PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reisebestimmungen


heder
18.11.2011, 17:49
Hallo zusammen,
weis irgendwer, wie es ausieht, mit den Einreisebestimmungen mit BM nach Frankreich und Spanien?

Habe schon mehrere verschiedenen Aussagen bekommen, aber noch nichts konkretes.

blue
18.11.2011, 18:08
Nach fast 10 Jahren Frankreich und gerade durchwälzen in Spanien meld ich mich mal zu Wort:
Keine Probleme mit der Einreise für ein Bullmastiff,weder in Frankreich,noch in Spanien !
Schön wäre, wenn du FCI-Papiere hast, damit du die Rasse beweisen kannst.
Ist aber nur zur Absicherung....
Maulkorb wäre für Spanien dann auch noch nötig.

Achja, nur um sicherzugehen, da viele Spackos ja auf super Ideen kamen:
Der Hund sollte auch wie ein Bullmastiff aussehen, nicht etwa wie ein Pitbull oder Rottweiler.....

Dega
18.11.2011, 18:12
BM steht in Frankreich nicht auf der Liste, *sofern er Papiere hat*, die vom Staat anerkannt sind, sprich von der FCI sind.
Ohne Papiere kann er der Kategorie 1 (chiens d'attaque) zugeordnet werden. Das bedeutet: Einfuhr verboten, Maulkorb- und Leinenzwang, Zwangskastra.
Hier ist eine Seite, wo das französische Gesetz ganz ausführlich beschrieben steht:
http://www.chien.com/general/legislation/choisissez-pays/france/chiens-dits-dangereux/criteres-obligations.html
Lass sie dir vom Google übersetzen, wenn du kein Französisch kannst.

Spanien weiß ich nicht. Ich glaube, das unterscheidet sich dort von Region zu Region, so ähnlich wie in Deutschland.

Ah ja, weil ich immer mit den Hunden (BX und Goldie) nach Frankreich in den Urlaub fahre, kann ich dir noch sagen, dass ich dort noch nie Probleme hatte. Weder wollte jemand den Stammbaum sehen noch bin ich in irgendeiner Weise kontrolliert worden.

blue
18.11.2011, 18:19
Hier für Frankreich auf deutsch:
http://www.botschaft-frankreich.de/spip.php?article340

Hier für Spanien auf deutsch:
Das königliche Dekret 287/ 2002 vom 22. März 2002, basierend auf dem Gesetz 50/1999 von 1999, sieht ab sofort folgendes vor:


Für große und starke Hunde gelten verschärfte Richtlinien. Für sie braucht man Haltelizenzen.

Kandidaten dafür sind Hunde mit über 20 Kilo Gewicht, einem Halsumfang ab 60 cm oder einer Schulterhöhe von mehr als 50 cm. Außerdem relevant für die Einschätzung: Körperbau, Kopf- und Kiefergröße/-form, Robustheit, Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Charakter und Dominanz.

Automatisch betroffen sind Pit Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Rottweiler, Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Tosa Inu, Akita Inu. Ebenso viele Mischlinge, die eine der Rassen enthalten.


Quelle: Landesweite HVO Spanien -> Thema in der KSG (http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/475-landesweite-hvo-spanien-mit-rasseliste-ab-heute.html)

[Anmerkung Mod: da ich das Zitat leider kürzen musste, ist es wirklich ratsam, dem Link zu folgen und sich die Bestimmungen in Gänze durchzulesen!]

Beide Länder sind nicht an deinem Hund interessiert, sofern es kein Pitbull in Verkleidung ist.....:hmm:
Ansonsten, die Diskussion hatten wir schon in etlichen Treats, such einfach mal ein bisschen und les dich durch !

Grazi
27.11.2011, 13:39
Reiche bitte eine Quelle nach!

Grüßlies, Grazi

blue
27.11.2011, 14:02
Der deutschen Quelle oder des Orginals ?
Der Einfachheitshalber hier die deutsche Quelle, da diese kupiert wurden:
http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/475-landesweite-hvo-spanien-mit-rasseliste-ab-heute.html

maja78
27.11.2011, 15:02
Achja, nur um sicherzugehen, da viele Spackos ja auf super Ideen kamen:
Der Hund sollte auch wie ein Bullmastiff aussehen, nicht etwa wie ein Pitbull oder Rottweiler.....

Wie Bullmastiff aussehen?

Was würde passieren, wenn man mit nen BM ohne FCI-Stammbaum da einreist oder einen Stammbaum von einen Verein der nicht der FCI angehört?

Frage nur interessehalber

Dega
27.11.2011, 15:18
Ich denke, wenn du die Rasse des Hundes nicht zweifelsfrei nachweisen kannst (FCI-Stammbaum) bist du auf den Goodwill der Behörden angewiesen.
Aber wie gesagt, ich fahre öfter mal nach Frankreich und bin noch nie nach dem Stammbaum gefragt worden. Ich habe aber immer ein Exemplar als Kopie im Auto, falls ich denn mal gefragt würde.
Allerdings fahre ich nicht unbedingt dorthin, wo viele Menschen/Touristen sind, sondern ich will meine Ruhe haben, und deshalb treffe ich auch nicht so oft auf irgendwelche Amtsinhaber / Polizisten. Allgemein ist den Leuten dort der Hund aber ziemlich egal - will sagen, negative Erfahrungen habe ich noch keine gemacht.

blue
27.11.2011, 15:53
Sollte der Hund zufällig einem Pitbull ähneln ,keine FCI-Papiere haben und du hast dem Gendarm ans Bein gepinkelt,
wird der Hund eingezogen, bis du seine Abstammung beweisen kannst !
Theoretisch dürfen Hunde der Kat.1 nicht mehr vermittelt werden und sollten im Tierheim verblieiben oder schmerzfrei getötet werden.
Zum Glück machen viele SPA's da nicht mit....es gibt massig Pits aus dem Tierschutz in Frankreich !

Grazi
27.11.2011, 16:20
@Blue: Danke! :lach4: Hab's oben entsprechend geändert.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung