PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Videos: Mantrailing


Grazi
28.11.2011, 14:23
Max hat ja vor kurzem mit dem Mantrailing begonnen und ist nun - nach anfänglichen Startschwierigkeiten - mit Feuereifer bei der Sache. :ok:

Es ist jedesmal eine Freude zu sehen, wie intensiv er am Geruchsartikel schnuppert, wie motiviert er startet, wie er überlegt, sich selbst korrigiert und sogar Passanten offen und neugierig anschaut. Und wenn er dann endlich sein "Opfer" gefunden hat, schlabbert er derart genussvoll an seiner Futtertube, dass er sich anhört wie Schweinchen Dick. :D

Mäx' erstes Trailvideo (http://www.youtube.com/watch?v=U_KH9aARHKg)

Nach dem sonntäglichen Training fällt der kleine Bollerkopf übrigens jedesmal in komatösen (aber hochzufriedenen) Tiefschlaf.

Grüßlies, Grazi

Isis78
28.11.2011, 14:27
Sehr cool :ok:

Natalie
28.11.2011, 14:27
:ok::ok:

Peppi
28.11.2011, 14:55
Coole Sau! ;)

Das Maychen
28.11.2011, 20:00
Immer wieder herrlich die positive Entwicklung von der kleinen Grunzschnute zu verfolgen

Grazi
10.01.2012, 06:38
Hier noch ein Video von letztem Sonntag... da sind einige echt lustige Sequenzen bei. :D

Mäx trailt am Metro-Gelände in Köln-Godorf (http://www.youtube.com/watch?v=SRtkfKteVtQ)

Grüßlies, Grazi
(die quietschende Hummel am Ende des Videos)

Grazi
10.01.2012, 06:50
Für die neuen User sollte vielleicht noch hinzugefügt werden, dass das, was hier so locker und normal aussieht, für all jene, die Mäx' Entwicklung verfolgt haben, der absolute Hammer ist. :ok:

Diese EB hat nicht ohne Grund den Beinamen "Psycho-Mäx". Schon in jungem Alter durch zig Hände gegangen, völlig unerzogen und unausgelastet, mit null Frustrationsgrenze, entwickelte er heftige Verhaltensstörungen. Fremde Menschen, Artgenossen, Autos... all das ist in der Begegnung immer noch mit Vorsicht zu genießen. Beim Trailen jedoch entspannt Mäx.... und kümmert sich nicht um ansonsten kritische Umweltreize. Auch kann er hierbei mit Frustrationen umgehen, ohne in Zwangsverhalten abzurutschen.

Unsere Hoffnung ist, dass durch das Trailen ein Gewöhnungseffekt eintritt und er irgendwann auch in seinem Alltag davon profitiert.

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
10.01.2012, 07:37
Wie geil! Erst schiesst er los wie von der Tarantel gestochen...dann wird geschnuffelt, gepieselt und man lässt sich von Frauchen die Treppe runtertragen (einer meiner persönlichen Highlights :D ) der Blick zu Frauchen :"Und nu?" Gemächliches neben Frauchen latschen um dann plötzlich wieder Gas zu gebe und zielstrebig zum "Opfer" zu gelangen...einfach nur schön :ok:

Sari
10.01.2012, 16:08
Beeindruckend :ok:.

Grazi
11.01.2012, 07:22
man lässt sich von Frauchen die Treppe runtertragen (einer meiner persönlichen Highlights :D ) der Blick zu Frauchen :"Und nu?" Yep...meins auch. :ok:

So zügig Mäx die offene Metalltreppe auch raufgelatscht ist.... runter hat er sich nicht getraut. ;) Danach war er halt so ein bissel raus, aber als Antje demonstrativ weggeguckt hat, hat er sich berappelt und ist langsam weiter....bis er meine Spur wieder gut in die Nase bekommen hat. Dann ging es ab. :D

Es macht echt soooooo einen Spaß,mit dem kleinen Bulldozer zu arbeiten!

Grüßlies, Grazi

Grazi
23.01.2012, 05:39
Das Interesse für's Mantrailing hält sich hier zwar momentan in Grenzen, aber vielleicht finden ja mal wieder Leute ins Forum, die mit ihren Molossern ebenfalls trailen (wollen)... und dann über die Suchfunktion hierher finden. ;)

Hier mal ein Video von letzter Woche: Der Gremlin trailt in Siegburg (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=rzCnhM1U55w)

Mortishas Trail: Trailverlauf Gmaps Pedometer (http://www.gmap-pedometer.com/?r=5258642) Traillänge: ca. 360 m, 6 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Straßenüberquerung, Eichhörnchen- und Katzensichtung.

Jedesmal wenn ich sie so ziehen sehe, freue ich mir ein Loch in den Bauch, dass sie wieder so flott unterwegs ist.... :)

Grazi
23.01.2012, 06:17
Gremlinschwester trailt in Siegburg (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=mbnE6SH3RUc)

Mortishas Trail (siehe vorheriger Beitrag) wurde für Paula etwas verkürzt… was wir uns im Nachhinein betrachtet ruhig hätten sparen können. Die Kleine war so sicher unterwegs, dass sie den Rest locker geschafft hätte!

Paula: http://www.gmap-pedometer.com/?r=5258666 (Trailverlauf Gmpas Pedomter)Traillänge: ca. 260 m, 4 Abzweigungen, Schwierigkeit: Straßenüberquerung

Interessant zu sehen: obwohl die Hunde quasi auf demselben Trail laufen, orientieren sie sich nicht an dem Geruch des anderen Hundes, sondern suchen sich ihren eigenen Weg.

Grüßlies, Grazi

Bibs
23.01.2012, 07:06
:ok::ok: Danke für die Videos Grazie...

Ich find es herrlich zu sehen mit wie viel Spaß die Hunde bei der Sache sind...
Ich hoffe bei uns geht es auch bald wieder los...:)

Grazi
23.01.2012, 07:10
Ui...dann hoffe ich natürlich auf Trailberichte von euch! :lach4:
Btw: Warum pausiert ihr denn zur Zeit? Habe ich mal wieder was verpasst?

Grüßlies, Grazi

Bibs
23.01.2012, 07:14
Ich hoff daß ich es auch mal Schaff jemanden zu animieren keuchend mit der Kamera hinterher zu laufen...:D

Wir haben momentan einfach nur Pause, also nix schlimmes...
Aber es soll diesen Monat schon wieder los gehen...:)
Ich freu mich drauf!

Grazi
23.01.2012, 07:44
Ich hoff daß ich es auch mal Schaff jemanden zu animieren keuchend mit der Kamera hinterher zu laufen...:D Ich stelle nachher noch ein Video von einem Simba-Trail rein.... zum Schlapplachen! Die arme Antje ist auf unebenem Boden quasi blind gelaufen und kam kaum noch hinterher. :kicher:

Wir haben momentan einfach nur Pause, also nix schlimmes...
Aber es soll diesen Monat schon wieder los gehen...:) Winterpause? Ihr Weichspüler! :D

Lachend, Grazi

Bibs
23.01.2012, 08:07
Eher verlängerte Weihnachtsferien...
Wenn man im Januar wieder anfängt kann man ja glaub nicht wirklich von Winterpause sprechen...:D

Ich freu mich auf jeden Fall schon auf dein nächstes Video.:)

Grazi
23.01.2012, 08:10
Vega trailt in Siegburg (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=WK7bjQC9Nmk)

In die Innenstadt rein haben die Hunde in diesem Suchgebiet eigentlich immer Schwierigkeiten und so tat sich auch Vega recht schwer…. leider hört man es nicht, aber sie fiepte an fast allen Abzweigungen und musste schwer überlegen. Als es so überhaupt nicht mehr weiterging, schnallte ich sie um und ging mit ihr an die Stelle zurück, an der sie sich noch sicher gewesen war. Neustart…und dann klappte es endlich!

Trailverlauf Gmaps Pedometer (http://www.gmap-pedometer.com/?r=5258674) Traillänge: ca. 320 m, 6 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Thermik an Fuß eines Berges, Startpunkt auf einem großen Parkplatz, starker Verkehr, 3 Straßenüberquerungen

Grüßlies, Grazi

Das Maychen
23.01.2012, 10:17
Paula mit ihrem Dauerwedeln ist ja niedlich....Lach.... Na dem Einsteiger-WS am WE kann ich es kaum erwarten selbst loszulegen

Grazi
23.01.2012, 10:47
So...hier kommt noch das angedrohte Simba-Video (von gestern): Simba trailt in Niederpleis (http://www.youtube.com/watch?v=J5GRFif278k)

ungefährer Trailverlauf Gmaps Pedometer (http://www.gmap-pedometer.com/?r=5266998), Traillänge ca. 430 / 450 m, 6 Abzweigungen, Schwierigkeiten: starker Wind, schwieriger GA (kontaminierte Zettel), unfähige Hundeführerin (kriegt zuerst die Tüte nicht auf und macht dann noch Knoten in die Leine), zweimaliges Verlassen "offizieller" Wege, Kreuzen offener Fläche (Fussballplatz), freilaufender Hund auf dem Trail.

Was mich hier freut: ich habe noch alte Trailvideos von Simba in genau diesem Wäldchen, in denen ich ihn kaum bändigen konnte, weil er nur jagen wollte. Mittlerweile ist das Trailen für ihn aber wichtiger geworden. ;)

@ Claudia: Jau, das Paulinchen ist total schnuckelig, wie sie da wild wedelnd sucht. Das tut sie auch wirklich nur beim Trailen!

Grüßlies, Grazi

Das Maychen
23.01.2012, 12:08
Wow.... was für eine Strecke, echt toll ! Bin immer noch sehr beeindruckt über so lange Trails und kann mir noch garnicht vorstellen das meine Rakete das auch mal hinbekommt. Hihihi... Es ist aber immer Zeit für ein kleines Pipi am Wegesrand...:D

Grazi
24.01.2012, 07:10
Na ja... so lang ist der Trail eigentlich nicht. Bei einem Asudauertrail von mehreren Kilometern sieht das anders aus...aber das machen wir eher selten. "Gemeinheiten" kann man schließlich auch auf kurzen Trails einbauen. ;)

Wenn wir mal in deiner Richtung trainieren, können wir dir ja Bescheid sagen... vielleicht magst / kannst du dich dann anschließen. Fremde VPs und neue Gegenden sind beim Mantrailing schließlich immer gut.

Grüßlies, Grazi

Grazi
24.01.2012, 07:19
Sodele...und hier kommt noch Mortishas Trail in Niederpleis (http://www.youtube.com/watch?v=NfUnFCM1PYA&feature=g-upl&context=G2139765AUAAAAAAAAAA)

Trailverlauf Gmaps Pedometer (http://www.gmap-pedometer.com/?r=5268234): Traillänge ca. 310 m, 7 Abzweigungen.
Schwierigkeiten: starker Wind, mangelnde Motivation des Hundes (konnte erst durch "Ar***tritt" zum Suchen bewegt werden :D),
1 Scentpool, 2 große Flächen (Basketballplatz und Schulhof), eingeschränktes Laufen aufgrund extrem vieler Scherben auf dem Schulhof

Grüßlies, Grazi

Peppi
24.01.2012, 09:06
Erkennt der Hund eigentlich die Richtung?

Also, wenn er ihn in der Mitte der Fährte aufsetzen würdet, würde er dann automatisch die richtige Richtung finden?

Grazi
24.01.2012, 11:46
"Automatisch" erkennt er das nicht. Er erkennt jedoch das "Alter" einer Spur.
Wenn der Hund erst einmal gelernt hat, dass es darauf ankommt, der frischesten Spur zu folgen, wird er auch mitten auf einem Trail angesetzt in die richtige Richtung laufen.

Grüßlies, Grazi

AlHambra
24.01.2012, 15:55
:ok::ok::ok:

Mila
24.01.2012, 18:03
Ich bin gemeinsam mit einer anderen Nutzerin hier aus dem Forum auch gerade nochmal fleissig auf der Suche nach einem guten, bezahlbaren Mantrailing-Kurs im Umkreis. Habe jetzt schon häufiger gelesen, dass gerade für unsichere und ängstliche Hunde das trailen eine positive Wirkung haben kann, was für uns ein grandioser Nebeneffekt wäre. Ich hoffe wir finden ganz bald was und können bald los legen :-)

Die Videos gucke ich zuhause gleich mal, sitze gerade noch im Zug ;-)

Peppi
25.01.2012, 09:55
"Automatisch" erkennt er das nicht. Er erkennt jedoch das "Alter" einer Spur.
Wenn der Hund erst einmal gelernt hat, dass es darauf ankommt, der frischesten Spur zu folgen, wird er auch mitten auf einem Trail angesetzt in die richtige Richtung laufen.

Grüßlies, Grazi

Ich hatte mich schon gerwundert, warum die Polizeihunde die Spur im Tatort nicht zurückverfolgen konnten! ;)

Grazi
26.01.2012, 05:37
Es gibt tatsächlich Möglichkeiten zur Täterbestimmung mit einem Mantrailer.

So hat Jörg Weiss (selber Polizist, der seit Jahren erfolgreich Einsätze mit seinem Bloodhound läuft) mal in einem Vortrag erzählt, dass ein Täter einen Gegenstand am Tatort verloren hatte. Da man einen Verdacht hinsichtlich der Identität des Täters hatte, wurde sein Hund angefordert.

Watson wurde in einem bestimmten Stadtviertel angesetzt...und suchte sich anhand des GAs die dazu passende Spur. Er führte die Polizei kreuz und quer durch das Viertel....und schließlich bis vor eine Haustür in einem oberen Stockwerk eines Hochhauses.

Jörg war dann doch ziemlich baff, als man ihm daraufhin sagte, dass es sich tatsächlich um die Wohnung der verdächtigten Täters handelte. ;)

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
28.01.2012, 08:02
Schwierigkeiten:mangelnde Motivation des Hundes (konnte erst durch "Ar***tritt" zum Suchen bewegt werden :D),



:lol: :lol: nicht zu übersehen...aber dann... ;):ok:

Mal ne Frage, hält Görk sie nicht zu kurz an der Leine? Ich meine bei den anderen wäre da mehr Spielraum gewesen, oder ist das egal?

Grazi
28.01.2012, 08:08
Idealerweise sollen die Hunde immer so viel Leine wie möglich bekommen, um möglichst unbeeinflusst suchen zu können. Je nach örtlichen Gegebenheiten ist das aber nicht möglich (an Straßen, auf Friedhöfen, in Fußgängerzonen, auf Märkten), um Gefährdungen im Straßenverkehr, Verletzungen des Hundes, "Belästigungen" von Passanten auszuschließen.

In Mortishas Fall musste Görk sie teilweise sehr kurz nehmen, da auf dem Schulgelände (wie so oft :() extrem viele Scherben rumlagen.

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
28.01.2012, 08:15
So...hier kommt noch das angedrohte Simba-Video (von gestern): Simba trailt in Niederpleis (http://www.youtube.com/watch?v=J5GRFif278k)



Meine Herren, was für ein Querfeldeinrennen :schreck: Das Antje da ohne Verletzungen rausgekommen ist...ein paar mal kamen die Bäume doch bedrohlich auf einen zu :D
Das war aber schon eine hohe Schwierigkeitsstufe oder? Aber hat mir total gut gefallen :ok:
Wie ist das eigentlich wenn Simba durch etwas offensichtlich abgelenkt wird und du merkst das...wartest du bis er von selber wieder in der Spur ist, oder greifst du ein?
P.S. Hab ohne Ton geschaut und deswegen weiß ich nicht ob du was gesagt hast oder nicht ;)

bx-junkie
28.01.2012, 08:16
Idealerweise sollen die Hunde immer so viel Leine wie möglich bekommen, um möglichst unbeeinflusst suchen zu können. Je nach örtlichen Gegebenheiten ist das aber nicht möglich (an Straßen, auf Friedhöfen, in Fußgängerzonen, auf Märkten), um Gefährdungen im Straßenverkehr, Verletzungen des Hundes, "Belästigungen" von Passanten auszuschließen.

In Mortishas Fall musste Görk sie teilweise sehr kurz nehmen, da auf dem Schulgelände (wie so oft :() extrem viele Scherben rumlagen.

Grüßlies, Grazi

aah ok, das leuchtet ein :)

Grazi
28.01.2012, 08:26
Meine Herren, was für ein Querfeldeinrennen :schreck: Das Antje da ohne Verletzungen rausgekommen ist...ein paar mal kamen die Bäume doch bedrohlich auf einen zu :D Hey...denkt auch mal bitte jemand an mich? Simba hätte mich ein paar Mal fast gegen einen Baum gedonnert! :D

Das war aber schon eine hohe Schwierigkeitsstufe oder? Yep, das war schon nicht einfach.

Wie ist das eigentlich wenn Simba durch etwas offensichtlich abgelenkt wird und du merkst das...wartest du bis er von selber wieder in der Spur ist, oder greifst du ein? Wenn unsere Hunde ganz offensichtlich mit etwas anderem beschäftigt sind, sagen wir in einem ernsten Tonfall "Arbeiten!". Das reicht normalerweise aus. Muss aber natürlich geübt werden.

An sich versucht man aber schon, den Hund auf dem Trail so selbstständig wie möglich arbeiten zu lassen und nicht (möglicherweise auch noch falsch) zu beeinflussen.

Es gibt Ausbilder, die jegliche Korrektur / Beeinflussung ablehnen: der Hund soll aus seinen eigenen Fehlern lernen. Das kann - wie bei einer mir bekannten Hündin der Fall - dazu führen, dass er unnötige Energie verpulvert und "kilometerweit" in die falsche Richtung läuft. Es hat die Hundeführerin sehr viel Zeit und Arbeit gekostet, das wieder auszubügeln...

Ich suche nachher mal ein altes Video von Simba raus, in dem er in dem obigen Wäldchen trailt bzw. jagt. Da sieht man, dass ich an einem Punkt wirklich "körperlich" eingreifen musste.... später führte er mich immer tiefer in den Wald... da ich mir aber nicht sicher war, ob er noch die VP suchte, folgte ich ihm.

Grüßlies, Grazi

Grazi
28.01.2012, 08:59
Sodele... Video ist hochgeladen: Jagen statt Trailen (http://youtu.be/EZ-LX1ASvAQ)

@ Claudia: Falls du dieses Mal den Ton einschaltest, wirst du hören, dass ich zu dem kleinen Franzosen sogar noch "Simba... non" sage. Das hat sich beim Mantrailing nicht bewährt. Und in diesem Fall erst recht nicht, weil er komplett dicht gemacht hatte.

Man beachte auch das Ende des Trails. Obwohl Simba die VP bereits gesehen hatte, wollte er weiterhin lieber Wildspuren folgen. Ich bin daher einfach stehengeblieben, habe die Leine relativ kurz gehalten und ihn "kreiseln" lassen... da Monsieur ja wusste, was eigentlich von ihm erwartet wurde, hat er sich schließlich erbarmt und die VP angezeigt (so dass wir den Trail "sauber" abschließen konnten).... man sieht aber deutlich, wie entnervt ich war. ;)

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
28.01.2012, 09:33
Sodele... Video ist hochgeladen: Jagen statt Trailen (http://youtu.be/EZ-LX1ASvAQ)

@ Claudia: Falls du dieses Mal den Ton einschaltest, wirst du hören, dass ich zu dem kleinen Franzosen sogar noch "Simba... non" sage. Das hat sich beim Mantrailing nicht bewährt. Und in diesem Fall erst recht nicht, weil er komplett dicht gemacht hatte.

Man beachte auch das Ende des Trails. Obwohl Simba die VP bereits gesehen hatte, wollte er weiterhin lieber Wildspuren folgen. Ich bin daher einfach stehengeblieben, habe die Leine relativ kurz gehalten und ihn "kreiseln" lassen... da Monsieur ja wusste, was eigentlich von ihm erwartet wurde, hat er sich schließlich erbarmt und die VP angezeigt (so dass wir den Trail "sauber" abschließen konnten).... man sieht aber deutlich, wie entnervt ich war. ;)

Grüßlies, Grazi
Diesmal hatte ich Ton an ;)
Oh Mann...das sowas frustrierend ist kann ich total verstehen...allerdings musste ich mit dem Kameramann (ich nehme an es war Görk?) mitlachen...Simba der Sausack hat dich da ganz nett veräppelt zum Schluss...aber sind eben Lebewesen, da kann sowas passieren.

Noch eine doofe Frage, dann hör ich auch auf ;)
1.gibt es eigentlich auch Hunde die die VP nicht finden, und wenn ja...was passiert dann (denn du weißt ja nicht wo sich diese Person befindet und die VP weiß nicht das der Hund sie nicht findet) also gibt es da so Zeitvorgaben bis wann der Hund die VP gefunden haben muß?
Ich meine mich zu erinnern, das die Suche selten mal länger dauerte als 8-10 Minuten, oder?

Grazi
28.01.2012, 11:04
Oh Mann...das sowas frustrierend ist kann ich total verstehen...allerdings musste ich mit dem Kameramann (ich nehme an es war Görk?) mitlachen...Simba der Sausack hat dich da ganz nett veräppelt zum Schluss... Yep, der lachende Kameramann ist mein Göttergatte...und ich muss gestehen, dass ich im Nachhinein auch herzlich mitgelacht habe. :D

Noch eine doofe Frage, dann hör ich auch auf ;) Wie sagt man so schön? "Es gibt keine doofen Fragen...." ;)

1.gibt es eigentlich auch Hunde die die VP nicht finden, und wenn ja...was passiert dann (denn du weißt ja nicht wo sich diese Person befindet und die VP weiß nicht das der Hund sie nicht findet) Der Schwierigkeitsgrad des Trails sollte immer den Fähigkeiten des Hundes angepasst werden, so dass dieser Fall bestenfalls nicht eintritt.

Tatsächlich können aber während eines Trails ungeplante Situationen eintreten (für uns Menschen nicht immer erkenn- und/oder nachvollziehbar), die ein Finden nicht möglich machen.

"Professionelle Rettungshunde" üben regelmäßig, dass eine Spur abbricht... der beste Mantrailer nutzt einem schließlich nicht, wenn er seinem Hundeführer nicht anzeigt, ob und wann eine Spur abbricht.

Im Hobbybereich sehen viele das nicht so eng (ich auch). Sollte die Spur also nicht gewollt abbrechen (weil die VP sich in Bus/Bahn/Auto gesetzt hat und weggefahren ist), dann bricht man den Trail entweder ab (und sagt der VP per Handy oder Funkgerät Bescheid)... oder gibt dem Hund Hilfestellung, damit er den Trail doch noch zu einem "erfolgreichen" Ende bringt.

also gibt es da so Zeitvorgaben bis wann der Hund die VP gefunden haben muß? Bei Prüfungen gibt es Zeitvorgaben. Die liegen - je nach Länge des Trails und AFAIR - bei 30 bis 60 Minuten.

Ich meine mich zu erinnern, das die Suche selten mal länger dauerte als 8-10 Minuten, oder? Echte Einsätze können mehrere Stunden dauern. Das macht dann aber normalerweise kein einzelner Hund, sondern die Hunde einer Staffel wechseln sich ab.

Bei Ausdauertrails kann man auch schon recht lange unterwegs sein.

Im Training ist man schätzungsweise bei 5-10 Minuten dabei.

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
28.01.2012, 11:24
WOW, das ist echt total interessant und ich denke sowas wäre auch was für meine Mäuse...allerdings wüsste ich nicht wo in meiner Nähe was zu finden ist :(
Danke nochmal Grazi für die ausführlichen Erklärungen :knuddel:

P.S. Das mit dem Handy oder Sprechfunk...da hätte ich Dussel ja auch mal allein drauf kommen können :hmm: :schaem:

Diva
28.01.2012, 11:48
Sodele... Video ist hochgeladen: Jagen statt Trailen (http://youtu.be/EZ-LX1ASvAQ)

@ Claudia: Falls du dieses Mal den Ton einschaltest, wirst du hören, dass ich zu dem kleinen Franzosen sogar noch "Simba... non" sage. Das hat sich beim Mantrailing nicht bewährt. Und in diesem Fall erst recht nicht, weil er komplett dicht gemacht hatte.

Man beachte auch das Ende des Trails. Obwohl Simba die VP bereits gesehen hatte, wollte er weiterhin lieber Wildspuren folgen. Ich bin daher einfach stehengeblieben, habe die Leine relativ kurz gehalten und ihn "kreiseln" lassen... da Monsieur ja wusste, was eigentlich von ihm erwartet wurde, hat er sich schließlich erbarmt und die VP angezeigt (so dass wir den Trail "sauber" abschließen konnten).... man sieht aber deutlich, wie entnervt ich war. ;)

Grüßlies, Grazi

Hallo Grazi,

jetzt habe ich mir auch mal dein Video angeschaut und hätte da noch ein paar Fragen:
1. als du gemerkt hast, dass Simba nicht trailt sondern jagt und du ihn das erste mal mit "No" aus dem Wald geholt hast, warum hast du ihm nicht noch einmal den GA präsentiert um ihn daran zu erinnern was er tun soll?
2. Wieso ist deine Leine in so einem Gebiet so kurz?

Wäre toll wenn ich auch einen Kameramann hätte, dann könnte ich dir zeigen, was ich meine.

Liebe Grüße

Karin mit Diva

Grazi
28.01.2012, 12:06
1. als du gemerkt hast, dass Simba nicht trailt sondern jagt und du ihn das erste mal mit "No" aus dem Wald geholt hast, warum hast du ihm nicht noch einmal den GA präsentiert um ihn daran zu erinnern was er tun soll? Der Dicke wusste ganz genau, dass und wen er suchen sollte. Es war ihm nur nicht so wichtig... daran hätte auch ein erneutes Vorhalten des GAs nichts geändert.

Nachdem ich ihn am Wegesrand abgesetzt (und den anderen Hund habe passieren lassen), hatte er sich soweit berappelt, dass es mit einem einfachen Kommando bzw. mit stimmlicher Motivation weitergehen konnte... was Simba auch getan hat... bis er denn im Wald wieder auf Abwege gekommen ist.

2. Wieso ist deine Leine in so einem Gebiet so kurz? Das Video stammt noch aus seiner Anfangszeit. Wir haben damals meist noch full speed gearbeitet und Simba war für mich kaum zu halten. Mit einer kurzen (hier 3 m) Leine war er für mich kontrollierbarer.... allerdings ging das auf Kosten der Lesbarkeit des Hundes und auf eine (durch den Menschen) gestörte "freie" Suche. Wir sind daher wieder auf eine längere Leine umgestiegen.

Sorry... war was kurz, aber ich muss los zur Arbeit!

Grüßlies, Grazi

christlgo
28.01.2012, 15:30
Wirklich toll,es ist ein spaß euch zu zusehen!
mich würd diese arbeit auch sehr interessieren und ich glaub meinem wikinger würd das sehr viel spaß machen!

Diva
28.01.2012, 18:45
Der Dicke wusste ganz genau, dass und wen er suchen sollte. Es war ihm nur nicht so wichtig... daran hätte auch ein erneutes Vorhalten des GAs nichts geändert.

Nachdem ich ihn am Wegesrand abgesetzt (und den anderen Hund habe passieren lassen), hatte er sich soweit berappelt, dass es mit einem einfachen Kommando bzw. mit stimmlicher Motivation weitergehen konnte... was Simba auch getan hat... bis er denn im Wald wieder auf Abwege gekommen ist.

Das Video stammt noch aus seiner Anfangszeit. Wir haben damals meist noch full speed gearbeitet und Simba war für mich kaum zu halten. Mit einer kurzen (hier 3 m) Leine war er für mich kontrollierbarer.... allerdings ging das auf Kosten der Lesbarkeit des Hundes und auf eine (durch den Menschen) gestörte "freie" Suche. Wir sind daher wieder auf eine längere Leine umgestiegen.

Sorry... war was kurz, aber ich muss los zur Arbeit!

Grüßlies, Grazi

Achso, ein Video aus der Anfangszeit. Ja die kurze Leine mußte ich auch öfters mal einsetzten in der Stadt, wegen Verkehr und auch wegem schlechtem Wetter. Es hatte geschneit und war rutschig. Trotz der kurzen Leine flog ich auf die Nase bzw auf mein linkes Knie. Das hat dann ca 1/2 Jahr gedauert, bis die Schmerzen vorbei waren. Genützt hat die kurze Leine also nicht viel. Jetzt nehmen wir immer die lange 20 m Leine und ich bin einfach schneller geworden mit dem Aufwickeln bzw. habe Diva ein Wartesignal gelernt, dass sie zwar anhalten läßt, aber nicht aus ihrer Motivation heraus bringt. Wenn allerdings zuviele Katzen ihren Trail stören, dann muß ich auch zurück und sie noch einmal in die Ruhe zwingen und neu anfangen. Ich bin aber froh, dass sie überhaupt immer noch so viel Spaß an der Arbeit hat mit ihren fast 9 Jahren.

P.S. Kann ich mir mal deinen Kameramann ausleihen? Heute hättet ihr echt viel Spaß gehabt mit der Dampfwalze Diva und der hinterherfliegenden Karin. Die großen Augen der Passantin mit ihrem Kinderwagen waren auch nicht schlecht und gsd ist Brigitte, unsere Zielperson ja standfest und Doggensicher. :tier03:

Grazi
29.01.2012, 05:03
Es hatte geschneit und war rutschig. Trotz der kurzen Leine flog ich auf die Nase bzw auf mein linkes Knie. Das hat dann ca 1/2 Jahr gedauert, bis die Schmerzen vorbei waren. Autsch! Das tut mir allein vom Lesen schon weh. Btw: Ohne Verletzungen geht es fast nie aus... wie haben zur Zeit zwei Hundeführer mit getapten Fingern (Kapselriss). ;)

Jetzt nehmen wir immer die lange 20 m Leine und ich bin einfach schneller geworden mit dem Aufwickeln 20 m empfinde ich als viel zu lang, weil nicht praktikabel. Wir trailen sehr häufig in Wohngebieten, so dass wir die volle Länge eh nicht ausnutzen könnten...und im Wald würden wir uns damit nur um die Bäume wickeln. Weiterhin haben wir einige sehr "triebige" und kräftige Hunde, die mit einer so langen Leine kaum zu halten wären. So hat sich eine Leinenlänge von 5 - 7 m (wie von den meisten RH-Staffeln empfohlen) bewährt.

bzw. habe Diva ein Wartesignal gelernt, dass sie zwar anhalten läßt, aber nicht aus ihrer Motivation heraus bringt. Ein Wartesignal ist tatsächlich sehr wichtig! Straßenüberquerungen z.B. gehen nicht immer dann, wenn der Hund das möchte... da muss man schon mal darauf warten, dass der Verkehr es zulässt.

Vor ein paar Monaten ist mir etwas Saudämliches und vor allem Mordsgefährliches passiert: gestartet wurde ca. 15 m vor einer T-Kreuzung, mit Blick auf eine stark befahrene Hauptstraße. Ich schirre Simba an, wickle die Leine auf, zeige ihm den GA, gebe ihm das Startsignal, er prescht los.... und mir rutscht die Leine aus der Hand! :schreck:

Glücklicherweise hört mein Dicker recht sicher auf sein "Stopp!" und so blieb er augenblicklich stehen. Mir ist aber trotzdem das Herz in die Hose gerutscht...

P.S. Kann ich mir mal deinen Kameramann ausleihen? Wenn ihr nicht ganz so weit weg wärt, würden wir nur zu gerne mal (wieder) mit euch trainieren und dann auch filmen! ;)

Heute hättet ihr echt viel Spaß gehabt mit der Dampfwalze Diva und der hinterherfliegenden Karin. Die großen Augen der Passantin mit ihrem Kinderwagen waren auch nicht schlecht und gsd ist Brigitte, unsere Zielperson ja standfest und Doggensicher. :tier03: Hihi...das klingt guuuut. Die Reaktionen von Passanten sind manchmal wirklich lustig! :)

Grüßlies, Grazi

Peppi
29.01.2012, 07:26
Sodele... Video ist hochgeladen: Jagen statt Trailen (http://youtu.be/EZ-LX1ASvAQ)


:D :ok:

Gute Lache am Ende! ;)

Grazi
22.02.2012, 11:09
Köln-Rodenkirchen, am Ikea. Windstärke 4 (in Böen 5), Traillänge ca. 440 m. Simba hatte so seine Schwierigkeiten, bei Wind und Wetter die VP zu finden, die ganz oben auf einer offenen Metalltreppe kauerte.

Dabei hatte ich die Suche mit sooooooo einem eleganten Start begonnen. :p

Simba trailt zum Ikea-Gebäude (http://www.youtube.com/watch?v=DXqEjVUkk0k)

Grüßlies, Grazi

Grazi
10.05.2012, 04:57
Bonn-Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag Ende April. Ein recht kurzer Trail, dafür aber dank "Dauer-Differenzierung" recht anspruchsvoll.

http://www.gmap-pedometer.com/?r=5453045 , Traillänge knapp 270 m, 5 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Start an Fußgängerampel auf dem Bertha-von-Suttner-Platz (S-Bahn-Haltestelle), Überquerung der großen Kreuzung, in die proppenvolle Fußgängerzone rein, geradeaus bis zum Marktplatz, dort Abbiegung nach rechts, mitten in die Buchhandlung hinein.

Hier noch das Video: Simba trailt am verkaufsoffenen Sonntag durch die Bonner Innenstadt (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3WkSKEw1b0M)

Viel Spaß beim Angucken! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Das Maychen
10.05.2012, 07:18
WoW ! Sehr cool gemeistert das Männlein.

Mila
10.05.2012, 20:01
Boah Grazi, das ist ja der Wahnsinn!!!!
Ich habe mich kürzlich mit Amber auch filmen lassen, das ist echt ne gute Möglichkeit sich selbst und den Hund im Nachhinein nochmal zu beobachten...

Grazi
17.05.2012, 05:59
Yep... Videoanalysen sind klasse! Ich bin total begeistert, dass wir mittlerweile einen Mittrailer dabei haben, der sich extra eine Kamera gekauft hat und fast alle Trails begleitet.

Gerade die unerfahrenen HF, die mit einem erstaunten "Echt? Das habe ich nicht gesehen..." auf die Kommentare und Hinweise ihres Back-Ups reagieren, sehen dann zumindest im Nachhinein die Signale ihres Hundes und bekommen so eine zusätzliche Hilfestellung.

Grüßlies, Grazi

Grazi
17.05.2012, 06:15
So...hier noch ein Streber-Video von Gremlin Paula. :D

Trailverlauf: http://www.gmap-pedometer.com/?r=5464957, 7 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Thermik zwischen den Hochhäusern, offene Flächen, 2 x Verlassen eines regulären Weges ab durch die Büsche, VP saß "unterirdisch" auf einer schmalen Wendeltreppe

Und hier ist das Video: Paula trailt am Bonner Beschaffungsamt (13.5.12) (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=vvoUyxKeciw)

Grüßlies, Grazi

Tyson
17.05.2012, 06:45
:ok: Da habt ihr aber eine optimale Umgebung fürs Suchen! Das hat Paula toll gemacht und das Leckerli war redlich verdient, LG Manuela :ok::lach4:

Grazi
19.05.2012, 07:07
Yep, die Kleine ist echt super! :herz:

Sodele, hier noch ein Video von Vega und mir. Hier seht man, wie man es nicht machen sollte. ;)

Nee, mal im Ernst: keine Ahnung, was da mit mir los war... ich habe immer viel zu spät auf Vegas Signale reagiert und sie so unnötige Energien verpulvern lassen.

http://www.gmap-pedometer.com/?r=5468740 , 6 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Knochen am Wegesrand, Thermik zwischen den Hochhäusern, Tiefgarage samt geschlossener Metalltür.

Hier das Video: Vega ackert (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=VYW5RTWDKOM)

Grüßlies, Grazi

Tyson
19.05.2012, 10:19
:ok: Da hat sie aber wirklich gearbeitet und sich eine Belohnung echt verdient, LG Manuela :ok::lach4:

Schnuck-Schnuck
20.05.2012, 09:51
Trotzdem super gemacht,man hat doch nicht immer einen guten Tag ;). Mensch hab Vega so lange nicht gesehen,das Mäuschen ist ja richtig ergraut. Wie alt ist sie jetzt?

bx-junkie
20.05.2012, 10:08
Trotzdem super gemacht,man hat doch nicht immer einen guten Tag ;).

Sehe ich genauso! Super gemacht ihr 2 :ok:

Cira
04.06.2012, 17:38
Vega hat genauso ein witziges Schwänzchen, wie Cira. :love:

Wusstest Du eigentlich wo die Zielperson verstecket ist?

...

Simone
04.06.2012, 20:32
Das macht die Hunde wirklich toll! :ok:

Cira
05.06.2012, 02:03
Was mich am meisten beeindruckt bei Vega, wie lange sie durchhält, sich durch den Misserfolg nicht aus der Ruhe bringen und immer wieder motivieren lässt, weiter zu suchen.
Das ist schon eine großartige Leistung, finde ich.

Ich glaube Cira hätte mir schon lange einen Vogel gezeigt, mentale Ausdauer ist nicht gerade ihre Stärke.
Außerdem lässt sie sich superleicht ablenken. :(

...

Grazi
05.06.2012, 04:27
@ all: Vielen Dank für das Lob! :lach4:

@ Michele: Vega ist im März 9 Jahre alt geworden. Die Zeit macht leider auch nicht vor meiner Besten halt.... *seufz*

@ Cira: Das Stummelschwänzchen ist wirklich niedlich, vor allem wenn es sachte vor sich hinwackelt. :) Aber es macht durch seine Versteifung natürlich auch Probleme: Vega ist für andere schwerer zu "lesen" und der Kotabsatz ist erschwert.

Ach ja... ich wusste nicht, wo es langgeht. Wenn man den Ton etwas lauter stellt, hört man auch die etwas konfuse Kommunikation zwischen mir, dem Back-Up und dem hinterherlaufenden Trupp. ;)

Mentale Ausdauer ist natürlich Trainingssache. Aber Vega ist eh nicht der Typ, der schnell dicht macht oder nach einer Ablenkung oder notgedrungenen Pause (z.B. an stark befahrenen Kreuzungen) nicht mehr in die Suche zurückfindet.

Als wir die Einfahrt runter sind, sie die erste Tiefgaragen ausgeschlossen hat und weiter geradeaus lief, hört man ein "Knallen", als die Ventilatoren angesprungen sind... Vega fand das ein bissel unheimlich, hat aber brav weitergesucht.

Grüßlies, Grazi

Grazi
05.06.2012, 05:01
Hier noch ein ganz kurzes Video von Mortisha, bei der wir wieder verstärkt an der Motivation arbeiten.

Hier hatte sie wieder richtig Spaß: man sieht es an der halb aufgerichteten und wedelnden Rute.... seit ihrer Querschnittslähmung hängt die nämlich meist nur in einem Halbbogen runter. An Tagen, an denen es ihr körperlich (und psychisch) besser geht, verbessert sich die Motorik sichtlich.

http://www.gmap-pedometer.com/?r=5496931, Traillänge: 120 m, 4 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Start in Tiefgarage, Treppe, offene Fläche, VP steht in einer Telefonzelle

Leider war die Kamerablende nicht ganz unten, aber man kann das Wichtigste sehen. Und die Diskussion zwischen Eheleuten am Anfang sollte man auch besser überhören. ;)

Hier also das Video: Mortisha trailt und findet die VP in einer Telefonzelle (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XPUoSNU10oY)

Musste am Schluss total lachen... mein Mann (der Hundeführer) hat nämlich die Telefonzelle nicht geöffnet und meinte dann, er habe es doch getan... dabei hatte Antje die Tür aufgezogen. Völlig verplant, der Mann. :kicher:

Grüßlies, Grazi

Cira
05.06.2012, 15:50
Wow, das macht Tisha wirklich toll.
Total eifrig bei der Sache, man sieht deutlich wieviel Spass sie dabei hat.



@ Cira: Das Stummelschwänzchen ist wirklich niedlich, vor allem wenn es sachte vor sich hinwackelt. :) Aber es macht durch seine Versteifung natürlich auch Probleme: Vega ist für andere schwerer zu "lesen" und der Kotabsatz ist erschwert.

Das ist natürlich dumm.
Glücklicherweise haben wir das so nicht, Cira kann ihr Stummelknickschwänzchen ziemlich frei bewegen.


Mentale Ausdauer ist natürlich Trainingssache. Aber Vega ist eh nicht der Typ, der schnell dicht macht oder nach einer Ablenkung oder notgedrungenen Pause (z.B. an stark befahrenen Kreuzungen) nicht mehr in die Suche zurückfindet.


Bin mal gespannt, ob sich das bei meiner Trulla auch bessert, wenn wir ZOS machen.
Vllt. haben die Teilnehmer ja auch Lust auf Mantrailing und wir können was auf die Beine stellen.

...

Grazi
16.07.2012, 06:19
Bei unserem letzten Kölntraining (bei dem auch Claudia mit ihren Schnuffels dabei war) wurde gefilmt, bis der Akku leer war. Der Kameramann hat nun aufgerüstet: 32GB Speicher für ca. 8 Std. Video und Wechselakku. :D

Simbas erster Trail:

http://www.gmap-pedometer.com/?r=5562217 , Traillänge: knapp 315 m, 7 Abzweigungen, Schwierigkeiten: zwei Straßenüberquerungen an einer stark befahrenen Kreuzung, Ablenkung durch Obdachlose (die ihn ranlockten), großer Platz, VP befand sich in einem Gebäude.

Leider fehlen auf dem Video sowohl Anfang als auch Ende, doch ist zumindest der Schreckensmoment festgehalten, als Simba – statt die Treppe zu nehmen – über die Burgmauer springen wollte, was beinahe einen Sturz von mehreren Metern zur Folge gehabt hätte! :schreck:

Simba trailt in Köln vom Appellhofplatz zum St. Andreas-Kloster (http://www.youtube.com/watch?v=G0GPatllQTo&feature=player_embedded)

Grüßlies, Grazi

Das Maychen
16.07.2012, 08:01
Oh ja....Simbas kleine Stunteinlage....Ui, da war mal kurzes Luftanhalten angesagt. Aber et hat ja nochmal jut jegangen...Lach....

Konni
16.07.2012, 17:41
Ich habe auch eines...

Gestern musste jemand sehr hart für seine geliebte Frikadelle arbeiten:

Teil I: http://www.youtube.com/watch?v=ym7yd6e-ABg
Teil II: http://www.youtube.com/watch?v=ARR76AWr4u4

Bin sehr stolz auf mein weißes Herzblatt in seinen ersten großen Freiflächen.

Außerdem lag paralell eine 3,5 Stunden alte Spur, die sich nun kurz vor der Straße teilte.

Mila
16.07.2012, 19:00
Hat es einen Grund, dass ihr an durchhängender Leine trailt?

Das Maychen
16.07.2012, 19:26
Ohhh, noch ein trailender weisser Riese. In meinem Team trailt Amigo
http://up.picr.de/11185639fa.jpg

Die durchhängende Leine ist mir auch aufgefallen. Macht er aber schön der Bub:-)

Konni
16.07.2012, 20:03
Hat es einen Grund, dass ihr an durchhängender Leine trailt?

Ja, Budges ist Rückenkrank.

Generell mag ich bei sehr schnell erregbaren Hunden keine vollkommen gespannte Leine. Das ist kontraproduktiv.

Das Maychen
17.07.2012, 07:44
Also wir sehen das auch bei triebigen Hunden ganz und garnicht als kontraprodutiv wenn die Leine stramm ist. Das Tempo kann ich somit doch selbst bestimmen und der Hund merkt die Verbindung zum Halter. Aber gut, jeder hat da unterschiedliche Methoden.

Konni
17.07.2012, 20:33
Also wir sehen das auch bei triebigen Hunden ganz und garnicht als kontraprodutiv wenn die Leine stramm ist.

Ich habe schnell erregbar geschrieben. Das ist doch etwas ganz anderes...

Meine Verbindung hängt ansonsten halt nicht an einer straffen Leine.

Funktioniert definitiv auch so.

Das Maychen
18.07.2012, 07:34
Oh, entschuldige das ich deinen Wortlaut falsch interpretiert habe. Ist aber kein Grund gleich kratzig zu werden :hmm:

Wie ich auch schon schrieb, es gibt scheinbar viele Methoden des Trailens. Jeder so wie er mag

Grazi
29.10.2013, 11:26
Am Sonntag wurde es im Laufe des Training zunehmend stürmischer und nasser. Trotzdem habe ich Vega auf einen verlängerten Anfängertrail (dessen Ende ich nicht kannte) laufen lassen...um zu gucken, wie sie sich schlägt.

Fazit: Gerne hätte Madame es sich einfach gemacht und abgebrochen...aber mit ein bisschen stimmlicher Motivation ist so gutgelaunt weitergehopst. Sprich: ich hatte nicht den Eindruck, sie damit zu "quälen".

Den dritten Scentpool (mit Schwenk über einen Parkplatz) hat sie übrigens komplett ausgelassen, was mich nicht wirklich wundert...die Geruchspartikel dürften da nur noch wie wild rumgewirbelt sein! :schreck:
Am Ton, dem Laub auf der Straße und an meinem zerzausten Aussehen könnt ihr euch eine Vorstellung davon machen, WIE windig es war!

Traillänge: ca. 230 m, 5 Abzweigungen, Schwierigkeit: Sturmböen zwischen Hochhäusern und freien Flächen -> http://www.gmap-pedometer.com/?r=6125447

Vega (10,5 Jahre) trailt unter widrigen Umständen: http://youtu.be/statKxWgMwU

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
29.10.2013, 11:37
...und die Riesenfreude als sie endlich ihr ZO gefunden hat :D Süß die Maus und hat es sehr gut gemacht! :ok:

Dega
29.10.2013, 11:48
Das mit dem Pedometer ist ja eine tolle Idee! :ok:
Gibt es eine App fürs Iphone, die man dafür verwenden kann?

Grazi
11.11.2013, 07:00
Gibt es eine App fürs Iphone, die man dafür verwenden kann? Yep, gibt es...ich glaube, die heißt "Trails".

Grüßlies, Grazi

Grazi
11.11.2013, 07:43
Gestern hat es fast nur geregnet, deshalb zeige ich euch einfach noch ein Video von unserem "Sturmtag". ;)

Diesmal war Simba dran. Auch er bekam einen einen verlängerten Anfängertrail, dessen Ende ich nicht kannte.

Traillänge: knapp 310 m, 4 Abzweigungen, Schwierigkeiten: starker Wind und Regen, Ansatz an stark befahrener Hauptstraße in falscher Richtung, 3 Scentpools, am dritten Scentpool saßen zwei Verleitpersonen, 2 Straßenüberquerungen -> http://www.gmap-pedometer.com?r=6136098

Monsieur hat das aber sehr schön gemacht!
http://youtu.be/YTpTkEa3SBw

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung