieder "gute Freund" miteinander sind... es ist jedoch eine andere Sache, auf jemanden einzutreten, der sich in einer derart schlimmen und traurigen Situation befindet wie du. Das ist ein grober Verstoß gegen die Netikette und wird daher nicht geduldet.

Grüßlies, Grazi

Monty
06.04.2014, 11:38
Ich meide solche Themen üblicherweise wie die Pest, weil ich zuviel mitfühle...
Hier habe ich mich jetzt ganz gebannt von euren langen Weg durch alle 40 Seiten gelesen und möchte euch alles Gute für die Zukunft wünschen.

Einige Worte zur Epilepsie habe ich noch. Die kann grundsätzlich bei jeden Mensch oder Tier plötzlich auftreten und mehr oder weniger schlimm sein. Es gibt viele verschiedene Ursachen dafür, einige davon lassen sich leicht behandeln, z.B. Krampfanfälle wegen Unterzucker oder einer leichten Herzinsuffizienz.
Die Untersuchungen dazu sind nicht schlimm für den Hund und verhältnismäßig kostengünstig.

Der Cane Corso meiner Schwester hatte seine schlimmen epileptischen Anfälle wg. Unterzuckerung und freut sich jetzt (2 Jahre anfallsfrei) über stündliche Futtergaben. Mein Bulli fiel Jan. 2013 das erste mal um, nach Herzdoppler war die Ursache klar, leichte Insuffiziens. Jetzt gibt es morgens 3 Tropfen Weisdorn fürs Herz und gut ist.

Habt Ihr ein Notfallmedikament? (falls der Hund nicht von selbst zu krampfen aufhört)

coffee
06.04.2014, 14:01
Ich meide solche Themen üblicherweise wie die Pest, weil ich zuviel mitfühle...
Hier habe ich mich jetzt ganz gebannt von euren langen Weg durch alle 40 Seiten gelesen und möchte euch alles Gute für die Zukunft wünschen.

Einige Worte zur Epilepsie habe ich noch. Die kann grundsätzlich bei jeden Mensch oder Tier plötzlich auftreten und mehr oder weniger schlimm sein. Es gibt viele verschiedene Ursachen dafür, einige davon lassen sich leicht behandeln, z.B. Krampfanfälle wegen Unterzucker oder einer leichten Herzinsuffizienz.
Die Untersuchungen dazu sind nicht schlimm für den Hund und verhältnismäßig kostengünstig.

Der Cane Corso meiner Schwester hatte seine schlimmen epileptischen Anfälle wg. Unterzuckerung und freut sich jetzt (2 Jahre anfallsfrei) über stündliche Futtergaben. Mein Bulli fiel Jan. 2013 das erste mal um, nach Herzdoppler war die Ursache klar, leichte Insuffiziens. Jetzt gibt es morgens 3 Tropfen Weisdorn fürs Herz und gut ist.

Habt Ihr ein Notfallmedikament? (falls der Hund nicht von selbst zu krampfen aufhört)

Hallo!
Durch den ganzen thread gelesen?! Resekt! :D Ist ein ganz schönes Hoch und Runter meiner Emotionen...

Kannst du mir genaueres zu den Untersuchungen sagen die du hast machen lassen? (Zucker/Herzinsuffizienz)
Blut und Herz sind zwar schon untersucht worden, aber vielleicht hat mein Haustierarzt auch nicht auf alles mögliche getestet...

Ein Notfallmedikament habe ich immer bei mir. Eine Ampulle "Diazepam Desitin", das ich Coffee rektal direkt in den Darm spritzen muss. Meinst du das?

Gruß
Daniel

Scotti
06.04.2014, 17:22
Das Herz sollte von einem Cardiologen untersucht werden, Haustierärzte sind da nicht die Richtigen für.

Monty
06.04.2014, 21:44
Hallo!


Ein Notfallmedikament habe ich immer bei mir. Eine Ampulle "Diazepam Desitin", das ich Coffee rektal direkt in den Darm spritzen muss. Meinst du das?

Gruß
Daniel

Frage deinen Tierarzt ob er auf Zucker gestestet hat, normalerweise ist ein Zuckerwert bei den Blutergebnissen dabei. Ein Tagesprofil sollte event. aber trotzdem gemacht werden, um zu sehen ob der Wert über den Tag stark schwankt oder absinkt.

Das kannst du event. selbst mit einen normalen BZ gerät zuhause messen und gibst die Werte nur an den Doc weiter.

Auf das Herz wurden wir bei einer Blutuntersuchung aufmerksam (spezielle Untersuchung des Blutes , der Name fällt mir nur leider nicht ein). Da diese Untersuchung des Blutes Hinweise zeigte, das "etwas" am Herz sei, wurde bei Momo ein Herzdoppler (Ultraschall des Herzens) gemnacht und brachte eine leichte Klappeninsuffizienz als Diagnose.
Die Untersuchung geht schnell, tut nicht weh und ist finanziell mit ca. 100 Euro tragbar und vor allen sehr aussagekräftig.

Ja, ich meinte Diazepan (Rectolen) als Notfallmedikament.

Seit langer Zeit gibt es in der Humanmedizin, Tavor Expidet.

Dies sind kleine sich schnell lösende Tabletten, die über die Mundschleimhaut wirken. Die gibt es in verschiedenen Stärken wie Diazepan (muss der Doc eben die Dosis umrechnen) Ich finde die sehr viel praktischer, als die Rektolen, weil Sie einfacher mitgenommen werden können. In der Geldbörse oder in der Schlüsselmappe sind sie immer dabei. Und sie sind auch nicht hitzeempfindlich wie die Rektolen. Das ist sehr praktisch im Sommer z.B. am See oder wenn man länger draußen ist.

Die Handhabung finde ich auch einfacher. Einen krampfenden Hund, eine Rektole einzuführen, kann sehr mühsam sein, besonders wenn man vielleicht den Kopf noch schützen/stützen möchte... die Tablette muss nur ausgepackt werden und unter die Zunge oder die Backentasche notfalls auch in die Leftzen geschoben werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lorazepam

ananda
07.04.2014, 04:17
Das Tavor ist sehr gut, ich kenne es von meiner Mama.

Es ist einfach in der Anwendung und wirkt sehr schnell.

Monty
07.04.2014, 06:04
Ich kenne es von meiner Arbeit mit Epileptikern und es ist auch bei Zweibeinern, sehr viel angenehmer, Ihnen nicht erst im Notfall die Hosen runter zu ziehen...

Ananda auch an deine Mama alles Gute...

ananda
07.04.2014, 06:25
Ananda auch an deine Mama alles Gute...

Leider ist meine Mama verstorben, das Tavor war ein Teil ihrer Palliativbehandlung.
Es war ihr und uns eine grosse Hilfe und hat ihr immer schnell Erleichterung gebracht. Auch als sie schon nicht mehr schlucken konnte.

Monty
07.04.2014, 08:04
Das ist traurig, aber gut das deine Mama wenigstens Erleichterung hatte. . Palliativbehandlung ist ein großer Segen und es gibt leider in der BRD noch viel zu wenige Anlaufstellen, bzw. Mediziner die sich darauf spezifiziert haben.

Louis&Coco
07.04.2014, 13:34
@all: Danke für euer Mitgefühl und aufmunternden Worte!

@bulkess: Du hast recht - niemand sollte meinen Fehler, einen "Hinterhofhund" zu holen, nachmachen - die Tierheime sind voller toller Hunde.

@Grazi: Auf eine Entschuldigung kann ich gut verzichten. Ich möchte dich trotzdem darum bitten die Sperre aufzuheben. Ich möchte nicht daß irgendwer meinetwegen hier gesperrt wird.

:ok:


...ich wüsch' euch alles erdenklich Gute! Vorwürfe bringen nun nichts-jedem könnte sowas leider passieren...:( Leider mangelt es heutzutage oft nicht nur Hunden an guten Manieren und Erziehung, sondern auch manchen Mitmenschen...:shake:



...davon abgesehen-man kann auch einen augenscheinlich gesunden Hund haben, der so doof ist alles mögliche in unregelmäßigen Abständen zu verschlucken...und irgendwann zum ungünstigsten Zeitpunkt (Umzug, Fassadenarbeiten, Ausbildungsbeginn, Freitag um 22.00 Uhr,...), muss man ihn dann -definitiv nicht kostengünstig- aufschneiden lassen...;):hmm:
Aber ohne sie wär's nichts...und all das Geld, die Sorgen und den Mehraufwand vergisst man in dem Moment, in dem's ihr wieder besser geht! :)


Alles Gute für die kommende Zeit und toi toi toi, dass ihr ihn endlich gut eingestellt bekommt! :lach3:

Guayota
07.04.2014, 15:33
So, gestern beim TA gewesen und ein langes, offenes Gespräch geführt...
MRT, EEG und was man sonst noch alles machen könnte, werde ich meinem Hund ersparen.
Außer der eventuellen Gewissheit, was genau der Auslöser der Epi ist, hätten die Resultate keinen Nutzen.
Coffee bekommt nun ein weiteres Epi-Medikament zusätzlich und außer Daumen zu drücken, daß diese Kombination nun endlich anschlägt, können wir leider nicht mehr viel machen.

Ich habe von Epilepsie zum Glück keine Ahnung, aber ist es nicht auch hier von deutlichem Nutzen, den Auslöser evt. ausmachen zu können? Könnte man dann nicht besser "einstellen"? Ich weiß nicht, so Symptombehandlungen finde ich persönlich immer...naja...
Ich habe selbst einen Anfall bei einem Menschen gesehen und kann mir in etwa vorstellen, was bei euch zuhause los ist. Also auch den ganz normalen Alltag betreffend.

Ich hoffe sehr, dass der arme Tropf endlich mal Glück hat in seinem bisher so kurzen Leben. Und nimm' dir solche Sprüche nicht zu Herzen. Ich bin mir sicher du bewegst mit dem Thread hier und deiner Ehrlichkeit sehr viel mehr, als vielleicht manche herzlosen Menschen denken (können).

bullkess
07.04.2014, 15:49
Hallo zusammen,
Sperre hin oder her.
Nach solch einer Aktion hebt mich hier nichts mehr an :ok:.
Ich bitte die Administratoren mich zu löschen,in so einem Forum Mitglied zu sein,darauf kann ich gut und gerne verzichten.
Schaut ab und zu mal in den Spiegel !
Letzte Grüße Jeannette

Peppi
07.04.2014, 16:20
Schaut ab und zu mal in den Spiegel !


Inserierst Du da jetzt auch?

:kicher:

Alles Gute weiterhin für die Gesundzucht! :lach4:

Scotti
07.04.2014, 17:24
Ich habe von Epilepsie zum Glück keine Ahnung, aber ist es nicht auch hier von deutlichem Nutzen, den Auslöser evt. ausmachen zu können? Könnte man dann nicht besser "einstellen"? Ich weiß nicht, so Symptombehandlungen finde ich persönlich immer...naja...


Sehe ich genauso.
Wenns z.B. an nem Lebershunt liegt, einem Herzfehler oder einem nicht eingestellten Diabetes mellitus, ist das ohne Behandlung schnell mal tödlich.
Epi ist immer das letzte was überbleibt wenn man nichts findet.
Ich würde auch nicht alles machen was im Bereich des Möglichen liegt und ich kann euch auch gut verstehen, die einfachsten Sachen sollte man aber untersuchen lassen, wie gesagt, Herz z.B. nicht vom Wald und Wiesen Haustierarzt.


Peppi: :ok:

Fassungslos,
Steffi

bx-junkie
07.04.2014, 18:32
Hallo zusammen,
Sperre hin oder her.
Nach solch einer Aktion hebt mich hier nichts mehr an :ok:.
Ich bitte die Administratoren mich zu löschen,in so einem Forum Mitglied zu sein,darauf kann ich gut und gerne verzichten.
Schaut ab und zu mal in den Spiegel !
Letzte Grüße Jeannette

Bye Bye :lach4: Das wurde wirklich Zeit :kicher:

bx-junkie
07.04.2014, 18:32
Inserierst Du da jetzt auch?

:kicher:

Alles Gute weiterhin für die Gesundzucht! :lach4:

:lol: :ok:

KsCaro
07.04.2014, 20:27
Da der Account auf Wunsch gesperrt wurde, bitte ich darum auf weitere Kommentare in Richtung "bullkess" zu verzichten!

coffee
12.05.2014, 11:14
Ich meld mich mal wieder

Es gibt Neuigkeiten.
Die Kombination beider Epi-Mittel scheint Früchte zu tragen!
Seither hat Coffee 3 Anfälle gehabt, die aber alle wesentlich kürzer und milder waren als alle Anfälle davor. Wenn es so bleibt, können wir alle damit sehr gut leben.
Jetzt die weniger schönen. Coffee hat eine dicke, harte Beule unter einem Ohr.
Laut TA ist es im besten Falle ein Abszess. Wenn wir weniger Glück haben ist es ein Tumor. Er bekommt seit Donnerstag ein Antibiotikum, ich kann allerdings noch keine Besserung feststellen... Morgen früh geht es wieder zum TA, dann wissen wir mehr....
Drückt uns die Daumen

Louis&Coco
12.05.2014, 11:28
Ach Mensch...vom Regen in die Traufe...:(

Ich wünsche euch alles Gute und drück' die Daumen! :lach4:

bx-junkie
12.05.2014, 13:10
:( Ihr nehmt echt alles mit...Daumen sind feste gedrückt!!

Grazi
12.05.2014, 16:25
Ach, verdammt...ihr lasst aber auch nix aus. :(

Seufzend, Grazi

coffee
12.05.2014, 18:03
Ja, es ist zum heulen...
gebrochene Rippe, schwere HD und ED, Arthrosen, 8 statt 7 Lendenwirbel, Epilepsie...
und jetzt auch noch das...
Es ist ein Wunder mit wieviel Freude dieser Hund durchs Leben zieht

anna1
12.05.2014, 20:38
Ach je :(

bx-junkie
12.05.2014, 21:15
Es ist ein Wunder mit wieviel Freude dieser Hund durchs Leben zieht

Für den Stinker nicht ;) Da haben sie uns einiges voraus...aber es tut trotzdem weh...wie gesagt Daumen sind feste gedrückt und bitte halte uns auf dem laufenden ja?

Sanny
13.05.2014, 06:52
Der arme hat echt ein riesen Pech im Leben :(
Und ich denke bei der Menge an Problemen und auch Schmerzen ist es wirklich ein Wunder. Viele Hunde geben sich schon bei weniger auf.
Ich drück dir die Daumen, dass du noch lange lange so einen glücklichen Hund hast und ziehe den Hut vor dir, wieviel du für den Knirps machst!

Monty
13.05.2014, 08:06
Ich meld mich mal wieder

Es gibt Neuigkeiten.
Die Kombination beider Epi-Mittel scheint Früchte zu tragen!
Seither hat Coffee 3 Anfälle gehabt, die aber alle wesentlich kürzer und milder waren als alle Anfälle davor. Wenn es so bleibt, können wir alle damit sehr gut leben.
Jetzt die weniger schönen. Coffee hat eine dicke, harte Beule unter einem Ohr.
Laut TA ist es im besten Falle ein Abszess. Wenn wir weniger Glück haben ist es ein Tumor. Er bekommt seit Donnerstag ein Antibiotikum, ich kann allerdings noch keine Besserung feststellen... Morgen früh geht es wieder zum TA, dann wissen wir mehr....
Drückt uns die Daumen

Schön zu lesen, das sich die Anfälle jetzt etwas gebessert haben. Vielöleicht habt ihr das Glück, wen der Medi-Spiegel im Blut hoch genug ist, das die Anfälle ganz ausbleiben. Ich würde es euch wünschen.
Bleibt beim Abszess mal noch gelassen, meist sind dafür Infektionen einer (kleineren) Verletzung die Ursache. Ein Tumor steckt da nicht wirklich oft dahinter.
Trotzdem ist der Mist sehr schmerzhaft und hoffentlich bald verheilt.
Magst du schreiben welche Medis dein Hund gegen die Anfälle bekommt? Viele Epi Medis sind nämlich ursächlich für eine "schlechte" Haut.

coffee
13.05.2014, 11:16
So, gerade vom TA wiedergekommen.
Da das Antibiotikum rein gar nicht gewirkt hat, wurde die Stelle aufgeschnitten und eine Probe fürs Labor entnommen.
Es ist kein Abszess, keine Entzündung - kein Eiter, keine Blutblase, kein Fieber.
Es ist direkt an der / in der Ohrspeicheldrüse. Die Beule ist Hühnerei groß. Nicht schmerzemempfindlich. Spricht also ziemlich viel für einen Tumor. Das einzige was gegen einen Tumor spricht ist die Geschwindigkeit, mit der diese Beule entstanden ist...
Sobald das Resultat aus dem Labor da ist wissen wir mehr...

@Monty: die Namen der Medikamente kann ich dir heute abend nennen - hab ich nicht im Kopf.

Monty
13.05.2014, 12:56
So, gerade vom TA wiedergekommen.
Da das Antibiotikum rein gar nicht gewirkt hat, wurde die Stelle aufgeschnitten und eine Probe fürs Labor entnommen.
Es ist kein Abszess, keine Entzündung - kein Eiter, keine Blutblase, kein Fieber.
Es ist direkt an der / in der Ohrspeicheldrüse. Die Beule ist Hühnerei groß. Nicht schmerzemempfindlich. Spricht also ziemlich viel für einen Tumor. Das einzige was gegen einen Tumor spricht ist die Geschwindigkeit, mit der diese Beule entstanden ist...
Sobald das Resultat aus dem Labor da ist wissen wir mehr...

@Monty: die Namen der Medikamente kann ich dir heute abend nennen - hab ich nicht im Kopf.

Nach den fett markierten von dir, sicher kein Abszess. Ich hatte einfach gehofft, es ist eine Nebenwirkung der Medis.
Ein wenig beruhigen kann ich dich trotzdem noch. Tumor heißt erst einmal "nur" das da etwas wächst, es muss noch lange nicht boshaft sein.
Kopf hoch Ihr schafft das auch noch.

coffee
19.05.2014, 09:23
KEIN TUMOR! KEIN KREBS!

Ich muss jetzt erstmal ne Runde heulen... :-D

bx-junkie
19.05.2014, 09:25
KEIN TUMOR! KEIN KREBS!

Ich muss jetzt erstmal ne Runde heulen... :-D

:ok: Klasse! *Taschentuch rüberreich* ;)

anna1
19.05.2014, 09:34
SUUUUUUUUPIIIII!!! :ok:

Louis&Coco
19.05.2014, 09:36
Puh! Nochmal die Kurve gekriegt...da fällt einem glatt ein Stein vom Herzen! :ok:

Wisst ihr denn was es ist?

Na jedenfalls alles Gute! :lach3:

Peppi
19.05.2014, 10:16
:ok::ok::ok:

Dega
19.05.2014, 10:51
Ich freu mich mit dir! :ok::ok::ok:
Ernsthaft!!!

Sanny
19.05.2014, 11:02
Oh wie toll! Endlich mal ein Kelch, der an euch vorrüber gegangen ist :)
Schließ mich aber an, wisst ihr, was es stattdessen ist?

Grazi
19.05.2014, 11:48
Hapuuuuuh! Ich bin ja so erleichtert!

Sich ganz doll mit euch freuend, Grazi

ananda
19.05.2014, 12:10
Suuuuper:D

Wir freuen uns mit Euch:lach4:.

Monty
19.05.2014, 14:02
Klasse da freut sich jeder richtig mit...

Sari
19.05.2014, 16:57
Super, ich freu mich mit dir.:lach4:

holgi
19.05.2014, 17:47
:ok:

Scotti
19.05.2014, 18:10
Dem Himmel sei dank!

coffee
02.06.2014, 17:35
Also, ereignisreiche Tage liegen hinter uns ...

http://www.bilder-upload.eu/thumb/ae8e7c-1401726171.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=ae8e7c-1401726171.jpg)

Dieser Mini Grashalm ist irgendwie durch die Speichelröhre in die Ohrspeicheldrüse gelangt und hat sich dort so extrem entzündet, daß die Ohrspeicheldrüse heute entfernt werden musste...

Dabei wurden, mehr oder weniger zufällig, auch noch mehrere Grashalme in den Mandeltaschen gefunden, die demnächst auch noch zu einer Entzündung der Mandeln geführt hätten....

Ganz nebenbei wurde im Zuge der OP-Voruntersuchung auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt... Aber die paar Medikamente mehr hauen uns jetzt auch nicht um ...

Leider konnte die Ohrspeicheldrüse nicht zu 100% entfernt werden, da sich das entzündete Gewebe wohl heftig mit den Nervenbahnen verklumpt hat. Wir müssen jetzt hoffen daß sein Körper diese Reste selbständig "entsorgt" ...


Gottseidank habe ich keinen top-gesunden Hund! Dieses permanente Nachdenken und Recherchieren, wie und wo ich denn mein ganzes Geld investieren soll, würde mir schlaflose Nächte bereiten.... :D

ananda
02.06.2014, 17:50
Ochneeeee, gute Besserung.

Ehrlich gesagt habe ich sowas noch nie gehört. Aber einfach kann ja auch jeder.

Tut mir echt leid.

Alles Liebe
Dagmar

Scotti
02.06.2014, 18:53
Ohjeminee.

Monty
02.06.2014, 20:56
verd**** noch mal, ich wünsche euch einfach mal eine "Gute Zeit" und das jetzt mal Schluss ist mit den Krankheiten...

Dega
02.06.2014, 21:20
Da wünsche ich gute Besserung. Denk dran, die SD nach ein paar Wochen nochmal kontrollieren zu lassen, damit ihr die richtige Einstellung findet!
Ich hatte mal eine Hündin, der eine Grasgranne die Scheide hochgerutscht ist und wegen der Widerhaken nicht mehr rauskam - das gab auch eine fette Entzündung und eine Odyssee von TA zu TA, bis das endlich gefunden wurde. Das ist wohl nicht sehr häufig, kann aber fatale Auswirkungen haben.

bx-junkie
03.06.2014, 05:52
Gottseidank habe ich keinen top-gesunden Hund! Dieses permanente Nachdenken und Recherchieren, wie und wo ich denn mein ganzes Geld investieren soll, würde mir schlaflose Nächte bereiten.... :D

;) Schön das du deinen Humor nicht verloren hast...bei dem Stinker brauchste den aber auch...ich drücke jetzt mal feste die Daumen das es nun aber auch gut ist...meine Herren was für ein Drama :schreck:

Sanny
03.06.2014, 09:40
Ach du Kacke! Auf sowas muss man ja erstmal kommen :schreck:
Gute Besserung euch und schnelle Einstellung der SD!

Grazi
03.06.2014, 09:52
Meine Gute...und ich dachte, WIR würden dauernd ins Klo greifen und jeden Sch*** mitnehmen, den Hunde sich so einfallen lassen können! *kopfschüttel*

Ich bin nur froh, dass ihr das jetzt auch noch rausgefunden habt und kann nur hoffen, dass es jetzt langsam mal gut ist.

Daumendrückend, Grzi

coffee
24.07.2014, 07:50
Mal wieder "Hallo" in die Runde rufen... :-)

Coffee geht es soweit ganz gut. Mal abgesehen von der Hitze in den letzten Tagen ist er wieder besser drauf. Spaziergänge länger als 30 Minuten kann man momentan vergessen, selbst bei "kühleren" Temperaturen früh morgens oder spät abends - er hat einfach keinen Spaß daran... (ist ganz klar ein "Winterhund" :-D ) aber in unserem Garten dreht er auf. Gibt scheinbar nichts schöneres für ihn als mit der ganzen Familie im Garten zu sein, 400x in den Pool und wieder raus zu springen, Bälle zu apportieren und Fußball zu spielen... Das Ballspielen aufgrund seiner Gelenke natürlich sehr dosiert, aber ganz will ich ihm das nicht auch noch nehmen...
Die Epilepsie hat in letzter Zeit scheinbar ein Muster bekommen: alle ~3 Wochen kommt ein Tag mit 2 Anfällen, ansonsten ist Ruhe - warum auch immer. Nicht schön, aber wenn´s so bliebe könnten wir gut damit leben.
Momentan gibt´s nur 1 akutes Problem. Die Ohrspeicheldrüse konnte nicht zu 100% entfernt werden, da durch die starke Entzündung das Gewebe wohl "mit den Nerven verpappt" war. Im Normalfall baut der Körper diese Reste wohl selbst ab - natürlich nicht bei meinem Hund ... Das verbliebene Gewebe der Ohrspeicheldrüse produziert immer noch Speichel, der nur sehr langsam "abtransportiert" wird - er hat also permanent eine dicke Beule unterhalb des Ohres....
Laut meiner Tierärztin gibt es wohl 2 Möglichkeiten die einen Versuch lohnen, bevor man da nochmal operativ ran geht:
Laserdusche und therapeutischer Ultraschall ...

Hat irgendwer Erfahrung mit einer oder beiden Methoden?

Gruß

bx-junkie
24.07.2014, 07:56
Leider kann ich zu diesen Methoden nichts sagen, aber will eben anmerken das es mich so freut zu lesen wieviel Lebensfreude dieser Hund hat und wie ihr es ihm so toll wie möglich macht! :ok: :ok:

Für sein akutes Problem wünsche ich ihm baldige vollständige Genesung!

Monty
24.07.2014, 12:23
Therapeutischer Ultraschall hat bei mir selbst nichts gebracht. Bereitet die Beule Schmerzen?

coffee
24.07.2014, 16:26
hi
nein, soweit ich das beurteilen kann stört ihn die Beule nicht. Auch oft gemäßigten Druck zeigt er keine Reaktion.

Grazi
29.07.2014, 23:40
Leider kann ich zu diesen Methoden nichts sagen, aber will eben anmerken das es mich so freut zu lesen wieviel Lebensfreude dieser Hund hat und wie ihr es ihm so toll wie möglich macht! Das sehe ich ganz genauso! :ok:

Grüßlies, Grazi

coffee
25.08.2014, 13:06
Moin!

Da wir mit Coffee ja schlecht fliegen können, ein Urlaub ohne Coffee aber nicht in Frage kommt, haben wir unseren "Sommer"urlaub auf Sylt verbracht.
Richtig Pech mit dem Wetter gehabt - eine Sonnenstunde war Glücksache - aber wir haben uns unseren Spaß nicht nehmen lassen - und Coffee schon mal gar nicht. :kicher:
Waren jeden Tag am Hundestrand - jedes mal wieder ein Erlebnis, jeden erdenklichen Typ von Hund und vor allem Hundehalter zu erleben .... :D

Ein paar Bilder aus Sylt (mit und ohne Coffee) findet ihr hier:

https://www.flickr.com/photos/90939428@N04/sets/72157646786451196/

Tyson
25.08.2014, 13:31
:lach4: Ganz schöne Wellen, tolle Bilder, LG Manuela:lach4:

Alex_
25.08.2014, 15:39
Hallo coffee,

sehr schöne Bilder. Besonders gefallen mir die HDRs und die B/W aufnahmen.

Gruß Alex

Grazi
30.08.2014, 06:56
Jetzt muss ich aber echt mal schimpfen: da macht ihr so schöne Bilder und wir bekommen wir NIEEEEEEEE ( na ja... so gut wie nie) was zu sehen! Schäm dich! :hmm:

Grüßlies, Grazi ;)

coffee
30.08.2014, 11:17
Jetzt muss ich aber echt mal schimpfen: da macht ihr so schöne Bilder und wir bekommen wir NIEEEEEEEE ( na ja... so gut wie nie) was zu sehen! Schäm dich! :hmm:

Grüßlies, Grazi ;)

na gut, was willst du sehen? Coffee? Seine Freunde? Landschaften? :D

Sari
30.08.2014, 11:19
Die Bilder sind wunderschön.

Grazi
30.08.2014, 11:25
na gut, was willst du sehen? Coffee? Seine Freunde? Landschaften? :D Ha! Coffee in allen Lebenslagen ist natürlich mein Favorit!
Die blitzenden Zähnchen sind einfach königlich! :D

Aber Landschaften & Co. sind natürlich auch gern gesehen. Ich wünschte, ich könnte so toll fotografieren und im Nachhinein auch noch so großartig bearbeiten.

Grüßlies, Grazi

coffee
30.08.2014, 11:31
Bearbeitet sind nur die beiden schwarz-weißen.
Sind nur 2 klicks in einer bildbearbeitungs-app - hab auch nie lust auf große Bearbeitung mit photoshop oder lightroom

Grazi
02.09.2014, 10:34
Bearbeitet sind nur die beiden schwarz-weißen.
Sind nur 2 klicks in einer bildbearbeitungs-app - hab auch nie lust auf große Bearbeitung mit photoshop oder lightroom Ich meinte die Flickr-Fotos! ;)

Grüßlies, Grazi

coffee
05.09.2014, 07:44
moin!

nachdem jetzt wieder eine weile relative Ruhe herrschte, abgesehen von einem ganz leichten Anfall im Urlaub auf Sylt, hatte Coffee vorgestern um 4 Uhr morgens innerhalb einer halben Stunde 3 richtig heftige Anfälle...
Hab ihm dann seine 4 Notfallzäpfchen verabreicht, wovon das 4te immer wieder rausflutschen wollte. Mir fiel dann nix anderes ein, als meinen Finger in seinem Hintern zu lassen. Muss ziemlich sonderbar ausgesehen haben wie wir beide so im Wohnzimmer saßen... :D
Er ist dann eingepennt (ich natürlich nicht mehr) und ist nach 2 Stunden aufgestanden, hat seinen Fußball geholt und wollte spielen ....
Ich bewundere den Kerl - wie der das immer wegsteckt ist unglaublich.

Bei jedem Anfall sollen wohl ein paar Hirnwindungen absterben - hat irgendwer Erfahrungen wann, oder wie schnell sich das bemerkbar macht?

bx-junkie
05.09.2014, 09:37
moin!

nachdem jetzt wieder eine weile relative Ruhe herrschte, abgesehen von einem ganz leichten Anfall im Urlaub auf Sylt, hatte Coffee vorgestern um 4 Uhr morgens innerhalb einer halben Stunde 3 richtig heftige Anfälle...
Hab ihm dann seine 4 Notfallzäpfchen verabreicht, wovon das 4te immer wieder rausflutschen wollte. Mir fiel dann nix anderes ein, als meinen Finger in seinem Hintern zu lassen. Muss ziemlich sonderbar ausgesehen haben wie wir beide so im Wohnzimmer saßen... :D
Er ist dann eingepennt (ich natürlich nicht mehr) und ist nach 2 Stunden aufgestanden, hat seinen Fußball geholt und wollte spielen ....
Ich bewundere den Kerl - wie der das immer wegsteckt ist unglaublich.

Bei jedem Anfall sollen wohl ein paar Hirnwindungen absterben - hat irgendwer Erfahrungen wann, oder wie schnell sich das bemerkbar macht?

Erstmal Hut ab vor dir...diese Anfälle sind der Horror für jeden Besitzer...für den Hund weniger, denn der bekommt nichts mit davon. Was mal Probleme machen kann, ist der mehr oder weniger stark ausgeprägte Muskelkater (durch die Verkrampfungen)...und in wie weit sich die abgestorbenen Hirnzellen bemerkbar machen ist unterschiedlich. Die BX eines Freundes hat mit den Anfällen (die anfangs wirklich heftig waren sprich sehr oft) ein Jahr gut umgehen können...danach merkte man ihr die Wesensveränderungen an...sie wurde stiller in sich gekehrt, hat meinen Freund und dessen Kinder und die Frau nicht mehr erkannt, wurde insgesamt sehr anhänglich etc.
Vor 3 Wochen (ca.1Jahr nach den ersten Anfällen) mussten sie die Maus gehen lassen...sie war nach einem Anfall total verschreckt, panisch geradezu und lies sich nicht mehr anfassen (rannte weg und dabei immer vor eine Wand, weil sie nicht verstand das es da nicht weiter ging) usw. Es war grausam und so haben sie Sie gehen lassen...ich denke die Geschwindigkeit mit der sich das bemerkbar macht ist von Hund zu Hund verschieden, und es kommt wohl auch auf die Häufigkeit der Anfälle an...
Ich drücke euch die Daumen das es noch lange gut geht :)

Asco
23.10.2014, 14:10
Hallo Coffee :)

erstmal muss ich gestehen das ich mir nicht den ganzen Thread durch gelesen habe :/ habe versucht anschluss zufinden aber ich schaffe es nicht, meine Augen verwandeln sich immer mehr in Kästchen :)

Ich wollte mich nur dazu äußern da wir einen Kater haben der mittlerweile 2 Jahre alt ist und seit einem Jahr starke Epilepsie hat.
Das Thema ist für jeden Hunde- oder Katzenbesitzer der so ein Tier daheim hat echt schwer, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Wir haben damals keine Kosten und mühen gescheut und haben so ziemlich alles an ihm testen lassen was nur geht - wobei ich IMMER gesagt hab "sollte ich einmal merken das es Filou nicht gut geht oder er einfach nicht mehr möchte erlösen wir ihn!"
Das war immer der schlimmste Satz der aus mir raus kam aber das ist halt so.

Mittlerweile bekommt er (ich hoffe ich werde jetzt nicht gleich in eine Schublade gesteckt) 2x am Tag 4 Tabletten die ihm helfen die Anfälle zu unterdrücken. Bei den ganzen untersuchungen stellte sich leider gar nichts herraus, der TA meinte es ist wie "angeboren" bei ihm, er hat keinen Tumor alle werte passen beim MR ist nichts festgestellt worden und ja.

Es ist immer so schwer einfach das mit zu erleben und zu sehen wir sich DEIN Tier so "verändert" und dann plötzlich wieder "aufwacht" und dich ansieht so quasi "ist irgendwas"
Mir hat mal eine Freundin gesagt (die "leidet" schon seit 5 Jahren an Epilepsie) wenn sie einen Anfall hat dann ist das so als würde sie schlafen und wenn sie aufwacht fühlt sie sich so als wäre sie auf einer unbequemen Couch eingeschlafen.
Und manchmal denke ich mir das bei meinem Kater auch, der schaut dann immer so als würde alles in Ordnung sein, spielt frisst und ist einfach eine ganz normale Katze.

Was uns stark aufgefallen ist, das es bei Filou sehr stark Wetterbedingt ist ob er Anfälle hat bzw. wenn er welche hat wie stark sie sind. Wenn ein Wetter von heut auf morgen von Kalt auf Warm oder Warm auf Kalt rasch umschlägt können wir damit rechnen das er einen bzw. zwei hat.

Am Anfang habe ich (sorry für den Ausdruck) Rotz und Wasser geweint weil ich es nicht wahrhaben wollte und es für mich jedes mal sooo schlimm war wenn er einen Anfall hatte das ich echt nicht mehr weiter wusste. Gott sei Dank hatten wir so einen bzw. haben wir noch so eine leibe TÄ die uns Tag und Nacht zur Seite stand und uns immer ehrlich ihre Meinung sagte, denn nicht einmal meinte sie "wenn das jetzt auch nichts mehr hilft dann tut mir das sehr leid aber es ist besser wenn wir ihn gehen lassen" und wer will sowas denn schon hören..

Naja Coffee ich wollte dir nur einen Tipp geben, schau einfach wie es Coffee geht und ich kann dir nur sagen mit der Zeit kann man ganz gut damit leben und es wird leichter :) wobei ich natürlich nicht weiß wie Hund und Katz sich in der hinsicht ähnlich sind.
Aber ich wünsche euch ganz viel Glück und alles Gute! und glaub mir nie die Hoffnung verlieren und immer Positiv denken dann packt ihr das schon, wie gesagt mein Kater lebt jetzt schon bisschen über einem Jahr mit der Krankheit und es ist immer ein Hoch und ein Tief aber es ist dann einfach sooo schön wenn wir ein Hoch haben und sehen das er einfach eine normale Katze ist und am liebsten nur Schmusen möchte :)

Alles, alles liebe!
Wünscht dir Nici

coffee
12.11.2014, 11:09
Guten Morgen euch allen!

Mal wieder kurz "Hallo" sagen...

Es ist mittlerweile, fast auf den Tag genau, ein Jahr vergangen seit Coffee seinen ersten Anfall hatte...
Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich in diesem Jahr beim unserem TA vor Ort und beim TA in Hannover war, wie oft die Zusammenstellung des Medikamentencocktails geändert wurde, Dosierung des einen Medikamentes rauf, Dosierung des anderen Medikamentes runter.....
Geändert hat sich in der ganzen Zeit so gut wie nichts... Er hat nach wie vor Anfälle - mal ist die Pause zwischen den Anfällen 1 Woche, mal auch schon bis zu 4 Wochen... Gern sind´s auch Clusteranfälle, also 2-3 Anfälle innerhalb weniger Minuten...
Ich kann natürlich nicht sagen wie es ohne Medikamente wäre, aber manchmal hab ich den Verdacht daß diese ganze Behandlungsorgie dem tierärztlichen Portemonnaie wesentlich mehr hilft als meinem Hund....
Laut TA beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung von Epi-Hunden 2,7 Jahre nach Auftreten des ersten Anfalls. Demnach haben wir noch statistische 1,7 Jahre zusammen... Ich freue mich über jeden Tag ...

So, genug gejammert - jetzt zum Positiven:
Coffee ist immer noch der coolste Hund der Welt! :D
Er wird jetzt zum Mann! :kicher: Er ist nicht mehr der Meinung daß absolut jeder Hund der uns begegnet, sein persönliches Spielzeug ist...
Das äußert sich aber ganz anders, als bei meinen beiden Riesenschnauzerdamen, die ich früher hatte... Coffee ist ein leidenschaftlicher "bei Fuß Geher", ohne daß ich ihn dazu auffordern muss. Also ist er so gut wie nie an der Leine. Wenn uns nun ein ebenfalls unangeleinter Hund begegnet, der Coffee gegenüber irgendwie agressiv auftritt, dann geht Coffee auf ihn zu, bleibt kurz vor ihm stehen - und pinkelt ihm dann einen kurzen Strahl vor die Füße. Bisher waren alle Hunde so "perplex", daß die Sache damit erledigt war.
Vielleicht müsste ich das unterbinden, aber es ist das lässigste was ich je gesehen habe und diesen Spaß möchte ich Coffee und mir nur ungern nehmen.... :kicher:

Emmamama
12.11.2014, 11:41
Guten Morgen euch allen!

Coffee ist ein leidenschaftlicher "bei Fuß Geher", ohne daß ich ihn dazu auffordern muss. Also ist er so gut wie nie an der Leine. Wenn uns nun ein ebenfalls unangeleinter Hund begegnet, der Coffee gegenüber irgendwie agressiv auftritt, dann geht Coffee auf ihn zu, bleibt kurz vor ihm stehen - und pinkelt ihm dann einen kurzen Strahl vor die Füße. Bisher waren alle Hunde so "perplex", daß die Sache damit erledigt war.
Vielleicht müsste ich das unterbinden, aber es ist das lässigste was ich je gesehen habe und diesen Spaß möchte ich Coffee und mir nur ungern nehmen.... :kicher:

:ok::ok::ok::ok::ok:
DAS würde ich ihm auch durchgehen lassen - supercool :-)

Und nochmal :ok: für deine Einstellung und dein Engagement zu seinen Anfällen - ich wünsch euch, dass ihr diese bescheuerte Statistik um Jahre knackt ;)

bx-junkie
12.11.2014, 12:21
Schliesse mich zu 100% Heike an! Ich staune immer wieder wie du das zusammen mit Coffee wuppst...egal was man für sch* Steine euch in den Weg legt...Hut ab! :ok:

anna1
12.11.2014, 12:49
Ihr seid ein klasse Team!! :ok:

Sanny
13.11.2014, 11:06
Und nochmal :ok: für deine Einstellung und dein Engagement zu seinen Anfällen - ich wünsch euch, dass ihr diese bescheuerte Statistik um Jahre knackt ;)

Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen :ok:

Pöllchen
15.11.2014, 15:00
Spannender als jedes Buch :D

Habe mich komplett durchgelesen und bin beinah zu Tränen gerührt, was ihr für ein positives Team seid! :ok::ok::ok:
Weiter so!!!

coffee
15.11.2014, 17:37
Vielen Dank euch allen für die netten Kommentare!

@Kerstin: du hast dir den kompletten thread durchgelesen?! Respekt, da hast du aber viel Zeit geopfert...

Irgendwann werde ich ihn vielleicht mal komplett ausdrucken und zu meinen persönlichen
Erinnerungen legen - auch wenn "persönlich" ein komischer Ausdruck für ein Dokument ist das im Internet steht... ;-)

Pöllchen
15.11.2014, 18:39
Ich bin ja nur noch ganz selten hier und dann kann man für ein "spannendes" Thema auch mal zwei Stunden investieren.
Dramatik, Intrigen, Happy-Ends, Kehrtwendungen... :D:D

Drücke euch natürlich auch weiterhin die Daumen, dass ihr alle evt. noch bevorstehende Hürden genau so meistert wie bisher.

Peppi
16.11.2014, 13:19
Ich bin ja nur noch ganz selten hier und dann kann man für ein "spannendes" Thema auch mal zwei Stunden investieren.
Dramatik, Intrigen, Happy-Ends, Kehrtwendungen... :D:D

Das MoFo soll sogar verfilmt werden! :D

Pöllchen
16.11.2014, 13:40
Das MoFo soll sogar verfilmt werden! :D

Großartig :popcorn::D

coffee
22.11.2014, 17:56
So, mal wieder was neues erlebt:
Coffee ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und lässt sich auch von den jetzigen Temperaturen nicht davon abhalten in jedes Gewässer zu springen...
Hab zwar immer die leichte Sorge gehabt dass er mal einen Anfall haben könnte während er im Wasser ist, hab die Wahrscheinlichkeit aber immer als vernachlässigbar gering eingestuft... Bin am Donnerstag eines besseren belehrt worden....
Coffee ist im See, schwimmt, und ist plötzlich weg... Gottseidank stand ich direkt am Ufer, nicht weit von im weg und hatte ihn auch die ganze Zeit im Blick, wusste also wo er war.
Ich also rein, bis über die knie im Wasser und ihn rausgezogen. Am Ufer war er sofort wieder da, sich geschüttelt und Wasser gespuckt. Bin mir noch nicht mal 100%ig sicher ob es wirklich ein epileptischer Anfall oder etwas anderes war, weil er so schnell wieder da war...
Der Rückweg durch den Wald zum Auto war auf jeden Fall ganz schön kalt... :-D

ananda
22.11.2014, 18:01
Oha, was für ein Schreck, zum Glück hast Du so schnell reagieren können. Hoffentlich folgt keine Erkältung.

Alles Liebe
Dagmar

Louis&Coco
23.11.2014, 09:54
:schreck: Ach du meine Güte! Da habt ihr aber nochmal Glück gehabt!

Suzie-Dreibein sichere ich immer mit einer Schleppleine, falls sie doch mal beim Schwimmen schlapp macht...

Grazi
23.11.2014, 11:14
Suzie-Dreibein sichere ich immer mit einer Schleppleine, falls sie doch mal beim Schwimmen schlapp macht... Gute Idee... das wäre für Coffee sicher auch sinnvoll, vor allem nach SO einer Erfahrung! :schreck:

Grüßlies, Grazi

coffee
12.05.2015, 11:13
Guten Morgen!

Ich habe mich hier länger nicht gemeldet, weil es nichts besonderes gab... bis vor ein paar Wochen...
Coffee hat weiterhin im 3 Wochen Rhythmus 1-3 epileptische Anfälle. Ein ewiges hin- und her Ändern der Dosierungen der verschiedenen Präparate hat den kleinen Erfolg gebracht, daß es nun halt 1-3 Anfälle anstatt 3-5 Anfälle sind ...
Motorische Störungen 1-2 Tage nach den Anfällen und, als Nebenwirkung seiner Medikamente, die ersten paar Schritte nach jedem Aufstehen, sind weiterhin vorhanden, aber nicht dramatisch. Auch scheinen die Medikamente sein ohnehin schon extrem ruhiges Wesen noch zusätzlich zu "dämpfen"...
Er wird so langsam "flau im Kopf" - immer öfter reagiert er auf ein Kommando "irritiert" - er guckt mich an, weiß dass ich irgendwas von ihm will, ist sich aber unsicher was ich meine ....
Er wirkt wie ein extrem alter Hund und alle sind immer überrascht zu hören dass er erst ~3 Jahre alt ist.
Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden daß ich ihn sicherlich viel früher werde gehen lassen müssen als es im normalfall nötig wäre, aber ich tue mein bestes ihm die verbliebene Zeit so schön wie möglich zu machen. Er liebt Wasser - jeder Bach, jeder Tümpel, jede Pfütze gehört ihm :D - also versuche ich jeden Tag mit ihm irgendwo ans Wasser zu fahren...
Er ist 7 Tage die Woche 24 Std. am Tag bei mir und ich glaube das ist es was ihm am wichtigsten ist.

So, jetzt aber zu dem neuesten Kapitel in Coffees tragischem Leben...
Letztes Jahr wurde Coffee die Ohrspeicheldrüse entfernt. Ich berichtete darüber. Die Wunde ist schnell verheilt, aber es blieb eine Beule. Dies wurde damit erklärt, daß die Drüse nicht komplett entfernt werden konnte und sie daher wohl noch Speichel produziert. Nicht dramatisch, gestört hat sie ihn auch nicht. Auf eine weitere OP wurde verzichtet, da eine Vollnarkose aufgrund der Epilepsie noch riskanter ist als ohnehin schon...
Nun ist die Beule aber innerhalb von wenigen Tage sehr viel größer geworden - wir also mal wieder nach Hannover: Sofort operieren!
Die Ärzte und ich konnten kaum glauben was in seinem Kopf gefunden wurde...
Eine 8cm lange Drainage!
Nach der OP der Ohrspeicheldrüse im letzten Jahr wurden ihm 2 dieser "Gummischläuche" gelegt, damit Blut und Wundwaser abfließen können. Nach einigen Tagen war eine dieser Drainagen weg.
"Kein Problem. Die Wunde sieht schon super aus. Passiert häufig, daß Hunde sich die selber ziehen" ...
Nur hat er sich die scheinbar nicht gezogen, sondern irgendwie nach innen geschoben ...

Maren&Bruno
12.05.2015, 11:50
Coffee ist aber auch ein echter Pechvogel.

Mit der Epilepsie und den Medikamenten - meine Lotte wurde damals auf ein hornaltes Antiepileptikum eingestellt. Luminal, das ist ein Barbiturat. Bei Menschen ist es kaum mehr in Gebrauch, meine TÄ meinte damals zu mir, dass sie dieses Medikament nehmen wolle, weil Hunde ihrer Erfahrung nach auf modernere Antiepileptika nicht so gut ansprechen würden. Es hat bei Lotte sehr gut geholfen und sie hat sich schnell an die sedierende Wirkung gewöhnt.

Alles Gute für Deinen Schatz, möget ihr noch viele tausend Pfützen und Teiche finden und viel glückliche gemeinsame Zeit.

Maren mit Bruno & Tilla

Sanny
12.05.2015, 14:10
Ufff...ihr habt aber auch immer irgendwas :(

Ich wünsche euch so sehr endlich eine Zeit ohne weitere Probleme!

Nicol
12.05.2015, 15:25
Gute Idee... das wäre für Coffee sicher auch sinnvoll, vor allem nach SO einer Erfahrung! :schreck:

Grüßlies, Grazi

Überschätzt Euch bitte nicht! Vor zwei Jahren ist ein nur 40kg in unserem Badesee untergangen.
Ein durchtrainierter Schwimmer hat versucht, einzugreifen und ihn festzuhalten, konnte sich selbst aber mit ausgekugeltem Schultergelenk nur knapp ans Ufer retten...!
Die einzige realistische Hilfe ist und bleibt eine Schwimmweste!

Grazi
13.05.2015, 04:50
Die Ärzte und ich konnten kaum glauben was in seinem Kopf gefunden wurde...
Eine 8cm lange Drainage! Das darf ja wohl nicht wahr sein! :schreck:

Entsetzt, Grazi

bx-junkie
13.05.2015, 07:59
Die Ärzte und ich konnten kaum glauben was in seinem Kopf gefunden wurde...
Eine 8cm lange Drainage!


Ach du Schande :schreck: Eventuell rühren daher die "epileptische Anfälle" die fingen doch erst danach an oder? Jedenfalls hoffe ich das es dem Jungen nun endlich besser geht und er noch lange bei dir sein darf..Mensch ich bekomme Wutausbrüche wenn ich sowas lese..unfähige TAe braucht kein Mensch :boese1:

Alles Liebe dir und Coffee, den tapfersten Hund den ich "kenne" :knuddel:

coffee
14.05.2015, 05:19
Ach du Schande :schreck: Eventuell rühren daher die "epileptische Anfälle" die fingen doch erst danach an oder? Jedenfalls hoffe ich das es dem Jungen nun endlich besser geht und er noch lange bei dir sein darf..Mensch ich bekomme Wutausbrüche wenn ich sowas lese..unfähige TAe braucht kein Mensch :boese1:

Alles Liebe dir und Coffee, den tapfersten Hund den ich "kenne" :knuddel:

Nein, den Ärzten mache ich da überhaupt keinen Vorwurf - damit kannn doch keiner rechnen...
Die Epilepsie kann damit nichts zu tun haben, die begann lange vorher

coffee
26.09.2015, 10:48
moin!
lange nicht mehr hier gewesen, aber vielleicht interessiert es ja irgendwen:
Coffee lebt immer, entgegen aller Voraussagen immer noch! :-)
Er hat nach wie vor ziemlich exakt alle 3 Wochen 2-4 epileptische Anfälle innerhalb von wenigen Stunden, danach haben wir wieder 3 Wochen Ruhe.. Total seltsam. Es scheint irgendein Zyklus in seinem Kopf/Körper zu sein, für den ich noch keine Erklärung gefunden habe.
Davon abgesehen geht es ihm gut. Die Gelenke machen zu unserer Überraschung auch immer noch keine Probleme.
Im Oktober gehts nach Föhr - da kann er seine Leidenschaft "Brandung bekämpfen" wieder voll ausleben... :-D

Grazi
26.09.2015, 10:56
"Unkraut vergeht nicht!" :p

Nee, im Ernst; ich freue mich unglaublich für euch...selbst wenn sich die Epilepsie anscheinend echt nicht einstellen lässt.:ok:

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
26.09.2015, 12:12
moin!
lange nicht mehr hier gewesen, aber vielleicht interessiert es ja irgendwen:
Coffee lebt immer, entgegen aller Voraussagen immer noch! :-)
Er hat nach wie vor ziemlich exakt alle 3 Wochen 2-4 epileptische Anfälle innerhalb von wenigen Stunden, danach haben wir wieder 3 Wochen Ruhe.. Total seltsam. Es scheint irgendein Zyklus in seinem Kopf/Körper zu sein, für den ich noch keine Erklärung gefunden habe.
Davon abgesehen geht es ihm gut. Die Gelenke machen zu unserer Überraschung auch immer noch keine Probleme.
Im Oktober gehts nach Föhr - da kann er seine Leidenschaft "Brandung bekämpfen" wieder voll ausleben... :-D

Klar interessiert das wen...MICH zum Beispiel :D Ich freue mich zu lesen das sich der Junge seines Lebens freut und ihr ihn so gut es nur eben geht dabei unterstützt :ok: Dann mal schön Urlaub und für Coffee viel Erfolg beim Brandung bekämpfen :love:

Peppi
26.09.2015, 13:34
Er hat nach wie vor ziemlich exakt alle 3 Wochen 2-4 epileptische Anfälle innerhalb von wenigen Stunden, danach haben wir wieder 3 Wochen Ruhe.. Total seltsam. Es scheint irgendein Zyklus in seinem Kopf/Körper zu sein, für den ich noch keine Erklärung gefunden habe.

Vielleicht doch kein Rüde? ;):D

Euch weiterhin alles Gute!!! :lach4:

Dega
28.09.2015, 06:59
So ein tapferes Männlein ...

coffee
29.05.2016, 21:43
Guten Abend!

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder hier und schreibe was in unser "Tagebuch".

Inzwischen haben sich die Abstände der Anfälle weiter verkleinert und Coffee hat alle 12-14 Tage 1-2 Anfälle. Auch die Gelenke machen sich mittlerweile bemerkbar: wenn er längere Zeit liegt hat er beim aufstehen offensichtliche Probleme. Erstmal in Bewegung hat er sehr unterschiedliche Phasen - manchmal hat er nach 15 Minuten Spazieren Schmerzen, manchmal würde er am liebsten mitspielen wenn ich mit sohnemann im Garten Fußball kicke....
Ich fürchte, ich muss mich so langsam mit dem Gedanken vertraut machen dass der Tag X nicht mehr nur "irgendwann in ferner Zukunft" liegt...

Grazi
30.05.2016, 05:54
Es tut mir wirklich schrecklich leid, das zu lesen. :(

Solche Gedanken, die zwangsläufig gerade in den schlechten Phasen kommen, tun unglaublich weh... aber es nutzt ja auch nichts, den Kopf in den Sand zu stecken. *seufz*

Du siehst deinen Coffee tagtäglich, aber ich habe nicht den Eindruck, dass das deinen objektiven Blick auf ihn trübt. Solange der Süße trotz Schmerzen (und Medis) noch Lebensqualität hat und weitermachen will, könnt ihr nur das Beste daraus machen.

Wenn er nicht mehr KANN (und/oder will), wirst du das sicher merken. Und sollte er irgendwann nicht mehr aus einem Anfall rauskommen, habt ihr eh keine andere Wahl.

Ich kann euch nur aus der Ferne viel Kraft wünschen und hoffen, dass Coffee sich vielleicht doch wieder "berappelt" und all deiner Sorgen und Überlegungen zum Trotz weiter am Leben festhält....und damit glücklich und zufrieden ist.

Daumendrückend, Grazi

Emmamama
30.05.2016, 07:57
Ich bin ja nachwievor Vertreter der These: "Die suchen sich ihre Menschen selber aus" :kicher: und da hat dein Coffee mit dir/euch bei seinen vielen Baustellen mit Sicherheit alles richtig gemacht :ok:
Bessere und verständigere Kümmerer, die ihn bei diesem ganzen ******* unterstützen und begleiten, mit allem Zipp und Zapp, hätte er wohl kaum finden können :king:
Von daher bin ich völlig sicher, dass ihr euer Hauptaugenmerk auch auf eurem weiteren gemeinsamen Weg, von dem ich euch wünsche, dass es noch ein möglichst langer und schmerzfreier sein wird, in erster Linie auf sein Wohlbefinden richtet und eure gemeinsame Zeit bestmöglichst geniesst und wenn die Zeit kommt, die richtigen Entscheidungen trefft :)

Scotti
30.05.2016, 08:07
Ich habe mir gerade noch mal alle Seiten durchgelesen, hatte das gar nicht mehr so im Kopf. Auch ich bin der festen Überzeugung dass ihr die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt treffen werdet. Alle Daumen sind gedrückt.