PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Größter CO, den die Welt je gesehen hat!


karol2206
29.11.2011, 13:31
So schaut auch mal diesen Hund an.
Einfach nur unglaublich mit 97 cm Schulterhöhe.

http://rano.org.ua/?action=dog_details&dog_id=22&lang=ru:D

AlHambra
29.11.2011, 13:34
...also draussen hätt ich den glatt für einen Bären gehalten !!!

maja78
29.11.2011, 15:30
:kicher: ja ist schon ein ganzes stück Hund aber grade solch große hunde gefällen mir ja

chrieso
29.11.2011, 15:42
das fell würde mir aufn keks gehen.. der sieht im fellwechsel aus wie ein bison :-)

arko
29.11.2011, 17:41
aber soo selten scheinen solch riesen unter co oder den ko nicht zu sein . auf dhd wird immer mal wieder damit geworben.

BlackCloud
29.11.2011, 20:27
Naja - ich find es nicht ok einen Hund solcher Größe mit so ner - im Gegensatz dazu - kleinen Hündin zu verpaaren - die Arme :(

Guayota
29.11.2011, 20:32
Was hast du denn für ein Avatar? Ist das der sonderbare, fette Bär mit den Turnschuhen aus der Sesamstrasse?
Wie hiess der gleich? Bibo? :gruebel:

Alano-Dennis
29.11.2011, 21:19
Was hast du denn für ein Avatar? Ist das der sonderbare, fette Bär mit den Turnschuhen aus der Sesamstrasse?
Wie hiess der gleich? Bibo? :gruebel:

Samson der Bär :D:D:D:D

Guayota
29.11.2011, 21:26
:idee: Aahhh! Genau! :kicher:

Mickey48
29.11.2011, 21:59
Wenn ich das sehe, verstehe ich, wieso Chrissy (schwarze Neufundländerin) von unseren osteuropäischen Nachbarn mit anerkennendem Respekt und von den ehemaligen Balkan- und Ostflüchtlingen (und jedem, dem sie den Floh ins Ohr setzten) mit annähernd diesem Gesichtsausdruck http://www.smilies.4-user.de/include/Schock/smilie_sh_029.gif (http://www.smilies.4-user.de) bedacht wurde.
So sah die Seite aus, auf der sie schlief.
Erschwerend kam noch hinzu, dass ihre Unterwolle Braun war:
http://rano.org.ua/pics/img_id_221.png

Quelle: http://rano.org.ua/?action=dog_details&dog_id=22&lang=en

thygugri
29.11.2011, 22:16
gott..der würd mir auch gefallen! :love:

aber die verpaarung mutet schon seltsam an..hoffentlich sind die babys nicht so groß..:(

Mickey48
29.11.2011, 23:24
gott..der würd mir auch gefallen! :love:
Das glaube ich dir.
Immer, wenn wir den osteuropäischen Nachbarn erklärten, sie sei ein Neufi, kam ein "Sicher, sicher... ;) "

Peppi
30.11.2011, 10:05
Gigantenzucht ist doch nur Kompensation menschlicher Defizite...

chrieso
30.11.2011, 18:20
also ich hatte auch gedacht das mein mischling grösser werden würde... aber ich bin jetz zufrieden wie er ist.. ist dafür eben sportlicher

thygugri
30.11.2011, 19:23
das glaube ich dir.
Immer, wenn wir den osteuropäischen nachbarn erklärten, sie sei ein neufi, kam ein "sicher, sicher... ;) "

:d:d:d

Lucy
02.12.2011, 09:54
Mich würde mal interessieren wie alt der Rüde ist, wie seine Knochen ausschauen und wie er sich so bewegt und wie ausdauernd er ist!

Hmm zwecks der Verpaarung das ist halt so ne frage, in der freien Natur sagt auch kein Wolf zum anderen:

Ne du du bist mir zu groß, nachher kommen da noch große Baby´s raus.
Oder warum gibt es denn Dackel - Schäfer mischlinge!

Peppi
02.12.2011, 10:01
Ne du du bist mir zu groß, nachher kommen da noch große Baby´s raus.


Da gibt's aber auch keine Schönheitsshows die den Genpool klein machen! Und Inzucht zählt auch zu den seltenen Ausnahmen und nicht zur gängigen Praxis, um Schablonengleiche Individuen am Fließband zu produzieren! ;)

Lucy
02.12.2011, 10:07
Ja aber was hat das mit der größe zu tun?

Peppi
02.12.2011, 10:12
Ja aber was hat das mit der größe zu tun?

Du hast doch mit der Natur angefangen. :unschuldig:

Und da gibt es keinen Mechanismus, der immer nur nach höher, schwerer, breiter selektiert. Das kommt vom Menschen und seinen falschen Ansprüchen. Und die Folgen sind kranke Hunde.

Diese Thematik wurde übrigens mit dem Kassenschlager "King Kong" eindrucksvoll festgehalten!


In der Natur findet auf die Distanz gesehen eine Selektion auf die am meisten dem Lebensraum angepassten Exemplare statt.

Wie Waldi
02.12.2011, 10:37
In der Natur findet auf die Distanz gesehen eine Selektion auf die am meisten dem Lebensraum angepassten Exemplare statt.

Was bei Raubtieren aber nunmal auf die Stärksten (und meist Größten) zutrifft. ;)

Peppi
02.12.2011, 10:53
Was bei Raubtieren aber nunmal auf die Stärksten (und meist Größten) zutrifft. ;)

Ne, das stimmt nicht. :sorry:


[...] „Fit“ oder „Fitness“ beschreibt im Darwinschen Sinne den Grad der Anpassung an die Umwelt (also die adaptive Spezialisierung), oder auch die Reproduktionsfähigkeit trotz geringer Spezialisierung, und nicht die körperliche Stärke und Durchsetzungsfähigkeit im Sinne einer direkten Konkurrenzverdrängung unter Einsatz von Gewalt. D. h. nicht die Art überlebt, die allem trotzt und andere Arten verdrängt, sondern diejenige, welche sich entweder der Umwelt anpasst oder es schafft, sich trotz widriger Umweltbedingungen kontinuierlich zu vermehren." [...]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Survival_of_the_Fittest

Wie Waldi
02.12.2011, 13:17
Ne, das stimmt nicht. :sorry:


[...] und andere Arten verdrängt[...]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Survival_of_the_Fittest

Und innerhalb?

Peppi
02.12.2011, 13:22
Und innerhalb?

Dieser Theorie folgend müssten evolutionstechnisch ja alle Tiere immer größer werden...

Ausschlaggebend ist der Lebensraum und die Verfügbarkeit von Nahrung! Auch für soziale Gefüge und Gruppengrößen.


Stell Dir mal vor die Dachshunde würden immer größer und stärker?

Wer soll dann noch in den Bau? ;)


Und die Dinosaurier... :schreck:

Wie Waldi
02.12.2011, 13:24
War eine ernst gemeinte Frage... von wegen irgendwas im Kopf rumschwirren.

Ich meine die Singvögel zum Beispiel suchen sich... ach lassen wir das ;)

Peppi
02.12.2011, 13:27
War eine ernst gemeinte Frage... von wegen irgendwas im Kopf rumschwirren.


Ich glaub man hat das im Kopf weil das "survival of the fittest" lange mit "dem stärksten" übersetzt wurde.

Ist aber falsch! ;)

Impressum - Datenschutzerklärung