PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erf. Zuhause für BM WILMA (1 Jahr) gesucht


mucklbiene
06.11.2011, 17:04
WILMA, *September 2010

:traurig:Ich bin nun doch entschlossen, Wilma abzugeben.:traurig: Sie ist ein im Grunde ganz toller BM, gesund, sehr menschenbezogen, lernt gerne und schnell, problemlos in Haus und Garten (NICHT mit anderen Hunden!), sehr guter Grundgehorsam. Allerdings ist sie absolut unverträglich mit anderen Hunden (Ausnahme: große, souveräne Rüden, die liebt sie!), verteidigt Ressourcen (auch Wasser) extrem heftig gegen ALLE Artgenossen und beginnt gerade damit, Jagdleidenschaft zu entwickeln.
Nur durch sehr viel konsequentes Training ist es mir gelungen, das Zusammenleben mit meiner kleinen französischen Bulldogge zu ermöglichen, ohne dass wir überraschend heftigste und für sie gefährliche Attacken von Wilma befürchten müssen.
Es besteht also keine „akute Not“, Wilma abzugeben. Warum also dann?
Weil ich mir eingestehen muss, dass mittlerweile wahrscheinlich gar nicht mehr der Hund das vorrangige Problem ist, sondern ich selbst: Durch die vielen, für mich unerwartet aufgetretenen Probleme mit ihr im Zusammenhang mit ihrer Unverträglichkeit mit Artgenossen bin ich einfach nicht mehr in der Lage, in jeder Situation unvoreingenommen, gelassen und entspannt mit Wilma umzugehen, was sie natürlich merkt und wodurch sich unerwünschtes Verhalten noch verstärkt. Sie braucht aber unbedingt (!!) eine souveräne, erfahrene, gelassene Persönlichkeit mit konsequenter Führungsqualität, und wenn ich jemand finde, der dies gewährleisten kann, würde ich sie schwersten Herzens zu ihrem eigenen Besten abgeben.
Bei ernsthaftem Interesse wendet euch bitte an: 0175/1614504, oder schickt mir eine mail an sb@desperate-hausdogs.de.

Grazi
14.11.2011, 08:38
Vermittlung eingestellt!

mucklbiene
14.11.2011, 14:13
WILMA bleibt bei mir oder "Das Wunder mit Wilma"...
Ich habe meiner wundervollen Chain-of-Hope-Wilma Unrecht getan. Sie ist ein toller BM, und die Ursache für ihr Verhalten war ich selbst, ohne zu wissen, warum. Ich war so verzweifelt, dass ich mir keinen Rat mehr wusste und sie abgeben wollte. Doch dann habe ich über das Forum Hilfe bekommen von Sylvia, die eine Schwester von Wilma besitzt und die mir gezeigt hat, dass es nicht am mangelnden oder falschen Training lag, sondern daran, dass ich aus Trauer über den Verlust meiner alten Hündin gar nicht bereit war, Wilma wirklich als meinen Hund anzunehmen. Ich habe sehr viel Gehorsam trainiert und bin sehr rational rangordnungsbezogen mit ihr umgegangen, aber als BM brauchte sie mehr. Als mir das klar wurde, habe ich mein Verhalten ihr gegenüber von Grund auf geändert - und hatte, so unglaubwürdig das klingt, einen völlig anderen Hund! Sie lässt mich nicht mehr aus den Augen, als könne sie ihr Glück nicht fassen, dass Frauchen ENDLICH "normal" geworden ist. Unser Verhältnis ist jetzt klar, wir sind beide glücklich, und von Tag zu Tag wird sie (und werde ich) ruhiger und gelassener. Gestern hat sie mit einem Labbi gespielt, vorgestern mit 2 Settern...Ich kann hier im Forum keinen Roman schreiben, doch eine kleine Erklärung dazu wollte ich dennoch geben. Zum einen, um anderen in einer ähnlichen Situation Mut zu machen, nicht aufzugeben - zum anderen, um noch einmal klarzustellen, dass Chain-of-Hope BM's tolle Hunde sind und nicht für die Fehler ihrer Halter (bewußt oder unbewußt)verantwortlich! Danke nochmal an das Forum, an Graziella und Simone, und ganz besonders an Sylvia - ich werd's dir nie vergessen.
Liebe Grüße sabine und "mucklbiene" Wilma.

bx-junkie
14.11.2011, 15:05
:ok: Freut mich total! Weiterhin alles Gute euch beiden :)

inmemorysky
14.11.2011, 15:17
das freut mich total für euch zwei ,weiterhin alles gut

Peppi
14.11.2011, 15:22
:ok:

bx_paul
14.11.2011, 15:45
GLÜCKWUNSCH, freue mich sehr für euch beide.
Und nicht vergessen Bullmastiffmädchen brauchen sehr, sehr viel Liebe.

Lieben Gruß
Eva

Sanny
14.11.2011, 15:49
Das ist eine schöne Geschichte! Ich drück euch die Daumen, dass es weiterhin so bergauf geht ;)

Simone
14.11.2011, 16:29
Das freut mich, dann wünsche ich Euch für die Zukunft alles Gute! :lach4:

Don Pepone
14.11.2011, 19:36
GLÜCKWUNSCH, freue mich sehr für euch beide.
Und nicht vergessen Bullmastiffmädchen brauchen sehr, sehr viel Liebe.

Lieben Gruß
Eva

Schön sowas zu lesen...
Und das mit der Liebe und BM Mädels trifft so zu!
Je mehr ich meiner kleinen liebe schenke umso besser und einfacher klappt das zusammenleben, Hundebegegnungen und einfach alles - all you need is Love....;)

Ronja
15.11.2011, 08:05
Klasse, ich freue mich wirklich sehr für Euch :ok:
Weiterhin alles Gute :lach3:

Grazi
16.11.2011, 07:35
Du weisst ja.... wir drücken weiterhin die Däumchen und wünschen euch alles Gute! :lach3:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung