PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Lust auf Hundebegegnung?


sina
01.11.2011, 11:37
Manchmal treffen Biene und ich auf unserem Spaziergang einen Boxerrüden, unkastriert, 9 Jahre alt und sehr gehorsam.
Biene hat am Wochenende mit ihm gespielt, wobei mir auffiel das sie zum Schluss immer hinter uns her lief.
Ich dachte sie sei schlapp vom Toben und trödele deshalb so.
Nun trafen wir den Boxer heute wieder.
Eine kurze Begrüssung, etwas zusammen gelaufen und dann war schluss!
Biene blieb zurück ( der Boxer lief weiter), ganz langsam mit zurückgelegten Ohren und schlaffer Rute ging sie hinter uns her.
Sie sah so sehr traurig aus, total lustlos und ich hatte das Gefühl sie will nicht weiter gehen.
Ich ging dann mit ihr alleine weiter und ganz plötzlich wurde aus der eben noch so traurigen Biene wieder mein lustiges Mädel!:)

Ich hatte das Gefühl Biene wolle lieber mit mir alleine gehen und spielen als mit dem Boxer.
Ist es Eifersucht, die enge Bindung zu mir oder sind ihr alle anderen Hunde egal?
Sie war keineswegs aggressiv oder aufgeregt, sie sucht auch keinen Kontakt zu Hunden.
Habt ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht?

Sanny
01.11.2011, 11:52
Bis auf bei den "besten Freunden" meines Hundes habe ich das regelmäßig.
Den einen Tag spielt er mit Freude (!) mit dem Hund und am nächsten Tag ist ihm die Begegnung mit diesem schon zu viel, was er dann mit vollkommenen Desinteresse zeigt.
Genauso wechselt das aber auch zurück.

Manche Leute will ich auch manchmal einfach nicht sehen.
Am nächsten Tag freue ich mich über den Besuch von dieser.
Auch Hunde haben mal Launen ;)

bx-junkie
01.11.2011, 12:30
Hat Vanity auch schon gebracht so eine Nummer...ich habe im Winter beim Spaziergang (da war Vani noch Einzelhund, nachdem unser Rüde kurz nach Gina auch gestorben ist) eine Frau getroffen, die einen Labrador/Doggenmix hat. Charlie ist zu dem Zeitpunkt zwar schon ein großer Hund gewesen, aber immer noch ein echter Kindskopf. Als ich sie traf, wollte ich Vanity etwas gutes tun und hab die Frau gefragt ob wir gemeinsam ein Stück gehen wollen, damit die Hunde spielen können. Gesagt getan...der einzige allerdings der spielen wollte war Charlie...Vani hatte null Bock darauf und hat genauso wie Sina reagiert...also hab ich mich dann wieder ausgeklinkt (was auch leicht war, denn zu diesem Zeitpunkt kam die Tochter auf dem Schlitten, der von einem Trecker gezogen wurde vorbei und wollte Mama für sich :D )
Als wir dann einen anderen Weg alleine gingen, war mit meiner Maus alles wieder bestens :ok:
Meine Vermutung war einfach das sie keine Lust auf spielen hatte, weil der Rüde auch arg wild war und sie lieber mit mir alleine stromerte ;)
So reagiert sie allerdings immer...sie will einfach keinen Kontakt mit anderen Hunden, sie rennt immer nur zu deren Besitzern und macht sich da lieb Kind :D

Vielleicht hatte Sina einfach keinen Bock auf wilde Spiele und war entsprechend erleichtert als ihr wieder alleine unterwegs wart...

Cira
01.11.2011, 13:20
Jup, kennen wir auch.
Es kommt auf den Hund und auf die Stimmung an, ob er freudig oder eher gleichgüliger aufgenommen wird.
I.d.R. die erste Neugierde immer groß und wenn man sich dann begrüßt hat, wird entweder gespielt oder man geht weiter.
Manchmal steht sie auch gleichgültig daneben, wenn ich mit dem anderen HH ein paar Worte austausche oder beschäftigt sich derweil mit was anderem.
Das ist auch ganz normal so, finde ich.

Es gibt immer welche die eine ähnliche Wellenläge haben, mit denen sich gespielt oder sich sonstwie beschäftigt wird, aber eben auch nicht mit jedem.
Muss ja auch nicht.
Mir ist nur wichtig dass man sich toleriert.

...

Nessie
02.11.2011, 08:53
Odin war schon immer eher ein Einzelgänger. Wenn wir spazieren gehen, und treffen Hunde die er kennt und mag, wird er richtig kindisch und freut sich wie verrückt. Ansonsten geht er vielleicht mal schnüffeln, hat aber kein weiteres Interesse. Spielen tut er nur noch selten, und dann nur mit auserwählten.

harlekin68
02.11.2011, 09:10
Die Jungs finden ,abgesprochene, Hundebegegnungen super,doch Shiva hat mal so keine Interesse an andere.Nase an Nase,das war es dann auch, sie findet die Besitzer besser,weil die ja vielleicht ein Ball oder Stock schmeißen könnten.Durch und durch ein Junkie grrr..

Ronja
02.11.2011, 15:01
Ja sowas kenne ich auch. :lach4:

Es gibt Tage da hat Ronja einfach keine Lust auf andere Hunde, noch nicht mal auf ihre "besten" Freunde und geht denen regelrecht aus dem Weg wenn wir zusammen laufen, blüht dann sogar auf wenn sich die Wege trennen und wir alleine sind.
Zu den Besitzern ist Ronja dann aber trotzdem total freudig wie immer.

Dann gibt es wieder Tage wo sie nicht genug bekommen kann und nur am spielen ist.

Und manchmal lässt sie sich sogar mal doch zum spielen überreden, trotz nicht so guter Laune, wenn denn der andere Hund lange genug und intensiv um ihre Aufmerksamkeit buhlt :D

Ich würde mir da keine Gedanken bei machen und mit Eifersucht oder Bindung hat es meiner Meinung nach auch nichts zu tun. :lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung